Lesermeinungen

Lesermeinung zu Die verborgene Seite des Mondes

von Melanie, 14 Jahre aus Niederwerrn

Das Buch ist mein Lieblingsbuch. Ich halte bald in Deutsch ein Referat darüber. Ich habe es schon 2 Mal gelesen und lese es immer gerne und mit spannung. Die Geschichte von Julia und Simon ist so toll;spannend;einzigartig. Die genauen Beschreibungen und die Geschichte der Shoshonen machen es einfach interesant. ich liebe dises Buch. Das offene Ende gibt mir zu denken und ich hoffe es wird villeicht ein 2. Band geben.

viele Grüße und Glückwünsche

Melanie

Lesermeinung zu Indigosommer

von sonja, 15 Jahre Jahre aus Berlin

Hallo,Ich habe mit ihrem Buch “Zweiherz“angefangen…und seit dem bin ich süchtig nach ihren Büchern!!!!!Es ich unglaublich,wie sie es schaffen Geschichte und Kulturen zu vereinen in einem Buch!!!!.Ich finde besonders gelungen,dass man dies mal auch Conrads Sicht auf alle Dinge zu lesen bekommt.Jedes Buch für sich hat eine extra Auszeichnung verdient.
Aber vorallem muss ich sie bitte nicht auf zu hören mit dem schreiben!!!!
LG
Sonja

Lesermeinung zu Libellensommer

von Daniela, 17 Jahre aus Österreich

Das Buch ist das erste, was ich von Antje Babendereder gelesen habe und ich hab es minderstens schon 50 Mal gelesen. jedes al aufs neue zieht mich dieses Buch in den Bann und überrascht mich aufs neue. Ich kann nicht aufhören es zu lesen und dieses Buch wird auch nicht irgendwann langweilig!! Dieses Buch ist nicht nur empfehlenswert sondern ein MUSS!!!! ich liebe dieses Buch über alles!!

Lesermeinung zu Die verborgene Seite des Mondes

von Saskia, 15 Jahre aus Köln

Ich war von Anfang an völlig in diesem Buch gefangen.
Man wird in diese Geschichte hineingeworfen und kommt nicht mehr heraus.
Ich konnte mir alles genau vorstellen, vor allem die Badewanne, die mitten auf dem Hügel und von der aus man die Landschaft sehen konnte.

Mir sind die Tränen gekommen, als die Beiden sich am Ende verabschieden mussten.
Ich habe mir sofort vorgestellt, wie sie sich wiedersehen.

Ich habe außerdem schon “Findet mich die Liebe?” und “Libellensommer” gelesen. =)
Weiter so!
Liebe Grüße und ein großes Kompliment, Saskia

Lesermeinung zu Der Gesang der Orcas

von Lara, 16 Jahre aus Düsseldorf

Ich fand das Buch sehr gut. Es war einfach nur göttlich geschrieben. An manchen Stellen hat es sich ein wenig gezogen( wie ein Kaugummi) Aber wenn dann nur so 5-10 Seiten. Dann hat man sich gedacht: MAn da soll mal was passieren. Und dann ist auch was assiert, dswegen war das nicht ganz so schlimm. Aber demnächst ein klein wenig mehr action. ich lese gerne bücher , wo kein action passier, aber es kann ja auch nicht sein, dass 10 seiten über fast dasselbe geschrieben ist. Aber das ist nur ein klein wenig so geweswen.Sonst war es sehr schön geschrieben. Es hat sehr doll die Gefühle der Hauptperson zur Geltung gebracht. Und ich habe mich sofort in die Hauptfigur verliebt. Ich hogffe sie schreiben weitere Bücher.

Liebe Grüße
Lara

P.S Es kann ja nicht jedes Buch das beste von ihnen sein. Bitte kommentieren sie meine Rezension( wenn das geht) oder schreiben sie bitte eine neue Rezensio, die sih auf meine bezieht. Ich hoffe sie schreiben auch weiterhin so tolle Bücher, damit ich auch wieder neue GUTE Bücher lesen kann

Ich habe alle Jugendbücher gelesen, bis auf Thalita Running Horse und möchte danach auch weiterhin so tolle Bücher lesen. Meine m,utter sagt immer, dass ich ihre Bücher sozusagen verschlinge.

Viel spaß beim schreiben vom nächsten buch

Lesermeinung zu Libellensommer

von Nadine, 16 Jahre aus Ravensburg

Mir hat das Buch Libellensommer sehr gut gefallen da es mich sehr interessiert hat was von Anfang an bis zum Ende mit Jodie passiert..Sehr schönes Buch

Lesermeinung zu Der Gesang der Orcas

von Julia, 14 Jahre aus Langenfeld

Ich fand das Buch einfach super. Es hat viel interessantes über die Kultur der Indianer enthalten, aber durch die Liebe von Sofie und Javid bekam es noch etwas romantisches.

Eine Frage habe ich aber, gibt es die Charaktere und Handlungsorte (Motel) wirklich.

Danke für ein so tolles Buch.
Julia

Lesermeinung zu Talitha Running Horse

von Annika Warken, 11 Jahre aus Honzrath

es ist das schönste und beste buch auf erden

Lesermeinung zu Libellensommer

von Jorina, 16 Jahre aus Deutschland

Entschuldigung, ich hab noch vergessen zu fragen: Können sie nicht eine Fortsetzung dazu schreiben? Was ist denn jetzt mit Jay?

Lesermeinung zu Indigosommer

von Sven, 34 Jahre aus Clausthal-Zellerfeld

Sooooo, wieder eins Deiner Bücher (Indigosommer) gelesen – langsam aber stetig.

Schöne Story. Schön am Buch waren die verschiedenen Spannungsbögen, die nach der Beruhigung der Geschichte, wieder Pepp reingebracht haben.

Sehr gut gefallen, wenn ich es auch beim ersten Mal echt verwirrend fand, haben mir die Wechsel der Erzählerperspektive von Smilla auf Conrad. Es kann eben nur jemand selbst einem anderen seine Gedanken nahe bringen.

Wenn ich auch nicht 100% mit der Art und Weise richtig lag, so konnte ich doch ab der ca. der Hälfte des Buches das Ende vorausahnen. Das war ein wenig schade – aber nicht langweilig.

(So, irgendwo liegt hier noch der angefangene Pfahlschnitzer rum, den ich zugunsten von Indigosommer aus der Hand gelegt hatte. such)

Lesermeinung zu Rain Song

von Daniela S., 13 Jahre aus Ulm

Ein sehr schöner,emotionaler,sehr einfühlsamer Roman den man nicht mehr aus der Hand legen möchte.

Lesermeinung zu Libellensommer

von Stooss Vanessa, 14 Jahre aus Starzach

Ich habe das Buch Libellensommer angefangen zu lesen, bin aber leider noch nicht ganz fertig.
Ich bin allerdings jetzt schon sehr beeindruckt von dieser Geschicht und möchte gar nicht mehr aufhören, zu lesen! Jetzt fehlt mir nur noch das Ende, auf das ich jetzt schon gespannt bin!
So bald ich dieses Buch fertig habe, werde ich mir bestimmt ein anderes Buch aus dieser “Indianer-Reihe” vornehmen, z.B. das Buch Lakota Moon, dass mich schon nach ein paar Sätzen begeistert hat.
V.S.

Lesermeinung zu Der Gesang der Orcas

von Colleen, 16 Jahre

Ich habe diese Buch angefangen, und ich war von anfang an begeistert gewesen. Ich konnte mich so gut in Sofie hineindenken, konnte alles mitfühlen, hab die Landschaft und die Orcas praktisch vor mir gesehen.
Einfach Klasse ! (: nur weiter so.

Lesermeinung zu Julischatten

von Annika, 15 Jahre aus Henstedt-Ulzburg

ich finde julischatten einfach toll! besonders gut gefällt mir, dass man sieht das es nicht nur auf äußeres bzw. in dem fall auf die blindheit ankommt, ob man jemanden gern hat oder nicht. eben wo die liebe hinfällt. :)

Lesermeinung zu Indigosommer

von Paula

Eine Freundin hatte mir dieses Buch empfohle. Ich war zuerst skeptisch ob es mir gefallen, aber schon nach ein paar Seiten war ich völlig gefesselt. DasBuch ist so spannend geschrieben, dass man sich nur schwer losreißen kann. Ich konnte mich auch besonders gut in die Hauptperson Smilla hineinversetzen – was bei Bücher meiner Meinung nach ziemlich wichtig ist. Vor allem erahnt man nicht schon am Anfang, wie es in vielen anderen Büchern der Fall ist, wie die Geschichte ausgehen wird. Insgesamt ein sehr gelungenes Buch, welches einen Ehrenplatz in meinem Bücherregal bekommen wird.

Lesermeinung zu Zweiherz

von Luisa, 12 Jahre aus Mannheim

Ich Liebe ihre Bücher über alles!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! :* :*

Lesermeinung zu Libellensommer

von elli, 13 Jahre aus schleswig-holstein

ich finde libellensommer ist ein klasse buch und ich werde es in der schule vorstellen so das es meine mitschüler auch kennen lernen

Lesermeinung zu Julischatten

von lea, 14 Jahre aus biberach

Ich fand julischatten sehr beeindruckend. mir hat vor allem gefallen, wie das buch aus den verschiedenen sichten erzählt wird. ich hätte mich in sims fall sofort in lukas verliebt. ich finde es in dem buch sehr beeindruckend, wie lukas mit seiner blindheit umgeht. ich habe das buch schon zum zweiten mal gelesen und kann es kaum erwarten, bis das nächste buch von ihnen erscheint.

Lesermeinung zu Indigosommer

von stella, 11 Jahre aus wildeshausen

Das Buch ist einfach fantastisch.
es bringt einen in eine Welt in der amn am liebsten nicht mehr hinaus möchte.Es ist srehr schade ,dass es nur einen teil davon gibt. dieses Buch ist mein absolutes Lieblingsbuch!!

Lesermeinung zu Libellensommer

von Joanna, 12 Jahre aus Zürich

Sehr geehrte Frau Babendererde

Ich habe Ihr Buch gelesen und war eifach fasziniert wie Sie diese Geschichte “Libellensommer” geschrieben haben. Ich wollte gar nicht mehr aufhören zu lesen, und als ich fertig war mit dem Buch wollte ich, dass es noch eine Fortsetztung gab!

Liebe Grüsse von Joanna

Lesermeinung zu Julischatten

von Louise, 14 Jahre aus Leer

Ich war gefesselt von dem Buch!!
Als ich es zu Weihnachten von meiner Mutter geschenkt bekommen habe und sie mir dann auch noch sagte das es ein Indianer-Liebesroman sei, dachte ich mir nur was für eine Sch***e :)) Als ich es dann aber doch notgedrungen anfing zu lesen, konnte ich es nicht mehr zur Seite legen. Bei dem Buch habe ich so ziemlich alle Gefühle gefühlt: ich habe geweint, gelacht, Mitleid empfunden, etc.
Als ich es zuende gelesen hab, habe ich mir sofort Rain Song bestellt und das hab ich auch schon durch :)) Heute habe ich mir alle Titel von Ihnen durhgeschaut und bin am überlegen ob ich “Der Gesang des Orcas”, “Zweiherz”, “Libellensommer”, “Indigosommer” oder “Es gibt einen Ort in uns” bestellen soll:))) LG Louise

Lesermeinung zu Rain Song

von Jennifer Kristina, 19 Jahre aus Nettetal

Mein Fazit zu “Rain Song”:
Bei “Rain Song” handelt es sich um ein Abenteuer, welches den Leser in eine ganz neue Welt entführt. Diese Welt, die Welt der Indianer, ist geprägt durch Misstrauen, Regeln, Vorurteile aber auch Liebe, Mut und Hoffnung. Antje Babendererde schafft es vorallem mit einem überzeugenden Schreibstil, den Leser zu faszinieren und zu bannen, jedoch scheitert sie leider manchmal an der Umsetzung. Trotzdem finde ich, handelt es sich hierbei um eine erfrischende Geschichte, die einen bewegt und auch nachdenklich zurücklässt. Die Geschichten und die Welt der Indianer ist so eng und klein, dass Außenstehende, vorallem Weiße, kaum eine Chance in diesem Kosmos haben. Die Tatsache und die, dass A. Babendererde es schafft, dies dem Leser durch einen Roman zu verdeutlichen, finde ich großartig und überzeugend. Auch wenn dieses Buch, meiner Meinung nach, einen großen Kontrast zu seinen Vorgängern bietet, so bleibe ich doch ein großer Bewunderer und Fan der Autorin, die sich einfach darauf versteht, die Kultur der Indianer in Wort zu fassen.

Den Rest meiner Rezension finden Sie hier:
http://scherbenmond.blogspot.com/2011/05/rezension-rain-song-antje-babendererde.html

Lesermeinung zu Libellensommer

von Ammelie Wirth, 17 Jahre aus Aalen

Eigentlich müsste ich jedes Ihrer Jugenbücher hier auswählen, denn ich habe jedes gelesen und liebe sie. Libellensommer ist mein Lieblingsbuch, vielleicht auch weil ich mich mit der Hauptperson so gut identifizieren kann. Leider ist dieses Buch nicht 500 Seiten dick und endet viel zu schnell. Schreiben Sie bitte noch 1000 weitere solche Geschichten, damit ich alle lesen kann :-)
Liebe Grüße Ammelie

Lesermeinung zu Libellensommer

von hannah, 15 Jahre aus münchen

als ich aus dem krankenhaus kam und eigentlich nichts anderes machen konnte außer fernsehen, wurde mir dieses buch geschenkt! ich habe mich hingesetzt und angefangen zu lese und konnte nicht mehr aufhören, als ich fertig war habe ich es gleich nocheinmal gelesen!! in diese geschichte kann man sich so git hineinversetzen, deshalb lese ich es auch immer öfter wenn mir die realität über den kopf wächst!! ich finde die welt in der jay lebt so faszinierend und die liebe und auch sonst alle gefühle von den beiden sind so greifbar, dass man denkt es würde sich alles im eigenen zimmer abspielen!! mich würde es interessieren ob sie noch einen zweiten teil geplant haben??

Lesermeinung zu Der Gesang der Orcas

von Flavia, 14 Jahre

Ein GENIALES Buch!!!!

Lesermeinung zu Libellensommer

von Nora

Liebe Antje Babendererde

Ich habe das Buch “Libellensommer” gelesen und bin echt begeistert! Die verschiedenen Kulturen, Denkweisen und die Liebe zwischen Jodie und Jay ist genial! Man kann sich alles so bildlich vorstellen und sich direkt in die Person rein versetzen. Das ist das zweite Buch über Indianer und es werden noch mehr. Mich interessieren die verschiedenen Stämme und die andere Kultur einfach riesig!
Ich habe meinen Freunden viel darüber erzählt und ihnen versucht, alles so gut wie es ging zu erzählen. Jetzt träume ich davon, mal in so einem Camp zu übernachten und mir einfach mal alles anzugucken. Ich hoffe das ich das bald machen kann.
Ich würde mich echt freuen, wenn zu dem Buch noch ein zweiter Teil erscheinen würde.Wie alles weitergeht, ob Jodie und Jay zusammen leben.

Viele Grüße, Nora

Lesermeinung zu Zweiherz

von Gisela Rumpp, 42 Jahre aus Tübingen

Liebe Frau Babendererde, ich bin Buchhändlerin bei Gastl in Tübingen und habe Ihr neues Buch am heutigen Sonntag verschlungen. Ich bin sehr froh, daß noch so gute und spannende Jugendbücher geschrieben werden. Ich wünsche Ihnen viele Leser und werde im übrigen mein möglichstes dafür tun, daß Ihre Bücher “unter die Leute kommen.”
Vielen Dank und viele Grüße aus dem Süden

Lesermeinung zu Libellensommer

von sag ich nicht, 12 Jahre aus sag ich nicht

Ich fand das buch super! Es ist jezt einer meiner lieblingsbücher. Es hat mir sehr gut gefallen. Vor allem, das Jodie sich in Jay verliebt. Und das Ende, das Jay nun doch beschloss zu Jodie zu gehen, war auch sehr schön. Sie sind eine hervorragende Autorin und mein Vorbild.

Lesermeinung zu Indigosommer

von Anna, 16 Jahre

Liebe Frau Babendererde,
Ich habe schon viele ihrer Bücher mit großem Vergnügen und Faszination gelesen. Sie haben das Talent, eine wunderschöne Liebesgeschichte mit den Mythen und Kulturen verschiedener Indianerstämme zu einer fesselnden Geschichte zu verweben. Dies ist ihnen in Indigosommer wieder einmal wunderbar gelungen. Ich bewundere ihre Romane sehr, besonders, weil man sich bei jedem Roman immer wieder aufs Neue wünscht, an Stelle der Hauptfigur zu treten, und eine neue Welt zu entdecken. Ich versuche mich im Moment selbst daran, einen Roman zu verfassen, und werde von ihren Büchern sehr inspiriert.

Bewundernde Grüße, Anna

Lesermeinung zu Der Gesang der Orcas

von Nele, 12 Jahre

Das Buch der Gesang der Orcas ist eine spannende und schöne Geschichte, die mich so fesselte, dass ich das Buch erst wieder aus der Hand legen konnte, als ich es durchgelesen hatte. Mich fasziniert es immer wieder wie Antje Babendererde über die Indianer schreibt

Lesermeinung zu Lakota Moon

von Julien Dopp, 14 Jahre aus Hamburg

Lakota Moon ist eines der besten Bücher, die ich je gelesen habe. Man konnte sich richtig in diese Geschichte hineindenken. Man konnte mit Oliver und Tammy mitfühlen – und manchmal auch mit Ryan. Ich habe dieses Buch in einer Nacht, ich glaube es waren so ungefähr 5 Stunden durchgelesen. Ich hoffe, dass es irgendwann auf dieses Buch eine Fortsetzung gibt. Ich fand es super gut! Ihr Julien

Lesermeinung zu Libellensommer

von *Aniela (Tunca) *, 12 Jahre aus *Deutschland *

Ich fand das Buch libellensommer großartig. Es ist eines meiner Lieblingsbücher und habe es schon 7 mal gelesen. Es wird NIE langweilig. Das Ende war auch toll. Sie sind eine hervorragende Autorin und mein Vorbild, denn ich möchte auch Autorin werden. Liebe Grüße

Aniela Tunca

Lesermeinung zu Libellensommer

von Anne, 15 Jahre

Ich habe gerade „Libellensommer“ gelesen und konnte es gar nicht mehr weglegen.
Es ist einfach wahnsinnig fesselnd und romantisch geschrieben. Mich interessieren Bücher über fremde Kulturen, wie die der Indianer sehr.
Die Geschichte von Jay und Jodie hat mich sehr berührt: der Zusammenprall der verschiedenen Kulturen, die langsam heranwachsende Liebe zwischen den beiden, obwohl beide gleichzeitig wussten das ihre Liebe keine Zukunft haben kann! Das Buch regt zum Nachdenken an und ich würde mir eine Fortsetzung zu diesem Buch wüschen, da ich gern wissen würde wie es zwischen den beiden weiter geht.

Liebe Grüße

Lesermeinung zu Libellensommer

von Katja, 14 Jahre aus Herne

Zu diesem Buch kann ich nur sagen WOW. Am anfang wußte ich nicht ob ich es mir hollen sollte, den es war so unscheinbar, doch was ich dan in dem Buch gelesen habe war veselnt. An nur einem Aben hatte ich es schon fertig, weil man es einfach nicht aus der hand legen konnte. Alles hat sich vor meinem Ineremauge so echt angesehen. Wie als ob man zur selben zeit dort gewesen wäre. Ich kann empfehle dieses Buch auf jeden fall weiter, denn so was, muss man einfach lesen. =D

Lesermeinung zu Indigosommer

von Susen, 13 Jahre Jahre

Das Buch ‘Indigosommer’ ist das erste Buch, das ich von Antje Babendererde gelesen habe. Es war einfach genial und ich habe es an zwei Abenden ausgelesen. In der Schule werde ich dieses Buch bald vorstellen. Ich hoffe ich kann meine Mitschüler überzeugen, es auch zu lesen!
Dieses Buch ist einfach klasse!

Lesermeinung zu Die verborgene Seite des Mondes

von Anna Franzen, 18 Jahre aus Veldhausen

Hallo Antje!
Wie jedes ihrer Bücher hat mir auch “Die verborgene Seite des Mondes” sehr gefallen! Allerdings war das Ende traurig und so auch viel zu offen. Wird es denn vielleicht von diesem Buch einen zweiten Teil geben? Oder vielleicht von einem ihrer anderen Bücher? ;) Es würde auf jedenfall auch seinen Platz in meinem Bücherschrank finden!
bis bald und lieben Gruß Anna

Lesermeinung zu Indigosommer

von Zaneta, 16 Jahre aus Hamburg

Antje,
Ich finde Ihre Bücher ausgezeichnet.
Vor allendingen die Bücher Libellensommer und Indigosommer sind Ihnen sehr gelungen!

Ich finde, dass Sie sehr überzeugend schreiben, so dass man sich völlig in die Handlung hineinversetzen kann.
Was mir auch aufgefallen ist, ist dass sie oft schicksalhafte Geschichten schreiben. Meistens wird man mit denn Problemen und den Sorgen, die im Buch angesprochen sind, konfrontiert und ist so zusagen gezwungen,über diese Sachen nachzudenken.Deswegen bin ich auch sehr oft gedanklich abwesend.

Ansonsten hätte ich noch eine Frage:

Wieso werden Ihre Bücher ins Litauische übersetzt und nicht in einer anderen Sprache???

Zaneta

Lesermeinung zu Rain Song

von Hanna Heidrich, 10 Jahre aus Landau ( Pfalz)

Ihr Buch ist spitze!

Lesermeinung zu Libellensommer

von Svenja, 15 Jahre Jahre

ich habe selten so ein gutes buch gelesen! Es ist wirklich eine Liebesgeschichte jenseits aller Klischees und ich habe mich gefreut endlich mal eine gut gelungene Liebensgeschichte zu lesen :) Alle anderen Bücher die ich bisher gelesen habe sind doch alle gleich. Ich bin grade dabei alle Bücher von ihnen zu kaufen, da mich die Welt der Indianer seit “ Indigosommer” Interessiert und ich finde das es mal etwas anderes ist so etwas zu lesen. :) ich freue mich über weitere Bücher. :)
Ganz ganz liebe grüße !
Svenja :)

Lesermeinung zu Indigosommer

von Fähnchen, 18 Jahre

schön.

Lesermeinung zu Talitha Running Horse

von Lily, 15 Jahre

Hallo Frau Babendererde,

zuerst einmal muss ich loswerden, dass Sie eine meiner Lieblingsautoren sind und wunderschöne Bücher schreiben! Bei Ihren Werken ist alles einfach so stimmig und passend. Ich finde es toll, wie Sie Kultur, Alltag und Liebe miteiner verbinden. Auch liebe ich Ihre Naturbeschreibungen, die niemals zu langatmig werden. ;) Vielen Dank, das Sie solch fesselden Bücher schreiben, die einem gleichzeitig auch die einzigartige Kultur der Indianer näher bringen.
Nachdem ich mich durchgerungen habe Talitha Running Horse anzufangen (ich habe Angst vor Pferden, aber bekam das Buch Weihnachten geschenkt) konnte ich das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen. Die Entwicklung von Tally finde ich schön beschrieben und liebe einfach ihre Art. Doch das Ende fand ich sehr abrupt: das auf einmal Neil UND Leo sich in sie verliebt haben […] Ich persönlich fand Neil nicht so mitreißend und konnte Tally nicht ganz verstehen, wie sie ihn, über Jahre hinweg, immer noch so lieben konnte (musste wohl wahre Liebe sein). Trotz der eindeutigen Beziehung zwischen Suzy und Neil sagt er, dass es nichts bedeutendes war […] Und auch mit seiner Liebeserklärung am Ende war ich nicht recht zufrieden: ?Ich liebe dich … und sollte es jemals anders sein, dann werde ich es dir sagen.? Das klingt so sehr endlich. Doch im Ganzen ist das Buch wieder atemberaubend schön! Die ganzen Nebencharakter sind so bunt und lebendig beschrieben, wenn Sie verstehen, was ich meine. :)

Und dass Sie das Ende Ihrer Bücher immer relativ offen lasse, finde ich sehr okay. So hat man noch für die eigene Phantasie platz ;)
Mit ganz lieben Grüßen, Lily.

Lesermeinung zu Rain Song

von lissi *, 12 Jahre aus *deutschland

ich persönlich finde das buch einfach fesselnd. da ich auch sonst sehr viel lese , finde ich es sehr ansprechent das sie aus unterschiedlichen sichten geschrieben haben . man wird sehr in die geschichte eingebunden, und am ende wird man richtig geschockt .
ich finde das buch einfach entfehlenswehrt . meiner meinung nach haben sie wundervoll einen erstklassigen roman geschrieben .
weiter so !!! = )

Lesermeinung zu Talitha Running Horse

von Jasmine Reich, 14 Jahre aus Kißlegg, Allgäu

HAllo,
Das Buch Talitha Running Horse ist eines der besten Bücher die in meinem Bücherregal einen Platz gefunden haben. :)) Weiter soo!!
Ich liebe Pferde und reite selber seit über 10 Jahren aud Leidenschaft gerne. INdianer interriesierten mich schon immer.
Ich finde es fazinierend wie Antje die Gefühle und die Situationen in ihren Büchern verarbeitet.
Ich bin zwar erst 14, aber ich versuche gerade selber einen Roman zu schreiben, in dem es sich um eine sehr spezielle dreht.
Lg Jasmine
Mach weiter so Antje :)

Lesermeinung zu Rain Song

von Lena, 15 Jahre aus *Rosenheim *

Nachdem ich den “Pfahlschnitzer” gelesen habe und absolut begeistert von ihm war, habe ich mich gefragt, wie es sein kann, dass so ein gutes Buch nicht mehr verlegt wird und habe das auch in einer Lesermeinung geschrieben. Daher freue ich mich gleich doppelt, dass dieses Buch, nun unter einem anderen Titel, wieder erschienen ist! Es ist eines meiner meist geschätzten Bücher. Die Geschichte ist so fesselnd und irgendwie unendlich traurig, dass sie einen völlig in ihren Bann zieht. Man beginnt, mit den Personen zu fühlen und mitzufiebern und wird von dem Ende doch ziemlich geschockt, wie ich finde. Auch wenn man es schon öfters gelesen hat. Es ist eine faszinierende Welt, in die man eintaucht, die ihre Sonnen- und Schattenseiten hat. Und gleichzeitig zeigt sie einem, wie viel Leid doch auf der Welt geschieht, ohne dass man davon erfährt. Ich kann dieses Buch nur jedem empfehlen! Nachdem ich alle Bücher von Antje Babendererde gelesen habe, denke ich, dass der “Pfahlschnitzer” oder “Rain Song” eines ihrer Gelungensten ist. Auf ein Weiteres freue ich mich sehr!

Lesermeinung zu Julischatten

von Kaja, 15 Jahre aus Husum

ich finde dass Buch sehr spanndend vorallem mit zu erleben wie sich Sim verändert.
mein Lieblings Charakter ist die Tante weil ich finde das sie ein sehr mitfühlender und herzlicher Mensch in dem Buch ist.
Ich finde es auch sehr schön etwas über die Idianer zu erfahren, denn ich habe mir das immer ganz anders vorgestellt und finde es sehr traurig wie sie jetzt leben.

Liebe Grüße Kaja

Lesermeinung zu Libellensommer

von Marianne Kasper, 12 Jahre aus Radolfzell

Liebe Antje
ich finde dieses Buch große Klasse! Ich fande es eine sehr spannende und romantische Liebesgeschichte! ;) Ich finde es ein bischen Schade,dass Sie nicht noch etwas darüber geschrieben,was mit den zeien später geschiet,andererseits finde ich es auch wieder gut,da man sich dann aussuchen kann was dann mit Jodie und Jay passiert! :)

Auch Ihre anderen Bücher die ich bis jetzt glesen habe waren einfach Klasse und ich werde mir auf jeden Falll noch viele andere Bücher von Ihenen kaufen…Ich finde es auch klasse,dass Sie sich so für Indianer interesssieren! Das ist genau mein Geschmack!;)
Viele Grüße
Ihre Marianne

Lesermeinung zu Indigosommer

von Hedi Horlebein, 46 Jahre aus 63839 Kleinwallstadt

Eine Freundin hat meiner jüngsten Tochter das Buch zur Konfirmation geschenkt. An einem Tag hat sie “Indigosommer” ausgelesen und es mir dann begeistert empfohlen; nach eingehender Lektüre kann ich nur sagen, dass dieses Buch wohltuend aus der Masse banaler Jugendliteratur hervorsticht! Sensibel und absolut treffend werden die Themen behandelt, die Jugendliche in der Pubertät bewegen, intelligent geschrieben undd uneingeschränkt weiter zu empfehlen!

Lesermeinung zu Libellensommer

von Cornelia Dolge, 48 Jahre aus Dresden

Alle Ihre Bücher die mir bis jetzt unter die Augen gekommen sind, habe ich und teilweise auch mein Mann regelrecht verschlungen. Die gute Recherche im Vorfeldt sowie der immer wieder neugierig machende Faden der verschiedenen Bücher trifft genau unseren Nerv. Als Jugendliche und Erwachsene haben wir mit Begeisterung die Welskopf-Henrich-Bücher gelesen. Durch Ihre Bücher erhalten wir noch mehr Einblicke in das Denken und Fühlen dieser Menschen, denen über Jahrhunderte immer wieder Leid und Unrecht zugefügt wurde. Wir freuen uns schon auf die nächsten Bücher!!! Mit Gruß und Hochachtung
Cornelia und Uwe Dolge
PS: Seit heute gehört Libellensommer zu meiner privaten Bibliothek

Lesermeinung zu Julischatten

von Manuela, 17 Jahre aus Freiburg in Breisgau

Eigentlich möchte ich nur eins sagen. Ich liebe nichts mehr als Ihre Bücher. Jedes Mal verliebe ich mich neu in dieses Bücher; jedes Mal bin ich traurig, wenn ich die letzte Seite lese. Auch jetzt, da ich gerade Julischatten lese. Ich habe es vor drei Tagen gekauft und habe noch gut 150 Seiten vor mir, doch jetztmuss ich mich zwingen jeden Tag nur ein Kabitel zu lesen, damit ich noch möglichst lange was davon habe. Bis jetzt war Talitha Running Horse immer mein Favorit, doch Julischatten hat es übertrofen, auch wenn ich nie geglaubt hatte, das dass möglich ist. Ich finde Lukas einfach klasse, und für mich ist es gerade furchtbar, dass sich Sim mehr für Jimi interessiert. Jetzt habe ich doch mehr geschrieben als ich wollte, nur eins noch: sie sind ein ganz großes Vorbild für mich, da ich auch Autorin werden will. Ich hoffe, dass ich mal so gut werde wie sie.
In Hochachtung, Manuela

Lesermeinung zu Der Gesang der Orcas

von Maya, 13 Jahre aus Berlin

Hallo,
dieses Buch ist einfach nur fantastisch! Obwohl ich es bereits zum 4 Mal gelesen habe, kommen mir immer und immer wieder noch die Tränen. Eine tief bewegende Geschichte, die zum nachdenken anregt. Weiter so!

Lesermeinung zu Julischatten

von Marisa, 13 Jahre aus Berlin

Ich finde Julischatten einfach toll! Man lernt viel über die heutige Situation der Indianer und das Buch ist auch total spannend! Ich habe schon fast alle Bücher gelesen und fand alle gleich gut,außerdem sind die Bücher total fesselnd,man liest sie an einem Tag durch!!!:)

Lesermeinung zu Zweiherz

von Jenny, 17 Jahre aus Fulda

Hallo Frau Babendererde,
Ihr Buch “Zweiherz” ist mal wieder ein echter Knüller. Ich konnte es kaum erwarten, bis ich es endlich in den Händen halten konnte. Die Geschichte zwischen Kaye und Will ist sehr schön beschrieben und ich habe regelrecht mitgefiebert. Ich freue mich schon auf Ihr nächstes Buch, das hoffentlich in naher Zukunft erscheint.

Lesermeinung zu Indigosommer

von Birte, B. Jahre

Liebe Antje Babendererde,
Ich habe alle ihre Bücher gelesen und sie sind meine Lieblingsautorin weil ihc bei ihnen so viel über die Kultur der Indianer gelernt habe! Das Buch Indigosommer hat mir besonders gut gefallen, da es die Kulturellen Unterschiede zwischen uns Weißen und den Amerikanischen Ureinwohnern so gut hervorhebt. Es zeigt den Zusammenhalt der nur durch Tradition bewahrt werden kann. Ich warte scon gespannt auf ein weiteres Buch und hoffe noch vieles mehr aus ihren Büchern zu lernen! Birte

Lesermeinung zu Libellensommer

von Alessa *, 13 Jahre aus *Weinsberg

Hallo,

Ich bin sehr begeistert von ihrem Buch. Doch ich finde es sollte weitergehen. Weitergehen mit Jay und Jodie. Weitergehen mit zahlreichen Abenteuern. Es würde mich sehr freuen wenn es einen zweiten Band geben würde. Bitte antworten sie mir!

GLG
Alessa

Lesermeinung zu Der Gesang der Orcas

von Marlisa, 16 Jahre aus Lüneburg

Ich habe mir “Der Gesang der Orcas” aus der Bücherei ausgeliehen, weil ich von dem Buch “Libellensommer” total begeister war und mir gedacht habe, dass die anderen Bücher von ihnen genauso toll sein müssen. Das Buch hat meine Erwartungen sogar noch übertroffen und es hat mir besser gefallen als “Libellensommer”! Dadurc, dass es länger ist wirkt es nicht so gequetscht, was aber auch daran liegen kann, dass Sofie und Javid viel mehr Zeit zusammen haben, als Jay und Jodie. Schon ab der ersten Seite wusste ich, dass “Der Gesang der Orcas” eines meiner Lieblingsbücher wird und ich habe es innerhalb von zwei Tagen verschlungen. Ich finde es total toll, wie sie die Makah-Indianer und die Natur beschreiben und die Personen waren mir von Anfang an sympatisch. Besonders Javid ist mir in den knapp 350 Seiten sehr ans Herz gewachsen ;). Ich werde mir nächste Woche sofort noch einses ihrer Bücher aus der Bücherei holen und ich freue mich schon jetzt darauf es zu lesen.
Vielen Dank für so viel Lesespaß!
Marlisa

Lesermeinung zu Libellensommer

von corina, 14 Jahre aus fürstenfeldbruck

das Buch ist wahnsinnig sinnig und man kann sich unglaublich hineinversetzen und mitfühlen!Ich finde es auch gut das es so realistisch geschrieben ist z.b.was man als Mädchen macht wenn sie in freier Wildbahn seine Periode bekommt!ich würde mich freuen wenn es davon ein zweiten Band gäben würde, weil am Schluss so viele Fragen offen bleiben! :)

Lesermeinung zu Die verborgene Seite des Mondes

von Sarah, 14 Jahre aus MV

Eines der tollsten Bücher, die ich je gelesen habe!!
Machen sie Bitte weiter so! :)

Lesermeinung zu Libellensommer

von Vera, 13 Jahre aus nürnberg

ich fand das buch “libellensommer” am schünsten aller ihrer Bücher, die ich bis jetzt gelebt habe. Mich fasziniert nich nur die Kulisse, der Ort, wo sich alles abspielt, sondern auch die Entwicklung von Jodie, wie sie mehr selbstvertrauen bekommt, sich in Jay verliebt, und äußerlich, wie sie abnimmt und brauner wird, usw. Außerdem ist es total schön erzählt.

Lesermeinung zu Indigosommer

von Marie-Claire, 19 Jahre

Ich fand dieses Buch, wie alle anderen auch, sehr gut. Es las sich flüssig und somit hatte ich es auch binnen kürzester Zeit durch.
Der Inhalt war sehr spannend und informativ.
Mich würde interessieren, wann ein neues Buch und wann der Folgeband von Starlight Blues erscheint.

Lesermeinung zu Die verborgene Seite des Mondes

von Chris, 42 Jahre aus Bayern

Wie immer war ich begeistert von dieser Geschichte. Obwohl es ein Jugendbuch ist fand ich es wunderschön gesschrieben. Mir gefällt einfach ihr Schreibstil und ich freue mich schon auf ein neues Buch.
Diese Geschichte war sehr traurig und ich habe mit gefühlt und versucht zu verstehen. Ich wollte Jason verstehen, Julia oder auch Simon. Jeder hat das Recht glücklich zu werden. Das Ende war zwar wieder ziemlich offen. Aber immerhin…es hätte ja auch schlimmer enden können. In meinen Gedanken gibt es für die beiden ein Zukunft. Ich bin immer optimistisch. Sie haben es auf jeden Fall geschaftt, dass ich immer mehr über die indianische Kultur lernen möchte und sicherlich immer Verständnis für Menschen anderer Kulturen haben werde.
Das wünsche ich auch allen Jugendlichen die ihre Bücher lesen.

Lesermeinung zu Indigosommer

von Katja Linde, 19 Jahre aus Jena

Ich weiß gar nicht, wo ich mit dem Loben beginnen soll. Mit “Indigosommer” ist Antje Babendererde ganz ohne Zweifel einer ihrer besten bisherigen Jugendromane gelungen. Das Buch verzaubert und schockiert zugleich – denn Liebe und Hass gehen in diesem Buch inmitten eines atemberaubenden Schauplatzes Hand in Hand.

Die sechzehnjährige Smilla reist für ein Jahr als Austauschschülerin nach Seattle und wird dort von ihren Gastgeschwistern Alec und Janice auf einen dreiwöchigen Surf-Trip nach La Push eingeladen. Der wildromantische Strand, an dem die siebenköpfige Clique ihr Lager aufschlägt, birgt nur einen einzigen Nachteil – er gehört zum Quileute-Reservat.
Schon bald entstehen erste Konflikte zwischen den indianischen Jugendlichen und den Surfern. Smilla erfährt, dass Alec und die anderen Jungs bereits im letzen Sommer an diesem Ort gesurft haben – und merkt, dass irgendein düsteres Ereignis, über das sie eisern schweigen, ihren Ausflug überschattet.
Als Smilla eines Tages allein surfen geht und dabei beinahe ertrinkt, wird sie von Conrad, einem der verfeindeten Indianer, gerettet. Sie verliebt sich in ihn, weiß jedoch, dass Alec und die anderen nichts davon erfahren dürfen, sonst läuft sie Gefahr, zwischen die Fronten zu geraten. Schon bald erkennt sie, dass Conrads tiefer Hass auf die Surfer-Clique mit den Ereignissen des letzten Sommers zusammenhängen muss. Doch was ist damals geschehen? Und was haben Alec und die anderen damit zu tun?

Antje Babendererde entführt in eine spannungsgeladene Geschichte aus Hass, Rache, verbotener Liebe, Vorurteilen und dunklen Geheimnissen. Ihre verblüffend reale Erzählweise, die rasante und emotionale Geschichte und die präzise gezeichneten Figuren lassen den Leser nicht zu Atem kommen, bis er die letzte Seite gelesen hat.
“Indigosommer” ist neben “Zweiherz” das mit Abstand erwachsenste und das konfliktgeladenste ihrer Jugendbücher. Es schildert unverblümt den Rassismus und die aggressiven Auseinandersetzungen zwischen den Jugendlichen.
“Indigosommer” unterscheidet sich auch deshalb von den bisherigen Jugendbüchern, weil man das Geschehen nichts nur aus Smillas, sondern auch aus Conrads Sicht verfolgt und dabei herausgefordert wird, das Ganze sowohl aus der Perspektive der indianischen Jugendlichen als auch der Sicht der Surfer-Clique zu betrachten – und dabei nie vollends Partei ergreifen kann.
Der Leser ist dabei ebenso wie Smilla gefangen zwischen den Vorurteilen und der Überheblichkeit der “weißen Eindringlinge” und dem verletzten Stolz und dem Hass der indianischen Ureinwohner.
Der Roman ist ergreifend und bestürzend zugleich und fordert unerbittlich zum Nachdenken auf.

Zusammenfassend kann ich nur sagen: “Indigosommer” ist wahrhaft atemberaubend.
Auf unwiderstehliche Weise vereint die Geschichte eindrückliche Naturbeschreibungen mit der Mystik der Quileute und sogar der ein oder anderen augenzwinkernden Anspielung auf “Twilight” – zurecht, wenn man bedenkt, welchen Einfluss die Bücher auf den Tourismus in Forks und La Push haben.

Antje Babendererde bewschwört die Bilder ihrer Geschichte so deutlich herauf, dass man meint, den Sand unter den Füßen zu spüren, das Rauschen der Wellen zu hören und das indigoblaue Leuchten des Meeres zu sehen. Wie ein Film läuft das Buch vor dem inneren Auge ab und lässt einen mit Smilla und Conrad bangen bis zum überraschenden Schluss – das ist wirklich ganz großes Kino.

Lesermeinung zu Indigosommer

von Liv, 14 Jahre aus Reutlingen

Das Buch Biss zum Morgengrauen spielt auch in La Push doch es sind zwei total verschiedene Orte
bei ihrem Buch kann man die lanschaft sehen wie bilder nich wie Worte.

Lesermeinung zu Indigosommer

von Gesine Brauer, 42 Jahre aus 88636 Illmensee

Ich habe erst vier von ihren Büchern gelesen. Darunter Indigosommer und die verborgene Seite des Mondes. Sie überwältigen mich. Beim ersten Mal bin ich in der Geschichte gefangen. Dann lebe ich nicht mehr im jetzt. Ab dem zweiten Mal versuche ich die tiefgründigen Stellen zu verstehen und gedanklich um zusetzten. In jeder Person steckt so viel drin. Wo haben sie diese jeder für sich anders geartete aber starken Charaktere her?
Ihre Aussagen zum Umweltschutz und fehlende Achtung der Bewohner sind hervorragend eingepackt und verständlich gemacht.
Ihre Naturbeschreibungen sind faszinierend. Man spürt ihre eigene Achtung vor der Natur. Nur jemand der gut beobachten und staunen kann, kann auch die Gedanken eines Naturvolkes einen so hautnah erleben lassen.

Ich danke ihnen für ihre Bücher.
Sie bereichern meine Gedanken.

Lesermeinung zu Talitha Running Horse

von Katrin, 14 Jahre aus Lüneburg

Liebe Antje
Das Buch “Talitha Running Horse hat mich echt beeindruckt.Es ist sehr gut geschrieben.Ich werde bald in der Schule eine Buchvorstellung über das Buch machen , wo ich schon Angst & Bange vor habe.Aber mit diesem Buch erhoffe ich mir eine gute Zensur.Ich hatte es schon an einem Wochenende durchgelesen.Ich konnte gar nicht aufhören , weil es immer wieder spannend wurde.Die Geschichte von Talitha ist echt rührend & für Pferdeliebhaber wie mich war es sowieso schoen zu lesen.Appaloosas Pferde sind wunderschöne Tiere! Naja .. ein ganz besonder’s großes Lob für dieses Buch :)

Lesermeinung zu Indigosommer

von Amelie, 13 Jahre aus Kulmbach

Liebe Antje Babendererde,
Ich habe die Empfehlung von ihrem Buch von meiner Freundin bekommen, und habe es sogleich ausgeliehen und in nur paar Tagen verschlungen (gerade fertig geworden), obwohl ich nicht die beste Leseratte bin.
Ich habe mich in das Buch so vertieft, dass ich gedacht hätte, ich sei in einem Film, der gerade vor mir abspielt. Mir sind die Tränen geschossen gekommen, als Conrad über Justin’s Tod erzählt hatte, als Josh gestorben war und als ich nur noch 2 Seiten zu lesen hatte. Die Gefühle waren so gut beschrieben, dass ich gedacht hätte ich bin alle Personen zu gleich, da ich mich sehr gut in die Personen hineinversetzen konnte. Außerdem konnte ich mir die Gegend sehr gut vorstellen und möchte am liebsten nach La Push ziehen, sowie alle Personen dieses Buches treffen und unter ihnen sein.
Ich hoffe, dass es noch mehr Teile von diesem Buch geben wird, oder verfilmt wird, denn dieses Buch ist mein absoluter Favorit.
Machen sie weiter so!
Ich würde mich auf eine Antwort freuen.
Liebe Grüße,
Amelie

Lesermeinung zu Indigosommer

von Carina Heller, 19 Jahre aus Neunkirchen (Saarland)

Indigosommer ist kein Kinderbuch. Es ist ein Buch für jedes Alter egal ob groß oder klein!
Dabei spielt auch das Genre keine Rolle, denn jeder Leser kommt hier auf seine Kosten. Ob Krimi, Spannung, Abenteuer oder doch lieber eine tolle Liebesgeschichte? Smilla erlebt in ihrem Sommer in La Push all das auf eine besomdere Art und Weise.

Und? Twilight Fans aufgepasst: Wenn ihr für Jacob Black schwärmt, dann wartet erst mal ab bis ihr Conrad kennen lernt, ihr werdet ihn lieben, das verspreche ich!!!

Was mich besonders fasziniert ist, dass das ganze Buch unheimlich spannend aufgebaut ist. Es wird nie langweilig, aber auch nicht langatmig, denn die Spannungsebenen sind gut aufeinander abgestimmt, so dass man sich super in die Geschichte begeben kann.
Für mich das beste Buch von Frau Babenderede, sogar vor Libellensommer.

Vielen Dank für das tolle Lesevergnügen!

Lesermeinung zu Julischatten

von M. J., 15 Jahre

Liebe Antje,
Ich lese jetzt schon eine ganze Weile ihre Bücher mit großer Begeisterung!:)
Mit dem Buch “die verborgene Seite des Mondes” das mir eine Tante vor 2/3 Jahren schenkte, fing ich an ihre Bücher mit einer leidenschft und begeisterung zu lesen!
Das leben der Indianer Interessiert mich sehr, und ich finde es echt spannend so etwas über sie zu erfahren.
Am liebsten würde ihre Kultur und ihr Leben auch gerne mal in echt sehen und erleben!
Zurzeit lese ich das Buch “ Julischatten”
Es gefällt mir sehr gut! Wirklich!!
Ich finde es total spannend, wie Lukas mit seiner Blindheit lebt!
Ich bin echt gespannt, für wen sich Sim am Ende entscheidet!

Ihre Bücher sind ALLE SUPERGUT!
Bitte schreiben sie weiter so!;)
alles liebe weiterhin.
dickes Lob un d ganz liebe Grüße

Lesermeinung zu Julischatten

von Laura, 15 Jahre jung ;) Jahre aus Berlin

Liebe Antje,
Julischatten ist das erste Buch, das ich von Ihnen lese. Und es war so wunderschön! :’)
Ich habe sehr oft geweint und am Ende weinte ich umso mehr, weil ich wusste, dass es mit Sim und Lukas erst mal nicht mehr weitergeht. Lukas ist, für mich, der perfekte Freund. Er ist zärtlich, lustig & haaach, ich steh auf ihn.
In manchen Stellen des Buches habe ich völlig vergessen, dass er blind ist…
Als Jimi erschossen wurde, habe ich erstmal das Buch weggelegt und 2 Monate Pause gemacht mit dem Lesen von Julischatten, weil ich so geschockt war. Schließlich habe ich dann aber doch weitergelesen – zum Glück!
Der Leser lernt auch viel über die Kultur. Sie müssen viel recherchiert haben. :)
Alles in Allem war ihr Buch einfach toll & ich würde über einen 2. Teil freuen. Vielleicht könnten Sie ja über den Besuch von Lukas und Tante Jo bei Sim berichten? :D
Mit ganz lieben Grüssen, Laura.
Ich wünsche Ihnen auch noch viele neue Ideen für ihre Bücher!

Lesermeinung zu Indigosommer

von Katja, 14 Jahre aus Herne

Das Buch ist echt super, selten habe ich so ein tolles Buch gelesen. Es ist echt der Wahnsinn wie man so toll schreiben kann. ich hatte das gefühl, jede der Gefühle von den Personen mit zu erleben. Ich kann dieses Buch nur weiter empfehlen und hoffen das ihr genauso viel spaß daran habt wie ich. =D

Lesermeinung zu Die verborgene Seite des Mondes

von Sabrina Fuchs *, 22 Jahre aus *Gummersbach

Liebe Frau Babendererde,
Ihr Buch ,,Die verborgene Seite des Mondes” war das erste Werk von Ihnen, das ich las. Und es ist auch mein absolutes Lieblingsbuch, welches ich schon 4, vielleicht 5 mal durchgelesen habe. Nachdem ich Ihr großartiges Werk das erste mal durch gelesen hatte, kaufte ich mir nach und nach jedes ihrer Bücher. (Und verschlingte eins nach dem anderen!). Und Ihr aktuellstes Buch ,,Der Kuss des Raben” wird gleich auch gekauft :) ich habe ein Bücherregal nur für Ihre Bücher. Das ist mein Highlight in meinem Zuhause. Und ich hoffe es besteht die Möglichkeit noch ein zweites zu füllen.

Frohes Schreiben :)
Mit liebsten Grüßen
Sabrina F.

Lesermeinung zu Lakota Moon

von Hanna, 13 Jahre aus Hamburg

Mir hat das Buch sehr gut gefallen! Ich finde Indianerbücher oft langweilig, doch dieses Buch gehört nicht zu denen!!

Lesermeinung zu Libellensommer

von Emma, 13 Jahre

Hallo! Ich bin Emma und ich bin 13 Jahre alt. Ich war auf der Suche nach guten Büchern. Die Frau in der Bücherei half mir und zeigte mir einige von denen auch ihre Tochter begeistert war. Darunter war auch der Roman “Libellensommer”. Ich hatte davor noch nichts von Antje Babendererde gehört und legte das Buch erstmal auf die Seite. Nachdem ich dann meine Bücher gelesen hatte fing ich mit “Libellensommer” an. Wow! Ich konnte nicht mehr aufhören zu lesen und tauchte vollkommen in die Welt von Jay und Jody ein. Ich weiß nicht wie ich beschreiben soll wie sehr ich von der Liebe zwischen den beiden begeistert war (auch der Satz hört sich doof an (;) Schon als ich jünger war faszinierten mich die Indianer, doch für mich ist es ein wahrscheinlich unerreichbarer Traum auf einen solchen Stamm zu treffen. Kürzlich las ich auch “Rain Song” von dem ich ebenfalls begeistert bin und ich freue mich schon auf “Gesang der Orcas” ;)

Mit Grüßen und in tiefstem Respekt
Emma

Lesermeinung zu Die verborgene Seite des Mondes

von Claudia, 27 Jahre aus Kaiserslautern

Nach Indigosommmer hat mit nun Die verborgene Seite des Mondes,mein Herz geblutet,das Buch drückt sehr viel Kummer aus aber auch Hoffnung die man in sich hat, jeder der einen Menschen verloren hat wird um die ein oder andere Träne nicht rum kommen während des Lesens.
Auch hier kommt die Liebe nicht zu kurz die zu einigen Problemen führt zudem kommt auch hier wieder der Konflikt zwischen den zwei Welten.

“Julia ist 15 Jahre alt, als ihr Vater stirbt. Sie kann nicht glauben, dass der wichtigste Mensch in ihrem Leben plötzlich nicht mehr da sein soll. Auf seinen Spuren reist sie auf die einsame Ranch ihrer indianischen Großeltern in der Halbwüste Nevadas. Dort stößt sie auf den stillen Simon, dessen Art sie von Anfang an berührt.

Doch es gibt jemanden, dem ist ihre Liebe ein Dorn im Auge und am Ende sind Julia und Simon auf der Flucht.”

Auch wenn ich wahrscheinlich nicht der Gruppe der Jugendlichen angehöre liebe ich es die Bücher von Ihnen zu lesen. Hab mir heute noch 5 weitere bestellt. Ich freue mich schon auf die Frankfurter Buchmesse und auf ein Autogramm von Ihnen.

Schöne Grüße an meine Heimat Thüringen die ich immer im Herzen tragen werde.

MFG Claudia

PS. Lest dieses Buch ;D

PSS wird es eigentlich eine Fortsetzung geben ich würde sogern mehr erfahren was aus der Ranch wird, Jason, Simon und Julia sehen sie sich wieder.

Lesermeinung zu Indigosommer

von Ina, 26 Jahre aus Aschersleben

Ich finde dieses Buch ist perfekt. Es hat mich so sehr berührt, wie nur wenige. Ich bin vielleicht schon etwas zu alt für Jugendliteratur, aber Ihre Bücher nehmen mich immer mit in die Ferne. Sie sind besonders und liegen mir sehr am Herzen. Ich liebe Bücher über alles. Ihre Bücher stehen neben den Großen wie Jane Eyre, Stolz und Vorurteil usw. in meinem Regal. Danke

Lesermeinung zu Starlight Blues: In der Klte der Nacht

von Jojo, 17 Jahre aus München

dieses buch hat mir sehr gut gefallen. es war sehr spannend und auch sehr schockierend, was wirklich mit dem jungen daniel blueboy (neil stonechild) passiert ist. nur zu empfehlen!

Lesermeinung zu Libellensommer

von Jenny, 15 Jahre aus Hamburg

Ein großes Lob an erster stellen, an Antje Babendererde!

Ihre schreib weiße ist einfach unglaublich…
Die Ereignisse im laufe der Geschichte sind so wundervoll Romantisch, traurich, Lustig und unfassbar.

Mir fallen täglich neue Ereignisse für eine Vortsetztung von Libellensommer ein, die Geschichte lässt mich einfach nicht los, so unfassbar ist das Buch!!!

Ich hätte mir so sehr gewünscht das Sie eine vortsetzung von “Liebellensommer” geschrieben hätten!!!

Vieleicht habe ich ja Glück :)

P.S.:
Bitte schreiben sie weiter Liebes-Jugendbücher, da ich zurzeit auch in einer sehr glücklichen Beziehung bin :)

Lesermeinung zu Rain Song

von T. Koehler, 15 Jahre aus Deutschland

Sehr geehrte Frau Babendererde,
Ihre Bücher haben mir sehr gut gefallen!! Besonders mag ich Ihren Schreibstil und Ihre Art, zwischen den einzelnen Personen umzuschlalten, bzw. aus verschiedenen Perspektiven zu erzählen!! Ich hoffe Sie schreiben noch viele weitere Bücher,
Liebe Grüße,
Koehler

Lesermeinung zu Der Gesang der Orcas

von Marina Menke, 12 Jahre aus 48653 Coesfeld

Das Buch ist das beste das ich je gelesen hab,denn Indianer faszinieren mich.Ausserdem habe ich in Kanada selbst schon Ocas gesehen.Das Buch war also genau das Richtige für mich.Leider verschlinge ich Bücher immer und ich war ein bisschen enttäuscht als es zu Ende war.

Lesermeinung zu Talitha Running Horse

von Katharina B., 40 Jahre aus München

Liebe Antje Babendererde,

Als ich gestern Morgen, es war ein Samstag, aufwachte, schimmerte draußen vor meinem Fenster im Schlafzimmer der erste weiße, glitzernde Schnee auf den dürren Ästen der Bäume, die unsere Strasse säumen.
Es war dieses wunderbare Gefühl, dass ich noch aus meiner Kindheit kenne,diese prickelnde Freude und das stille Bewundern einer sich über Nacht verwandelten Welt, eingehüllt in friedliches Weiß, als ob diese schimmernden Hüllen den Großstadtlärm tatsächlich dämpfen könnten und alla Hektik für einen Augenblick zur Ruhe käme.
Aber an diesem Morgen kam noch ein weiteres Gefühl hinzu – vielmehr das sanfte Ausklingen einer Ihrer bezaubernden Bücher, die Geschichte von Talitha Running Horse.
Ich hatte das Buch in der Nacht zuvor zu Ende gelesen und mein Herz war noch voll mit den unglaublich schön beschriebenen Winterlandschaften des Big-Foot-Gedenkrittes und konnte sich nun mit dem Blick aus dem Fenster in meinen Träumen fortsetzen…
wieder einmal bin Ich tief beeindruckt von Ihren wunderbaren Büchern und von dem großartigen Crescendo, welches sie zum Ende hin erfahren…
Die Wahrhaftigkeit,mit der die Nachfahren dieser großen Persönlichkeiten ihr Gedenken begehen und mit welch würdevollem Respekt sie an jene mutigen Menschen und deren Geister denken, in dem sie Letztere reell wahrnehmen und ihnen somit die notwendige Ehre aber auch Liebe entgegenbringen hat mich sehr berührt und mir zu denken gegeben.

Seit meine Söhne in diesem Jahr nicht mehr so richtig an den Nikolaus und das Christkind glauben, hab ich so meine Schwierigkeiten mit unserer westlichen Art Weihnachten zu feiern.
So stimmungsvoll und besinnlich wir versuchen dies zu tun, so entfremdet scheinen mir doch gleichzeitig unsere Bräuche.
Aber vielleicht ist es gerade die Wahrhaftigkeit, von der ich eben sprach oder auch die Sinnhaftigkeit, die mir vorallem in der Großstadt abhanden gekommen scheint.
So wurde für mich dieses Buch, auch wenn es seltsam klingt, eine Art persönliche Weihnachtsgeschichte…
Es sind drei Begriffe die mir beim Lesen in den Sinn kamen nämlich Glaube, Liebe und Hoffnung.
Ich hatte den Eindruck als würden diese diese drei Themen die Geschichte von Talitha mitbestimmen: Ihr unerschütterlicher Optimismus zu Anfang, dann die schwierigen Zeiten die sie durchstehen muss und eigentlich auch deshalb besteht, weil sie diese große Liebe zu Neil in sich trägt und dann das hoffnungsvolle Ende, das zugleich ein so zuversichtlicher Anfang ist….
Ich danke Ihnen, für diese feinfühlige und tiefsinnige Erzählung, die ich meinen Kindern und Schülern weitergeben werde!

Ihre Katharina B.

Lesermeinung zu Julischatten

von Simone Müller, 14 Jahre

Ich halte über das Buch Julischatten eine Präsentation. Mir hat das Buch sehr gefallen und als nächstes möchte ich “Isegrim” lesen. Das klingt sehr spannend.
Ich würde mich sehr freuen, wenn Sie noch mehr so gute Bücher schreiben würden.
Ich hoffe meiner KLasse gefällt das Buch auch sehr und vielleicht lesen es ja ein paar.

Lesermeinung zu Julischatten

von **

Es ist ein seeeeeeeeeehr schönes Buch!!

Lesermeinung zu Indigosommer

von Sarah, 14 Jahre aus MV

Meinung: Ich liebe dieses Buch, es ist so wunderschön! Alles ist dabei, was ein Buch perfekt macht: Liebe, Schmerz, Vorurteile und Hass… Als Ich die ersten Sätze las war ich gefangen in der Geschichte. Ich fieberte mit als ob ich selber ein Teil des Romans bin! In ein paar Tagen hatte ich es durchgelesen, sodass ich am Ende den Tränen nahe wahr, zu einem, weil das Buch zuende war und ich nie wieder etwas von Smilla oder Conrad hören würde und zum anderen Teil durch den wunderschönen Schluss!!
Fazit: Ein Buch das bei Leseraten nicht fehlen darf!

Lesermeinung zu Indigosommer

von Sabrina, 17 Jahre

Ich liebe eigentlich alle Bücher von ihnen aber Indigo sommer ist bis jetzt das beste Buch das ich je gelesen habe (und ich lese sehr viel) die Spannung hält einen das ganze Buch über fest. Ich habe es in einer Nacht verschlungen und ich hoffe das bald wieder ein neues Buch erscheint. Ich freue mich jetzt schon;-)

Lesermeinung zu Libellensommer

von Leonie Hansjürgens, 13 Jahre aus Schloß Holte-Stukenbrock

Liebe Antje,
Libellensommer ist das erste Buch, welches ich von dir gelesen habe und bis jetzt mein absolutes Lieblingsbuch! Es fasziniert mich immer wieder, wie du die Gefühle der Personen zum Ausdruck bringst, ohne dass es kitschig rüberkommt. Bei Libellensommer konnte ich mich sehr, sehr gut in Jodie rein versetzen und mitfühlen.Die Liebesgeschichte zwischen ihr und Jay war einfach nur bezaubernd!
Auf einer langen Autofahrt habe ich angefangen das Buch zu lesen und war so gefesselt, dass ich überhaupt nichts anderes (Radio etc.) mehr wahrnehmen konnte:) Außerdem konnte man sich diese wunderschöne Landschaft richtig gut vorstellen (es hörte sich auf jeden Fall wunderschön an;))Mittlerweile bin ich schon beim sechsten Buch und habe noch vor, viele Bücher von dir zu lesen!
Mit freundlichen Grüßen
Leonie H.

Lesermeinung zu Indigosommer

von Selina, 14 Jahre

Wow! Dieses Buch ist echt der Hammer! Es ist so fantastisch geschrieben, dass man gar nicht mehr aufhören kann zu lesen. Ich habe das Buch an einem Tag durchgelsen, weil ich unbedingt wissen wollte wie es endet!! Es reißt einen so in seinen Bann – amazing ;D Ich liebe dieses Buch und werde die Geschichte von Smilla und ihrem Conrad nie vergessen! Toll finde ich übringens auch das Ende, so kann ich mir selbst überlegen, wie es mit S&C weitergeht =)
Ich kann gar nicht aufhören von diesem Buch zu schwärmen – es ist einfach einzigartig, wundervoll, realistisch und mitreißend -> sie haben genau meinen Geschmack getroffen! Vielen Dank, dass sie dieses Buch geschrieben haben und diese Geschichte mit den Lesern teilen :)

Lesermeinung zu Lakota Moon

von Julia Honc *, 22 Jahre aus *Neufeld an der Leitha

Ich habe mit dieser Geschichte mitgelebt und mich richtig in Olivers Lage hineinversetzen können.
Ich hätte jedoch die Frage und zwar, ob es davon einen zweiten Teil gibt da sehr viele Fragen offen geblieben sind
Ganz liebe Grüße aus Österreich

Lesermeinung zu Indigosommer

von Juliane, 28 Jahre

Seit ich Ihre Bücher kenne, kategorisiere ich Buchläden neu: die, die nichts von Antje Babendererde im Regal stehen haben, sind es nicht wert, einen Fuß über die Schwelle zu setzen! Ich bin schon gespannt auf Ihren neuen Roman! Und Ihre Buchempfehlungen haben es auch in sich: ich brauche ein neues Regal …

Lesermeinung zu Libellensommer

von Violeta L., 13 Jahre aus Beverstedt

Liebe Antje,
ein großes kompliment!
dieses buch ist eins meiner lieblingsbücher und mit abstand das bewegendste von allen, die ich je gelesen habe.
wie ich auf dieses buch gekommen bin?
ich sah es bei einer freundin im regal stehen und nahm es nur mal so heraus. allei schon dieser einband mit den libellenflügeln ist irre schööön!nachdem ich den klappentext gelesen hatte, wusste ich, dieses buch musste ich haben.
ich bestellte es schnellstmöglichst und konnte kaum abwarten, bis ich es endlich in den händen hielt. ich hab dieses buch nur so verschlungen.

es ist so wunderschön geschrieben, dass einem die tränen kommen. es ist so eine faszinierende geschichte, ich wünschte mir ich wäre jodie und würde selbst mit jay im camp am windigo lake sein. die landschaft sowie die gefühle von jay und jodie sind einfach nur toll beschrieben. ich werde dieses buch nie aus den händen geben! und ich werde noch einige bücher von dir lesen!
VIELEN DANK FÜR DIESES WAHNSINNIG TOLLE BUCH!

Lesermeinung zu Rain Song

von dani, 17 Jahre aus weilheim

ich fand das buch wirklich sehr schön und auch spannend. was mit vorallem gefallen hat, ist das die hauptperson schon älter ist und keine jugendliche mehr wie beispielweise in indigosommer oder lakota moon.
warte schon gespannt auf neuen lesestoff!

Lesermeinung zu Libellensommer

von Johanna, 12 Jahre

Es ist so lebensecht und gut zu Lesen.
Man kann es sich ganz genau vorstellen,
als ob man direkt dabei ist.
Waren sie eigentlich selbst schon mal in Amerika?

Lesermeinung zu Indigosommer

Hallo Frau Babendererde,

erst einmal ein großes Lob für Ihr Buch Indigosommer, es hat mir wie alle ihre Bücher sehr gut gefallen.
Allerdings wollte ich eine Anregung loswerden. Vielleicht sollten Sie darüber nachdenken, Ihre Jugendbüchercover ein bisschen altersneutraler zu präsentieren. (Ich beziehe mich im Moment auf die Cover von Libellensommer und Indigosommer) Ihre “Jugendbücher” vermögen nämlich durchaus auch Erwachsene und Eltern zu faszinieren und zu begeistern. Ich selbst hätte “Libellensommer” (mit 17) beinahe nicht gelesen, weil mich das Glitzer und einfach dieser kitschige Einband abgeschreckt haben. Man vermutet hinter solch einem Cover eben keine tiefgründige Geschichte, sondern leichte Allerweltskost. Nur Leser, die wissen wie toll Sie schreiben oder sich nicht abschrecken lassen, werden solche Bücher überhaupt in die Hand nehmen und dann die Inhaltsangabe lesen. Das erste was der Leser wahrnimmt, ist und bleibt der Einband. Wenn der etwas vermittelt, was eigentlich gar nicht dahintersteckt ist das wirklich schade.

Ich bin auf jeden Fall überzeugt, dass Sie auf diese Weise auch ältere Leser gewinnen könnten.

Ich freue mich auf weiteren Lesestoff und empfehle Ihre Bücher weiter!

MfG Maria K.

Lesermeinung zu Der Gesang der Orcas

von Nicole, 14 Jahre aus Hessen

Das Buch “Der Gesang der Orcas” ist das 3. Buch, das ich von ihnen gelesen habe. Und es war wieder eine tolle Geschichte. In diesem Buch fande ich auch spitze das Tiere, hier Orcas in der Geschichte mit einbezogen waren, da ich Tiere liebe..
Am Ende hätte ich vielleicht doch noch den Brief von Sophie an Javid liebend gern gelesen.. Manche Sachen hätten vielleicht ein bisschen mehr beschrieben werden können, aber trotzdem eine sehr tolle Geschichte, es ist mein zweites Lieblingsbuch, nach “Libellensommer”..

Lesermeinung zu Julischatten

von Engelhardt, 29 Jahre aus Berlin

Liebe Frau Babendererde,

bitte tun Sie uns allen einen kleinen Gefallen, schreiben Sie unbedingt weiter und hören nie auf.

Vielen Dank für die tolle Unterhaltung die uns Ihre Bücher bisher beschert haben.

Beste Grüße aus Berlin

Lesermeinung zu Julischatten

von Doris John, 40 Jahre aus Österreich

Es ist – wie ich finde – Ihr eindringlichstes und intensivstes Buch. Ich konnte nach der letzten Seite nicht einfach abschalten und zum nächsten Buch übergehen. Julischatten beschäftigt mich; es berührt mich tiefer als Ihre anderen Bücher. Für mich – eine Bereicherung.

Lesermeinung zu Die verborgene Seite des Mondes

von Verena, 16 Jahre

Liebe Antje Babendererde,
als ich “Die verborgene Seite des Mondes” zum Geburtstag bekommen hab, war ich total begeistert als ich es nur gesehen hab, weil es einfach auch so einen schönen Einband hat. Ich liebe dieses Buch, man versetzt sich total in das Buch hinein. Obwohl mich Indianer normalerweise nie interessiert haben, finde ich wirklich toll, dass Sie einem auch etwas über die Kultur der Indianer erzählen, dass macht es noch besser.
Aber ich hoffe, dass Sie keinen Film drehen lassen, ich würde ihn mir zwar anschauen, aber ich denke ich wäre total enttäuscht. Ich fände ich es sehr schade, wenn meine Fantasie, durch einen Film zerstört wird.
Außerdem finde ich Ihre Schreibweiße wundervoll, besonderst wie Sie die Personen beschreiben.
Was ich bei “Die verborgene Seite des Mondes” auch besonderst toll finde, ist der Schluss, dass nicht wie in den meisten Bücher einfach “Friede, Freude, Eierkuchen” ist.
Danke,
Verena

Lesermeinung zu Talitha Running Horse

von Aline, 14 Jahre aus Wimmis/ CH

Ich liebe es! Ehrlich, obwohl sich die Beschreibung ziemlich labil anhört, ist das Buch große Klasse. Ich kann es immer wieder lesen. – Mittlerweile kann ich es fast auswendig- Die Autorin ist im Übrigen eine wahre Göttin – ich halte sonst nicht so viel von „realistischen“ Büchern (wie Maja & Domenico) aber dieses Buch ist einsame Spitze. Nicht einmal Harry Potter oder die Bücher von Lynn Raven können damit mithalten. Die Spielzeit des Buches ist ungefähr 2-3 Jahren und anstatt langweilig zu wirken, wird es nur noch besser. Man kann Tallys Herzschmerz richtig mitfühlen. Im Übrigen, ich bin NICHT der Pferdefan. Bei Bücher mit Pferden drehts mir den Magen um, natürlich gibt es ein paar Bücher, die eine Ausnahme sind, aber selbst da war ich ziemlich misstrauisch. Das Buch ist ziemlich traurig, da ihr Dad ins Gefängnis kommt und so. Jedenfalls kommt alles vor, von indianischen Gebräuchen bis hin zu Schwangerschaften und erste Liebe und Trauer und alles.

Lesermeinung zu Der Gesang der Orcas

von Sarah, 17 Jahre Jahre aus Deutschland

Mir gefällt das Buch “Der Gesang der Orcas” von Ihnen sehr gut. Man erfährt in Ihren Büchern sehr viel über die Kulturen und Lebensweisen der Indianer. Ich weiß schon gar nicht mehr, wie oft ich mir Ihr Buch durchgelesen habe, aber ich finde es jedes mal aufs neue Klasse. Ich würde mich sehr über eine Fortsetzung freuen, wie es zwischen Sofie und Javid weiter geht? Ob sie sich im Sommer wiedersehen? Oder ob der Kontakt zwischen ihnen überhaupt bestehen bleibt? Vielleicht fliegt Javid Sofie in Berlin besuchen? Das Buch lässt zum Schluss die Fantasy für jeden frei und lässt vieles offen, was ich sehr gut finde.

Liebe Grüße Sarah

Lesermeinung zu Libellensommer

von Pati, 12 Jahre aus *Knau *

Ich habe das Buch zu Weihnachten bekommen und muss sagen: Ich bin begeistert. Ich bekomme jedes Mal wenn ich das Buch weiter lese eine Gänsehaut. Vorher habe ich nicht sehr viel gelesen. Bis ich im September das Buch: ``Findet mich die Liebe? `` entdeckt und mir zum Geburtstag gewünscht habe und nun bin ich schon bei dem zweiten Buch Libellensommer, das mich begeistert. Ich werde die Bücher weiter empfehlen und hoffe, dass sie weiterhin so tolle Bücher schreiben. :-)

Lesermeinung zu Indigosommer

von Ronja, 17 Jahre aus Jena

Ich mag dieses Buch sehr!
Es ist ein spannend Liebesgeschichte zwischen zwei Kulturen und eine Darstellung meiner Generation, der Spaßgeneration!
Auf jedenfall eine schöne Sommergeschichte.

Lesermeinung zu Der Gesang der Orcas

von Deborah

Ich liebe DER GESANG DER ORCAS!!
Als ich es gelesen habe, habe ich es gleich meinen Freundinnen gegeben, und oh wunder ihnen hat es genauso gefallen wie mir!!
danke!!
Für ein tolles Buch

Lesermeinung zu Libellensommer

von Sarah, 14 Jahre aus MV

Undwiedereinmal ein wünderschönes Buch. Verzaubernd bis auf die letzte Seite! Wiedereinmal haben sie mich mit ihrem Roman Libellensommer, in den Bann der Indianer gezogen. Ich habe das Buch nach Indigosommer gelesen und konnte mir garnicht vorstellen, mich jetzt auf eine andere Geschichte einzustellen. Deswegen war es ein wenig schwieriger mich in diese Buch einzufinden. Aber als ich die ersten 50 Seiten gelesen habe, war ich wieder verzaubert und merkte garnicht wie schnell die Zeit verging. Dieses Buch hat mich sehr berührt und aufgewühlt..
Ein Muss bei Leseratten!!

Lesermeinung zu Der Gesang der Orcas

von Maria Krause, 16 Jahre aus Siegen- Eiserfeld

Ich habe dieses Buch in einer für mich schwierigen Zeit entdeckt und gelesen. Es hat mir die Kraft gegeben weiterzuleben. Ich hoffe, das sie keine Fortsetzung schreiben, denn so kann man sich selbst ein Ende ausdenken. Auch würde eine Fortsetzung vielleicht mehr enttäuschen, da der erste Teil so gut war. Drehen sie den Spieß doch mal um, und schreiben darüber, dass ein Indianer nach Deutschland kommt, und dort gegen Vorurteile ankämpfen muss. Vielleich findet er ja seine große Liebe und wird glücklich?

Lesermeinung zu Zweiherz

von Clara W., 11 Jahre Jahre aus Neuss

Ich finde das Buch ist sehr schön, von der Handlung, wie von der Art, wie es geschrieben ist, her. Das Buch ist sehr spannend geschrieben und, wie auch die Bücher “Talitha Runninghorse”, “Libellensommer” und “Die verborgenene Seite des Mondes”, konkurriert dieses Buch mit meinen Lieblingsbüchern!
Ein großes Lob an ihre Schreiberin,
Antje Babendererde.

Lesermeinung zu Julischatten

von Sofia Strahl, 14 Jahre Jahre aus Hedingen

Ich finde kann kein bestimmtes Buch nennen, da ich bisher alle atemberaubend gefunden habe.
Jedes Mal nach dem ich eines dieser Bücher gelesen habe, bin ich noch Tage danach da von gefesselt. Jedoch das lesen Beträgt auch meist nicht länger als einen Tag und eine halbe Nacht.
Ich freue mich auf weitere Spannende Abenteuer!!!

Lesermeinung zu Rain Song

von Evelyn Garcia-Koslick, 45 Jahre aus München

Hallo liebe Antje,
ich darf Sie doch so nennen?
Erst vor kurzem bin ich mehr durch Zufall auf Ihre Bücher aufmerksam geworden durch einen Bücherverkauf bei der Indianerausstellung in Rosenheim. Dort habe Ihren Band Lakota Moon in die Hände bekommen und war ehrlich gesagt erst einmal skeptisch. Dieser Zweifel verflog aber mit jeder Seite Ihres Buches und das brachte mich dazu, dass ich in kürzester Zeit fast alle Ihre Bücher gekauft bzw. gelesen habe. Ja, soeben habe ich das Buch Rain Song beendet und wieder einmal bin ich faziniert wie Sie mit klaren einfühlsamen Worten das Land, die Menschen und Ihre Seele einfangen können. Wenn ich das Buch lese, höre ich sogleich diese vielfältigen Laute der Natur, dieser Region in der USA, die ich vor ein paar Jahr selbst erleben durfte. Ihre Buchdarsteller werden durch Ihre Worte so schnell lebendig und man hat das Gefühl, diese Personen selbst kennen gelernt zu haben. Mich hat auch dieses Buch wieder begeistert und ich freue mich jetzt schon auf ein weiteres Werk von Ihnen!
Vielen Dank, dass Sie mir die Gelegenheit geben,eine “Kurzreise” per Buch machen zu können und damit ein bisschen den Alltag ausschalten zu können.
Ihre Evelyn Garcia-Koslick

Lesermeinung zu Die verborgene Seite des Mondes

von Mimi

Liebe Frau Antje Babendererde,
ich bin faziniert von all ihren Büchern, aber die verborgene Siete des Mondes war so spannend, dass ich das Bux´ch in 5 Tagen verschlungen (mit Schule)!
MFG Ihre Mimi

Lesermeinung zu Indigosommer

von Finni Wachsmann, 13 Jahre Jahre aus Münster

Ich finde, dass ,Indigosummer’ gleichzeitig verzaubert und fasziniert. Das Buch ist sehr lebendig geschrieben. Es ist mein neues Lieblingsbuch und ich hoffe, dass es noch einen zweiten Teil gibt. Den würde ich mir dann direkt kaufen.

Lesermeinung zu Indigosommer

von Frauke, 14 Jahre

Ich habe dieses Buch zu Weihnachten von Freunden bekommen. Es ist schon das dritte Buch was ich von Antje Babandererde gelesen habe und es hat mich wie alle anderen Bücher fasziniert. Wenn man einmal angefangen hat ist es schwer damit aufzuhören. Ich habe für dieses Buch nicht einmal einen Tag gebraucht bis ich es ausgelsen hatte. Ein spannendes Buch mit einer klasse Liebesgeschichte mit unglaublich viel Gefühl beschrieben. Ihre Bücher sind einfach spitze!!!

Lesermeinung zu Talitha Running Horse

von **

Thalita Running Horse
war so ein schönes Buch als ich fertig war mit lesen dieses Buches hab ich angefangen zu heulen aber nicht weil ich das Buch so schlimm oder so fand.NEIN!
Es waren tränen weil es soooo toll war :D
Es ist einer der besten Bücher die ich je gelesen habe.
(Die anderen besten sind auch alle von ihnen geschrieben)
Also dann
Lg…

Lesermeinung zu Indigosommer

von Désirée Schwegler, 15 Jahre Jahre aus 60 48 Horw

Sehr geehrte Frau Babendererde

Ich habe bereits 4 Bücher von Ihnen gelesen und ich bin total begeistert! Jedes einzelne von Ihnen gehört zu meinen Schätzen. Auch bin ich sehr interessiert an der indianischen Kultur und finde es super, wie Sie ihre Lage schildern. Ich liebe Ihre Bücher! Sie sind einfach genial.

Liebe Grüsse

Désirée

Lesermeinung zu Julischatten

von zoro, 13 Jahre aus schweiz

ich finde das buch toll es hat viel abweechslung und es ist sehr spannend.
danke viel mal
zoro

Lesermeinung zu Lakota Moon

von Sarah, 14 Jahre aus MV

Bei diesem Buch hatte ich erst Bedenken, ob ich mich in einen Jungen hineinversetzen kann. Doch das verschwand ganz schnell, nach den ersten 20 Seiten fühlte ich genauso mit wie bei all den anderen Büchern (wo ein Mädchen Hauptrolle ist). Dieses Mal handelt die Hauptgeschichte nicht um eine Liebe, sie ist er eine Nebensache. In diesem Buch geht es eher um das Leben der Indianer, Vorurteile und Hass…
Wirklich sehr schöne Geschichte, sehr empfehlenswert!!
P.S Ich könnte ewige Seiten davon schreiben wie toll dieses Buch ist, aber das würde zu langweilig werden ;D

Lesermeinung zu Der Gesang der Orcas

von Olivia, 15 Jahre aus Ludwigsburg

Dieses Buch ist einfach unbeschreiblich schön! Man kann das nicht in Worte fassen. Als ich am Ende angekommen bin, war ich sehr traurig das es schon zu Ende war! Ich war von dieser Geschichte so gerührt und den Tränen nah. Ich finde es so schade das es so einen Jungen wie Javid nicht in Wirklichkeit gibt! Er war so gefühlvoll!! Das ist unfassbar wie Gefühlvoll man ein Buch schreiben kann! Ich bin immer noch total begeistert von diesem Buch! Momentan lese ich “Die verborgene Seite des Mondes” und kann das Buch nicht aus den Händen legen! Ich bin so gefesselt von diesem Buch! Ich bin sehr begeistert wie märchenhaft Antje Babendererde die Bücher schreibt. Ein wirklich großes Lob an Antje!

Lesermeinung zu Findet mich die Liebe?

von Marthe, 13 Jahre

Ich finde die Bücher von Antje eigendtlich super gut nur als ich “FINDET MICH DIE LIEBE” gelesen habe war ich ein bisschen schockiert! :( ich hatte es in einer dicken halbe stunde schon fertig und ich finde es blöd dass das ganze Buch in Fluggeschwindigkeit erzählt wird!!!

Also das ist bis jetzt das schlechteste Buch was ich von Antje gelesen habe, dafür ist Indigo- und Libellensommer umso besser!!!! xD <3

Lesermeinung zu Indigosommer

von Nadine, 17 Jahre

Wahnsinn! Sie haben sich mal wieder selbst übertroffen, wie schaffen Sie es immer wieder so tolle Geschichten zu schreiben? Ich bin echt fasziniert von den tiefen Gefühlen in diesem Buch, die mich total berührt haben. Gut fand ich auch, dass sie den ewigen Hype um “Twilight” genannt haben, weil wenn man La Push hört, denkt man ja doch gleich an Bella und Edward. Allerdings muss ich sagen, dass mir Indigosommer fast besser gefällt wie Twilight. Ich habe in jeder Schulpause das Buch hervorgeholt, auch wenn es nur 2 Seiten waren, die ich dann gelesen habe, war es doch immer wieder fantastisch in diese Welt einzutauchen. Bitte schreiben Sie noch viele viele Bücher.

Lesermeinung zu Isegrim

von *Lara Brandstätter *, 13 Jahre Jahre aus *Feldkirchen an der Donau *

Hallo!
Ich liebe Ihre Bücher.
Das erste Buch von ihnen was ich gelesen habe war Isegrim.
Ich liebe es!
Jetzt habe ich schon 3 Bücher von ihnen gelesen. Ich muss gerade in der Schule ein Portfolio gestalten von einem Buch und habe Isegrim genommen!
Ich freue mich schon auf die neuen Bücher von Ihnen.
Bin ein großer Fan von Ihnen!!
Lg Lara

Lesermeinung zu Julischatten

von Julika, 13 Jahre aus Varel

Hallo Antje, ich habe bis jetzt die Bücher Indigosommer, Rain Song und Julischatten von ihnen gelesen und bin restlos begeistert. Gerade ihr neustes Werk hat mich sehr fasziniert. Ich möchte auf jeden Fall auch noch die anderen Bücher von ihnen lesen und hoffe sehr, dass noch viele weitere, so tolle, Bücher von ihnen erscheinen werden. Ihre Julika

Lesermeinung zu Der Gesang der Orcas

von Henrike, 14 Jahre aus Soltau

Ich bin durch Zufall auf dieses Buch gestoßen, einfach, weil mich das Glitzern auf dem Cover interessiert hat. Und dann habe ich gedacht, “Hey, ich mal Libellen, das nehme ich mit!” Tja, das wars dann. ICh kam nicht mehr davon los und habe bei jeder kleinsten Traurigkeit geweint, wenn jemand aus dem Buch geweint hat. Es ist so geschrieben, dass du dir vorkommst, als wärest du selbst die Hauptperson, der all dies passiert. Es war ein ungleubliches Erlebnis, dieses Buch zu lesen und ich kann es nur empfehlen!

Lesermeinung zu Der Gesang der Orcas

von Alina, 14 Jahre aus Thüringen

Der Gesang der Orcas ist das zweite Buch was ich von ihnen gelesen habe. Und es ist so wunderschön! Man konnte sich sehr gut in Sofie alias Copper einfühlen und es ist sehr schön wie ihre Beziehung zu Javid im Laufe des Buches vorranschreitet. Die einzigartige Landschaft der nordamerikanischen Westküste wird so lebendig beschrieben, dass man echt das Gefühl hat wirklich da zu sein! Ich habe das Buch ziemlich spät entdeckt. Leider gibt es ja immernoch keine Fortetzung.
LG Alina

Lesermeinung zu Rain Song

von Louisa

Ich finde das Buch Rain Song ein unglaublich schönes Buch. Ich habe alle Jugendromane von Antje Babendererde gelesen, doch dies war einer der schönsten Jugendbücher. Ich warte schon lange auf das nächste Jugendbuch von ihnen?
Dieses Buch ist nicht nur ein Liebesroman usw., nein, es ist ein Buch wo man etwas über das wahre Leben der Indianer erfährt und ein zweierlei aus Spannung(Krimi) und Liebe(Liebesroman) enthält. Ich empfehle jedem dieses Buch zu lesen. Außerdem finde ich es toll wie sie Bücher schreiben, diese Bücher sind immer voller Leben und man kann sich sehr gut in die Personen hineinversetzten. Bei ihren Büchern ist es mir schon oft passiert, dass ich einfach nicht mehr aufhören konnte zu lesen. Die Bücher sind einfach klasse!

Lesermeinung zu Der Gesang der Orcas

von Julia, 12 Jahre aus Malsch

Ich habe es nun 3-mal durchgelesen und finde es einfach Hammer
LG :o)

Lesermeinung zu Libellensommer

von aniela k., 13 Jahre aus *Deutschland *

ein sehr schönes buch… :-) ^^ XDD

Lesermeinung zu Der Gesang der Orcas

von Caroline Schmidt, 14 Jahre aus Kaufbeuren

Liebe Antje Babendererde,

das erste Buch,das ich von Ihnen gelesen habe ,war “Der Gesang der Orcas”.Es hat mich sehr berührt.Außerdem habe ich zu diesem Buch ein Referat in der Schule gehalten und viele meiner Mitschüler waren ebenfalls begeistert und wollten sich das Buch anschließend bei mir ausleihen.Ich war so beeindruckt und von der indianischen Kultur fasziniert,dass ich mir weitere Bücher von Ihnen gekauft habe und mitlerweile fast alle Bücher gelesen habe.Ich bin ein riesiger Fan von Ihnen und bin sehr interressiert über das heutige Leben,der Geschichte, der Weisheiten und Kultur der Indianer und über deren heutige traurigen wirtschaftlichen Lage, bin aber auch sehr über deren damaliges Leben fasziniert.Durch ihren gefühlvollen und emotionalen Schreibstil kann ich mich sehr gut in die Personen hineinversetzen und Trauer,Leid und andere Gefühle mitfühlen.Ich habe ebenfalls vermittelt bekommen was Liebe wirklich bedeutet.Vielen Dank dafür.

Ich würde mich sehr über weitere Werke von ihnen freuen :)

Liebe Grüße, Caroline Schmidt

Lesermeinung zu Findet mich die Liebe?

von Katrin Langeloh, 16 Jahre aus Lüneburg

Klein aber fein !
Sehr schönes Taschenbuch.
Davon sollte es mehr geben :)

Lesermeinung zu Libellensommer

von Luisa, 12 Jahre aus Mannheim

Das Buch ist das Beste das ich gelesen habe! Immer wenn ich ein Buch zuende habe denke ich Libellensommer ist immer noch mein Lieblingsbuch!!!!! Ich werde es in meiner Klasse im Rahmen einer Buchvorstellung vorstellen! Auch Indigosommer & Tahlitta Running Horse haben mich auch seeeeehr begeistert!!!!!!!! Ich war auch sehr traurig als das Buch Libellensommer zuende war und habe mir gewünscht das es einen 2. Band gibt. Ich hoffe sie bringen noch viele sooooooooooooooo schöne Bücher wie Libellensommer raus! Ich Liebe dieses Buch über alles und sie sind die Beste Autorin der Welt,weiter so! Liebe Grüße und viel Glück!
Luisa

Lesermeinung zu Julischatten

von Frederike Haß, 15 Jahre aus Kiel

Liebe Antje Babendererde,
ich finde mit dem Buch Julischatten haben sie sich mal wieder selbstübertroffen! Ich liebe ihr Bücher, weil ich es sehr wichtig finde über das Leben der Indianer HEUTE! zu iniformieren, das ihnen so viel ihrer Kultur von UNSERERn Vorfarhen geraubt wurde! Sei verbinden dieses mit einer schönen Liebesgeschichte und zack ist das Bcuh perfekt mich rihctig süchtig zu machen! Ich habe alle ihre Bücher mindestens schon 3 mal gelesen und immer ncoh bin ich faziniert wie sie mich fesseln, und ich das Buch nicht eher weglegen kann bis es zu Ende ist! Ich dnake ihnen dafür und hoffe, dass sie den Spaß am schreiben nicht verlieren und noch manch andere schöne Geschichte schreiben!
Liebe Grüße Frederike Haß

Lesermeinung zu Die verborgene Seite des Mondes

von Florentine, 13 Jahre Jahre aus Untermaßfeld bei Meiningen

Ich finde alle Jugendbücher von Ihnen interessant. Bis jetzt habe ich Der Gesang der Orcas, Indigo-sommer, Libellensommer, Die verborgene Seite des Mondes und Zweiherz gelesen. Der Gesang der Orcas war mein erstes Buch von Ihnen. Es hat mir so gut gefallen, dass ich es gleich dreimal durchgelesen habe. Innerhalb von einem Jahr hab ich mir dann noch die anderen ange-schafft. Ich würde mir wünschen, dass es von Javid und Sofie eine Fortsetzung gibt! Auf jeden Fall werde ich ihre Bücher weiterlesen!

Grüße Flo

Lesermeinung zu Julischatten

von Regina Sorge-Daniel, 15 Jahre aus Nürnberg

Erstmal hab ich mich total gefreut als ich gesehen habe, dass ein neues Buch draußen ist! Ich habs in zwei Tagen durchgelesen (wie immer bei diesen Büchern) und ich liebe es! Es ist verrückt, aber ich habe geweint als Jimi erschossen wurde und hab dann auch nicht mehr aufgehört. Antje, deine Bücher sind die Besten überhaupt! Ich muss danach immer viel nachdenken.

Lesermeinung zu Die verborgene Seite des Mondes

von n. weber, 14 Jahre

ich finde dieses buch supertoll,
ich konnte gar nicht aufhören zu lesen, vielen dank!
als nächstes werde ich wieder ein Buch von ihnen nehmen, sie schreiben wirklich toll!

die liebesgeschichte ist soo… toll!!!!!!!!!!!!!

wie viele andere auch würde ich mich über einen 2ten teil freuen,
ich würde gerne wissen, wie es mit Simon und Julia weitergeht, die geschichte ist einfach toll!!

mit einem Besonders großen lob,
ihre nadine :) :) :) :) :) :) :)

Lesermeinung zu Libellensommer

von Lena, 14 Jahre aus Legau

Ich finde dieses Buch einfach fantastisch!!! Die Liebe zwischen Jodie und Jay hat irgendwie etwas magisches…und ich denke der Sommer ist für beide etwas unvergessliches.
Sie haben das Buch wundervoll, abenteuerlich, spannend und mit voller Liebe geschrieben….Ich habe es an einem Tag gelesen…:D Habe es förmlich verschlungen…Ich glaube auch, die Liebe zwischen den beiden ist nicht nur eine kurzweilige Teenelovestory, sondern das ist wirklich Liebe. Liebe von ganzem Herzen. Der Tot von Jays Bruder ist auch hammer traurig rübergekommen. Ich habe geweint als ich das gelesen habe. Auch am Schluss des Buches habe ich total geweint. Super geschrieben. Ich liebe ihren schreibstil. Natürlich werde ich bald auch die anderen Bücher lesen.
Liebe Grüße Lena

Lesermeinung zu Zweiherz

von Nadia, 16 Jahre

Es ist sehr schwirig sich über eines Ihrer Bücher eine Meinung zu bilden denn sie sind alle unglaublich schön. Hat man erst einmal angefangen ein Buch zu lesen möchte man gar nicht mehr aufhören. Ich höre gerne Musik zu Ihren Büchern und kann mich wenn ich das Lied höre immer an jedes Detail erinnern. Zweiherz war das erste Buch das ich gelesen habe es hat mich sehr berührt. Ich interessiere mich sehr für das Leben und die Kultur der Indianer und in Ihren Büchern erfährt man so viel darüber. Das Gute aber auch das Traurige. Danke dass sie uns die Natur und die Lebensweise der Indianer wieder näher bringen.
Mit freundlichem Gruß Nadia

Lesermeinung zu Talitha Running Horse

von Paula, 11 Jahre aus Elmshorn

Es ist sooo schön und traurig aber ich lieb solche Bücher!!!

Lesermeinung zu Der Gesang der Orcas

von Janine, 16 Jahre aus Hohenmölsen

Liebe Frau Babendererde, ich habe jetzt insgesamt schon 4 ihrer Bücher gelesen (Libellensommer, Indigosommer, Findet mich die Liebe?) und jetzt zuletzt Der Gesang der Orcas. Jedes ihrer Bücher hat mich auf eine gewisse Art und Weise fasziniert und ich konnte nicht aufhören sie zu lesen. Ich hoffe das sie noch viele tolle Bücher schreiben, und bin schon sehr gespannt wann ihr nächstes Buch 2010 herauskommt!
Ich möchte sie darum bitten sich nicht allzuviel Zeit zu lassen :)
Vielleicht könnten sie ja auch schon ein annähredes Datum nennen.
Ich freue mich jedenfalls schon sehr darauf…
Lg Janine

Lesermeinung zu Libellensommer

von Mareike, 13 Jahre aus Eberstadt

Ich finde das Buch super. Man kann sich super in Jodie hineinversetzen.
Ich habe schon Tausende von Büchern gelesen und dieses gehört zu meinen Lieblingen.
Nun werde ich mir auch “Der Gesang des Orcas” bestellen. und hoffe das das genau so gut ist :)
Ein GROßES LOB!!!
Mare

Lesermeinung zu Indigosommer

von Jessica Nagel, 15 Jahre aus Heilbronn

Ich habe das Buch zu Weihnachten geschenkt bekommen und innerhalb von weniger als 2 Tagen verschlungen. Mittlerweile habe ich es schon ein zweites mal gelesen. :) Die Personen, die Landschafts-Beschreibung, einfach alles war wundervoll.
Ich habe jedoch auch noch eine Frage: Wird es einen zweiten Teil geben oder könnte das Buch evtl. verfilmt werden? Ich habe zwar noch keine richtige Vorstellung wie es weitergehen könnte aber würde mich über eine Fortsetzung riesig freuen.

Ich hoffe auf eine baldige Antwort
Jessica

Lesermeinung zu Indigosommer

von Vivian, 15 Jahre

Obwohl ich das Buch Indigosommer noch nicht ganz durchgelesen habe möchte ich jetzt schon einmal sagen wie super ich es finde.
Ich habe natürlich auch die ganzen Twilight Romane gelesen und wusste nicht das es auch auf die Buchreihe anspielt.
Ich hatte mich schon vorher im Internet über die Quileute schlau gemacht und da ich eh ein totaler Indianerfan bin, war das Buch genau das richtige für mich.
Auch die Geschichte mit Smilla und Conrad ist so wunderschön erzählt, dass man sich richtig in das Buch vertiefen kann und alles real wirkt.
Libellensommer habe ich auch schon gelesen.Können sie mir vielleicht ein weiters Buch von ihnen empfehlen?
Ich würde mich über eine Antwort freuen.

Liebe Grüße, Vivian

Lesermeinung zu Libellensommer

von Laura, 12 Jahre aus Deutschland

Eigentlich hasse ich es zu lesen doch als meine Schwester mir das buch “Libellensommer” gab und ich es angefangen habe zu lesen wollte ich es einfach nicht mehr weglegen.Die geschichte von Jodie und Jay ist einfach so mitfühlend , spannend und romantisch zu gleich,es hat mich total gefesselt.Ich liebe dieses Buch einfach sooo doll und finde es sehr schade das es keinen 2 Band davon gibt, da ich das ende leider nicht so toll finde ich hätte es viel besser gefunden wenn Jay ,Jodie wieder mit zurück ins Camp genommen hätte.Am liebsten möchte ich das es tausend Bände von dem abenteuer von Jodie und Jay gibt da ich “Libellensommer” X-mal hintereinander lesen könnte.

Lesermeinung zu Indigosommer

von rr, 14 Jahre aus Hamburg

indigosommer ist, wie alle bücher von ihnen supertoll geschrieben. ich bin gerade dabei die bücher die ich von ihnen habe ein zweites mal zu lesen, was ich normalerweise nie mache.ihre bücher sind sozusagen mein schatz und ich würde sie an jeden weiter empfehlen. denn ihre bücher fesseln einen wie keine anderen. es berührt einen so tief, es ist unglaublich. man vergißt ihre bücher, die alle so verschieden und doch so gleich sind, nie, sie brennen sich ins gedächtnis ein, fesseln einen und lassen einen nie wieder los. wenn man anfängt das buch zu lesen, kann man es kaum erwarten es zu ende zu bringen und wenn man dann auf der letzten seite ist, ist immer wie ein kleiner weltuntergang(bis man dann ein neues buch von ihnen in die finger bekommt). sie schaffen es die spannung so feinfühlig und genau aufzubauen, jedes detail genau zu beschreiben, einen zu fesseln und mitfühlen zu lassen – wie, weiß ich nicht. allerdings frage ich mich ob die indianer sich nicht ein bisschen wie schaufensterpuppen oder museumsstücke fühlen, wenn so viele leute hilfsorganisationen für indianer starten. einige sind natürlich okay, aber manchmal habe ich das gefühl das viele leser ihrer bücher gerade mal im indianer-rausch sind, auch etwas für di indianer machen wollen, aber gleichzeitig selbst die umwelt verschmutzen und die erde nach und nach zerstören. würden es die indianer nicht viel mehr schätzen, wenn man der erde hilft und die umwelt schützt, als immer über die “armen” indianer zu reden und urteilen obwohl man sie gar nicht wirklich kennt. mich würde das eher wütend machen. und wenn es wirklich so stimmt was sie in ihren büchern schreiben, sind die indianer ja such ein stolzes volk, die betimmt nicht wollen, dass sie belächelt werden und als schwach und arm gesehen werden. außerdem finde ich es von einigen die ihre homepage besuchen oder sie anschreien merkwürdig nach adressen für brieffreundschaften zu fragen, wobei ich davon ausgehe, dass viele dieser personen sich bestimmt nicht um die eigentlich interessen der indianer kümmern, sondern es einfach nur toll finden würden mit einem echten indianer in kontakt zu treten. ich weiß natürlich nicht, ob das so stimmt, oder ich sehr falsch liege, aber manchmal habe ich einfach das gefühl. aber trotzdem will ich ihre bücher noch mal richtig dicke, dicke, dicke loben denn keiner schreibt so toll wie sie. natürlich hoffe ich auf viele weitere bücher von ihnen!!!!!!!!!:)

Lesermeinung zu Libellensommer

von Anna, 13 Jahre

Es ist eifach Klasse ich liebe es:*
Ich dachte ers oh mein gott was is dass für ein buch...
doch dann wurden meine gedanken wie weg gepustet :D
Es ist einfach klasse leute..das Buch müsst ihr haben!!

Lesermeinung zu Rain Song

von Laura, 14 Jahre

ich finde die bücher sehr schön. rain song hat mir rictiig gut gefallen. ich hatte es so schnell durch. ich finde die art wie man bei den büchern in die welt der indianer eintaucht.

Lesermeinung zu Rain Song

von Flavia

Mir hat das Buch genial gut gefallen. Ich fand es einfach SUPER!

Lesermeinung zu Indigosommer

von Jessica, 18 Jahre

Ich fand das Buch richtig spannend und interessant! Konnte es fast gar nicht zur Seite legen…..

Würde mich sehr freuen wen ein 2.Teil herauskommen würde.Diesen würde ich mir dan sofort kaufen! =)

Das Buch war einfach spitze!

Lesermeinung zu Indigosommer

von Hannah, 14 Jahre aus Österreich

Früher habe ich lieber Fantasy und Abenteuerromane gelesen, aber dann habe ich Libellensommer bekommen und in einer Nacht verschlungen. Natürlich habe ich mich dan auch über die anderen Bücher hergemacht. Indigosommer fand ih bis jetzt am besten. Es ist so toll geschrieben und geht einem mitten ins Herz. Smillas und Conrads Liebesgeschichte hat mich total gefesselt. Antje Babendererde, Sie haben einen wundervollen Schreistil, weil sie die alltäglichen Sachen nicht “verkitschen” wie in den “normalen” Liebesromanen in denen die perfekten Mädchen sofort ihren Märchenprinze bekommen. Ich liebe ihre Bücher und hoffe das ich meine Sammlung auch bald wieder erweitern kann.
Schreiben Sie weiter, Hannah

Lesermeinung zu Julischatten

von Sina, 13 Jahre aus Juf in der Schweiz

Liebe Frau Babendererde
Bis vor einem halben Jahr habe ich nur Bücher von Federica de cesco gelesen. Dann bekam ich Indigosmmer geschenkt. Es ist einfach grossartig. Jetzt habe ich auch noch Jullischatten gelesen. Ich glaube das ist das beste Buch, dass ich je zwischen die Finger bekommen habe. Am Schluss, als Jimi starb, musste ich weinen.
Sie schreiben einfach wundervolle Bücher. Sie sind spannend, berührend und vor allem beschreiben sie das heutige Leben der Indianer sehr gut und decken Vorurteile auf. Ich interessiere mich sehr für dieses Thema und werde hoffentlich noch viele Indianerbücher von Ihnen lesen. Ich bewundere sie.
Liebe Grüsse Sina

Lesermeinung zu Libellensommer

von Jana S-W, 13 Jahre aus Niedersachsen

Eiso ich find das Buch echt toll und ich musste als Luke starb total weinen.Aber als ich das ende las..war das übelst traurig..ich hatte ein ganz rotes gesicht und musste in tränen ausbrechen.Ich persönlich mag viel lieber HappyEnds :D …ich hätte es irgendwie viel besser gefunden wenn sie in den Wald gegangen wär und dort geblieben wär.Da ja Jay ihre Große Liebe war fand ich es nicht sehr prickelnd als sie ihn verlassen hat.Und jetzt nachdem ich das gelesen hab bin ich total traurig..weis garnicht so genau warum.Vielleicht weil ich mich zu sehr auf das Buch konzentriert habe.Es kam mir vor als wenn das wirklich passieren würde und hab mich immer total bei den süßen momenten gefreut.Zum beispiel immer wenn er sie Hasenfuß nannte oder wenn er sie küsste.Das es so dramatisch kam haute mich um. xD
Ich hatte das Gefühl das es ihr schon fast egal gewesen wär nachdem sie wieder Zuhause war.Ich dachte sie interessiert sich nicht mehr so für ihn und ist wieder die alte.Sie aß da erstmal mit ihrer freundin wieder was und ging zur schule.Ganz normal eben..das war irgendwie nicht so toll..xDD Trotzdem fühl ich mich jetzt total komisch und bin durcheinander und immer down.. :I es kam mir alles so real vor..xD
Eiso ich find du hast es totaaaal gut gemacht.!! Gut geschrieben aber ein paar Wörter kannte ich garnicht und hab mir einfach gedacht was das sein könnte.Es wär ja noch richtig cool gewesen wenn sie ihren einen schutzgeist bekommen hätte :D haha ^^
LG Jana :)

Lesermeinung zu Indigosommer

von Hannah, 14 Jahre aus Salzburg

Ich habe zwar erst die ersten 100 Seiten gelesen bin aber schon begeistert, normalerweiße sind Liebes und Indiander Bücher eher nicht meins. Ich bin normalerweiße in der Ecke mit Thriller, Horror, Kirimi und Histrorie heimisch. Allerdings hat mir meien Freundin dann Liebellensommer empfolen und da es in der Bibilothek auch noch zufinden war habe ich es mir ausgeliehen und war vollensbegeistert. Das gleiche kann ich (nach nur 100 Seiten) jetzt auch von Indigosommer bahaupten. Das einzige was mich stört sind die Namen der Romanfiguren aber das ist immer geschmackssache so heißen sie bei mir Anna, Katharina und Martina.

Hannah

Lesermeinung zu Isegrim

von Candy, 16 Jahre

Liebe Frau Babendererde,

ich fing an das Buch Isegrim zu lesen und war hellauf begeistert davon. Die Handlung ist 1a, sowie die Figuren und der Schreibstil. Ich habe das Buch innerhalb von knapp 2 Tagen ausgelesen und habe mich gleichzeitig darüber geärgert, dass ich so schnell fertig war mit dem Buch.
Besonders Jola finde ich ist ein sehr süßes Mädchen und Olek ein lieber Junge. Kai ist ebenfalls süß, muss ich sagen, und fand es auf der einen Seite sehr schade, dass er von Jola betrogen wurde. Dennoch gab es bei seinem Verhalten ein paar kritische Punkt, zum Beispiel, dass er es nicht wirklich ertragen kann, dass Jola sich sehr gerne im Wald aufhält und er es nicht verstehen kann.
Aber Jola wollte ihn nicht verletzen und ihm von ihr und Olek erzählen, wenn sie und Kai dazu bereit sind.
Ich fand auch die Liebesgeschichte zwischen Jola und Olek sehr schön und konnte Jolas Meinung und Verhalten zu ihrer Beziehung zu Kai nachvollziehen.
Alles in einem sind Handlung, Figuren und auch der Schreibstil wieder top geworden. Isegrim zählt zu meiner absoluten Lieblingsbüchern. Ich konnte mich gut in alle Personen, vor allem in Jola, hineinversetzen und ihre Handlungen, also Taten, nachvollziehen. Ich konnte mir auch genau vorstellen,wer wir aussieht und auch Charakter und Verhallten der einzelnen Personen konnte ich mir auch gut vorstellen.
Ich wünsche mir noch viele tolle Bücher von ihnen, die mich wie Isegrim (und vllt. noch andere Bücher von ihnen) in das Geschehen hineinziehen, sodass ich denke, ich wäre mitten im Geschehen.

LG
Candy

Lesermeinung zu Indigosommer

von Hannah, 12 Jahre

Ich habe das Buch Indigosommer gelesen und bin begeistert! :) Zum Geburtstag wünsche ich mir jetzt noch ein paar andere Bücher von Antje Babendererde. Ich kann Indigosommer auf jeden Fall nur empfehlen. :)

Lesermeinung zu Julischatten

von Nathalie, 15 Jahre

Julischatten ist ein sehr gutes Buch!
Ihr Art zu schreiben begeistert mich jedes Mal wieder.
In diesem Buch von ihnen (ich habe alle ihr Jugendbücher gelesen) finde ich es sehr schön, dass sie sich nicht nur auf 2 Personen bezieht (Mädchen + Junge) .
Die Sichtweisen von Lukas und Jimi sind sehr verschieder, dennoch sind sie beste´Freunde, obwohl sie zwei völlig unterschiedliche Charaktere sind.
Es ist ein tolles Buch, man kann richtig mitfiebern.
Da ich das Buch so toll fande, hatte ich es innerhalb von 2 Tagen durchgelesen.
Sims Suchtweise finde ich sehr gut, da man sich gut in sie hinein versetzen kann.

Vielen Dank für dieses tolle Buch.
Mfg. Nathalie :)

Lesermeinung zu Libellensommer

von Sandra, 15 Jahre

Hallo Antje!
Libellensommer ist eines der schönsten Bücher, die ich je gelesen habe und im Moment mein absolutes Lieblingsbuch. Ich finde es sehr beeindruckend, mit wie viel Gefühl sie die Beziehung zwischen Jay und Jodie beschreiben. Schon als ich den Titel gelesen habe, fand ich das Buch faszinierend und musste es unbedingt lesen – und es hat sich gelohnt. Obwohl ich es schon länger gelesen habe, denke ich noch oft über das offene Ende nach…ich würde so gerne wissen, ob Jay und Jodie zusammen bleiben oder nicht. Was ich auch sehr beeindruckend fand war, wie sich Jodie in der Wildnis zurechtfinden musste und wie gut die Indianer ohne Zivilisation zurechtkommen.
Libellensommer ist ein super schönes Buch und ich danke Ihnen dafür.
Ich wünsche Ihnen alles Gute

Lesermeinung zu Talitha Running Horse

von Isabelle Kolly, 14 Jahre aus Schweiz

Sehr geehrte Antje Babendererde
Das Buch Talitha Running Horse ist das wundervollste Buch das ich je gelesen habe. Können sie noch mehr Bücher über indianer und ihre Verbindung zu Pferden erzählen?
In diesem Buch geht es aber nicht nur um Pferde, was ich toll finde. Diese Mischung aus Liebe und Pferden ist phantastisch. Sie sind eine meiner liebsten Buchautoren und Talitha Running Horse habe ich schon x-mal gelesen. Das wundervollste Buch der Welt!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Lesermeinung zu Es gibt einen Ort in uns

von Sarah Stöbe, 16 Jahre aus Jena

Atemberaubend

Die Erzählung “Es gibt einen Ort in uns” von Antje Babendererde ist wirklich eines der besten Bücher, die ich bis jetzt gelesen habe.
Auf den knappen 126 Seiten beschreibt die Autorin einen Ausschnitt aus dem Leben einer jungen deutschen Frau, die ihren Mann durch Selbstmord verloren hat. Mit einem schweren Stein auf dem Herzen macht Lisa gemeinsam mit ihrer Freundin eine Reise nach Kanada zu den Indianern. Auf einen Ausflug auf eine Insel entdeckt Lisa dann ein junges Indianerpaar, das sie sofort in seinen Bann schlägt. Doch als sie versucht, mehr herauszufinden entwickelt sich alles ganz anders. Lisa verliebt sich in den hübschen Mann und er holt sie in das Leben zurück. Aber ihr Glück soll nicht von Dauer sein.
Antje Babendererde beschreibt in diesem Werk Gefühle, Situationen, Personen und Landschaften so bildlich, dass man meint, selbst einer der Charaktere zu sein. Mich hat das Buch sofort in seinen Bann geschlagen und ich konnte es erst wieder aus der Hand legen, nachdem ich das letzte Wort gelesen hatte. In wenigen Stunden hatte ich es durchgelesen.
Auf dieses Buch treffen Worte, wie atemberaubend, erotisch, leidenschaftlich, herzzerreißend, dramatisch und grausam. Ich kann es nur wärmstens weiterempfehlen.

Lesermeinung zu Zweiherz

von Eva, 15 Jahre aus Twistringen

Das Buch is so schön. Ich lese es bald zu ca.8 mal es is einfach nur toll.
Es geht um ein mädchen das seit sie klein is den gleichen jungen liebt dar aber wegen angeblichen mordes inhaftiert ist.Aber als er aus dem gefängnis kommt wird er von “Zweiherz” verfolgt er hat so eine art wolfs gestalt.Später finden die beiden dann noch zusammen . Lest das buch es ist einfach nur toll.

Lesermeinung zu Der Gesang der Orcas

von Theresa, 13 Jahre

Hi
Dises Buch ist das einfach fantastisch es hat mich geffeselt bis zum schluss aber Libellensommer war auch total spannend.

Lesermeinung zu Der Gesang der Orcas

von Aurélie, 20 Jahre aus Frankreich

Einfach das beste !

Ich bin Französin und studiere Deutsch seit 8 Jahren jetzt. Die Sprache Goethes finde ich sehr schön und habe seit ein paar Jahren angefangen, Romane deutscher Sprache zu lesen.

Das erste Buch, das ich las, war “Der Gesang der Orcas”. Damals studierte ich Deutsch seit nur 4 Jahren und verstand nicht alles, was ich las, habe aber das Buch wirklich ganz schnell durchgelesen, so interessant diese Geschichte war.

Seitdem habe ich fast alle Bücher von Antje Babendererde gekauft und gelesen. Jedes Mal ist es wirklich ein grosses Vergnügen, die Seiten zu blättern, und fortzulesen !

Ich freue mich echt riesig auf “Starlight Blues” !!! Ich hoffe, Sie werden noch lange so interessante, bereichernde und spannende Geschichten erzählen bzw. schreiben !

Viele Grüsse aus Frankreich,
Aurélie.

Lesermeinung zu Julischatten

von Katharina S., 17 Jahre aus Bad Lobenstein

“Julischatten” ist nunmehr das vierte Buch, das ich von Ihnen regelrecht verschlungen habe. Und es ist bis jetzt mein Favorit (obwohl Libellensommer von Ihnen signiert ist ;)), denn allein schon die ausführlichere Handlung verhinderte das enttäuschende Gefühl, die Geschichte sei bald zuende. Ich finde es faszinierend, wie Sie den Charaktären Leben einhauchen und sie dem Leser so nahe bringen, dass man weint, wenn Jimi stirbt und man sich regelrecht in Lukas mitverliebt. Ein unglaublich mitreißendes Buch, welches durch Ihre detaillierten Beschreibungen jede Szenerie in fast schon Vertrautheit taucht, da man sich alles bildlich wunderbar vorstellen kann. Machen Sie weiter so, ich warte mit Freude auf Neuerscheinungen. :)

Lesermeinung zu Indigosommer

von Luisa Hirsch, 13 Jahre aus 39615 Werben/Elbe

Das Buch ist total einfühlsam und bildhaft geschrieben ,ich habe das Buch weiter empfolenAlso mach weiter so!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Lesermeinung zu Libellensommer

von Pauline *, 12 Jahre aus *Heilbronn

Dein Buch ist einfach super! ich habe es in 3 tagen verschlungen.
Ich konnte mich in jeden Moment deines Buches hineinversetzen und ich wusste nicht was als nächstes geschehen würde.

Hoffentlich schreibst du den 2. Teil des Buches.

Lesermeinung zu Libellensommer

von Sophie *, 14 Jahre aus *Niederbayern

Ich finde, dass das Buch sehr gut geschrieben ist. Man kann sich super hinen fühlen und lehrnt dabei etwas über das Leben der Indianer.
Ich kann dieses Buch nur weiter empfelen.

Lesermeinung zu Julischatten

von Anna, 14 Jahre aus Sachsen

Dieses Buch ist einfach atemberaubend.

Ich habe es trotz Schule innerhalb ca. 2 Wochen durchgelesen und bin begeistert.
Sie haben eine wunderbare Art zu Schreiben; man ist sofort im Buch drin.
Nach jedem Kapitel möchte man wissen, wie was als nächstes passiert und liest weiter.

Das Ende des Buches, der Zeitsprung, ist ebenfalls gut gemacht. Man kann sich ausdenken wie es weitergeht und das regt die Fantasie an.

Immer wieder schade, ein gutes Buch durch zu haben, aber ich werde es sicherlich, nachdem ich es meinen Freundinnen ausgeliehen habe, nocheinmal lesen.

Zudem gefällt mir, dass Sie für Ihre Bücher recherchieren, die Sie schreiben wollen und nicht einfach drauflos schreiben und vom jeweiligen Wahrheitsgehalt absehen.
Durch Ihre Bücher werden Augen geöffnet.

Ich möchte mich bedanken, dass Sie dieses Buch geschrieben haben und werde sicherlich treue Leserin Ihrer Bücher bleiben.

Lesermeinung zu Talitha Running Horse

von Jenny, 15 Jahre aus Stuttgart

Ich habe schon unglaublich viele Pferde Bücher gelesen und fande sie nie wirklich gut, da im Grunde überal die selbe Story drinsteckt und man schon nach den ersten zwei Seiten weiß dass das wieder eine Happy End Geschichte ist-
Ihr Buch hat mich jedoch unglaublich fasziniert und in den Bann gezogen. Es gibt wenige Bücher die mich so mitreisen.

Lesermeinung zu Indigosommer

von Mareike Maier, 14 Jahre aus Axstedt

Hallo,
Ich kann nur sagen: dieses Buch ist so unbeschreiblich. Mir kommt es vor als wäre ich in La Push und hätte das alles erlebt!
Man kann einfach nicht genug bekommen.
Befor ich Indigosummer gelesen hab, hab ich schon “der Gesang der Orcas” und “Libellensommer” gelesen und war so begeister, dass es keine besseren Bücher gibt. Doch dann hab ich “Indogosommer” zu Weihnachten Bekommen und habe es an einem Tag verschlungen :)
Machen sie weiter so.
Liebe Grüße
Mareike

Lesermeinung zu Libellensommer

von Eva, 13 Jahre aus Deutschland

Ich habe das Buch geschenkt bekommen und wenn ich ehrlich bin, hätte ich es mir ansonsten auch nicht gekauft, da mich das Aussehen und der Klappentext nicht angesprochen haben. Ich habe mich aber doch (und zu meinem Glück) überwunden, das Buch Libellensommer zu lesen. Es hat mir sehr gut gefallen und meine Freunde waren auch hin und weg. Es ist mit Abstand das beste buch das ich je gelesen habe

Lesermeinung zu Libellensommer

von Isabel, 15 Jahre

Libellensommer ist eines meiner absoluten Lieblingsbücher, man kann es einfach immer und immer wieder lesen und ich bin trotzdem immer noch fasziniert von dem Leben in der Wildnis. Ich fand schon immer das Leben der Indianer interessant und durch ihre Bücher denkt man, man hätte diese Geschichte selbst erlebt. Vielen Dank dafür.

Lesermeinung zu Indigosommer

von Nana, 16 Jahre

Wenn man einmal angefangen hat, kann man nicht mehr aufhören zu lesen. Das Ende ist sehr traurig, aber immer Bücher mit HappyEnd zu lesen ist langweilig.

Lesermeinung zu Libellensommer

von Maja, 14 Jahre aus Hamburg

Als ich zuerst den Klappentext las, wollte ich es erst nicht lesen, doch irgendwie fing ich dann doch mit der ersten Seite an und musste feststellen, dass ich das Buch sehr berührend finde und musste es gleich zweimal lesen. Bei manchen Szenen kamen mir die Tränen, was mir sopnst noch nie bei einem Buch passiert ist. Ich kann ohne zu übertreiben sagen, dass es mein Lieblingsbuch ist.

Lesermeinung zu Die verborgene Seite des Mondes

von Johanna Geitner, 14 Jahre aus Oberstaufen

Ich wollt nur mal sagen das ich das buch echt gut finde. Danke

Lesermeinung zu Indigosommer

von **

Das Buch Indigosommer hat mich sehr berührt. Es hat in mir neue Vorlieben und Denkensweisen hervorscheinen lassen. Ich lese diese Bücher gerne, die über Indianer gehen. Es ist wie eine andere Welt. Am schönsten ist es doch dann sich in die Hauptperson hineinversetzen zu können un dmitzufühlen. Bei diesem Buch war es mal wieder spannend, denn es wurden viele Eindrücke und Gefühle vermittelt, die mich sehr berührt haben. Ich hoffe, sie schreiben immer mehr von dieser Art Bücher.!!!

Lesermeinung zu Rain Song

von marie gerhardine, 12 Jahre aus brühl

hallo antje! :)
mir hat das buch wie alle andren die ich bisher von dir gelesen habe sehr gut gefallen! ich gedenke selber später einmal ein par bücher zu schreiben und dein stil inspiriert , lehrt und überweltigt mich jedesmal aufs neue! das klingt vielleicht ein wenig lomisch aber ich weis es nicht anders auszudrücken. doch kommen wir zur geschichte^^: an den anfang kann ich mich garnicht mehr erinnern da ich das vor einiger zeit gelesen habe. das heisst ich brauche immer einen kräftigen ruck ihn zu lesen…sprich: ich finde ihn ein wenig langweilig. aber das ist wahrscheinlich üblich bei büchern wegen der ganzen beschreibungen und so… allerdings gefiel mir dafür das ende sehr gut! ich bin der meinung dass das ende sehr entscheident ist ob ein buch gut ist oder nicht und deins war großartig!=) zu betonen ist, dass die handlung wirklich gut ist! die verschidenen zusammenhänge und die unerwartete wahrheit über jim hat du grandios getroffen. ich musste tatsächlich anfangen zu weinen! deine dialoge sind intelligent und deine schreibweise geradezu perfekt! selbst bei den nich ganz so spannenden szenen wurde mir nicht langweilig auf grund der erstaunlichen schreibweise!.du bist und bleibst meine lieblings autorin!=)

PS: ich mag ein niedriges alter haben und mein text klingt vieleicht etwas “möchtegernerwachsen” aber ich wollte dir einfach mal so sagen dass deine bücher mich in eine art bann ziehen und ich haffe du schreibst weiter hin so großartige bücher!=)

Lesermeinung zu Libellensommer

von Bianca Stupan, 14 Jahre aus Gurmel, Kanton Freiburg, CH

Diese Buch hat mich am meisten von ihren Büchern fasziniert, da es sehr viel mit der Geschichte dieser Indianer zu tun hat. Man sieht in diesem Buch auch was die Indianer über uns Weisse denken die ihren Regenwald abholzen!!! Ich fand dieses Buch einfach super, ich habe es auch schon mehrmals gelesen. :)
Mit vielen Grüssen Bianca Stupan

Lesermeinung zu Indigosommer

von Svenja, 13 Jahre Jahre aus Bardowick

Indigosommer ist eines meiner Lieblingsbücher,zusammen mit Libellensommer,Zweiherz,die verborgene Seite des Mondes und der Gesang des Orcars.Diese Bücher sind richtig super.Ich hoffe Sie schreiben noch mehr solche guten Bücher,dass würde mich sehr freuen.

Viele Grüße

Lesermeinung zu Indigosommer

von Marianna, 12 Jahre aus korea

Leibe Frau Babendererde
Ich liebe ihre bucher!!!
Ich habe bis her nicht viele gelesen aber immer wenn ich ihre bucher lese sehe ich die bielder ihn meinen Gedanken,es ist traumhaft.
Mein erstes buch war Der gesang der Orcas.Ich wunschte ich koennte auch so gute bucher schreiben.Sie sind meine lieblings Autorin.
Ich wunsche mir alle ihre Bucher. Ihre Fan Marianna!!

Lesermeinung zu Talitha Running Horse

von Alina, 14 Jahre

Ich finde das Buch Talitha Running Horse einfach klasse! Es beschreibt das Leben eines jungen Mädchens, welches es wirklich nicht einfach hat. Das tolle ist das dieses Mädchen immer an ihre Träume geglaubt hat und sie schließlich nach Jahren in erfüllung gegangen sind.

Lesermeinung zu Zweiherz

von Katharina, 16 Jahre

Ich finde Zweiherz ist ei absolut lesenswertes Buch ., die Geschichte ist einerseits wunderschön aber andererseits zeigt sie auch die Realität we Indianer heute leben
Ich interessiere mich eigentlich schon seit seeeeehr langer Zeit für das Leben und die Kultur von Indianern, sowohl der Verangenheit als auh der Gegnwart … und dieses Buch trägt ein Stück dazu bei die Welt der Indianer heue besser zu verstehen
wirklich ein wundervolles Buch
DANKE

Lesermeinung zu Libellensommer

von julia, 15 Jahre

liebe antje als ich zum ersten mal Libellensommer gelesen habe, war ich hin und weg von der wunderschönen geschichte von Jay und Jodie. in der zwischen zeit habe ich Indigosommer, lakota moon und die verborgende seite des mondes mit viel gefühl gelesen. ich freue mich schon auf die nächten bücher die ich von ihnen lesen kann…
Liebe Grüße deine julia

Lesermeinung zu Libellensommer

von Silke Renig, 39 Jahre aus Saarbrücken

“Libellensommer” hat mit unendlich gut gefallen, ein Buch, das man, kaum hat man es ausgelesen, sofort wieder von vorne beginnen möchte! Da ich für Kinder und Jugendliche Waldlesenächte im “Urwald vor den Toren der Stadt” bei Saarbrücken veranstalte, werde ich es auf jeden Fall in mein Leseprogramm aufnehmen. Ich sehe mich schon, wie ich mit einer Schulklasse ums Lagerfeuer sitze und ihnen von Jodie und Jay vorlese und erzähle. Und das Schönste daran ist: Ich kann “Libellensommer” noch ein paarmal lesen und dabei glatt behaupten, ich würde arbeiten…

Lesermeinung zu Indigosommer

von Michelle, 17 Jahre aus Bielefeld

Liebe Frau Babendererde,

Ich habe bis jetzt jedes Ihrer Bücher aus der Jugendserie gelesen, aber mit dem Buch Indigosommer haben Sie sich wieder einmal selbst übertroffen.
Ich habe dieses Buch in einem tag und einer Nacht durchgelesen und steckte noch eine Woche in Folge in der Welt der Quileute Indianer.

Das Lesen des Buches war ein unglaubliches Erlebnis, eine Art Abtauchen in eine andere Welt in die man sich schon nach den ersten Seiten schnell einfinden konnte. Nun liest das Buch meine Freundin und ist inzwischen genauso begeistert wie ich.
Das Faszinierende für mich an Ihren Büchern sind die wahrheitsgetreuen Erzählungen aus dem Leben der verschiedenen Indianerstämme.

Vielen Dank für dieses besondere Leseerlebnis. Ich hoffe sehr dass noch einige dieser klasse Romane folgen werden.

Liebe Grüße Michelle

Lesermeinung zu Talitha Running Horse

von olivia, 13 Jahre aus wörth a. rhein

Liebe Frau Babendererde,
da es schon so viele Lesermeinungen gibt in denen ich meine dass schon alles über ihre bücher gsagt ist, wollte ich ihnen nur sagen dass sie tolle bücher schreiben.sie sind so einmalig, man lernt aus ihnen und sie vergessen dabei noch nicht einmal die wesentlichen Dinge im Leben. Talitha Running Horse ist mein absolutes Lieblingsbuch ,nicht nur weil ich finde, dass es dem Leben der Reservats Indianer heute am nächsten kommt,nein auch weil ich Talitha bewundere(obwohl sie ja nur erfunden ist).
Könnten sie vieleicht auch mal ein Buch über die Cherokee schreiben?
Meine Oma gehört zu den Cherokee,aber ich weiss so gut wie nichts über dieses Volk.Das finde ich sehr Schade .
Bitte schreiben sie weiterhin solche guten Bücher.
Ihre olivia

Lesermeinung zu Julischatten

von Flora, 13 Jahre aus Thüringen

Julischatten ist ein verdammt gutes Buch. Ich habe es zweimal gelesen und konnte heulen und lachen, obwohl mich ein Buch normalerweise nicht so leicht umhaut. Das ist definitiv eines der besten Bücher, die ich je gelesen habe. Natürlich finde ich auch alle anderen Bücher von Antje Babendererde toll, aber Julischatten ist wirklich ein sehr gelungenes Buch und ich war trautig, als ich damit fertig war. Julischatten ist total spannend und ich kann es nur empfehlen!

Liebe Grüße, Flo

Lesermeinung zu Der Gesang der Orcas

von Laura, 13 Jahre Jahre aus Österreich

Ich liebe das Buch! Sofie ist eine besondere Persönlichkeit und erinnert mich an eine meiner Freundinnen! Die Geschichte ist wunderschön! Ich habe bereits Libellensommer gelesen und zurzeit lese ich Indigosommer! Wunderbare Gesichten und faszinierende Mädchen! :)

Lesermeinung zu Indigosommer

von Cora, 13 Jahre aus St.gallen

Es war einfach super ich konnte mich richtig in Smilla hinein versetzen.
Jetzt bin ich schon am dritten Buch fon ihnen und ich kann einfach nicht mehr aufhören zu lesen.Ich werde sicherlich noch mehrere Bücher von ihnen lesen.Mir gefallen diese Indianergeschichten!!!

Lesermeinung zu Indigosommer

von Nadine Karcher, 33 Jahre aus Bühl/Baden

INDIGOSOMMER
dieses Buch ist wieder einmal NUR GELUNGEN!!! wie all die anderen. Traurig ist nur die lange Zeit bis zum nächsten Buch…!
Nun bin ich tierisch neidisch auf meine Mutter und meine Schwester (weil die es jetzt lesem dürfen) die schon seit dem Tag als der Postbote die Buchsendung brachte an meiner Türe kratzen wie wilde Tiere weil sie es nicht erwarten können es auch zu lesen.
Ich freu mich schon auf das nächste Buch und hoffe nicht so lange werten zu müssen.

Lesermeinung zu Talitha Running Horse

von Nadine Reinhard, 16 Jahre aus Walldürn

Talitha Running Horse ist das beste Buch das ich je gelesen habe. Ich habe es drei mal hintereinander gelesen. Außerdem besitzen ich und meine Freundin alle Bücher von Ihnen. Wir erwaten schon sehnlichst ein neues Buch…

Lesermeinung zu Libellensommer

von Vanessa.Maier, 14 Jahre aus Schramberg

Das Buch ist echt richtig super. Ich hab noch kein spannenderes Buch gelesen. Ich hab angefangen und konnte einfach nicht mehr aufhören.Es hat mich einfach so interissiert. Über dieses Buch halte ich jetzt meine GFS in Deutsch. Es einfach interissant und sehr…spannend. Echt cooles Buch

Lesermeinung zu Starlight Blues: In der Klte der Nacht

von Harald May, 45 Jahre Jahre aus Ochtrup

Ich habe es schon geschrieben, möchte aber noch einmal vermerken, dass Starlight Blues für mich eines der besten Bücher (und ich habe alle mit Begeisterung verschlungen!) der Autorin ist, weil es eine unglaublich intensive Atmosphäre und phantastisch ausdifferenzierte Charakterzeichnung hat. Umso erfreuter war ich, als ich hier auf der Hompage gelesen habe, dass ein neuer Roman mit dem Protagonisten Adam Cameron herauskommen wird, der noch dazu in Pine Ridge spielen soll, meinem Lieblingsschauplatz! Ich kann es jetzt schon kaum erwarten, den Roman zu lesen, wünsche aber zunächst der Autorin von Herzen gute Recherchen und eine wundervolle Zeit in Pine Ridge! Auch auf das neue Jugenbuch freue ich mich sehr! Tóksa!

Lesermeinung zu Der Gesang der Orcas

von Christine, 41 ;-o Jahre aus Bayern

Beim lesen hatte ich mehrmals Tränen in den Augen. Nicht nur die Geschichte alleine ist wunderschön. Es ist auch die Art,wie sie sie erzählen. Man merkt das ihnen die Kultur der Indianer am Herzen liegt. Man lernt so viel und es zeugt von echtem Interesse. Es ist eine so zarte Geschichte der Liebe verbunden mit einer so harten Realität von Verlust. Und doch passt alles zusammen und ergänzt sich. Ich würde am liebsten gleich ein Ticket buchen uns sie auf ihrer nächsten Reise begleiten. Bitte machen sie weiter so und schenken sie uns noch viele solcher wundervollen Bücher.

Lesermeinung zu Julischatten

von Lina, 14 Jahre aus NRW

Ich finde es unheimlich gut. Ich habe es inerhalb von zwei Tagen durchgelesen. Ich würde micht total über eine Vortsetzung freuen. Z.B. Das Lukas Sim in Deutschland besucht und ihre welt kennenlern. Also ich würde mich freuen :)
Lina

Lesermeinung zu Libellensommer

von Paula Blietschau, 12 Jahre aus Kiel

ich fandedasBuch sehr schön geschrieben und will es aufjedenfall in nächster zeit nocheinmal lesen.Es war total romantisch und schön.
Vielen Dank für so ein tolles Buch

Lesermeinung zu Julischatten

von Katja, 22 Jahre aus Jena

Simona ist sechzehn, hat eine feuerrote Igelfrisur, trägt verrückte Klamotten und eckt überall an. Und sie hat ein großes Alkoholproblem. Als sie eines Nachts halb ertrunken aus dem Dorfteich gefischt wird, stellen ihre Eltern sie vor die Wahl: entweder Entzugsklinik oder sechs Wochen in der Abgeschiedenheit des Pine Ridge Indianerreservats bei ihrer Tante. Sim entscheidet sich für die Verbannung nach South Dakota.
Im Res ist nichts, wie Sim es sich von den Erzählungen ihrer Tante vorgestellt hat. Die Gegend ist einsam und trostlos, das einst stolze Volk der Lakota ein Haufen bettelarmer und von Drogenproblemen gebeutelter Menschen, die in verwahrlosten Trailern leben.
Doch dann lernt sie den charismatischen Jimi und den blinden Lukas kennen, zwei unzertrennliche Freunde, die Sim das Leben im Reservat näherbringen und ihr Dinge zeigen, die auf den ersten Blick verborgen schienen. Diese Begegnung ändert Sims Leben und die Freundschaft der beiden für immer.

Meine Meinung:

Es fällt mir schwer, zu erklären, warum nach all den vorangegangenen Büchern dieses hier eins meiner liebsten ist. Vielleicht, weil “Julischatten” in all seinen Eigenschaften die Essenz dessen ist, was Antje Babendererdes Werke ausgezeichnet. Selten war ihre Schreibe derart intensiv, die Schilderungen so real, die Geschichte so eindringlich. Antje Babendererde hat kein Geheimnis daraus gemacht, wie besonders nahe ihr ihr letzter Besuch in Pine Ridge gegangen ist. Für die Recherche zu diesem Buch hat sie zwei Monate im Reservat verbracht. Dieser Aufenthalt muss vor allem sehr bedrückend und hoffnungslos gewesen sein, denn das ganze Buch wird trotz vieler heiterer Stellen von einer spürbaren Schwere getragen.
In diese zerrüttete und aus den Fugen geratene Welt mitten im Nirgendwo passt Sim als Hauptfigur hervorragend. Überhaupt ist sie in meinen Augen eine von Babendererdes interessantesten und vielschichtigsten Figuren. Sims Unangepasstheit, die Probleme mit ihren Eltern und ihrer Umwelt, aber vor allem ihre Probleme mit sich selbst erzählt sie absolut überzeugend und im Laufe der Handlung taucht man als Leser immer tiefer ein in ihre Seele und versucht genauso wie Sim herauszufinden, welchen Weg sie gehen soll. Wer sie sein will, wie sie sich selbst akzeptieren und sich anderen öffnen kann. Ob und wie sie Dinge verändern kann und wofür es sich zu kämpfen lohnt. Selten hat ein Autor die Komplexität des Erwachsenwerdens derart konzentriert und überzeugend auf den Punkt gebracht.
Auch Jimi und Lukas sind einzigartige und mitreißende Charaktere. Sie könnten unterschiedlicher nicht sein und sind gleichzeitig durch ihre tiefe Freundschaft untrennbar. Die einzigartige Bindung der beiden macht den Roman neben der vielschichtigen Liebesgeschichte zu etwas ganz Besonderem.

“Julischatten” vereint all das, was Antje Babendererde Fans an ihren Büchern lieben und ist gleichzeitig noch viel mehr als das. Dieses Buch ist erschütternd in seiner Direktheit und atemberaubend in den Beschreibungen der Landschaft. Es beflügelt mit seiner herzergreifenden Liebesgeschichte und rührt durch seine Grausamkeit zu Tränen. “Julischatten” ist träumerische Sehnsucht, harte Realität und poetische Melancholie zugleich.
Ich habe dieses Buch in einem Rutsch verschlungen und frage mich, wie dick ein Buch von Antje Babendererde sein muss, um bei mir Erschöpfungserscheinungen auszulösen. 480 Seiten sind definitiv nicht genug.

Lesermeinung zu Libellensommer

von eva gniech, 13 Jahre aus schönau

das buch war so hammer!! echt, wahnsinn! ich hab noch niiie so ein buch gelesen… es war einfach toll! es ist auch mein lieblingsbuch, obwohl ich schon viele ihrer Bücher gelesen habe(Talitha Running Horse, Lakota Moon, Der Gesang der Orcas, Liebellensommer). ich will ihnen hiermit nur ein riesiges Kompliment machen!!! ihre bücher sind am schönsten und rührendsten von allen, und sie sind eine tolle Autorin. mich fasziniert die Art ihres Schreibens… ich hoffe sie machen weiter so, und bringen noch mehrere genau so schöne Jugendbücher heraus, wie “Libellensommer”.

mfg
Ihre eva

Lesermeinung zu Starlight Blues: In der Klte der Nacht

von Manuela Noth, 28 Jahre aus Schwörstadt

Sehr geehrte Frau Babendererde.

Mit Freuden habe ich innerhalb der letzten 7 Wochen “Indigosommer” und “Starlight Blues” gelesen. Vor etwa 2 Jahren habe ich Sie schon einmal angeschrieben, weil ich ein großer Freund ihrer Lektüren bin (Da ging es aber vornehmlich um “Der Gesang der Orcas” und andere Jugendbücher.

Heute möchte ich gern ein paar Fragen und Gedanken zu “Starlight Blues” loswerden.
Ich bin hin und her gerissen von Ihrem neuem Buch.
Ich habe bisher jedes Ihrer Bücher gelesen (bis auf “Talitha Running Horse”) und bin seit der ersten Lektüre fasziniert von Ihrer lebendigen Art des Schreibens, genauso wie von Ihren tiefgründigen Recherchen über die Traditionen der Ureinwohner Noramerikas.

Das Buch “Starlight Blues” ist spannend erzählt, wenn auch weniger fesselnd als zum Beispiel “Die Suche” oder “Der Pfahlschnitzer”. (Im ersten Moment, nicht aber in den Nachwirkungen)

Sie widmen Ihr Buch Neil Stonechild, der “wahren” Identität, die hinter Ihrer Romanfigur Daniel Blueboy steckt.

Nachdem ich das Buch gelesen habe, setzte ich mich direkt an den PC und hatte binnen 5 Minuten nicht nur einen Zeitungsartikel zu den im Buch beschriebenen Starlight Tours gefunden, sondern auch die Akte (samt gerichtsmedizinischem Berichts) über den Fall “Neil Stonechild”. Als ich dann das Bild des toten Jungen vor mir sah, lief es mir eiskalt den Rücken runter. Erst in diesem Moment realisierte ich die brutale Realität wie sie im Buch geschildert wird.
Ich habe schnell erkannt, dass Ihr Buch eine Art Puzzle aus Fakten, ja, sogar wörtlich übernommenen Passagen aus Zeugenvernehmungen oder aus dem Zeitungsartikel, ist, gemischt mit Ihrer eigenen Kreativität.
Ich frage mich, ohne Sie dadurch in die Ecke drängen zu wollen, ob Sie den Fall auch “nur” über das Internet recherchiert haben, oder auch eigene Kontakte zu der Familie Stonechild oder den Anwälten geknüpft haben.
Saskatoon ist eigentlicher Ort der Tragödie. Empfinden Sie es nicht als “gefährlich”, einen solchen Skandal nach Winnepeg umzusiedeln? Klar, weiß man als Leser, dass man Distanz wahren muss. Mich interessiert einfach der Beweggrund für die Änderung des Ortes. Könnte es nicht sein, dass dadurch Vorurteile gegenüber Winnepegs geschürt werden, einem Ort in den es ja bekanntlich auch viele deutsche Immigranten hinverschlagen hat? Oder hat sich aus Ihren Recherchen ergeben, dass auch andere kanadische Städte durch Vorfälle wie in Saskatoon Schlagzeilen machten?

Leider bin ich auch ein klein wenig irritiert oder vielleicht etwas enttäuscht, denn ich fand neben der Akte mit den Zeugenberichten etc. außerdem das Buch “Starlight Tour” von Susanne Reber und Robert Renaud, das eben genau den Fall des 17-Jährigen Jungen erzählt.
Ich weiß, dass es nichts Ungewöhnliches ist, schon erzählte Geschichten neu oder anders zu erzählen. Ich habe das Gefühl, dass die Geschichte, die Sie erzählen, doch zu nah an dem wahren Schicksal von Neil Stonechild und dafür zu frei in einen neuen Kontext verstrickt ist… Dichtung und Wahrheit bewegen sich meines Erachtens zu dicht beieinander.

Ich hoffe inständig, dass Sie meine Email nicht als negative Kritik auffassen, sondern wirklich nur als Gedankenstrom, der durch meinen Kopf zieht, seitdem ich Ihr Buch und, wie gesagt, sogar die Akte mit Fotos von Neil Stonechild gelesen habe. (Erschütternd… das Bild wird mir wie Ihren Protagonisten nicht mehr aus dem Kopf gehen)
Ohne “Starlight Blues” wäre ich sicher nicht auf diese erschütternde Thematik gestoßen.

Mit freundlichen Grüßen
Ich freue mich auf Ihre Nachricht.

Manuela Noth

Lesermeinung zu Libellensommer

von Rececca, 14 Jahre aus Sachsen

Guten Tag,
Ich habe nun schon Indigosommer und Libellensommer innerhalb weniger Tage gelesen, und bin begeistert. Ich liebe Ihre Bücher, Ihre Art wie Sie schreiben.
Ich habe vor noch viele Ihrer Bücher zu lesen.
Aber jetzt zu Libellensommer: Es ist ein tolles Buch und ich kann es nur weiter empfehlen!
Die Geschichte, spielt so weit weg aber doch fühlt man sich als wäre man Mitten in der Story.
Ich bin gerade fertig geworden und bitte um einen 2. Teil!
Ich würde soo gerne wissen wie es mit Jay und Jodie weiter geht! Die vielen Fragen die sie hatte müssen beantwortet werden!
Ich glaube, viele Leserinnen würden sich über einen 2. Teil freuen!
Liebe Grüße,
Rebecca

Lesermeinung zu Julischatten

von Sarah, 21 Jahre aus Erfurt

Simona will lieber Sim genannt werden. Sie trägt auffällig bunte, selbst zusammengenähte Kleidung, ihre Haare sind zu einer feuerroten Igelfrisur aufgestylt. Und sie hat ein Problem: den Alkohol.

Als Sim es zu ihrem 16. Geburtstag endgültig zu weit treibt, beschließen ihre Eltern sie in den Sommerferien zu ihrer Tante in das Pine Ridge Reservat (Res) im Nordwesten der USA zu schicken. Dort soll ihre Tochter endlich zur Vernunft und vor allem weg vom Alkohol kommen, der im Reservat strikt verboten ist.

Doch abgesehen von ihrer Tante und einem völlig fremden Land erwarten Sim dort auch Jimi und Lukas, zwei Lakota. Die beiden zeigen ihr ihre Welt und Sim verliebt sich nicht nur in das Reservat, sondern auch in Jimi. Dass der neben seinen Arbeiten für Sims Tante Jo und andere Res Bewohner auch noch mit Drogen dealt, erfährt sie allerdings erst viel später …

Meine Meinung:

Ich, als treue Leserin von Antje Babendererde, konnte es kaum erwarten ihren neuen Roman endlich lesen zu können. Ich habe viel erwartet und wurde, mal wieder, nicht enttäuscht.

Die Geschichte von der verkorksten Sim liest sich realistisch und nachvollziehbar. Jeder von uns kennt Personen, denen es genau so geht, wie Simona. Die Figur mit all ihren Fehlern, Wünschen, Ängsten und Bedürfnissen ist absolut greifbar. Ich konnte mich gut mit ihr identifizieren.

Auch die anderen Charaktere sind interessant und lebendig und wachsen einem ans Herz. Jimi und Lukas sind so lebensecht, dass man sich als Leserin unweigerlich zu einem von ihnen hingezogen fühlen muss. Dabei stellte Antje Babendererde sie aber nicht als perfekte Mannsbilder dar, so wie das leider in vielen Romanen der Fall ist, sondern mit all ihren Ecken und Kanten, die sie noch interessanter werden lassen.

Die Beziehungen zwischen den Protagonisten beschreibt die Autorin ebenso feinfühlig und realitätsnah. Wie sich langsam ein zartes Band zwischen Sim und Lukas knüpft, wie schnell Sim in die Beziehung zu Jimi stolpert und auch die Entwicklung die Simona während der Geschichte durchläuft.

Zum Schreibstil kann ich einfach nur sagen: Ich bin in diesem Buch ebenso versunken wie in all den anderen, die Antje Babendererde über die Ureinwohner Amerikas geschrieben hat. Neben der spannenden Geschichte erfährt man Details über das Leben im Res, die Lakota und deren Kultur und auch über die Landschaft Nordamerikas, die jedes Mal wieder so atemberaubend vor meinem geistigen Auge auftaucht, dass ich meine, ich müsste schon einmal dort gewesen sein.

Ein einziger Kritikpunkt ist mir aufgefallen, und zwar dass mir Sims Verwandlung anfangs ein wenig zu schnell vonstatten geht. Das hat mich aber kaum gestört und tut meiner Bewertung keinen Abbruch.

Fazit:

Ein mitreißender Roman über ein Mädchen, das viele kleine Probleme hat und mit den schwerwiegenden Problemen eines indianischen Reservats und deren Einwohner konfrontiert wird. Die Autorin glänzt mit einem einwandfreien Schreibstil und einem spannenden Finale! Ein Muss für jeden Bücherwurm.

Lesermeinung zu Talitha Running Horse

von Timo, 16 Jahre aus Berlin

OMG, dieses Buch war einfach nur faszinierend.

Lesermeinung zu Lakota Moon

von Freya, 14 Jahre

Sehr geehrte Antje Babendererde!
Ich habe in der letzten Woche 3 ihrer Bücher gelesen, Libellensommer, Thalita Running Horse und Lakota Moon und war sehr begeistert mit wie viel Gefühl sie die Bücher geschrieben haben. Ich habe zum Geburtstag mal Der Gesnag der Orcas geschenkt bekommen und habe es verschlungen und mir anschließend noch die anderen Bücher von ihnen gekauft. Nun habe ich schon Die verborgene Seite des Mondes, Libellensommer, Tahlitha Running Horse, Lakota Moon und der Gesang der Orcas gelesen und war jedes mal sehr in die Geschichte vertieft. Mich interessieren auch diese Indianderkulturen und dasLeben von denen. Woher wissen sie so viel und so ausführlich davon…haben sie soetwas schon mal selber erlebt?
Also Respekt!
Mit freundlichen Grüßen Freya

Lesermeinung zu Indigosommer

von Mika, 37 Jahre aus Weimar

Liebe Antje Babendererde,
Gerade habe ich das Buch “Indigosommer” zugeschlagen. Ich habe es in zwei Tagen durchgelesen und möchte Ihnen mein großes Lob aussprechen. Es ist zwar ein Buch für Jugendliche, aber trotzdem, oder vielleicht gerade deshalb, lassen sich die Atmosphäre, das Leid und die Konflikte der zwei so unterschiedlichen Welten sehr gut nachfühlen. Die Geschichte hat mich wunderbar berührt, das Buch ist gut recherchiert, sehr realistisch und zutiefst geheimnisvoll zugleich. Ihr liebevoller und respektvoller Blick auf den Ozean, die Jugendlichen und die Kultur der Quileute spricht mir aus dem Herzen. Ich werde sicherlich noch mehr von Ihnen lesen. Vielen Dank!

Lesermeinung zu Julischatten

von Kyla Juliette, 14 Jahre aus Weinstadt

Also ich bin ja sowieso ein Riesenfan von ihren Büchern. Aber mit diesem Buch finde ich haben Sie sich selbst übertroffen. Danke für Ihre tollen Bücher. Immer wenn ich ein Buch von Ihnen meine Bücherei sehe, muss ich es sofort mit nehmen, denn ich weiß dass es ist zu 100 % gut sein wird.

Julischatten ist wie gesagt meiner Meinung nach ein sehr gelungenes Buch. Jedoch finde ich es SEHR schade, dass Jimi am Schluss stirbt. Ich hääte mir gewünscht dass er und Sin zusammenkommen. Aber naja, Ansichtssache ;)
Ich liebe ihren Schreibstil und hoffe, dass sie noch weitere Jugendromane schreiben werden.
LG Kyla

Lesermeinung zu Libellensommer

von Sven, 33 Jahre aus Clausthal-Zellerfeld

Lange stand’s im Regal – das Buch – und endlich hab’ ich’s dann doch mal gelesen.

Eine sehr schöne Geschichte, wenn mich auch verwundert hat, dass ein 15/16 Jahre altes Mädchen in den USA sich “so schnell” rumkriegen läßt. Das passt irgendwie gar nicht zum Klichee, welches man von den Mädels da drüben so im Kopf hat.

Da sich die Geschichte in den USA abspielt und die Akteure somit eigentlich zwangsläufig Englisch sprechen, passt bei manchen Unterhaltungen mein Kopffilm in Originalsprache gar nicht zu dem was ich lese, weil es “zu deutsch” ist. Auch würde man sicherlich eher einen Umkreis von x Meilen anstatt von km annehmen.
Aber das sind sicherlich nur Nebensächlichkeiten, die nicht wirklich wichtig sind.

P.S. Danke, dass Du Jay überreden konntest … :)=

Lesermeinung zu Die verborgene Seite des Mondes

von MIR, 12 aber bald 13 Jahre alt Jahre aus Europa:) Deutschland

Hallo!
Dieses Buch habe ich gelesen wie hypnotisiert.Das ist eines meiner Lieblingsbücher. Ich hoffe,dass Sie immer weiter solche Bücher schreiben,bei denen es nicht nur spannend,sondern auch traurig und auch gleichzeitig fröhlich ist. Also sozusagen eine Achterbahn der Gefühle. Echt der Wahnsinn!!!
Weiter so!
Ganz liebe Grüße
Ihre begeisternde Leserin!

Lesermeinung zu Talitha Running Horse

von Nadya, 13 Jahre aus lengerich

Das ist ein echt geiles Buch.Wenn man das mal sagen darf!
Ich bin eigenldich keine Leseratte und schaffe kein einziges Buch in weniger als einer Woche zu lesen . Aber dieses Buch musste ich in drei Tagen lesen . Obwohl ich erst spät Abends immer angefangen habe . ;) Und das soll schon was heißen !
Da hätte ich noch eine Frage , gibts es da auch ein zweites Band von “Talitha Running Horse” ?

Lesermeinung zu Libellensommer

von Charlotte, 16 Jahre aus Langenmosen

Ich habe das Buch zum Geburtstag geschenkt bekommen. Schon nach den ersten Seiten konnte ich nicht mehr aufhören zu lesen! Und als ich fertig war war ich richtig entteuscht! Deswegen hab ich es einige male lesen müssen…

Lesermeinung zu Die verborgene Seite des Mondes

von *Ich *

Liebe Frau Antje Babendererde,

ich fand dieses Buch ab der Mitte suuupeeer spannend. Und ich fand es gut, das Simon nicht mehr gestottert hat zum Schluss. Ist für ihn sogar besser. So wird er nicht mehr fertig gemacht:)
Die Story spitze, Schreibstil ebenfalls. Was wird die Zukunft nur machen, wenn Sie nicht mehr sind?

von Mir

Lesermeinung zu Indigosommer

von Pia Schwarz, 13 Jahre aus Holzgerlingen

Ich finde das Buch sehr gut. Meine Freundin hat es auch gelesen und gesagt es sei total schön. Da ich das Buch so schön und spannend finde mache ich eine Buchpräsentation in Englisch. Hoffentlich kommen noch mehr von Ihren spannenden Büchern.:-) !!!!

Lesermeinung zu Indigosommer

von Bianca, 17 Jahre aus Braunschweig

Ich habe Indigosommer zum Geburtstag bekommen und es in 3 tagen durgelesen und ich muss sagen das ich mich nach den ersten paar seiten schon in das buch verliebt habe.als ich mit dem buch fertig war habe ich mir direkt noch andere bücher von ihnen gekauft!und jetzt stehen bei mir zuhause fast alle jugendromane von ihnen und ich muss sagen sie sind alle wunderschön geschrieben!ich hoffe es folgen noch viele andere bücher die ich verschlingen kann!
Liebe grüße Bianca

Lesermeinung zu Die verborgene Seite des Mondes

von Anna, 12 Jahre aus Großröhrsdorf

Liebe Frau Babendererde!

Im Buchladen ist mir “Die verborgene Seite des Mondes” sofort aufgefallen, hab es geschnappt und bin zur Kasse gegangen.

Meine Mutter hatte mir schon erzählt, das Sie wunderbar schreiben und formulieren können. Und ich muss ihr da ganz und gar recht geben.
Man verschwindet in diesem Buch binnen 5 Sekunden.
Daumen hoch und 100%-ige Annerkennung.

Ich musste übrigens gleichzeitig weinen über die Trennung von Simon und Julia, jedoch auch weil Ihr Buch zuende war.

Würde mich darum, wie schon viele andere über einen 2. Teil wie “Bolle” freuen. ;-)

Liebe Grüße
Anna

Lesermeinung zu Lakota Moon

von Verena R., 14 (fast 15 ^^) Jahre aus der Nähe von Trier

Hi!

Ich möchte ein großes Lob aussprechen.
Ihr Buch “Lakota Moon” hat mir supergut gefallen.
Ich habe es mir aus unserer Schulmediothek ausgeliehen und war absolut begeistert!
Das Buch hat mich richtig gefesselt und ich konnte gar nicht mehr aufhören zu lesen, obwohl mich das Thema “Indianer” eigentlich nicht sehr interessiert.
Ich würde das Buch am liebsten behalten. ^^ Dabei muss ich es leider bald zurück geben :(
Weiter so!

Ihre Verena

Lesermeinung zu Julischatten

von Jessica Gründler, 18 Jahre aus 36433 Bad Salzungen

Hallo Frau Babendererde (:

Mein erstes Buch von Ihnen habe ich mit 14 gelesen, Indigosommer. Ich war sofort hin und weg. Gleich danach habe ich mir alle bisher erschienenen Bücher von Ihnen gekauft und bin jedes Mal aufs Neue traurig, wenn eines der Bücher zu Ende geht. Ich glaube ich habe noch nie so sehnsüchtig auf ein Buch gewartet, wie auf “Julischatten” und ich kann sagen das es zu meinen aboluten Lieblingen gehört. Ihre Bücher verschönern schlechte, traurige, schwierige Dinge nicht. Sie zeigen wie das wahre Leben vieler Menschen ist. In Ihre. Büchern gibt es keine tollen, wunderschönen perfekten Mädchen die eine Romanze mit einem heißen Indianer anfangen, der von allen begehrt wird. Nein, Ihre Personen dürfen Fehler haben, die uns ansprechen. Die uns ausmachen. Sie sprechen Mädchen an, die wie Jodie in “Libellensommer” etwas mehr auf den Hüften haben. Sie sprechen Jugendliche an, die wie Simon in “Die verborgene Seite des Mondes” Sprachfehler haben. Sie sprechen Personen an, die wie Sim in “Julieschatten “ anders aussehen und ihre eigene Art sich zu kleiden haben oder wie Lukas, der an einer körperlichen Behinderung leidet. Die Bücher zeigen, dass man nicht perfekt sein muss, um Spaß zu haben oder geliebt zu werden. Sondern das man sich selbst treu bleiben muss. “Julieschatten” hat mich von all Ihren Büchern am meisten berührt und mitfühlen lassen. Ich kann nicht genau sagen, woran es lag. Es ist einfach so…
Ich bin sehr froh, dass ich damals nach “Indigosommer” gegriffen habe, denn sonst wäre mir viel zu viel entgangen.
Danke für diese tollen Bücher und ich freue mich auf alle weitern.

Alles Liebe, Jessica Gründler.

Lesermeinung zu Libellensommer

von Ayla *, 14 Jahre aus *Wallis (Schweiz)

Das Buch Libellensommer hat mich sehr fasziniert nach jeder Seite die ich zu ende gelesen hatte wurde ich immer tiefer in den Bann der Geschichte gezogen.Ich bin so fasziniert von Libellensommer das ich das Buch schon sechsmal gelesen habe und jetzt auch noch das Hörbuch einige male gehört habe.
Aber auch Talitha Running Horse finde ich ein super Buch.Ich hoffe das sie bald wieder so eine spannende Lektüre schreiben Liebe Grüsse

Lesermeinung zu Indigosommer

von Marie, 15 Jahre aus Schleswig-Holstein

Hallo,
Ich finde das Buch Indigosommer ist wundervoll. Die Geschichte insperiert mich weiter zu lesen und ebenfalls eigene Geschichten zu shcreiben. Da ich später gerne Fotografin, Schriftstellerin oder Regiseurin werden möchte, finde ich diese Bücher sehr insperierend. Indigosommer kann ich nur weiter empfehlen und ich bin gespannt auf Libellensommer.
Ihre Marie.

Lesermeinung zu Der Gesang der Orcas

von Marie, 14 Jahre aus Walldorf

Mir hat das Buch “Der Gesang der Orcas” super gut gefallen, da es ein toller Roman ist, der nebenbei noch gut recherchiertes Wissen über die Indianr vermittelt, wie es soviele von ihren Büchern tun!!!
Ich habe mich schon immer sehr für die Ureinwohner Nordamerikas interessiert, aber erst durch ihre Bücher ist mir bewusst geworden wie die Indianer wirklich leben. Vielen Dank hierfür!
Ich würde mich sehr freuen wenn sie Fortsetzungen für ihre Bücher schreiben würden!
Ihre Marie

Lesermeinung zu Libellensommer

von eckerlein, doris, 46 Jahre aus muenchen

Hallo!
Wir hatten schon Kontakt…erinnern sie sich?
meine Aelteste hat im Deutschunterricht Libellensommer als Lektuere gelesen!!
Maria Ward Gymi in Muenchen!!
Vielleicht hoere ich mal wieder von ihnen?

Liebe Gruesse, Doris (die Irin im bayrischen Exil…)

Lesermeinung zu Talitha Running Horse

von Lucy, 24 Jahre aus Schweiz

Dieses Buch hat es mir besonders angetan. Vielleicht auch, weil ich insgeheim ein grosser Pferdenarr bin.

Das Buch wurde mir von einer Freundin empfohlen und ich dachte, es kann nicht schaden, es zu lesen. Mittlerweile habe ich alle Ihre Jugendbücher gelesen. Jedes einzelne fesselte mich sofort.

Selte lese ich Bücher, die einem sofort abtauchen lassen. Ich lese das Buch nicht einfach, ich laufe den Hauptdarstellern nach, beobachte sie aus der Ferne, sehe, was sie mache und möchte sie manchmal vor einer Dummheit bewahren.

So auch bei Talitha Running Horse. Sofort sind einem das Mädchen und ihr Vater sympathisch. Die beiden haben es nicht einfach und ich staune, wie sie nie den Mut verlieren, trotz vieler Enttäuschungen immer wieder ein Licht finden.

Man begleitet Tally durch die schönste und zugleich schwerste Zeit des Lebens, die Pupertät. Das Mädchen muss viele Schicksalsschläge wegstecken, und dich findet sie immer wieder Gelegenheit, sich neben all ihrer Sorgen auch Gedanken über alltägliche Teeny-Probleme zu machen. Die Liebe, das Verändern des Körpers, Moderne und Traditionen vereinen. Sie trifft auf Menschen, die ihr das Leben schwer machen möchte, der grösste Halt, ihr Vater, rutscht durch Vorurteile in grosse Probleme. Und doch gibt es Menschen, die sich um sie kümmern, sie unterstützen. Gleichzeitig wird sie selbstständiger, erwachsener.

Man möchte das Mädchen in seine Arme schliessen und sie trösten. Sie ist eine starke, junge Frau, von der sich viele eine Scheibe abschneiden können!

Vielen Dank, für diese tollen Geschichten.

Lesermeinung zu Rain Song

von Charlotte, 14 Jahre Jahre aus Deutschland, Brandenburg

Rain Song, die Geschichte einer Suche – nach Vertrauen und der Vergangenheit. Die indianischen Legenden und der misteriöse “Anschlag” vermischen sich zu einer spannenden, dichten Atmosphäre. Dieses Buch hat mich sehr beeindruckt und nachdem ich es gelesen hatte, vestand ich auch die Aussage des Titels. Der Regen begleitet den Leser die gesamte Zeit hindurch, nich immer direkt, aber doch unmittelbar präsent. Fast könnte man meinen, er erzähle die Geschichte. Wie in einem Lied. Rain Song.

Lesermeinung zu Rain Song

von Ich

Frau Babendererde, dies ist meine Meinung zu dem Buch Rain Song:

Ich fand das einzige Negative an dem Buch war, dass es sich um Erwachsene handelt. Ich kann mich mehr in die Rolen von Teenagern hineinversetzten. Trotzdem war das Buch gut und spannend, auch wegen den ganzen verschiedenen Perpektiven. Weiter so!

Von Mir

Lesermeinung zu Julischatten

von Lara Miller, 12 Jahre aus HH

Ich finde das buch super,weil es spannend ist und auch traurig, als Jimi erschossen wurde, sehr emotional

Lesermeinung zu Libellensommer

von Anna, 14 Jahre

liebe Antje
Das war das erste Buch, das ich von ihnen gelesen hab und ich war sehr faziniert und hatte das Gefühl es nicht wieder weglegen zu können.

Ich finde dieses Buch einfach nur klasse und ich könnte es immer und immer wieder lesen.
LG Anna

Lesermeinung zu Libellensommer

von Anna-Maria Benedickt, 17 Jahre Jahre aus 02827 Görlitz

Ich habe eigentlich nie groß Bücher gelesen. Aber seit dem ich das erste mal Libellensommer gelesen habe hat sich das von Grundauf geändert.
Ich fans das Abenteuer das Jodie bestreiten muss wirklich spannend und seit ich dieses Buch habe musste ich es mir schon zehn mal durchlesen, weil dieses Buch einfach so toll ist.
Seit dem bin ich eine Leseratte geworden. Dieses Buch hat mich so gerührt und ich möchte sie bitten weiterhin so tolle Bücher zu schreiben.

Lesermeinung zu Wundes Land

von Lisa M., 15 Jahre

Diese Buch gefällt mir echt sehr gut, es ist so spannend, und gleichzeitig auch gefühlvoll.
Ich hoffe Sie schreiben weiterhin so gute Bücher.
Liebe Grüße Lisa

Lesermeinung zu Starlight Blues: In der Klte der Nacht

von Uli Klinger aus Köln

Der erste Kriminalroman mit dem indianischen Detektiv Adam Cameron. Adam Cameron ist Journalist und Privatdetektiv in Seattle / USA. Ein indianischer Privatdetektiv. Als Dreijähriger wurde er von einem weißen Ehepaar adoptiert, das ihm seine Herkunft vorenthielt und das Wissen darum mit ins Grab nahm. Als ihn in seinem Büro ein Telefonanruf aus Winnipeg erreicht, ist er wie elektrisiert: Der Nachname des Anrufers ist Blueboy und das ist auch Adams indianischer Name. Robert Blueboy bittet ihn herauszufinden, warum sein damals siebzehnjähriger Bruder Daniel vor zehn Jahren den Kältetod sterben musste. Daniel war aus einer Besserungsanstalt ausgebrochen und Tage später außerhalb der Stadt gefunden worden: Nur leicht bekleidet im Schnee war er jämmerlich erfroren. Alles deutet auf einen tragischen Unglücksfall hin. Doch warum trug der tote Junge nur einen Schuh? Und obwohl Adam für Kanada keine Lizenz als Privatdetektiv besitzt und außerdem eine unerklärliche Schnee- und Kältephobie hat, fliegt er im Januar nach Winterpeg, wie die Winnipegger ihre Stadt nennen. Zunächst ist alles Routine. Adam befragt Leute und versucht sich ein Bild von dem toten Jungen zu machen. Nach und nach kommt er der Wahrheit auf die Spur. Doch plötzlich überstürzen sich die Ereignisse und Adam sieht sich mit seinen furchtbarsten Ängsten konfrontiert. Soweit eigentlich alles nur ein ganz normaler Krimistoff, könnte man / frau meinen. Doch Antje Babendererde übertrifft sich wieder einmal selbst. Hervorragend geschildert die Detektivfigur des Adam Cameron, der in seinem ganzen Zwiespalt porträtiert wird. Einerseits der �moderne� Amerikaner, erwachsen, gut situiert, verheiratet, Vater von 2 Kindern. Und andererseits der Amerikaner indianischer Abstammung, der um Sitten und Gebräuche weiß, die stellenweise hoffnungslose Lage seiner Rasse kennt (ohne irgendetwas zu beschönigen oder schönzureden) und der seinem ganz persönlichem Geheimnis auf der Spur ist. Diese Figur stimmt, lebt und lässt noch auf viel hoffen! Die Situation der Cree-Indianer in Kanada hat Babendererde zwar schon mehrmals in ihren Romanen geschildert, aber noch nie so lebendig, ausdrucksvoll und klar wie in diesem Buch. Alle diese Figuren leben, sind realistisch und damit halt nicht folkloristisch. Die politischen Bezüge werden genannt, Hut ab, denn dieses Buch wurde vor Obamas Wahlerfolg in den USA zu Ende geschrieben und bezieht Stellung. Insofern ist es politisch, ergreift Partei für die Ureinwohner durch die Schilderung der sozialen Frage und der Lebensumstände, die für den großen Teil von Ihnen nur in Frage kommt. Und das heißt entweder Aufgabe der Identität als Indianer und damit totale Anpassung mit der Gefahr des Alkoholismus als auffälligstes Merkmal oder die Rückbesinnung auf andere Lebensformen und �werte, wohl wissend, dass ein Leben �wie früher� nicht mehr möglich ist und auch dieser Lebensstil Anpassung verlangt, Kompromisse ein- und ein Scheitern nicht ausschließt. Das ist nicht neu bei Antje Babendererde, fällt nur dieses Mal besonders auf, weil die ausführliche Liebesgeschichte fehlt (bzw. anders geschildert ist). Letzteres werden einige Fans der Autorin sicher vermissen, aber ich habe ihre Bücher immer unter diesem (politischen) Anspruch gelesen und bin daher dankbar für den �Wandel� bei diesem Krimi. Denn das ist das Buch und so sollte man es auch lesen. Die Lösung des Falles selbst ist für den Leser vorhersehbar, allerdings erst ganz zum Schluss, denn vorher werden viel versprechende, in die Irre führende Spuren gelegt, (falsche) Lösungsmöglichkeiten angeboten, so dass die Überraschung gelungen ist. Es war ein wahres Vergnügen, dieses Buch zu lesen, fast schon ein Leserausch! Danke an Antje Babendererde und den Merlin Verlag für diesen Genuss!!! Uli Klinger 18.03.2009

Lesermeinung zu Lakota Moon

von Natalie, 13 Jahre aus Nürnberg

ich bin wirklich sehr begeistert…ich habe esicht selbst gelesen sonderen mir das hörbuch aus der bibliothek ausgeliehen,weil ich schon immer gerne indianer bücher lese sowie meine beste freundin,die es mir auch empfohlen hat.eigentich ist es eines der besten Bücher die ich gelesen habe.dies war mein erstes buch von Antje Babendererde..und ich habe mir vorgenommen alle ihre Bücher zu lesen…morgen beginne ich mit Der Desang der Orkas…Liebe Grüse natalie

Lesermeinung zu Der Gesang der Orcas

von Kim, 13 Jahre

Ich habe schon viele Bücher gelesen, aber keins hat mir bisher so gut gefallen, wie “Der Gesang der Orcas”. Ich habe bis weit nach Mitternacht gelesen, weil ich das Buch einfach nicht zu Seite legen konnte. Inzwischen habe ich das Buch schon dreimal gelesen und werde es sicher noch öfter lesen.

Lesermeinung zu Libellensommer

von Claire, 14 Jahre

Ich habe das Buch heute nacht fertig gelesen. Eigentlich wollte ich nur mal den Anfang lesen weil ich erst um 21.30 Uhr mit dem Buch angefangen habe. Aber ich war so gefesselt, ich musste es einfach fertig lesen. Dann war ich heute nacht um 2.00 Uhr fertig, was ich heute morgen dann auch bemerkte..:) aber zum Glück haben wir Ferien. Ich liebe ihre Bücher. Ich kenne keine bessere Autorin. Ich habe bis jetzt ‘Die verborgene Seite des Mondes, Der Gesang der Orcas, Lakota Moon, Thalita Running Horse, Indigosommer und Libellensommer’ gelesen. Ich fand bis jetzt alle Bücher richtig gut. Am besten fand Ich die Bücher Thalita Running Horse, Der Gesang der Orcas und Libellensommer. Aber alle Bücher sind spitze von ihnen. Ich finde sie haben alle so etwas besonderes und Ich finde es echt gut dass es in ihren Büchern auch um Jungs und die Liebe geht :D außerdem finde ich es spannend etwas über die Indianer zu erfahren. Sie schreiben echt richtig ‘lebendig’. Ich weiß nicht wie man das sonst nennen kann. Es fühlt sich alles so echt an… Am besten man liest es selbst weil dann merkt man es. Ich hoffe dass sie noch viele andere Bücher schreiben werden. Aber bitte verändern sie nichts denn ihre Bücher sind echt der hammer so wie sie sind -
Ich wünsche ihnen noch viel Erfolg und Spaß am Bücherschreiben.
Glg Claire ♥

Lesermeinung zu Der Gesang der Orcas

von Gabriela, 15 Jahre aus * Velen *

als ich das buch von meine Vater bekommen wusstest ich nicht das es um die makah geht (ich interssiere mich sehr für die Indaner an der Westküste ).
dieses buch ist sehr spannde ich habe es direkt einen tage gelesen
es hat mir sehr gefallen .
doch ich fande das sich javid und sofie zu schnell verlieben haben .

Lesermeinung zu Libellensommer

von Deborah Steiner, 13 Jahre aus Radstadt

Liebe Frau Babendererde!
ICh habe das Buch “Libellensommer” diese Jahr zu Weihnachten bekommen. Als ich es zu lesen begann, konnte ich nicht mehr aufhören, weil es so spanned und romantisch war. Also habe ich den ganzen Tag und bis spät in die Nacht gelesen. Ich habe es insgesamt vier mal in zwei Tagen gelesen und es wird nicht langweilig. Auch die anderen Bücher von Ihnen, wie z.B. “Der Gesang der Orcas” gefällt mir sehr gut. Ich lese Liebesromane am liebsten und dieses Buch ist das Beste was ich bisjetzt gelesen habe!
Weiter so!
Liebe Grüße Deborah Steiner

Lesermeinung zu Libellensommer

von Leseratte>

Das Buch “Libellensommer” ist ein so mitreißendes, spannendes Buch. Man hat das Gefühl wirklich dabei zu sein. Doch ich finde es schade, dass es keinen 2. Teil, gibt, da am Ende noch viel Fragen offen sind.

Lesermeinung zu Libellensommer

von nora, 14 Jahre aus schweiz

das buch ist unglaublich…schon am anfang war die spannung da, und dann als sie im camp war konnte ich nicht aufhören zu lesen…ich habe noch nie bücher über cree oder sonst irgendwelche indianerstämme gelesen, doch jetzt interessiert mich das alles sehr.ein grosses lob an die autorin!!:)

Lesermeinung zu Die Suche

von Haeussler, 63 Jahre aus Jena

Liebe Frau Babendererde,
ich habe die als Fortsetzungsromane in der Jenaer OTZ erschienen Bücher gelesen (u.a. Die Suche)u. war schon damals von Ihrem Schreibstil, Kenntnissen + Einfühlungsvermögen sehr angetan. Nun finde ich hier eine solche Auswahl Ihrer Bücher + werde mir + meinen Kindern einige bestellen. Danke!
S. Haeussler

Lesermeinung zu Libellensommer

von Franziska, 14 Jahre aus Ludwigslust, Mecklenburg-Vorpommern

Ich habe angefangen ihre Bücher zu lesen. Eigentlich interessiere ich mich gar kein bisschen für dieses Thema “ Indianer” aber seit mein Vater mir mit dem Buch Libellensommer in den Ohren lag, finde ich es total fazinierend. Alles, die Indianer an sich, ihre Rituale und ihre Lebensweise. Sie leben so mit dem einklang der Natur und das heute noch. Obwohl es kaum noch einige Orte gibt an denen die Natur nicht mehr unberüht ist. Ich finde es auch schön, dass sie, wie in Libellensommer, beide Seiten zeigen. Jodie ist sauer auf die Indianer weil sie gegen die Abholzung protesttieren und gleichzeitig erkennt sie warum die Menschen dagegen. Und vorallendingen das die LIEBE immer eine Rolle spielt und ich finde das macht das Buch noch mal um so spannender! Also bitte hören sie bloß nicht auf zu schreiben! Ihre Bücher sind wunderbar…

P.s: ein paar Fragen hätte ich da aber noch wenn es ihnen nichts ausmacht z.b sie waren ja 2 jahre ,wenn ich das richtig vernommen habe, in den Reservarten. Hat es denn sehr lange gedauert bis sie zu den Menschen dort durchgedrungen sind oder waren sie gleich offen und freundlich? Und in welchen Reservaten waren sie?

LG Franzi und es wäre wirklich lieb wenn sie zeit finden würden um mir zu antworten =)

Lesermeinung zu Libellensommer

von Leonie Luisa Döhne, 13 Jahre

Liebe Antje Babendererde ,
ich heiße Leonie und bin 13 Jahre alt.ich habe Ihr Buch “ Libellensommer “ gelesen , und finde das es das schönste Buch ist das ich jehmals gelesen habe.
17 mal habe ich dieses wundervolle Buch schon gelesen , und fange immer wieder neu damit an , weil es so toll ist. Ach ja , ich soll von meiner besten Freundin Vanessa sagen das es auch ihr Lieblingsbuch ist. :)
Ihre Leonie

Lesermeinung zu Lakota Moon

von anonym

Sehr großes Lob,
Frau Babendererde Sie haben meinen Geschmack mit Ihren indianischen Büchern sehr getroffen.
Sie schreiben so toll, dass ich mir immer wieder neue Bücher kaufe.
Lakota Moon ist eines der schönsten Bücher von Ihnen und ich hoffe sehr dass es eine Fortsetztung gibt.

Lesermeinung zu Julischatten

von pia, 12 Jahre aus Österreich

Ich finde das Buch sehr traurig, aber zugleich auch witzig. Nur ich verstehe nicht warum Jimi sterben musste:) Es ist mein neues lieblings Buch und ich hoffe es gibt noch weitere Bücher

Lesermeinung zu Der Gesang der Orcas

von Kati, 15, aber bald 16;-) Jahre

Das ist eines der besten Bücher die ich je gelesen habe! ich interessiere mich sehr für die indianische Kultur Nordamerikas, somit war dieses buch genau das richtige für mich. wenn ich zwischen einem indianerleben vor zweihundert jahren und einem leben in der heutigen zeit entscheiden müsste würde ich das indianerleben wählen! durch das buch lernt man sehr viel über die makahs!! ich finds einfach super dass javid nicht auf coole kleidung und so schaut. er gibt copper ihr selbstvertrauen wieder, das find ich einfach klasse! seine persönlichkeit ist super faszinierend und genial! Ist diese feinfühligkeit und das alles typisch für die makah (oder indianer im allgemeinen)??? Sind die makah heute immer noch so traditionsbewusst wie Javid? das wäre sehr schön! Ich hab das buch ruckzuck durchgelesen, konnte gar nicht mehr damit aufhörn! als es dann fertig war, war ich irgendwie total traurig! ES WÄRE SUPERKLASSE WENN SIE EINEN ZWEITEN TEIL SCHREIBEN! Bitte! Man konnte sich so richtig in Copper reinversetzen! als ob man selbst das alles erleben würde! das passiert aber natürlch nur im traum, wäre ja zu schön um wahr zu sein, wenn man urlaub in amerika macht und dort seine erste Liebe trifft, einen supertollen indianer noch dazu!! wenn es einen zweiten band gibt, freu ich mich jetzt schon darauf! ich werd ihn mir ganz bestimmt kaufen! kann es kaum erwarten!

Lesermeinung zu Indigosommer

von Pauly, 13 Jahre

Ich liebe dieses Buch! Wenn man angefangen hat es zu lesen, kann man nicht mehr aufhören, es ist eine wunderbare Mischung zwischen Spannung und Romantik, Aktion und Geschichtswissen. Als ich angefangen habe es zu lesen war ich ein wenig skeptisch,aber nachdem ich die ersten Seiten wusste ich das es unbegründet war denn man hatte das Gefühl – ich bin smilla und janice und alec und conrad, ich fieberte und konnte mich in diese figuren sooo gut reinversetzten. ich finde sie sind eine großartige schriftstellerin. danke, für dieses buch.

Lesermeinung zu Der Gesang der Orcas

von Janine, 16 Jahre aus Hohenmölsen

Liebe Frau Babendererde, ich habe jetzt insgesamt schon 4 ihrer Bücher gelesen (Libellensommer, Indigosommer, Findet mich die Liebe?) und jetzt zuletzt Der Gesang der Orcas. Jedes ihrer Bücher hat mich auf eine gewisse Art und Weise fasziniert und ich konnte nicht aufhören sie zu lesen. Ich hoffe das sie noch viele tolle Bücher schreiben, und bin schon sehr gespannt wann ihr nächstes Buch 2010 herauskommt!
Ich möchte sie darum bitten sich nicht allzuviel Zeit zu lassen :)
Vielleicht könnten sie ja auch schon ein annähredes Datum nennen.
Ich freue mich jedenfalls schon sehr darauf…
Lg Janine

Lesermeinung zu Die verborgene Seite des Mondes

von paula olbich, 12 Jahre

sehr schön ich hab es an einem tag durchgelesen….so toll

Lesermeinung zu Talitha Running Horse

von Lydia, 11Jahre Jahre aus Dresden

Sehr geehrte Frau Babendererde,
ich bin eine totale Leseratte, aber als ich ihre Bücher entdeckte war ich mehr als das, ich musste andauernd das Buch “Talitha Running Horse” lesen!!! Ich würde Sie bitten, eine Fortsetzung von dem Buch zu schreiben, mich würde nämlich interessieren wie es mit Neil und dem neuem Trailer weiter geht. Da bin ich wie ich gelesen habe, nicht die einzige… Sie sind übrigens mein großes Vorbild, ich liebe Indianer ich liebe es auch, Geschichten zu schreiben und/oder zu lesen. Später möchte ich wie Sie nach Amerika fahren um dort realistische Geschichten über das Leben der Indianer im Reservat zu schreiben! Mit freundlichen Grüßen Lydia

Lesermeinung zu Julischatten

von Alisa, 15 Jahre aus Nussdorf

Ich habe einige Ihrer Bücher gelesen und mein Ziel bleibt weiterhin, alle zu lesen, aber ich habe die leise Befürchtung dass keines ‘Julischatten’ übertreffen wird. Nicht zuletzt, da Ihre Charaktere einfach einzigartig sind. Sie schaffen es jeder ihrer Figuren eine Seele zu geben, dass ist es, was einen dann am Ende des Buches mit Bedauern erfüllt. Man hat das Gefühl Abschied von seinen Freunden nehmen zu müssen. Doch ich kann fast nicht in Worte fassen, was ‘Julischatten’ so einzigartig macht. Vielleicht ist es die Tatsache, dass Sie das unmögliche schaffen, Sie verändern den Charakter der Protagonistin so sehr und bleiben dennoch authentisch, Sie erzählen anhand einer so tieftraurigen Geschichte von Glück, Liebe und Freundschaft.
Und machen sie so zu einer der schönsten Geschichten von der ich je lesen durfte. Nicht zu leugnen; es ist eine Liebesgeschichte, aber anders als in der typischen Geschichte, in der ein Charakter, mit dem wir uns meist nur zu gut identifizieren können, seine große Liebe findet ist hier nichts vorhersehbar und schnulzig oder perfekt. Für mich barg jede neue Seite eine Überraschung und ich frage mich jetzt noch, woher Sie die Ideen alleine zur Handlung hatten. Dazu kommt, dass man es als große Kunst bezeichnen muss wie lebensecht Sie uns die Gefühle, Gedanken und oft auch Schmerzen von so vielen verschiedenen Seelen
in Worte gekleidet direkt ans Herz legen können. Selten öffnet man sich Jemandem so sehr, wie diesem Buch.

Lesermeinung zu Der Gesang der Orcas

von Flaviia, 15 Jahre

Ich liebe dieses Buch! Es hat eine wunderbare Geschichte, und auch sehr, sehr gut geschrieben. Gratulation! Ich habe das Buch in der Bibliothek ausgeliehen und es gleich am folgenden Abend gelesen, in einer Nacht. Ich konnte einfach nicht aufhören mit lesen, ich musste einfach wissen wie es am Ende ausgeht. Es würde mich so freuen wenn es einen zweiten Teil geben würde!

Lesermeinung zu Libellensommer

von Maria, 15 Jahre aus München

Also ich bin auf Libellensommer durch eine Freundin gekommen. Weil ich weiß, dass sie immer gute Bücher ließt, bin ich auch gleich mal in nen Bücherladen gegangen und hab mir Libellensommer gekrallt.

Und ich muss sagen. Wow!! Ich bin echt fasziniert, wie man eine Liebe ohne Kitsch rüberbringen kann. Sie sagen nicht, dass sie sich lieben oder wenn dann sehr selten, aber man merkt. Beide kümmern sich um den anderen und fühlen etwas für den jeweils anderen.

Das Thema “Indianer” interessiert mich sowieso sehr. Und ich finde es super, dass man Kultur und Liebe so super, ohne dass es gewollt kommt, in einem Buch verbinden kann, sodass es ganz natürlich kommt.

Natürlich auch die familiären Probleme von Jodie, die fast jedes Kind hat, sind sehr gut beschrieben. Der Trotz, weil sie ja doch irgendwo noch ein Kind ist, wenn sie wegläuft und die Veränderung ihres Charakters zu einer jungen Frau durch die Begegnung mit Jay.

Wirklich ein wundervolles Buch. Ich kann es nur weiterempfehlen.

Lesermeinung zu Libellensommer

von Joyce Cochran, 13 Jahre Jahre aus Schweiz

Liebe Antje Babendererde

Es hat mich sehr erstaunt, wie man eine Figur in einem Buch zum Leben bringen kann. Wie Sie es geschafft haben, dass ich Jodie klar vor meinen Augen sah und mit ihr mitfühlen konnte, wie wenn ein Teil von mir in ihr leben würde.
Ihr Buch regt zum Nachdenken an, und wirklich, ich habe abends im Bett gelegen und mir ausgemalt, wie die Geschichte weiter gehen könnte. Ich habe darüber nachgedacht, wie verschieden zwei Menschen sein können. Wie verschiedene Ansichten und Einstellungen die Menschen vom Leben haben können. Was die Natur für einige bedeuten kann, weil man von ihr abhängig ist. Aber ich habe auch gesehen, dass sich zwei solch verschiedene Menschen lieben können. Ich habe gesehen, wie der eine dem anderen die Augen öffnen kann.
Ich danke Ihnen dafür, dass sie mich neugierig gemacht haben. Neugierig auf das Leben der Indianer, auf die Liebe und Magie, die von einem Menschen ausgehen kann, aber auch auf die Art zu schreiben, die Leser mitzureissen und stutzig zu machen, die Liebe und die Gefühle, das Kribbeln im Bauch, mit einfachen Buchstaben auf Papier festzulegen. Ich danke Ihnen dafür, dass sie ein Buch schreiben, dessen Ende mich rätseln lässt. Dieses Buch werde ich nie vergessen (nicht nur, weil es eine Inspiration in gewissen Dingen für mich ist) und wenn ich einmal selber Kinder habe, werde ich ihnen dieses Buch geben, und ihnen zeigen, wie schön es sein kann, mit einem Menschen zu fühlen, der aus einfachen Buchstaben besteht und wie schön es ist, sich abends im Bett auszumalen, man sei Jodie.

Libellensommer ist ein Liebesroman, der einen zum träumen bringt!!!!!! <3

LG Joyce

Lesermeinung zu Libellensommer

von Juliane Vogt, 25 Jahre Jahre aus Delitzsch

Ich bin sehr begeistert von dem Buch “Libellensommer”. Es ist eins meiner Lieblingsbücher geworden. Die Geschichte von Jodi und Jay hat mich so gefesselt, dass ich am liebsten noch eine Fortsetzung davon lesen könnte. Ist Eine geplant?
Liebe Grüße.

Juliane Vogt

Lesermeinung zu Indigosommer

von Hanna, 16 Jahre aus Hamburg

Hei!:)
Mir hat das Buch sehr gut gefallen. Ich konnte mich in Smilla hineinversteten und mit ihr fühlen und verstehen. Ich lese gerne und auch viel! Lesen macht mir Spaß, Ihr Buch hat mir richtig gut gefallen und ich habe es gleich zweimal gelesen. ;)
Ich selber schreibe auch gerne. Hätten Se vielleicht Tipps für einen guten Einstieg in einen Roman, in dem sowohl Liebe als auch Drama vorkommen soll? Ich bitte Sie um Rat. :)
Hanna.

Lesermeinung zu Lakota Moon

von Finna, 13 Jahre aus Schweiz/Thurgau

Liebe Antje Babendererde

Vielen Dank für Ihre tollen Bücher-ich liebe sie!!!
Auch Lakota Moon ist Ihnen wieder sehr gelungen.
Ich finde es toll dass man sich so gut in die Lage von Oliver hineinsetzen kann und mit ihm fühlen.
Bis jetzt habe ich von Ihnen nur Bücher mit weiblichen Hauptdarsteller gelesen, da ist es eine willkommene abwechslung mit einem Jungen in Hauptrolle.
Schade finde ich nur dass am Schluss nicht richtig erwähnt wird ob Oliver Tammy übrzeugen kann dass er nicht ihr richtiger Cousin ist.
Ich hoffe sehr dass ich jrgendwann mal nach Amerika reisen kann um Indianer kennen zulernen, da mich ihre Art und Lebensweise sehr beeindruckt.
Vor Ihren Büchern habe ich schon Indianerbücher von Federica de Cesco gelesen, die ich auch verschlungen habe. Diese Bücher spielen einfach in der Vergangenheit was nochmals andere Sichten auf Indianer zeigt.
Liebe Grüsse ihre Begeisterte Leserin Finna

Lesermeinung zu Julischatten

von Anne, 15 Jahre

Hallo.
Ich hab Julischatten vor knapp zwei Wochen gekauft und es in einer Woche durchgelesen. Es hat mir total gut gefallen! Ich habe ein richtig schräges Bild von Sim und deshalb ist es nur umso cooler. Außerdem ist Jo eine tolle Tante! :)
Meiner Meinung nach ist Julischatten gut gelungen, genau wie Indigosommer. Ich werde jetzt anfangen, auch noch ein paar andere Bücher zu lesen … ! :)
Schöne Geschichte!

Lesermeinung zu Talitha Running Horse

von Therese Bour, 11 Jahre

Ich finde das buch sehr gut,aber auch sehr traurig.Es rührt einen sehr,und ich habe beim lesen beinahe Tränen vergossen!Von den 6 Büchern,die ich von ihnen gelesen habe,ist es einer meiner Lieblingsbücher.Also ich kann sie nur loben!!!

Lesermeinung zu Libellensommer

von Mailin, 13 Jahre

Ich finde das Buch einfach Klasse. Ich habe es gleich zwei mal nacheinander gelesen. Es gehört zu meinen Lieblingsbüchern und ich würde mich sehr freuen wenn es einen zweiten Teil gibt.

Lesermeinung zu Indigosommer

von Anne, 15 Jahre

Ich finde das Buch sehr, sehr spannend, geheimnisvoll, gefühlvoll und großartig !!! Es gibt viele Bücher die ich mir kaufen würde, aber Indigosommer ist unter meinen Top- 10. :D Ich würde mich über eine Antort freuen. !!!
Anne

Lesermeinung zu Julischatten

von Aimée, 17 Jahre aus Schweiz

Liebe Frau Babendererde
Zuerst wollte ich nur kurz mal wieder loswerden, wie sehr ich ihre Bücher und ihre Art zu schreiben bewundere! Auch mit Julischatten ist Ihnen wieder einmal mehr ein wunderbares Buch gelungen. Ich denke, es ist eines der intensivsten und eindringlichsten Geschichten bisher. Die Theamtiken sind sehr ernst, der Tonfall ist an manchen Stellen entsprechend rauher. Die ganze Geschichte ging wirklich unter die Haut, das Ende liess mich nachdenklich zurück, und ich war noch längere Zeit mental und emotional in der Geschichte gefangen. Ich finde man spürt, wie sehr sie selbst von der Thematik und den Problemen berührt waren.Was ich wieder toll fand, sind die interessanten Hauptpersonen, alle mit ihren Ecken und Kanten, und äusserst vielschichtig beschrieben. Das Einzige, was ich leider sagen muss, und ich hoffe, das ist okay: Julischatten war eine Geschichte, die ich weniger “geniessen” konnte, ganz einfach weil natürlich aufgrund der Thematik (und der ständigen Dreiecksbeziehung) wenig Harmonie aufkommen konnte. Ausserdem blieb mir Sim, streckenweise, emotional doch fremder und weniger nachvollziehbar als andere Ihrer Romanfiguren. Dennoch, für mich ein sehr eindrückliches Buch, das ich nur weiterempfehlen würde!

Lesermeinung zu Libellensommer

von Lola, 13 Jahre aus Oberhausen

Liebe Frau Babendererde,

ich fand ihr Buch so romantisch und fesseln, ich habe es sogar nachts gelesen. ich habe es freunden vorgeschlagen und ich werde auch ihre anderen Jugendbücher vorschlagen. Aber mein Lieblingsbuch war Libellensommer. ich hoffe sie schreiben noch mehr teile darüber, weil ich möchte wissen wie es mit Jodie und jay weiter geht.

Lesermeinung zu Indigosommer

von Janina- Lisa Schwertner *, 14 Jahre aus *neusitz 21

Das Buch ist wundervoll geschrieben, man hat die buten Bilder des Meeres und der wellen immer wieder vor sich.Man fühlt sich ganz anders. Ab dem punkt wo man das buch aufschlägt ist man in einer anderen welt. Man merkt deutlich den unterschied zwischen den einheimischen und den Touristen die nach der meinung der einheimischen zerstörer sind.Die Liebesszenen zwischen Conrad und Smilla sind sehr ausgeprägt und dramatisch . Man kann Smilla richtig verstehen, wie sie immer wieder nachdenkt ob sie es nun mit ihm versuchen soll oder nicht. Conrad wirkt wild und ungezähmt, man kann ihn einerseits verstehen, andererseits manchmal auch nicht.Das Buch ist sehr realistisch geschrieben und man kann sich in die Situationen gut hinein versetzen. Ich liebe dieses Buch, könnte es immer und immer wieder lesen.
Respekt…

Janina- Lisa

Lesermeinung zu Rain Song

von anna sophie weidlich, 14 Jahre aus lüdinghausen

mich hat dieses buch wirklich sehr fasziniert als ich es das erste mal gelesen habe, denn man kann die figuren vor sich sehen, kann mit ihnen mitfühlen. außerdem ist das ganze buch irgendwie spannend, die indianer und ihr misstrauen und ganz am schluss das große geheimnis um jim. am anfang denkt man noch die ganze zeit, dass jim der bessere war, aber im verlauf des buches gewinnt man den anderen dann doch für sich. (sorry, ich weiß die namen von allen personen nicht mehr…)ICH LIEBE DIESE GESCHICHTE

Lesermeinung zu Libellensommer

von Fabiana Schmidt, 12 Jahre aus Hartheim

Libellensommer ist das buch was mir bis jetzt von ihnen am meisten gefällt.ich bin so wie jodie.sagen wir nicht vom charakter aber vom körperbau.außer diese pickel und so ::-).aber jodie zeigt das man von einer sucht wegkommen kann wenn man sich einige zeit von etwas anderem ernährt als nur dieser süßkram.es hat auch mir gezeigt das es mir nichts bring und ich würde gerne damit aufhören.dieses buch hat mir mut gemacht das man sich besser fühlt und sich nicht immer gedanken darum machen muss was die anderen sagen.sie hat es geschafft und ich möchte esauch schaffen.

Danke ihnen!

Lesermeinung zu Zweiherz

von leonie maier, 11 jahre alt Jahre aus Königsfeld

Sehr geehrte Frau Babendererde,
auch wenn ich noch etwas jung bin hab ich schon ca. fünf Bücher von Ihnen! Alle sind wirklich total gut, kann ich nur weiterempfehlen, besonders Zweiherz!
Man kann sich total gut in die Rollen hineinversetzten und wenn man schon mal an dem Ort, also im Navajo Gebiet war, kann man die Sache mit dem Glaube und alles super gut verstehen.
Ein großes Lob!

Lesermeinung zu Libellensommer

von Larissa, 27 Jahre aus Norken

Ich habe Ihr Buch “Libellensommer” gelesen, obwohl es sich um einen Jugendroman handelt und war begeistert von der Geschichte, obwohl ich mich normalerweise nicht mit jugendlichen Protagonisten identifizieren kann. Der Roman ist unterhaltsam und gefühlvoll geschrieben, die Geschichte fesselt von Anfang an. Kurz gesagt: Ein wundervolles Buch, das nicht nur jüngere Leser in seinen Bann schlägt.

Lesermeinung zu Libellensommer

von Laura

Liebe Frau Babendererde
Eig hasse ich es zu lesen doch meine Schwester gab mir das Buch Libellensommer und sagte es wäre echt toll und als ich es las wollte ich nicht mehr aufhören zu lesen .Das spandende und romanitsche Abenteuer der beiden hat mich einfach total gefesselt.Es ist der absulute Hamer ,das aller beste Buch auf der weld ich habe es jetzt schon 3 mal hinter einander gelesen und ich könnte es noch tausend mal lesen es würde einfach nicht langweilig werden

Lesermeinung zu Die verborgene Seite des Mondes

von Marie, 15 Jahre Jahre aus Stuttgart

Als ich das Buch von meiner besten Freundin zum Geburtstag bekommen habe, war ich erstmal enttäuscht, denn ich konte mir unter dem Titel nicht wirklich viel vorstellen und der Bucheinband war auch nicht nach meinem Geschmack.Trotzdem beschloss ich gleich am Abend anzufangen, das Buch zu lesen.Nach den ersten Seiten,legte ich das Buch enttäuscht zur Seite.Am nächsten Tag konnte ich nicht zur Schule,weil ich krank war.Ich lag in meinem Bett und langweilte mich.Also beschloss ich,das Buch weiter zu lesen, auch wenn ich mir davon nicht viel versprach.Und plötzlich,nach ein paar weiteren Seiten war ich gefesselt von dem Buch!Mich hat die total tolle Darstellung der Wüste in Amerika und die tragische Geschichte von Julia, deren Vater gestorben ist total beeindruckt!Als dann später noch die Liebesgeschichte mit Simon dazukam, konnte ich nicht mehr aufhren zu lesen. Ich lag wirklich den ganzen Tag im Bett und hab gelesen.Ich hab um mich rum nichts mehr mitbekommen und musste ständig weinen – vor Glück oder Trauer.

Lesermeinung zu Rain Song

von Isolde Heim-Weidinger, 38 Jahre aus Lülsfeld

Hallo Fr. Babendererde,
ich habe Ihre Buch “Rainsong” gelesen,
unser Arena Vertreter hat mich darauf aufmerksam gemacht…:-)Wie gut! Es ist eines der Bücher die mich von Beginn an “mitgenommen” hat.
Das Haus am Meer ist…wie für mich gemacht! Ich bin jetzt einfach mal dort eingezogen (ich gebe zu – ungefragt!) und verbringe so manche Zeit dort!:-)
Im Netz habe ich mir Bilder vom Kap angesehen! Wie WUNDERSCHÖN! Atemberaubend!!!…

Ihre Figuren sind mir direkt ins Herz spaziert…und Sie übermitteln Ihr Wissen über die Kultur der Indianer auf leisen Sohlen..“indianisch” würde ich sagen.. auf eine Art die einen “einfach so” verändert…Spuren hinterlässt und etwas weckt, dass sich lohnt näher anzusehen…
Mein Mann ist sehr interessiert an der Geschichte der Indianer, allerdings hat er es eher mit Sachbücher:), wohingegen mir Ihre Bücher da eher liegen…:)Dennoch habe ich das Gefühl, dass wir so beide Wissen über die Geschichte der Ureinwohner bekommen, auf jeweils angemessene Weise…
Als nächstes steht jedenfalls der “Libellensommer” auf meiner Liste und ich kann es kaum erwarten in der Wildnis der Liebe zu begegnen!!!:-)
Herzliche Grüße
Isolde Weidinger

Lesermeinung zu Die verborgene Seite des Mondes

von svea, 18 Jahre aus bad honnef

eine atemberaubende Geschichte, über den Kanpf der Shoshone -Indianer und der ersten großen Liebe Julias.

Ich habe dieses Buch in zwei Tagen durchgelesen und es hat mich in eine ganz andere welt entführt.
Ich finde Julia seht stark u. toll, vor allem da sie erst 15 ist.Das Buch spricht nicht nur über große Gefühle, sondern man lernt etwas über die Shoshone -Indianer und vor allem ist es von der ersten bis zur letzten Seite spannend.
wird es vielleicht eine Fortsetzung geben?

Lesermeinung zu Isegrim

von Uschi Hansen, 46 Jahre aus Schweich bei Trier und Oberfranken

Liebe Frau Babendererde,
nachdem ich alle ihre Bücher gelesen habe und ein totaler Fan ihrer Geschichten bin, hatte ich Angst vor Isegrim. Diesmal nicht irgendwo, irgendetwas über und mit Indianern…, ob das gut geht????

Ich habe dieses Buch aber genauso verschlungen, wie alle anderen und es muss an Ihrem Schreibstiel liegen. Mit Freude habe ich dann auch gelesen, dass es nun wirklich eine Wolfssichtung in ihrer Gegend gab. Ich habe auch sehr gerne die Splitterherz Bücher von Bettina Belitz gelesen. Vielleicht kennen Sie die auch? Da geht es auch um Wölfe….wenn auch die Geschichte eher Fantasiebereich ist, aber auch sie hat sehr schöne Naturbeschreibungen und Beobachtungen der Wölfe eingearbeitet.

Zu Isegrim: Ich freue mich sehr, dass Ihnen so ein toller Roman gelungen ist und bin erstaunt über Ihren Einfallsreichtum. Machen Sie nur weiter so!
Die lt. Wochen habe ich viel an Sie gedacht und Sie auch ein wenig beneidet, als sie im P.R. Reservat waren. Sie haben mein Interesse für die Indianer sehr geweckt und da wir in Trier mit der Waldorfschule zu tun haben, interessieren wir uns auch für die dort im Aufbau befindliche Waldorfschule. Wir überlegen schon, ob man zu deren Gunsten nicht mal etwas veranstalten sollte.
Schon als kleines Kind hat mich die Lebensweise der Indianer sehr interessiert. Zugegebenermaßen auch durch Winnitou, aber auch durch eine Tante, die in Südamerika lebte und uns immer sehr witzige Gegenstände der Ureinwohner mitbrachte (bestickte Taschen, witzige Flipflops aus Leder und mit orangem WollPompon). Leider gab es damals ja noch kein Internet und Büchereien waren weit entfernt…. das ist alles heute viel einfacher.
Jedenfalls vielen, vielen Dank für Ihre tollen Bücher. Die meisten habe ich sogar schon 2 Mal gelesen. Mein erstes war der Gesang der Orcas und ist wohl aus diesem Grunde eines meiner Lieblingsbücher geblieben, aber auch Libellensommer, die verborgene Seite des Mondes…. sie sind einfach alle toll! Gestern habe ich erst Rainsong gelesen und so gruselig es ist, so schön ist es doch! Hier kommt mir fast die Liebesgeschichte zu kurz, denn das beschreiben Sie z.B. in Libellensommer so wunderschön!

Ich freue mich auf Ihr nächstes Buch und ich werde sicher einer der ersten Leserinnen sein!
Vielleicht kommen wir auch im Oktober nach Bayreuth?
Viel Erfolg weiterhin,
U. Hansen

Lesermeinung zu Indigosommer

von Katrin, 16 Jahre aus Lüneburg

Ein sehr schönes Buch. Leider hat ich es schon in vier Tagen durchgelesen. Eine wundereschöne Liebegeschicht und ein aufregendes Abenteuer, mit einem gelungenem Ende. Natürlich möchte man immer wissen, wie es nun weiter geht und ich glaube, jeder wünscht sich eine Fortsetzung von Ihren Büchern.

Machen Sie weiter so, ich freue mich auf das nächste Buch.

Liebe Grüße

Lesermeinung zu Libellensommer

von **

“Libellensommer” ist nach “Der Gesang des Orkas”, mein zweites Buch. Bei beiden war ich sehr beeindruckt und begeistert! Ich lese viel und gerne, aber so ein realitisch wirkendes und schönes Buch habe ich vorher noch nicht gelesen. “Libellensommer” hat auch am Beginn diesen Höhepunkt (der Autofahrer) der einen dann noch tiefer in die Geschichte hineinzieht.
Danke für die schöne Zeit des Lesens und bald kommen die andern Bücher auch noch)

Lesermeinung zu Der Gesang der Orcas

von Lola, 13 Jahre aus Oberhausen

Liebe Frau Babendererde,

ich fand es war sehr romantisch und an manchen Stellen, die richtig spannend waren (Wie auch bei den anderen büchern, die sie geschrieben haben), sprang mir beinahe das Herz aus der Brust.
das war auch wirklich bei ihren anderen büchern! Weiter so!

MFG

Ihre lola

Lesermeinung zu Talitha Running Horse

von Vivien, 13 Jahre aus Castrop bei dortmund

Respekt respekt ich habe da buch mitlerweile 4-5 mal gelesen und war immer traurig wenn ich durch war das happy end war toll gut fand ich das leo zum schluss neben adena stand und es so aussah als ob sie zusammen wären …
Liebe Antje Babenderde,
auch ich würde mich gerne über einen zweiten band freuen grade deshalb, weil sie an einer so spannenden stelle auf gehört haben schön wäre es auch,wenn Stormy im zweiten band ein fohlen bekommen würde.Leider ist Talitha Running Horse mein erstes buch von ihnen aber ich denke ich werde mir noch ein paar andere Bücher von ihnen kaufen (Hoffe auf den zweiten teil von Talitha Running Horse ) Toksa,antje

Lesermeinung zu Die verborgene Seite des Mondes

von Kim, 19 Jahre aus Hildesheim

Als erstes habe ich Libellensommer gelesen. Danach wollte ich unbedingt mehr lesen & habe lange nach einem anderem Buch geguckt, habe mich dann wieder für eins von Ihnen endschieden. Nach Liebellensommer war es schwer eine neue Geschichte zu lesen, weil ich mich so in das Buch verliebt hatte. Als ich aber anfing hat es mir nach den ersten 2 Kapiteln wieder so gut gefallen das ich die Nächte wieder durchgemacht habe, ich konnte nicht aufhören. Die Geschichte ist sehr schön,nur der schluß ist wieder viel zu kurz gekommen, man kommt gerade richtig rein in die Geschichte, da endet sie wieder. Der Schluß ist auch nicht grad der beste & nur war für Leser die sich das Ende gerne selber zusammen Phantasieren ( bin ich meist auch) nur traurig ist es trotzdem.
Aber wieder ein gelungenes Buch. Super!

Lesermeinung zu Julischatten

von Geheim-Tipp

Sehr geehrte Frau Antje Babendererde,

das neuste Jugendbuch von ihenen fand ich einfach klasse. Die Story war gut und ich fand es toll, dass die Simona mit Lukas zusammengekommen ist. Denn Jimi war nicht ganz mein Typ. Auch die Zwischenfälle die oft passierten, wie zum Beispiel als Lukas und Simona an diesem See waren und Jimi irgendwo verprügelt worden ist, waren super. Wie bei ihren anderen Jugendbüchern wurde ich gefesselt. Ich freue mich immer sehr, wenn sie ein neues Buch auf den Markt bringen. Meine Lieblings bücher von ihnen sind Julischatten, Libellensommer und Indigosommer. Die Handlung dieser Bücher sind gut überlegt worden und gut bedacht gewesen. Aber auch sonst sind die Bücher gut geschrieben, wie z.B. der Schreibstil und generell die Story war gut ausgedacht. ICh hoffe Sie machen weiter mit ihren tollen Büchern. Vielleicht könnten Sie auch eine neue Story auf den Markt bringen. Ich hätte da ein, die hoffentlich spannend, fesselnd und gut ist:

Auf der Suche nach ihrem leiblichen Vater wird Jenna für den neuen 16jährigen Tom interessant. Zusammen mit Tom kommt Jenna dabei hinter das Familiengeheimnis, was auch gleichzeitig die Wahrheit ihres leiblichen Vaters birgt. Mit der Hilfe von Tom kann Jenna auch in der schlimmsten Gefahr stark sein.

Ich hoffe ich habe Sie wenigstens auf eine gute Idee gebracht und ich würde mich freuen, wenn Sie diese Story, oder eine ähnliche Story, als Jugendbuch verfassen könnten.

MfG
Der Geheim-Tipp

Lesermeinung zu Der Gesang der Orcas

von Sarah, 14 Jahre aus MV

Ich liebe die Bücher von Ihnen. Jedes Buch hat seinen eigenen Zauber und verleiht einem den Blick in das Leben von Indianern. Auch mit diesem Buch haben sie mich überzeugt. Die Handlung reißt einen so mit, sodass man immer mitfiebert und genau das fühlt was die Personen durchmachen.. Der Abschluss gefällt mir sehr, man kann seine eigene Fantasie benutzen um sich das Ende selber auszumalen. Ein riesen Lob damit an die Sie.. Sie schreiben für mich die besten Bücher!!

Lesermeinung zu Die verborgene Seite des Mondes

von Lea, 13 Jahre

Hallo Antje!
Das Buch “Die verborgene Seite des Mondes” ist eines der besten,dass ich bis jetzt gelesen habe!
Ein ganz großes Lob,es ist einfach klasse!
In der letzten Zeit lese ich wirklich gerne Romane und Liebesgeschichten und die zwischen Simon und Julia ist wirklich beeindruckend und superschön!
Als ich auf der letzten Seite war,saß ich gerade beim Friseur und musste mich sehr bemühen nicht zu weinen! ;-)
Wie auch schon viele andere vor mir,würde ich mich sehr über einen 2ten Teil freuen!
Ich wünsche Ihnen jedenfalls alles Gute und weiterhin auch viel Erfolg!

Ihre Lea

Lesermeinung zu Indigosommer

von Roya F., 14 Jahre aus Bonn/Kuedinghofen

ich habe erst 20 seiten aus diesem buch gelesen und ich fnde es schon jetst total spannend was ich ein wenig komisch finde ist wiso
smilla sich nicht mehr mit den anderen befreundet..es sieht so as als wirde sie nich richtig aufgenomen aber verscheinlich aendert dies sich ja bald..ich bin jedenfalls gespant wie es weiter geht !!!!!

Lesermeinung zu Indigosommer

von Dettling Hanna, 13 jahre Jahre aus Ibach

Das Buch fand ich sehr spannend
Es wäre sehr schön wenn es noch eine Fortsetzung gäbe!

Lesermeinung zu Isegrim

von Natascha Dockal, 19 Jahre aus Bruck an der Leitha

Sehr geehrte Frau Babendererde,

ich liebe Ihre Bücher, gerade habe ich “Isegrim” fertig gelesen und bin begeistert. Ich bewundere Ihre Art zu schreiben, Sie fesseln mich von der ersten Seite.

Ich liebe Ihre Bücher und danke Ihnen, für wunderschöne Geschichten, die einen Zugang zum Träumen bieten.

Mit freundlichen Grüßen

Lesermeinung zu Libellensommer

von Doreen, 40 Jahre

Nach langem Betteln meiner Tochter (inzwischen 16), nahm ich mir endlich die Zeit, um ein Buch (sie hat alle Indianerbücher von Ihnen) von Ihnen zu lesen. Eigentlich eher widerwillig – was will eine 40-jährige mit einem Teenie-Buch???
Ich wurde eines besseren belehrt! Selbst ich, mit meinen 40 Lenzen, konnte mich in Jodie hineinversetzen und fand das Buch einfach unglaublich schön. Ich musste sogar die ein oder andere Träne verkneifen. Ich werde weiterlesen…!LG

Lesermeinung zu Talitha Running Horse

von Ayra e Nici, 14 Jahre

Dil reminent, nus quitein Vies cudisch prima. El ha plaschiu veramein fetg bein a nus duas. Ils cavals ein talmein bials, cunzun Stormy e Tatè. Nus sperein che Vus scrivies aunc biars da quels exemplars…
Flots salids dallas romontschas Ayra e Nici.

Lesermeinung zu Der Gesang der Orcas

von Selina, 17 Jahre Jahre

Hallo!
Ich habe bis jetzt fünf ihrer Bücher gelesen und alle haben mich sehr fasziniert, vor allem “Der gesang der Orkas” und “Libellensommer”,diese Bücher sind so gut,da die Hauptperson nie perfekt ist und das man vermittelt bekommt was Liebe bedeuten kann.
Ich finde sie schreiben wunderfoll und wärend des lesens kommt man sich vor als wär man in einer anderen Welt.
Machen sie so weiter und ich freue mich schon auf weitere bücher dieser art.
Danke für diese geschichten!
selina

Lesermeinung zu Talitha Running Horse

von Sina, 13 Jahre aus Wunstorf

Es mein Lieblingsbuch und ich würde gerne einen zweiten Teil lesen, wie sie wieder mit ihrem Vater lebt und das Haus kaufen. Wie die Liebe mit Neil weitergeht.

Lesermeinung zu Isegrim

von Katja, 23 Jahre aus Jena

Da ist es endlich – Antje Babendererdes heißersehntes neues Buch, und diesmal ganz ohne Indianer. Statt in die USA nimmt sie uns diesmal mit in den Thüringer Wald, in das fiktive Dörfchen Altenwinkel, nicht mehr als eine Ansammlung von sechzig Häusern, in denen jeder jeden kennt und sich Fuchs und Hase gute Nacht sagen. Eine “Scheißidylle”, wie Jolas Freundin Sassy sagt.

Sehr lebendig beschreibt Antje Babendererde die Einwohner des Dorfes. Ich mochte es, wie sie die unterschiedlichen Charaktere mit Macken, Liebenswürdigkeiten und auch unangenehmen und dunklen Seiten ausstattet. Besonders die schwierige Beziehung zwischen Jola und Kai kommt zum Tragen, ebenso Jolas Probleme mit ihrer angstgestörten Mutter und die Zuflucht, die sie bei ihrer im Gegensatz zu ihr viel lockeren Tante findet. Auch der Wald, in dem Jola umherstromert, steigt mit einer Vielzahl von Farben und Gerüchen aus den Seiten des Buches auf. Und trotz der Schönheit, die Jola in der Wildnis findet, braut sich etwas Dunkles zusammen, das nicht zuletzt mit Oleks Ankunft und dem Auftauchen des Wolfes angestoßen wird. Dunkle Erinnerungen holen Jola ein und lange gehütete Geheimnisse, die sie bei ihren Nachforschungen aufdeckt, ziehen den Zorn einiger Leute auf sie und spalten die Dorfgemeinschaft. Schon bald weiß Jola nicht mehr, wem sie trauen kann. Was ist damals wirklich mit ihrer Freundin Alina geschehen, die vor fünf Jahren spurlos verschwand? Was verschweigt Olek, für den sie immer stärkere Gefühle entwickelt? Wie fügt sich das rästelhafte Verbrechen aus der Nachkriegszeit in all das ein? Und nicht zuletzt: Hat die Wölfin eine Chance gegen das Misstrauen, das Unwissen und die Angst der Dorfgemeinschaft?

Die Spannung, die mich beim Lesen an die Seiten geklebt und bis zum Ende nicht losgelassen hat, ensteht anfänglich nicht einmal durch die kriminalistische Handlung, denn die baut sich erst langsam auf. Es sind die komplexen Charaktere, ihre Hoffnungen, Ängste und Geheimnisse und ihre Beziehungen zueinander, die “Isegrim” so bildhaft und realistisch machen. Wahrhaft meisterlich ist es, wie Antje Babendererde ihre verschiedenen Erzählstränge kunstvoll ineinander verflicht und alles zu einer absolut schlüssigen, komplexen Geschichte vereint. Spätestens, als Jola immer tiefer in die dunkle Geschichte Altenwinkels zu Kriegsende eintaucht, die Stimmung im Dorf plötzlich umschlägt und Jola sich zunehmend verfolgt fühlt, entwickelt sich die Geschichte mehr und mehr zu einem angsteinflößenden Thriller. Der Leser wird nach Strich und Faden an der Nase herumgeführt, ebenso wie Jola weiß man nicht mehr, wem zu trauen ist, alles scheint verdächtig, die Beklemmung nimmt stetig zu. Antje Babendererde ist mit “Isegrim” das Kunststück gelungen, ein dunkles Waldmärchen, eine geheimnisvolle Liebesgeschichte und einen psychologisch dichten Thriller zu vereinen.

Fazit:

Ein Wald aus Geheimnissen, ein Dorf voller Lügen und ein Mädchen, das nicht wegsehen will. Eine wunderbare Liebesgeschichte, ein schleichender, Gänsehaut erzeugender Thriller und nicht zuletzt eine Geschichte von der Rückkehr der Wölfe nach Deutschland.

Ich war absolut gebannt und hätte zum Schluss am liebsten weitergelesen. Wann kommt das nächste Buch aus Antje Babendererdes Feder? Bitte, bitte mehr davon!

Lesermeinung zu Rain Song

von Sophie, 14 Jahre aus Hunderdorf

Das Buch ist sehr ähnlich wie die anderen geschrieben. Dennoch unterscheidet es sich in gewisser weise von ihnen.
Ich habe mich sofort fest gelesen, und das Buch in nur 48Stunden “verschlungen”.
Einfach nur super!!!
Zu 100% empfehlenswert!!!

Lesermeinung zu Libellensommer

von **

Dieses Buch ist mega geil. Ich musste noch Wochen nachdem ich es gelesen hatte darüber nachdenken. Es hat mich einfach inspierirt und mir eine neue Sicht auf das Leben verschafft. Ich empfehle es auf jeden Fall weiter. Ich finde nur es hätten mehr Seiten seien können, denn ich hätte es mein ganzes Leben lang weiter lesen können.

Lesermeinung zu Der Gesang der Orcas

von Frieda, 14 Jahre (Aber bald 15 :D) Jahre aus Hamburg

Als ich das Buch zuerst in den Händen hielt, hatte ich keine Vorstellung, was mich erwarten könnte, aber nach den ersten Kapiteln war ich total begeistert.
Ich habe das Buch praktisch in mich hinein gesogen und die letzten paar Seite hielt ich fest umklammert, weil es einfach nicht zuende gehen sollte.
Bei solchen Büchern wünche ich mir einfach immer nur, dass es eine Fortzetzung gibt.

Also: Daumen hoch.Fünf Sterne!!! :D
Da kann man echt nur sagen:
Danke für dieses Buch :D

Lg Frieda

Lesermeinung zu Libellensommer

von Katja Heiß, 14 Jahre aus Reutlingen

Ich finde dieses Buch einfach Traumhaft weil es Alles in sich hat was der Leser braucht. Das Buch ist sehr empfehlenswert weil es abwechslungsreich ist und sehr fesselnd wirkt. Libellensommer ist ein sehr gefühlvolles Buch und wird nie langweilig oder trocken. Was mir auch sehr gefällt ist dass es in ich Form geschrieben ist, sodass man immer direkten Einblick in jodies Gefühle und Gedanken hat.
unterm Strich heißt das, dass das Buch einfach wundervoll ist und wie ich finde für Jugendliche ein tolles Buch ist.

Lesermeinung zu Indigosommer

von tabea, 12 Jahre aus aachen

ich finde dieses buch einfach toll. ich finde hier würd klar, wie sehr da eine abneigung zwischen zwei verschiedenen fölkern ihre meinungen beherrscht. sie gehen soweit das sie einander mord zutrauen und sich gegenseitig schaden zufügen! ausserdem können sie das leben des anderen nicht nachvollziehen! aber da die liebe zwischen smilla und conrad so stark ist können sie diese ganzen vorurteile und meinungen der anderen zusammen überwelltigen. hier wurde mir stark bewusst, was liebe sehr, sehr viel aushält! durch smilla schaft conrad es, über den tod seines bruders hinweg zukommen und sein leben wieder zu leben. und smilla versteht durch conrad eine ganze menge und sieht wie traurig ein leben durch einen großen verlust sein kann. also das sind meine vermutungen!
also ich finde ihre werke super sie haben eine sehr fesselnde sprache so, dass ich mir alles im kopf vorstellen kann und nicht mehr aufhören kann zu lesen. ihre bücher haben wirklich einen großen sinn. und ich wünsche mir dass sie weiter schreiben. vielleicht werden ihre bücher irgendwann verfilmt. lg und noch viel glück!

Lesermeinung zu Die verborgene Seite des Mondes

von Luisa, 13 Jahre aus Donaueschingen

Ich finde die Bücher von Antje Babendererde einfach super !!

Sie sind spanend aber zugleich auch traurig.
Bitte schreiben sie noch viel mehr Bücher.
Wir würden uns bestimmt alle freuen =)

Die verborgene Seite des Mondes, hat mir besonders gut gefallen.
Julia und Simon waren einfach ein wunderbares Paar.

lg luisa

Lesermeinung zu Libellensommer

von Katia :-), 14 Jahre

Dieses Buch ist einfach genial. Es hat mich so sehr gefesselt, dass ich mich nicht mehr losreißen konnte. Man erfährt Interessantes über der Cree und ihre Einblicke in die Welt. Gratuliere zu Ihrem Buch!!!!

Lesermeinung zu Indigosommer

von Sarah, 17 Jahre

Super tolles Buch !!
Man taucht mitten in die Geschichte ein und hat das Gefühl unbeobachtet miterleben zu dürfen wie alles seinen Lauf nimmt. Die Ereignisse überschlagen sich und man wagt nicht das Buch aus der Hand zu legen.

Nach Libellensommer ist Indigosommer mein zweites Buch von Antje Babendererde. Am Anfang hätte ich nicht gedacht dass mich die Welt der Indiander und Ureinwohner so begeistert, doch durch diese Bücher habe ich eine neue Welt voller Geheimnisse und Unbekanntem kennen gelernt, die ich faszinierend fand.

Lesermeinung zu Die verborgene Seite des Mondes

von Nicole, 14 Jahre aus Hessen

Das Buch fande ich auch ganz toll, eine tolle Geschichte. Manche Szenen von der Sicht von Simon mal zu sehen war interessant, aber manchmal verwirrend, weil ich manchmal nicht genau wusste, wer gerade der/die Ich-Erzähler/in war. Ich fande auch gut, das sie es hin geschrieben haben, wie Simon stottert und nicht nur den Satz mit …, stotterte Simon zu beenden. Aber manchmal war es doch ein wenig lästig. Mich würde es brennend interessieren, was mit der Farm von Julia’s Großeltern wurde, hat Julia’s Halbbruder es geerbt? Wurde die Farm verkauft?

Lesermeinung zu Wundes Land

von Esther, 17 Jahre

Spannung, Liebe und Realität sind schwer miteinander zu verknüpfen. Antje Babendererde ist dies durchaus gelungen, was mir persönlich ermöglicht hat, mich in die Problematik der Indianer heutzutage indirekt hineinzuversetzen, was mir vorher noch unvorstellbar vorgekommen war. Es gehört sehr viel dazu, Leser derart zu sensibilisieren.

Lesermeinung zu Libellensommer

von Nicole Günther, 14 Jahre aus Berlin

Hallo
ich finde dieses Buch einfach toll.Das ist auf jeden Fall das erste Buch,bei dem ich zum Schluß geweint habe;)Ich würde mir von ganzem Herzen wünschen das es eine Fortsetzung gibt!!Ist eine geplant oder gibt es sogar Eine?
Ich bin so froh das ich dieses Buch geschenkt bekommen habe!

freundliche Grüße
Nicole

Lesermeinung zu Der Gesang der Orcas

von anne beck, 15 Jahre aus kahla

Dieses Buch ist einfach toll!!!!!!!!
Ich war so vertieft in dieses Buch,das ich es mindestens fünf mal hintereinander gelesen habe;einfach super!!!!!! Es ist nur weiter zuempfelen. Ich würde mich freuen
wenn es einen zweiten band, wo sich sofie und javid wieder treffen ,heraus kommen würde.Das wäre toll!!!

Lesermeinung zu Talitha Running Horse

von Häusser Verena, 14 Jahre aus Bayern

Ich finde es sehr doll mich hat dieses buch sehr berührt und ich freue mich schon auf das buch der gesang der orcas das lese ich als nächstes.
Gibt es von talitha running horse ein zweites buch oder eine fortsetzung??
Und sind ihre anderen bücher auch in so einem schreib still geschrieben??

Ich würde mich sehr auf eine antwort freuen

Ihre Verena

Lesermeinung zu Lakota Moon

von mareike Elling, 14 Jahre

Das buch lakota moon war total gut,weil man sich in die personen hineinversetzen konnt. Auch das leben der indianer ist gut beschrieben. kann man irgenwie helfen das zu ändern???

Lesermeinung zu Starlight Blues: In der Klte der Nacht

von Petra, 41 Jahre aus Bad Homburg

Liebe Frau Babendererde,
also erst mal vorneweg- ich liebe Ihre Bücher, besonders der Roman Wundes Land und auch Libellensommer(obwohl es ja eigendlich eher ein Jugendbuch ist!).
Allerdings von Ihrem neuen Buch bin ich ehrlich enttäuscht. Wenn ich sonst in Ihren Romanen gelesen habe, konnte man sich innerhalb kürzester Zeit in die Hauptpersonen einfühlen, die Geschichten fesseln bis zur letzten Seite. All das wollte mir bei Starlight Blues nicht wirklich gelingen.Die Geschichte ist nicht besonders spannend und irgendwie vorhersehbar-leider.Auch fehlt meiner Meinung nach eine Ihrer wunderbaren Liebesgeschichten- die sind bei aller Spannung unverzichtbar!Die Darstellung des Verhältnisses zwischen Ureinwohnern und Weissen ist ein wenig zu eindimensional- es gibt doch nicht nur Mißachtung und Mißtrauen,oder ? Also bitte- beim nächsten Roman wieder so wie früher- bitte!!!! Sonst geht mir doch glatt der Lesestoff aus! Liebe Grüße, Petra

Lesermeinung zu Libellensommer

von lisa, 13 Jahre aus Niederbayern

das Buch libellensommer ist eines der schönsten bücher, das ich je gelesen habe…
es ist spannend und regt zum nachdenken an…
ich werde dieses Buch auch meiner Klasse bei der Büchervorstellung präsentieren und hofe das auch sie es lesen werden

Lesermeinung zu Indigosommer

von Chiara, 14 Jahre aus Münster

Mir gefällt das Buch Indigosommer gut, weil so viele Charaktere darin vorkommen. So gibt es viele Personen, mit denen man sich identifizieren kann/ könnte, außerdem wird die geschichte damit etwas komplexer :)

Lesermeinung zu Der Gesang der Orcas

von Laila Pollack, 11 Jahre aus Dresden

Der Gesang der Orcas ist das schönste Buch was ich kenne es hat mir geholfen, zu verkraften als mein Freund mich verlassen musste. Ich war sprachlos als ich es gelesen habe. Kein wunder das ich es schon mehr als 10 mal durch habe. Mich fastinert der Makah Junge David und sein Wesen!!!
Laila Pollack

Lesermeinung zu Die verborgene Seite des Mondes

von Bella, 13 Jahre aus Krefeld

Ich finde das Buch total toll. Aber wird noch ein 2 Buch kommen? Denn ich finde am Ende weiß man nicht wie es mit Simon und Julia weiter geht. Werden sie sich wieder treffen? Und zusammen bleiben? Bitte sagen sie mir ob ein 2 Buch kommt würde micht freuen? Danke

Bella

Lesermeinung zu Indigosommer

von Gisela Gode-Troch, 53 Jahre aus Göttingen

Sehr geehrte Frau Babendererde,
vielen Dank für dieses Lese-Vergnügen! Eine schöne,klare Sprache, feingewobene Geschichte,
Probleme, Mißverständnisse und deren Bewältigung. Das Jahr in Amerika hat für Smilla erst angefangen, könnten Sie sich eine Fortsetzung vorstellen??
Es wäre eine Freude!

Lesermeinung zu Indigosommer

von lisa, 13 Jahre

Ich habe nur das buch indigosommer gelesen.Ich war mit der schule bei ihrer vorstellung.Als ich das Buch angefangen habe zulesen konnte ich nicht mehr aufhören weil es mich so gefeselt hat eigentlich lese ich nicht gerne bücher doch ich möchte mir noch mehr von ihren büchern ausleihen(kaufen).Ich mag so welche bücher sehr bitte schreiben sie weiter und als ich das buch indigosommer gelesen habe hab ich mich so gefühlt als ob ich mit dabei war!

Lesermeinung zu Indigosommer

von Sabine Beitzel, 44 Jahre aus Altdorf b. Nürnberg

Meine Freundin hat mir das Buch Indigosommer in die Hand gedrückt mit dem Kommentar: Das war super. Wie super es war oder besser ist, habe ich gleich auf Seite 1 gemerkt. Ihr Buch hat mich total aus dem Alltag gehebelt. Habe mir gleich weitere Bücher besorgt. Ich freue mich auf das Lesen und die kommenden Kopfkino-Erlebnisse. Vielen Dank für ein Paar wunderschöne Stunden auf meinem Lesesessel. Liebe Grüße

Lesermeinung

von Elen, 12 Jahre aus Deutschland

Liebe Frau Babendererde,
ich habe fast alle ihre Bücher gelesen. Darunter Indigosommer, Talitha Running Horse, Lakota Moon, Liebellensommer, Julieschatten, Die verborgene Seite des Mondes, Rain Song und Findet mich die Liebe? Ich habe mir vorgenommen alle ihre Bücher zu lesen. All ihre Bücher verbindet etwas magisches, man hat das Gefühl sie gehören einfach zusammen. Doch manchmal hat man das Gefühl des genauen Gegenteiles.

Jetzt zu dem Buch. Ich fand es wie all ihre Bücher etwas besonderes. Und das Ende war zwar überraschend und Leo hat mir ein wenig leid getan, doch es war ein super Ende.

Nach jedem mal lesen ihrer Bücher habe ich das Happy End noch in meinen Kopf. Ich finde es toll was ihre Bücher ausdrücken. Sie zeigen uns das Leben der Indianer und auch Liebe zwischen einem Indianer und einem “Weißen”. Ich musste Tagelang an die Menschen in der Truppe von Big Foot denken. Wie die meisten mit Wundem im Schnee erfroren. Dank ihren Bücher habe ich mir vorgenommen den Indianer später, wenn ich alt genug bin, zu helf.

Ich hoffe auf keine zweiten Bände ihrer Bücher, egal welche, denn alle sind vollkommen, so wie sie sind. Ich hoffe nur auf weitere.

Noch viel Spaß beim Schreiben :)

Lesermeinung zu Der Gesang der Orcas

von Klara, 12 Jahre

Ich finde dieses Buch einfach suuuper
und wollte fragen ob es auch einen
zweiten Teil davon gibt?
Liebe Grüße Klara
PS:Gibt es auch einen zweiten Teil von LIbellensommer?

Lesermeinung zu Libellensommer

von Viola Luff, 12 Jahre aus Ansbach

Hallo!

Ich fand Libellensommer so schön geschrieben, dass ich es gleich zweimal hintereinander gelesen habe. Es ist einfach so wunderbar geschrieben und hat genau die richtige Mischung aus Abenteuer, Liebe…

Viola

Lesermeinung zu Lakota Moon

von Andrea *, 48 Jahre aus *Hannover

Wunderbar
So empfinde ich das, was ich gerade zuende gelesen habe. Per Zufall bin ich auf Ihr Buch gestoßen (in der Tageszeitung wurde es empfohlen)und habe es mir dann gekauft. Da es sich ja eigentlich um ein “jugendbuch” , war ich natürlich skeptisch (altersbedingt….). Ich habe es aber regelrecht “verschlungen” und war am Ende ziemlich ergriffen und hoffe nun, dass es eine Fortsetzung geben wird??? Auch ich habe mich schon Zeit meines Lebens für die Ureinwohner Amerikas interessiert und auch etliche Bücher von indianischen Autorinnen gelesen. Gerade das Alkoholproblem konnte ich auch bei anderen “Naturvölkern” z.B. in Australien beobachten. Letzt endlich sind “wir” dafür verantwortlich und das zieht sich überall auf dieser Welt wie ein roter Faden durch Kulturen, Länder und Ethnien. Die systematische Zerstörung, Ignoranz und der andauernde Rassismus der “Weißen” an allem, was anders und daher nicht nur “leistungsorientiert” ist, ist ein riesengroßes Verbrechen an die Menschheit. Man kann nur hoffen, dass es viele “Rodneys” gibt und geben wird; denn solche Menschen garantieren ein “Überleben” dieses wunderbaren Volkes. Es würde mich aber doch schon interessieren, ob diese Geschichte fiktiv oder tatsächlich passiert ist?
Ich bedanke mich nochmals für diese wunderbare Buch ( ich lese ca. 50-60 Bücher p.a. )Will heißen, dass ich nicht mehr so schnell zu begeistern bin…
Liebe Grüße aus Hannover
Andrea

Lesermeinung zu Indigosommer

von Aileen Valdez, 15 Jahre aus Oberursel 61440

Okay sprachlosigkeit :) Bin gestern mit Indigosommer fertig geworden :D für mich sind sie die beste Autorin auf dieser Welt :) nach Libellen Sommer ist Indigosommer mein Lieblingsbuch :) Twilight verwandelte la push und forks für mich zu einem kaff wo kleine mädchen nach ihrem edward suchen aber sie verwandelten es um :) Ich hab mir vorgenommen hin zu fahren und einfach nur die wellen spüren :) Dankeschön für diese Lese erlebnisse :D bestelle gleich morgen lakota moon :D

Lesermeinung zu Indigosommer

von Gabi, 18 Jahre aus Vechelde

Indigosommer ist mein drittes ihrer Bücher das ich gelesen habe und da ich nicht nur Romantikerin bin, die Liebesgeschichten ohnehin gerne liest, bin ich auch von den vielen Dingen faziniert die ich über die Indianer, ihre Sichtweise und wie sie nun leben erfahren habe. Ich interessiere mich sehr für Kulturen und die Geschichten anderer Völker und ich finde es toll zu sehen wie zwei Menschen die aus so unterschiedlichen Welten kommen und sich deshalb so vielen Hindernissen stellen müssen, dennoch dafür zu kämpfen bereit sind um ihren gemeinsamen Weg gehen zu können. Es hat mich sehr berührt , dass Conrad, der seinen Bruder an das Meer verloren hat und es nicht alleine schaffte seine Trauer und seine Wut zu bewältigen, mit Smilla endlich wieder richtig in der Lage war, zu leben und dabei seinen Zorn überwunden hat. Das Band, das die beiden seit dem Tag an dem er ihr das Leben rettete verbunden hat hat, hat mich eingenommen. Es kam mir am Anfang so unmöglich vor, dass diese beiden jemals zusammenfinden könnten. Dennoch konnten sie danach kaum noch einen Schritt machen ohne mal nicht an den anderen zu denken und wann sie einander wiedersehen. Ich bewundere Smilla und Conrad, dass sie sich gegen all jene durgesetzt und behauptet haben die ihnen ihr gemeinsames Glück nicht gönnen konnten. Man versteht ein bisschen besser wieso es noch immer viele Konflikte zwischen Indianern und den Weißen gibt und das Buch hat mich sehr zum nachdenken gebracht, denn es macht ähnlich wie die anderen darauf aufmerksam wo die Probleme liegen und ich kann von mir selbst sagen das ich immer wieder Wut verspürt habe wenn ich mir all die noch immer vorhandene Intoleranz und die Engstirnigkeit mancher weißen Menschen hatte ansehen müssen. Dennoch sind auch die Indianer in dem Buch an Vorurteile gebunden die damit zu tun haben, wie man ihnen ihr Land genommen und ihre geliebte Umwelt zerstört hat. Dass sie deshalb die Weißen nicht mögen habe ich ihnen nicht übel nehmen können, weil ich es ebenso schlimm finde, wie sehr die Menschheit dabei ist, dass kaputt zu machen wovon sie im Grude abhängig sind. Wie weit diese Kluft zwischen den Indianern und den Weißen trotz alledem ist wird in Indigosommer sehr deutlich daran, dass durch Missverständnisse (bezogen auch auf die Allgemeinheit) und nicht geklärte Konflikte, dass Leben von nicht nur einem Menschen schwer zu leiden haben kann sondern auch womöglich so wie bei Conrad viel kaputt machen kann. Ich weiß ich rede viel, dass passiert oft, wenn ich von etwas sehr beeindruckt bin und meine Meinung äußern kann, aber dieses Buch hat mich auf so viele Weisen mitgerissen und tief berührt, dass ich gar nicht alles schreiben kann was mir zur Geschichte einfällt. Aber ich empfehle dieses Buch jedem und kann nur sagen: Die Story ist einfach was Besonderes. Danke an die Autorin, dass sie dieses und auch die anderen Bücher veröffenlicht hat.

Liebe Grüße
Gabi >^^<

Lesermeinung zu Rain Song

von *Miriam *, 15 Jahre Jahre

Ich habe eben seit langem den Titel von dem Buch wieder gehört und richtig Sehnsucht bekommen! Dieses Buch (aber auch alle anderen Bücher) sind so gut geschrieben, ich liebe die Geschichten! Die Themen sind einfach so gut getroffen und auch wenn es zuwischen durch mal langweilig, dass Ende ist immer noch mal eine Überraschung und lohnt sich!

Lesermeinung zu Libellensommer

von Julia Pump, 15 Jahre alt Jahre aus Lübeck

Libellensommer hat mich vom ersten Satz an gefesselt. Es ist einfach unglaublich, wie einfache Worte sich in das Gehirn brennen können. Ich selber schreibe Geschichten und Gedichte doch leider bin ich noch nicht so weit, dass meine Geschichten dermaßen viele Gefühle in einem aufwallen lassen. Es gibt nur eine geringe Auswahl an Büchern, die mir WIRKLICH gefallen, doch eines davon ist Libellensommer. Ich habe es meiner Freundin ausgeliehen und auch sie war begeistert. Ich hoffe ich kann von ihnen und ihren Büchern lernen und damit Menschen berühren…

Lesermeinung zu Indigosommer

von Lisa *, 16 Jahre aus *Bielefeld

Ich liebe dieses Buch.
Ich habe es innerhalb von wenigen Tagen geradezu verschlungen und bin immernoch beeindruckt!Von Conrads und Smillars Beziehung, Joshs Tod und Brandees Zusammenbruch.
Eine so wundervolle Geschichte, die nicht nur unterhält sondern auch nachdenklich macht.
Es ist keins dieser Teeniebücher in denen es immernur um Klamotten, Frisuren und nur um kitschige Liebesbeziehungen geht.

Mir hat das Buch “Indigosommer” unheimlich gut gefallen, da hier nicht mit den ganzen Klischees über die Indianer weitergemacht wird, sondern man sie auf eine ganz neue Art und Weise kennen lernt!Auch die ganze Atmosphäre ist zu spüren und man fühlt sich als würde man neben Smilla am Strand sitzen und alles hautnah miterleben!

Es ist toll geschrieben und wird nie langweilig!

Lesermeinung zu Die verborgene Seite des Mondes

von Blue, 14 Jahre aus Bayern

Ich fand das Buch einfach nur Super.
Mich interessiert die Welt der Indianer und ich mag Ihre Bücher ,weil sie Abenteuer, liebe und Alltag in einem haben.Ich würde
mich freuen ,wenn sie noch mehr Bücher für Jugendliche über ein Liebesabenteuer in der Indianerwildniss schreiben.

Lesermeinung zu Der Gesang der Orcas

von Judith Böhler, 12 Jahre

Es ist einfach spitze ich finde sie können sehr gut schreiben

Lesermeinung zu Talitha Running Horse

von Flavia und Leonie *, 15 Jahre Jahre aus *Vella, CH

Hoi mitenand!
Wir möchten uns für dieses wunderbare Buch bedanken, es hat unsere Herzen berührt. Es ist eine Realitätsnahe Erzählung über das Leben im Reservat.

Lesermeinung zu Libellensommer

von **

Ich liebe dieses Buch, es war so fesselnd, dass ich es an einem Tag ausgelesen hab. Ich habe meinen letzten Sommer auch in Amerike verbracht und konnte mich richtig gut in die Geschichte hineinfersetzen- mein neuer Lieblingsroman. :)

Lesermeinung zu Libellensommer

von Devony, 16 Jahre

Das Buch ist eins der besten Bücher,die ich je gelesen habe!
Deshalb habe ich es auch schon mehr als 10 mal gelesen. Großes Lob (auch für viele,viele andere Bücher von Ihnen)

Lesermeinung zu Die verborgene Seite des Mondes

von Maria, 12 Jahre aus Dresden

Anfangs dachte ich es wäre ein Buch wie jedes andere,aber es wurde mir von Freunden empfohlen bis ich es schließlich las und ich war von der ersten Seite an wie gefesselt an diesem Buch.Es ist einfach unglaublich ich kann es kaum erwarten die anderen Bücher zu lesen.
Ein Lob an die Autorin in diesen Büchern kann man richtig mitleben!!!
:)

Lesermeinung zu Libellensommer

von Laura, 16 Jahre aus Hannover

Liebe Frau Babendererde, ich schreibe Ihnen meine Meinung zu Ihrem fantastischen Buch:

Eine Bekannte empfahl mir dieses Buch. Ich war erst etwas skeptisch, ob es mir gefallen würde, da ich vorher noch nie Bücher über Indianer gelesen habe. Doch schon nach den ersten Seiten fand ich großen Gefallen an dem Buch. Es war toll, in eine für mich fremde Welt, die Welt der in den kanadischen Wäldern lebenden Indianern, einzutauchen und wie sich die Liebe zwischen Jodie und Jay langsam entwickelt, ist einfach total romantisch. Als Jodie merkt, dass Jay sie zurück nach hause bringt, kullerten auch bei mir die Tränen. Ich fühlte mit ihr.
Dieses Buch ist ein MUSS für alle, die schöne, emotionale Liebesgeschichten mögen!!!

Vielen Dank, Frau Babendererde, dass Sie uns Leser in soooo wundervolle Welten und Liebesgeschichten entführen!
Laura

Lesermeinung zu Libellensommer

von sophie, 12 Jahre aus hamburg

ich finde es beindruckend wie wahrheitsgemäß sie schreiben,wenn man ihr buch liest kommen einem soviele gedanken und handlungen bekannt vor.das buch zieht einen in seinen bann undnan beginnt sich in die geschichte hneinzuleben und an sie zu glauben.es ist eine mischung zwischen trauriger schönheit, ehrlicher wahrheit und einem hauch von unmöglichem,was zusammen zu einem zauberhaften buch verschmilzt.
hut ab

Lesermeinung zu Julischatten

von Jasmin, 13 Jahre aus Klettgau- Grießen

Ich finde und fand das Buch echt mega gut geschrieben:) Am Montag den 15.12.14 ist meine Buchpräsentation in Deutsch und stelle genau dieses umwerfende Buch vor. Ich würde gerne wissen wie dieses Buch weitergeht. Hoffnung auf eine Fortsetzung;)Schreiben sie unbedingt weiter mit solchen fesselnden Büchern. LG Jasmin

Lesermeinung zu Indigosommer

von Marla, 13 Jahre aus Hannover

Ich finde dieses Buch einfach wunderbar und habe es in 2 Tagen gelesen.
Ich werde auf jeden Fall noch mehr Bücher lesen!
Ich war sogar schon ein bisschen traurig als es zu Ende war! :D
Es war mein erstes Buch von Antje Babendererde, aber wie gesagt auf keinen Fall mein Letztes!
Empfehlenswert!!! ;)

Lesermeinung zu Die verborgene Seite des Mondes

von Magdalena, 12 Jahre aus Erfurt

ich habe erst gedacht es sei nur ein buch aber dann es war echt spannend ich habe mich auch im Gästebuch eingetragen !

ich hoffe sie lesen meinen eintrag !

dieses buch hat mich berührt wie noch kein anderes ich muss andauernd dran denken das war bei noch keinem buch so !
deshalb schriebe ich das auch hier her !

ich möchte sie bitten, oder ehr fragen ob sie einen 2. teil einplanen denn ich habe nicht nur auf ihrer homepage sondern auch von freunden diesen wunsch gehört!
ich weiß ich kann ihnen nichts vorschrieben aber es wäre echt toll wenn sie das tun würden !

ich hoffe sie schreiben mir bald mal !

Magdalena

Lesermeinung zu Wundes Land

von Sven, 33 Jahre aus Clausthal-Zellerfeld

Tadaaaaaaaaaaa, es ist passiert – nach “Käuzchenkuhle” und “Effi Briest”, die ich gezwungenermaßen in der Schule lesen musste, habe ich (endlich mal wieder) vor ein paar Wochen ein Buch in die Hand genommen.

Es diente mir zuerst – Klischee, Klischee – als ‘Klolektüre’.

“Wundes Land” ist ein sehr interessantes Buch, wenn mich auch ab und an der Touch eines Frauenbuches beschlich.
Dennoch, schön geschrieben und auch bei mir als Nichtleser stellte sich das ‘Kopfkino’, von dem ich sonst nur hörte, ein.

Liebe Grüße,
Sven

Lesermeinung zu Indigosommer

Auf der Seite einzufügen:

von Katharina, 14 Jahre aus Chemnitz

Ich liebe Indigosommer. Ihr Buch hat mich von der ersten bis zur letzten Seite gefesselt und berührt, auch beim zweiten und dritten Mal lesen.
Schon der Titel hat mich begeisert: Indigosommer. In diesem Wort klingen für mich tausend andere Wöter mit. Sehnsucht, Liebe, Emotionen, Begeisterung, Verbundenheit, Glück.
Ich finde die Einzigartigkeit ihrer Charaktere wunderbar. Smilla, die vielleicht ein bischen naiv ist, aber in jedem das Gute sieht. Sie ist der Typ Mensch, den ich gern als Freundin habe. Ich mag Conrad und Mark. Vielleicht klingt das seltsam, weil es ja Buchcharakter sind, aber für mich werden sie durch ihre einzigartige Schreibweise lebendig. Ich sehe Brandees maskenhaftes Gesicht, Joshs Grinsen, den Hass in Milos Augen, Lauras rote Korkenzieherlocken. Ich spüre die Sehnsucht von Conrad nach seinem toten Bruder, sein Gefühl, dass es in einen schuldigen geben muss. Ich spüre die Sehnsucht von Smilla.Ich spüre die Besorgnis von Marc. Ich spüre den Hass von Milo. Ich spüre das Entsetzten nach Josh tot. Durch ihr Buch konnte auch ich einen Sommer in La Push verbringen, den ich nie vergessen werde. Sie haben mit ihrem wunderbaren Buch geschafft, was nur wirklich gute Bücher konnen: Sie haben mir das Gefühl gegeben ein Teil der Geschichte zu sein.
Danke.
Mit freundlichen Grüßen
Katharina Tunger

Lesermeinung zu Rain Song

von Christine, 41 Jahre aus Bayern

Dieses Buch war für mich eine wahre Achterbahn der Gefühle. Zuerst empfand ich Mitleid und Neugier.Dann aber auch Unverständnis und Mißtrauen sowie Wut und Hass. Zwischendrin hasste ich sogar mich, weil ich Deutsche bin und ich dachte über unsere Einstellung nach und schämte mich teilweise dafür. Alle Gefühle wechselten sich immer wieder ab. Ich konnte das Holz riechen, das Meer hören und der dunkle Wald erdrückte mich.
Dann fragte ich mich immer wieder warum noch andere Geschichten erzählt wurden, die aus meiner Sicht im Moment gar nichts mit der eigentlichen Geschichte zu tun hatten. Zum Beispiel das junge Paar Grace und Joey oder der alte und der junge Sheriff und der Ranger. Das kannte ich von den anderen Büchern gar nicht, dass so ausführlich über die anderen Personen geschrieben wird. Es ist wirklich unbeschreiblich was man empfindet wenn sich am Ende alles zusammen fügt. Es fügt sich ein Teil in das andere und man versteht warum jedes einzeln Wort wichtig war. Geweint habe ich auch wieder. Aus Trauer und Schmerz, weil ich einfach alles so schrecklich fand. Das im Nachwort nochmal betont wurde dass es sich um einen Roman handelt und die Personen frei erfunden sind, das ist schon wichtig.Jedoch half es mir im ersten Moment gar nicht, weil es mir so vorkam als hätte ich das gerade alles selber miterlebt und die Tränen noch nicht getrocknet waren. Ich wünsche mir auch das nie jemand so etwas getan hat, aber ich bezweifel es auch im selben Moment. Danke Danke liebe Antje Babendererde für dieses Buch, dass mich zwar ziemlich durcheinander gebracht aber auch sehr zum nachdenken gebracht hat. Bitte machen sie weiter so.

Lesermeinung zu Talitha Running Horse

von Raphaela & Katharina, 13 & 12 Jahre aus Kärnten/Klagenfurt

Also echt man respekt dieses Buch ist wirklich klasse ! Wir haben am 27.3.08 ein refarat darüber und empfehlen es in unserer Schule (BRG Viktring ) weiter! Als wir die Überschrift lasen dachten wir das wird wieder mal so ein langweiliges Pferdebuch . Doch als wir zu lesen anfingen waren wir überwältigt !Schade das es keinen zweiten Teil gibt aber vieleicht lies sich da noch was machen ! ;) *gggggg* Auch für eine Verfilmung würden wir zustimmen .Fals es Schauspieler Probleme gibt würden wir einspringen ! *lol* Viele liebe Grüße und noch viel Erfolg mit weiteren Büchern !

Lesermeinung zu Rain Song

von Ayra e Nici, 14 (fussen schon bugen 15) Jahre aus doppelt Vella

Dil reminent, Vies cudisch ei gartegius aschi bein sco la glisch cheu ella Val Lumnezia. Veramein, nus stuein dir! Certas caussas ein fetg dubiusas… Nus essan total incantadas e fanszinadas da vossas historias. Igl ei propi bi da udir da quellas relaziuns d’amur. Mo patertgeis vus schon e che quei fa don all’industria sch’els han da baghegiar gli’entir temps novs bastiments… Perquei fussen bastiments da plastic ni directamein sutmarins forsa tuttina megliers! Mo ussa lein nus paatertgar vid il futur e buca studigiar vid caussas vargadas, vun salids beinvulents e beinstonzs las duas bastimentalas e sco Lilly pronunziescha bugen las duas quacas! .
Adia nus sperein bu per adina… mo adia pil mument, nus manegiein mo bein… cars salids da nus

Lesermeinung zu Libellensommer

von Rike, 14 Jahre

Liebellensommer war das erste Buch, das ich von Ihnen gelesen habe. Nur zufällig fiel es mir aus dem Bücherregal meiner Schwester in die Hände. Der Titel hörte sich schon schön an und so begann ich es zu lesen. Das Buch hatte ich innerhalb eines abends durch, da ich mich nicht losreißen konnte. Die sich langsam aufbauende Freundschaft, die sich später in Liebe umwandelt, von Jodie, dem weißem Mädchen und Jay, dem Indianer, ist wunderschön. Daraufhin, habe ich alle ihre Jugendromane gelesen und bei manchen Büchern schon einmal die eine oder andere Träne verdrückt. Ich hoffe sehr, dass Sie weiterhin so wunderbare und fantastische Bücher schreiben.

Lesermeinung zu Indigosommer

von Marieke, 13 Jahre aus Wardenburg

Das buch indigosommer ist ein tolles buch zum träumen. Wenn man es einmal angefangen hat zu lesen kann man es gar nicht mehr aus den Händen legen. Ich habe das Buch bereits mehrere male gelesen und finde es immer wieder toll. auch andere Bücher von antje barbendererde habe ich gelesen und fand sie einfach nur klasse. für die kommenden ferien habe ich mir auch schon die bücher “rain song”,“libellensommer” und “der gesang der orcas” bestellt.
Ich empfehle die bücher “indigosommer” und “die verborgene seite des mondes” allen die gute bücher lieben.

Marieke

Lesermeinung zu Der Gesang der Orcas

von Paula Thieme, 10 Jahre aus Dresden

Hi,
ich habe dieses Buch von meiner großen Schwester beckommen. Sie hat es vorher natürlich auch schon gelesen und sie sagte mier das ich bestimmt in eins zwei Wochen vertig sein werde.Und es hat gestimmt! Nach einer Woche war ich schon vertig. ich fand das Buch so schön spannent. ich konnte Sophies schmerz wegen ihrer verstorbenen Mutter richtig nachemfinden, weilmeine Mutter vor zwei Jahren gestorben ist. Ich würde mich total freuen wenn von dem Buch ein zweiter band rauskommen würde.

Lesermeinung zu Libellensommer

von Laura *, 16 Jahre aus *oberhausen

Ich habe mir das Buch Libellensommer mehrfach durch gelesen und ich finde es immer noch nicht langweilig!
Es ist mein Lieblingsbuch! Es ist echt eine wunderschöne geschichte :)

Lesermeinung zu Libellensommer

von Madline, 19 Jahre

“Libellensommer” war das erste Buch, dass ich von Antje Babendererde gelesen habe. Es war Juni und zu dieser Zeit habe ich im Pine Ridge-Reservat bei den Lakota gelebt.
Ich war so entzückt und hingerissen, dass ich in das Wohnzimmer meiner Gastgeberin stürmte und nach mehr Büchern von dieser Autorin verlangte, die nun mein Bücherregal um weiten erweitert hat. Für mich ist “Libellensommer” meine schönste Liebesgeschichte des Sommers gewesen. Dieses Buch wird für mich was Besonderes bleiben, da ich es in einem Land gelesen habe, dass ich genauso liebe.

Lesermeinung zu Libellensommer

von nnn, 15 Jahre aus mnmn

das Buch ist so unnormal cool als ich es anfing konnte ich ahr nicht mehr aufhöhrnzu lesen und hab mir das direkt zum geburtstag gewünscht !! Die geschichte fesselt eine sofort vorallem weil ich glaube jedes mädchen traümt von der großen liebe die Jodi ja auf eine sehr aufregende weise kennen lernt!! die man sich eigendlich garnicht vorstellem kann

Lesermeinung zu Der Gesang der Orcas

von jessi, 15 Jahre aus -

Das Buch ist so schön, den es ist nicht nur ein Liebesroman, da er auch über verschiedene Kulturen erzählt,
hauptsächlich ja den Indianern, eben
das ist sehr interissant, was ich bare auch mag ist die Tatsache das die Geschichten immer an verschiedenen Orten spielt und das die Geschichten auch immer sehr naturverbunden sind, nicht nur bei diesen Buch sondern bei allen,
deswegen mag ich eure Bücher sehr, sie sind alle toll ich ich bin immer froh, wenn sie neue tolle Bücher schreiben!
LG

Lesermeinung zu Talitha Running Horse

von Sarah, 14 Jahre aus MV

Erst dachte ich, dass das Buch nur etwas für Pferdeliebhaber ist und nichts für mich, aber ich hatte mich geirrt. Dieses Buch ist wunderschön
für Jeden.. Es hat mich so überrascht… Das ist das erste Mal das in einen Ihren Büchern 2-3 Jahre vergehen und nicht nur von einem Sommer handelt.. Man merkt genau die Veränderungen einzelner Figuren. Wieder hat mich ein Buch so in den Bann mitgenommen,dass ich bei Einzelnen stellen lachen oder weinen musste…
Fazit: Wirklich sehr tolles Buch!!

Lesermeinung zu Rain Song

von anna

ist wohl nicht so ganz meine altersgruppe… schade, dass es nicht auf dem klappentext stand, dass es um erwachsene handelt

Lesermeinung zu Libellensommer

von Katrin Rösch, 13 Jahre

Ich habe das Buch Libellensommer gelesen und ich war begeistert.
Nun mache ich eine Buchvorstellung in der Klasse über dieses Buch =))
Ich weiß das sie keine Zeit dafür haben die Infomaterialien zu geben aber dass sachaffe ich auch so =)
Ich finde das Buch echt toll und ich wollte wissen wie sie zu den Ideen dieses Buches kamen ? Es wäre sehr nett, wenn sie Mir antworten könnten das würde mich sehr interessieren .
Vielen Dank
Gruß Katrin.

Lesermeinung zu Die Suche

von Cathleen, 14 Jahre aus Berlin

Das Buch war, wie alle die ich bis jetzt von Ihnen gelesen habe, wunderbar. Ich habe immer mitgerätselt wer seinen Sohn nun entführt hat. Ich habe bald alle Bücher von Ihnen gelesen..ich denke das ist nicht normal.. ;D Aber nun ja, Sie schreiben einfach so toll, dass ich nicht aufhören kann Ihre Bücher zu lesen. Sie sind meine Lieblingsautorin. Die Bücher die es weder im Laden (vorort) zu kaufen gibt und auch nicht in der Bibliothek zu finden sind, bestelle ich mir einfach… Ich hoffe sie schreiben weiter, denn sonst geht mir doch der Lesestoff aus ! Liebe Grüße <3

Lesermeinung zu Julischatten

von Luca, 15 Jahre aus Bayern

Man muss wissen,das ich keine begeisterte Leserin bin aber ihre Bücher schaffen es immer wieder aufs neue mich auf eine unglaubliche Art zu fesseln

Julischatten ist ein buch bei dem ich mehr einen Film gesehen habe als ein Buch gelesen
ich habe geweint vor allem am Schluss
ein wundervolles Buch und ich kann es kaum erwarten ihr nächstes Buch in meinen Händen zu halten

Lesermeinung zu Libellensommer

von Nadja, 21 Jahre

Sie sind eine unglaubliche Autorin!
Mehr will ich nicht schreiben, weil es sonst ein ,,Roman” werden würde!

Herzliche Grüße

Lesermeinung zu Rain Song

von Luisa, 18 Jahre aus Wuppertal

liebe Antje,
Ich liebe ihre Bücher und lese sie deshalb regelmäßig,in einer Woche habe ich Fünf Bücher durchgelesen.
Ich habe zum Vorlesewettbeweb dieses Buch vorgelesen und fast damit Gewonnen. Ich habe nicht gut lesen geübt weil ich es nur einmal durchgelesen habe. Meine Lehrerin findet die Überschriften zu manchen text abschnitten nicht passend aber jeder hat ja seine eigende meinung ich finde die Überschriften passen dazu! Ich lackiere mir immer die Finger Nägel vorm Buch lesen, weil ich dann mit dem buch vorsichtiger umgehe!I love Bücher!

Lesermeinung zu Lakota Moon

von Sandra Klinder, 46 Jahre aus Berlin

Liebe Antje,
nachdem ich als Jugendliche alle in der DDR verfügbareb Indianerbücher verschlungen habe, stieß ich jetzt auf Ihre Bücher(sozusagen als “Reisevorbereitung” für eine USA Rundfahrt.
Ich finde, Sie haben in Lakota Moon die richtige Sprache für junge Leser gefunden und ich musste über einige Redewendungen herzhaft lachen. Es geht natürlich nicht um die coole Sprache, ich weiß … Aber ich finde das Buch ist für Jugendliche eine gute Möglichkeit über die Hauptfigur Oliver über ihre eigene gelebte Toleranz gegenüber anderen Kulturen nachdenken und mit Klischees der Indianer aufzuräumen, denn die Winnetou-Zeiten sind ja lange vorbei und wer denkt schon darüber nach,wie es in Reservaten zugeht und dass man dort auch Kühschränke, Fernseher und Klimaanlagen hat.
Lakota Moon war das erste Buch, was ich von Ihnen gelesen habe und ich freue mich schon auf einen weiteren Lesegenuss.
Mit freundlichem Gruß
Sandra Klinder

Lesermeinung zu Libellensommer

von Sarah, 15 Jahre

Ich konnte mich ganz leicht in jodie hinein versetzen und sie war bis auf das gewicht und die eltern genau so wie ich und ich fand es überraschend dass jodie auch am 12.7 geburtstag hat.
ich habe bereits Indigosommer(mein erstes von ihnen),Rain Song und Dieverborgene Seite des mondes gelesen und ich finde es klasse dass ihre bücher
eine mischung aus
liebesgeschichten,Abenteuer,Geschichte und krimi sind das ist das was mich sehr fasziniert

Sarah

Lesermeinung zu Julischatten

von Annabell u. Regine Köhler, 14 u. 48 Jahre aus Regensburg, Kallmünz

Sehr geehrte Fr. Babendererde,
Ihr neustes Buch hat mich und meine Mutter sehr fasziniert. Es ist großartig! Sie schaffen es, wie kein anderer, die Situation in den Reservaten und die Gefühle der Personen zu schildern. Sie schlüpfen in die einzelnen Personen, so dass man die verrücktesten Dinge plötzlich versteht.
Zudem schlagen Sie eine Brücke zwischen Jugend- und Erwachsenenliteratur, wie kein anderer. Zugegeben, im Moment ist sehr viel Schrott auf dem Markt, den die meisten Jugedlichen gut finden. Normalerweise finden sie die guten Sachen gar nicht mehr gut- aber Ihre schon!!
So anspruchsvolle Jugendliteratur wie von Ihnen gibt es selten. Das sie anspruchsvoll sind, merkt man allein schon daran, dass es nie mehrere Bände von einer Geschichte gibt.
Das alles gilt eigentlich mehr für alle Bücher, als nur für Julischatten. Julischatten und Libellensommer sind meine Lieblingsbücher von Ihnen.

Machen Sie weiter so! Sie sind die beste Jugendbuchautorin die wir kennen!

Ihre Fans
Annabell und Regine Köhler

Lesermeinung zu Der Gesang der Orcas

von lena clausen, 14 Jahre aus flensburg

Das buch “Der Gesang der Orcas“finde ich sehr spannend und schön!Es ist eine sehr schöne Liebesgeschichte. Deswegen suche ich eine fortsetzung von diesem Buch.Ich würde es sehr schön finden wenn es eine gibt!

Lesermeinung zu Libellensommer

von Megie, 13 Jahre aus Deutschland

Ich habe dieses Buch gestern zuende gelesen und bin richtig traurig das es zuende ist. Es war ein supper spanndenes Buch. Ich hätte eine Frage an sie : WELCHES BUCH IST VON IHN NOCH SO SCHÖN ??? Bitte antworten sie! Ihr Fan Megie

Lesermeinung zu Libellensommer

von Katharina Otto, 13 Jahre aus Kleinbottwar

ich habe bis jetzt noch nicht viele ihrer bücher gelesen aber libellen sommer hat mir am besten gefallen. Das Buch ist ganz anderst als ein normaler liebesroman. Im positiven Sinn natürlich :D

Lesermeinung zu Libellensommer

von Josepha, 14 Jahre

Das Buch ist richtig schön geschrieben.
Ich lese icht gerne Bücher, aber bei den wollt ich garnicht aufhören zu lesen. Ich würde es jedem empfehlen.
Es wird über eine wunderschöne romanze geschrieben. Ich lese inzwischen von der Autorin noch ein anderes Buch. Das auch um Indianer handelt.

Lesermeinung zu Indigosommer

von michelle, 16 Jahre

ich habe das Buch innerhalb von 4 stunden gelesen und ich fand das Buch super gut. Das erste Buch was ich von ihnen gelesen habe war Libellensommer. das Buch hatte mir so gut gefallen dass ich es vor meiner Klasse vorgestellt habe, aber Indigosommer hat meiner Meinung nach Libellensommer um längen übertroffen! ich mag ihren Schreibstil sehr, und ich finde dass sienoch viele Bücher chreiben sollten

Michelle

Lesermeinung zu Libellensommer

von Frauke, 14 Jahre

Dieses Buch war der Hammer! So gefesselt war ich noch nie bei einem Buch. Die Geschichte ist spannend und mitreißend erzählt und bietet für die Zeit des Lesens einen Ort zum Träumen an. All die Figuren sind so normal mit ihren Macken, dass man glauben könnte selbst in dem Buch, in der Geschichte zu sein, wenn man es liest.

Lesermeinung zu Libellensommer

von sarah, 14 Jahre aus osnabrück

Das Buch ist super spannend geschrieben und die Geschichte ist schön aufgebaut. Die Geschichte zwischen Jay und Judie ist packend geschrieben und total mitreisend, hat höhen und tiefen und ist eine der schönsten Storys die ich je gelesen habe. Ich habe das Buch schon bestimmt 15 mal gelesen. Ich habe viele Bücher von Antje gelesen und alle sind wunderbar. Ich warte nur noch auf das nächste Buch von Antje.

Lesermeinung zu Libellensommer

von Lisa, 15 Jahre

Ich finde das Buch echt super, könnte es immer wieder lesen. Überhaupt finde ich dass Sie eine super Autorin sind. Wenn ich Ihre Bücher lese fühle ich mich immer als wäre ich selber in diese Geschichte verwickelt. Liebe Grüße

Lesermeinung zu Libellensommer

von Berry B., 16 Jahre aus Hamburg

Aaalso, ich finde Ihnen ist dieses Buch sehr gelungen, jedoch bin ich nicht soo gut mit der Protagonistin klar gekommen. Sie ist mir zu kindlich für eine 15jährige und sehr egoistisch. Sie kann sich nicht gerade in die Situation anderer hinein versetzen. Ich habe das Gefühl, dass sie gar nicht erst versucht ihre Eltern beispielsweise zu verstehen.

Meiner Meinung nach könnten Sie viel mehr Liebe in Ihre Bücher mit einbringen, denn ich finde, dass Sie das ziemlich gut gemacht haben, jedoch zu wenig.

Liebe Grüße, Berry

Lesermeinung zu Indigosommer

von Charlot, 15 Jahre aus Bremen

Ich liebe alle ihrer Bücher!!!
Man lernt von ihnen und man begibt sich jedes mal wieder auf eine außergewöhnliche Reise.Wie schaffen sie so etwas?Indigosommer habe ich auch binnen kürzester durchgelesen und ich konnte mich so gut mit Smilla indentifzieren,denn sie ist mir in sooo vielen Dingen total ähnlich,teilweise hab ich gedacht Sie würden von mir sprechen… .
Die beiden Bücher Liebellensommer und Indigosommer bewahre ich auf wie Schätze,für mich sind sie nicht einfach ein Buch,sondern ich glaub ich muss sagen sie sind für mich heilig.Manchmal denke ich,ich bin echt verrückt!

Lesermeinung zu Isegrim

von Hanne, 48 Jahre aus Kiel

Ich freue mich sehr über ihre Bücher, denn nur sie vermögen es, meine 13-jährige Tochter von ihrem phone loszueisen. Mit Ihnen taucht sie in eine andere Welt ein und hat so Teil an der herrlichen Welt der Bücher. Dafür bin ich wirklich dankbar!

Lesermeinung zu Libellensommer

von **

Ich finde libellensommer ist das beste buch, das sie geschrieben haben. Ich mag indianer und war auch schon mal auf einem powwow, und libellensommer; ich kann mich gut mit jodie identifizieren, sie drückt einen teil von mir aus.
ich mag die themen worüber sie schreiben…
es ist anders als andere bücher, ich glaube es wird mir noch lange im kopf bleiben

Lesermeinung zu Julischatten

von Ramona, 17 Jahre aus Esslingen

Julischatten war das erste Buch das ich von Ihnen gelesen habe. Ich hatte das Buch innerhalb von 48 Stunden leer gelesen, so interessant war es. Es ist wahnsinnig interessant wie sich die Charaktere im laufe verändern und wie sich das Ende gestaltet.
Ich habe auch Indigosommer und Libellensommer gelesen und war begeistert.

Vielen Dank für soviele fantastisch fantasievolle Indianerromane:)

Lesermeinung zu Starlight Blues: In der Klte der Nacht

von caroline, 14 Jahre aus deutschland

ich finde dieses buch echt spannen man kann nicht mehr aufhören es zu lesen auf den letsten 100 Seiten beckommt man einen totalen hass auf die weise Polizei ich hab das buch in 2 tagen gelesen und ich kann echt nur weiter empfehlen was an diesem buch sehr gut ist das man richtig merkt wie die Indianer dort Behandelt werden von der weisen Polizei

Lesermeinung zu Julischatten

von Sophia Richter, 18 Jahre aus Berlin

Ich muss sagen ich bin sprachlos.
Ich musste öfters ein paar Wochen aussetzen um meine Gedanken zu ordnen weil es mich einfach so beschäftigt hat. Ich war in einer anderen Welt und hab dadurch auch öfters mal meine U-Bahn Stationen verpasst. Wenn ich gelesen habe war ich danach wie in einer Trance und meine Gedanken wirbelten nur so rum. Das war aber nicht nur bei diesem Buch so sondern bei allen die ich bis jetzt von Ihnen gelesen hab und ich denke, nein, ich weiß ich werde mir so gut wie alle Bücher holen also ich möchte mich bedanken bei Ihnen für diese Bücher!

Lesermeinung zu Libellensommer

von B.Seifert, 38 Jahre aus Wismar

Liebe Frau Babendererde,
ich habe gerade Ihr Buch geschlossen und bin hin und weg.Auch wenn es sich um einen Jugendroman handelt, finde ich, das auch “ältere Jugendliche” ihn lesen können. Eine wirklich wünderschönen Geschichte. Ich habe den Roman an einem Tag durchgelesen und bin doch ein wenig traurig das schon Schluss ist. In meinen Gesdanken ist die Geschichte noch nicht beendet und ich stelle mir vor wie es weiter gehen könnte. Genauso sollte ein Buch für mich sein. Ich finde es schön wenn man in dieser Geschichte noch ein klein wenig nachleben kann. Sie haben die Landschaft, das Leben der einzelnen Personen und auch das Aussehen und den Charakter der einzelnen Personen so wunderbar beschrieben, dass man sich alles sehr gut vorstellen kann. Man liest das Buch nicht mehr sondern man erlebt diese Geschichte.
Vielen Dank für die wunderbaren Stunden. Ich habe mir schon Nachschub besorgt und 3 weitere Bücher von Ihnen liegen. Wenn Jay und Judie mich loslassen freue ich mich auf ein weiteres Buch. Ich hoffe Ihnen gehen die Geschichten nie aus und freue mich auf weitere Bücher von Ihnen.
Vielen Dank
Ihre Bianca Seifert

Lesermeinung zu Rain Song

von *Jana *, 14 Jahre

Mir hat Rainsong super gut gefalllen, ich konnte das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen! Auch wenn es an manchen Stellen, vor allem zum Schluss schon ziemlich traurig ist… Ich wusste nicht, wie schlecht es, teilweise, den Indianerstämmen in Nordamerika geht und was echt geschockt. ´Was mich besonders interessiert hat waren die Traditionen und die Landschaften! :)

Lesermeinung zu Julischatten

von Inga, 18 Jahre aus Verden

Das Buch ist super!
Die Geschichte ist sehr ergreifend und man war gespannt auf den nächsten Schritt. .
Besonders das Ende ist sehr rührend und die Tränen blieben nicht aus. Mir hat es besonders gut gefallen, dass es ein sehr dicker Roman ist.
Sie schreiben super und fesseln jung bis alt jedes Mal neu an ihre Geschichten.
Ich lese ihre Bücher wahnsinnig gerne und habe alle deswegen schon doppelt gelesen. Mir gefällt, dass jede Figur nicht perfekt ist und sie einen wahnsinnig großen Einblick in die Kultur und Lebensweise bieten.
Wir freuen uns schon riesig auf weitere Romane!! :-)

Lesermeinung zu Libellensommer

von leyla, 17 Jahre aus Augsburg

Hallo :)

Als icc ihr Buch “Libellensommer” das erste mal sah, fand ich es nicht soo toll. Das lag wahrscheinlich am Enband.
aber ich dachte mir, Leyla, du solltest ein Buch nicht nach seinem Äußeren beurteilen.
Und ich fing an zu lesen.
Ich war schnell gefesselt von dem Buch, und wünschte mir dass es nicht aufhören würde.
Ich fände es wirklich toll wenn sie noch eine/mehrere Weiterführungen schreiben würden.
Machen sie weiter so!

:D

Mit Freundlichen Grüßen

Lesermeinung zu Der Gesang der Orcas

von Lara, 14 Jahre aus Köln

Vielen dank für dieses wunderschöne und gefühlvolle Buch. Ich habe es vor einem Jahr geschenkt bekommen, und es war und ist immer noch mein Lieblingsbuch. Die Geschichte fasziniert mich immer wieder aufs Neue. Da Orcas meine Lieblingstiere sind, und ich Bücher über Indianer sowieso gerne mag, ist das auch nicht überraschend. Alles in allem ein tolles Buch! Sie sind eine tolle Autorin, bitte machen Sie weiter so!

P.S.:Ihre anderen Bücher finde ich auch super, vor allem “Talitha Running Horse”

Lesermeinung zu Zweiherz

von nathalie, 13 Jahre aus schweiz

Einfach grandios!
Toll, wie sie das geschrieben haben. Ich konnte mich eigentlich nie für Indianer begeistern, aber seit ich ihre Geschichten gelesen habe, habe ich meine Meinung geändert. Spannend erzählt, auch wie die Indianer heute leben.

Lesermeinung zu Talitha Running Horse

von Bianca, 13 Jahre aus Berlin

Die Geschichte hat mich wirklich zu Tränen gerührt! Die innige Bindung zwischen Stormy und Talitha ist einfach nur schön! Ich habe dieses Buch nicht gelesen – ich habe es gefühlt. Wenn Talitha traurig war dann war ich auch traurig. Und ich war hin und her gerissen zwischen Leo und Neil. Ich konnte mich sehr gut mir Talitha identivizieren.
Das Buch ist wirklich wunderbar! Aber auch die anderen acht Bücher die ich von ihnen gelesen habe waren wirklich sehr,sehr schön!

Lesermeinung zu Findet mich die Liebe?

von Kathrin, 17 Jahre aus Rlp

Das war das erste Buch das ich von ihnen gelesen habe, es hat mir wirklich gut gefallen, auch wenn ich Kurzgeschichten eigentlich nicht so mag.
Weil ich das Thema so Intressant fand und auch den Schreibstil sehrmochte hab ich mir auch direkt “Rain Song” und “Gesang der Orcas” gekauft und gelesen.
Ich komme immoment leider nicht zum Lesen da ich Leistungssportlerin und Schülerin bin, und bei 7 mal die Woche training fehlt mir die Zeit mich inruhe hinzusetzen und weitere Bücher zu lesen, Deshalb habe ich mir “Die verborgene Seite des Mondes” jetzt auf CD gekauft und freue mich auf eine weitere Spannende Geschichte :)
Außerdem finde ich die Website sehr schön und übersichtlich , ein Kompliment dafür :)

Lesermeinung zu Starlight Blues: In der Klte der Nacht

von Katja Linde, 19 Jahre aus Jena

“Starlight Blues” ist der erste (und HOFFENTLICH nicht letzte!) Band um den indianischen Detektiv Adam Cameron.

Nachdem Adam einen Anruf aus Kanada mit einer ziemlich ungewöhnlichen Bitte erhält, beschließt er, nach Winnipeg zu fliegen und einen zehn Jahre zurückliegenden Fall erneut zu untersuchen.
Im verschneiten und eiskalten Winnipeg angekommen, stößt er bei seinen Ermittlungen zunächst nur auf Ablehnung. Als er bei seinen Recherchen atwas entdeckt, womit er nie hätte rechnen können, wächst eine ungeheuerliche Ahnung in ihm – doch ehe Adam erkennt, dass er sich selbst in höchste Gefahr gebracht hat, ist es längst zu spät, um umzukehren …

Antje Babendererdes neuer Erwachsenenroman und ihr erster richtiger Krimi ist mit Sicherheit eines ihrer besten Bücher bisher. Ich war von Anfang bis Ende gefesselt und konnte erst aufatmen, nachdem ich die letzte Seite umgeblättert hatte. Ich gestehe gern, dass ich ihre Bücher immer mit besonderem Vergnügen wegen der spannenden Liebesgeschichten gelesen habe, doch “Starlight Blues”, der weitgehend ohne Romantik auskommt, gehört absofort zu meinen Lieblingsbüchern von Antje Babendererde.
Der Roman beginnt ganz am Anfang des Geschens, stetig steigert sich die Spannung, immer wieder wird man als Leser aufs Glatteis geführt und jagt zusammen mit Adam von einem kleinen Hinweis zum nächsten, bis sich ein weit verzweigtes Netz an Informationen gestrickt hat, aus dem es nur einen einzigen Ausweg gibt – und es gilt nur noch, den richtigen Faden zu erwischen.
Hochkonzentriert schildert Antje Babendererde die Zu- und Missstände in der indianischen Stadtbevölkerung Kanadas und zeigt uns schonungslos die unzähligen Schattenseiten ihres Daseins. Arbeitslosigkeit, Brutalität, Korruption, Alkohol, Drogen, Prostitution und Identitätsverlust spielen in diesem Roman eine große Rolle, und noch nie zuvor hat mich das Leben und das Kämpfen der Indianer in einem dieser Romane so sehr berührt wie in “Starlight Blues”.

Die hier geschaffene Atmosphäre ist unheimlich dicht und fühlbar nah – so eindrücklich geschrieben ist das Schicksal des jungen Indianers Daniel Blueboy, der einen mysteriösen Kältetod weit außerhalb der Stadt sterben musste – und auf dessen Spuren Adam Cameron hartnäckig versucht, die lange versteckte Wahrheit ans Licht zu bringen.

Ein atemberaubender, echter und ehrlicher Roman, nach dessen Lektüre man unbedingt wissen will, wie es weitergeht, mit welchem Fall es Adam als nächstes zu tun bekommt – und ich hoffe, das Warten dauert nicht allzu lange. ;)

Lesermeinung zu Indigosommer

von Naemi, 15 Jahre aus Mannheim

Sehr geehrte Frau Babendererde,
in der Bücherei ist mir zufällig “Indigosommer” in die Hände gefallen und wegen der Surfbrette auf dem Einband habe ich es mir ausgeliehen. Als ich dann las, dass es an La Push spielt,war ich kurz davor es wegzulegen, aber habe glücklicherweise weitergelesen. Es ist eines der besten Bücher, die ich je gelesen habe. Das ist merkwürdig, denn eigentlich mag ich keine Liebesgeschichten. Eigentlich weine ich auch nie bei Filmen, aber selbst wenn es nur ein Buch ist, war es so lebendig und man hatte Charaktere so kennengelernt, dass mir am Ende die Tränen kamen.
Die Geschichte war spannend, aber was ich noch toller fand, war der geniale Erzählstil. Die vielen Adjektive haben die Stimmung immer genial beschrieben!!
Ich habe das Buch an einem Tag durchgelesen!Ich musste einfach wissen, wie es weiter geht. Als ich an dem Punkt war, an dem Mark Josh tot gefunden hat, konnte ich nicht aufhören zu lesen, ohne zu wissen was wirklich passiert war, ob Conrad etwas damit zu tun hatte und wie die anderen damit umgehen würden.
Das einzige,das ich nicht so gut fand, war, dass ich am nächsten Morgen das Gefühl hatte: Wenn ich langsamer gelesen hätte, könnte ich heute noch weiter lesen. ;)

Ich hatte eine Zeit lang so gut wie nichts mehr gelesen und hing nur am Computer. Aber durch “Indigosommer” bin ich wieder zur Leseratte mutiert und auch andere Ihrer Bücher habe ich schon in der Bücherei vorbestellt bzw. zwei Stück auch schon gelesen.

Grüße
Naemi

Lesermeinung zu Julischatten

von Christina, 18 Jahre aus Lückenmühle

Dieser Roman ist genauso spannend, emotional und fesselnd wie alle anderen Ihrer Bücher!
Ich finde es beeindruckend wie man sich in die einzelnen Charaktere hinein versetzen kann.
Zum Ende des Buches hab ich nur noch geschluchtzt und geschnieft!:(
Wird Zeit das man alle Geschichten noch im Kino genießen kann!
Liebe Grüße

Lesermeinung zu Talitha Running Horse

von Charlotte Sondermann, 12 Jahre aus Hamburg

Ich habe das Buch in fast einem Tag gelesen und immer wenn ich stoppen musste, wollte ich noch ein wenig weilterlesen, damit diese Welt noch ein Wenig andauert, und als ich dann fertig war, habe ich mir immer wieder meine Lieblingsstellen durchgelesen um doch noch ein wenig in dieser Welt weiterhin sein zu können. Ich würde mich freuen, wenn es vielleicht noch einen 2. Band geben würde.

Lesermeinung zu Julischatten

von Laura Küpfer, 16 Jahre aus Zumikon, Schweiz

Sehr geehrte Frau Babendererde,

Ich bin vor ca. 5 Minuten fertig geworden mit Julischatten und noch ganz in den Eindrücken gefangen. Das Buch habe ich in einem Tag verschlungen und ich bin wieder einmal überwältigt.
Es ist schon eine Weile her seit ich Ihre anderen Bücher gelesen habe und ich war sehr gespannt ob sie mich immer noch so fesseln würden wie früher. Meine Erwartungen wurden übertroffen und ich wollte Ihnen einfach mal mitteilen wie sehr ich das schätze. Ich weiss nicht wie Sie es schaffen, besonders über ein Thema wie die Indianer in einer solchen offenen und verständlicher Weise zu schreiben. Ich fühle mich jedes mal gefangen in Ihren Büchern und habe Mühe den Weg zurück in die Realität zu finden. Ich lese sehr viel, leider passiert mir das immer seltener und ich habe immer mehr Mühe gute Bücher zu finden. Ihre Bücher lassen einem nachdenklich zurück und man fühlt sich dieser Kultur näher und kriegt einen sehr guten Eindruck. Ich liebe die Details in Ihren Geschichten und wie die Charaktere aufgebaut sind. Lukas, Jimi und natürlich Sim sind mir im Laufe des Buches richtig ans Herz gewachsen. Besonders Sim hat Ihren ganz persönlichen Charme. Jede Persönlichkeit hat seine eigene Geschichte und kein einziger Charakter wirkt auch nur in geringster Weise oberflächlich. Die Gefühle der Protagonisten sind sehr einfühlsam beschrieben und man kann sie nachvollziehen. Ich denke, genau das macht Ihre Bücher so einzigartig. Es ist nicht nur eine schwierige Thematik, es sind auch keine einfach gestrickten Hauptcharaktere. Besonders in Julischatten prallen nicht nur zwei Welten aufeinander wie in vielen Büchern, sondern gleich mehrere. Besonders Lukas Welt, seine Blindheit ist sehr eindrücklich beschrieben. Der Perspektivenwechsel ist auch genial gemacht. Die Übergänge sind weich, ich habe sie fast nicht bemerkt. So kriegt man ein Gefühl für jede einzelne Person. In vielen Büchern sind die Sichten klar getrennt und entweder stur auf eine Person beschränkt oder die Wechsel sind viel zu abrupt für meinen Geschmack.

Ich habe Mühe mich klar auszudrücken. Mir schwirrt so viel im Kopf herum und ich weiss nicht wie ich das alles in geordneter und verständlicher Weise aufschreiben kann.

Sie sind eine grossartige Autorin und eine der wenigen die es schaffen mich so mitzureissen und gedanklich wirklich anzuregen. Vielen Dank dafür! Ich warte gespannt und ungeduldig auf das nächste Buch…

Hochachtungsvoll,

Laura Küpfer

Lesermeinung zu Rain Song

von Antonia, 13 Jahre aus Hamburg

Mir hat ihr Buch Rain SOng sehr sehr gut gefallen. Es war wie als wäre ich in einer andren Welt als ich dieses Buch gelesen habe. Und doch konnte ich mich immer wieder los reißen um nicht zu schnell das gesammte Buch durch zulesen. Ich würde jetzt auch gerne mal dort hin um mir die tolle Gegend anzugucken.
Eine Sache hätte ich aber noch, am Anfang des Buches ging es mir ein bisschen zu langsam voran (Seite 1-ca 7), desswegen hatte ich das Buch auch beim ersten mal weg gelegt.. mich dann aber doch entschieden noch mal von vorne anzufangen, was ich auch nicht bereuhe.

Lesermeinung zu Indigosommer

von Diana Vorreyer, 18 Jahre aus Bergheim, NRW

Liebe Frau Babendererde,

ich habe vor kurzem “Indiogosommer” gelesen und ich war absolut begeistert! :)

Ich führe einen Bücherblog im Internet und habe dort auch eine Rezension zum Buch veröffentlicht (Link: http://thedianabooks.wordpress.com/2010/05/22/rezension-zu-indigosommer-von-antje-babendererde/ ).

Hier ein kleiner Auszug daraus:

Ich liebe dieses Buch. Innerhalb kürzester Zeit hatte ich es durch. Die Seiten flogen nur so vor sich hin, da Antje Babendererdes Schreibweise und die Geschichte mich in ihren Bann zogen. Es war schön mitzuerleben, wie Smilla sich in der Clique einlebt, wie sie ihren Urlaub verbringt und wie sie und Conrad sich ineinander verlieben. Es war wunderbar zu lesen, wie Conrad anfangs noch Vorurteile gegenüber Smilla hat, sie dann aber immer besser kennen lernt, nachdem er ihr das Leben gerettet hat. Eine wirklich schöne Liebesgeschichte, die viele Hindernisse überwinden muss.

Das Buch spielt in La Push und des Öfteren fällt die ein oder andere Bemerkung über „Twilight“. Dies störte mich aber nicht, da man so darauf aufmerksam gemacht wurde, dass das Indianerreservat keinesfalls so ist, wie es in „Twilight“ dargestellt wird.

Nun möchte ich mich noch ganz herzlich bei Ihnen für dieses wunderbare Buch bedanken. Ich freue mich sehr darauf, Ihre anderen Bücher zu lesen! :)

Liebe Grüße,
Diana

P.S.: Wären Sie vielleicht dazu bereit, mit mir ein Interview für meinen Blog zu machen? Ich würde Ihnen die Fragen dann per E-mail schicken.

Lesermeinung zu Der Gesang der Orcas

von Dream, 16 Jahre

dieses buch hat mich sehr berührt! Vielen Dank dafür! ich werde auch die anderen bücher von Ihnen alle lesen! hätt ich schon längst getan, aber ich hab diese seite erst vor kurzer zeit entdeckt! ich liebe gesang der orcas! ich könnte es xmal lesen und mir wird nie langweilig dabei! es zieht einen in seinen bann! in den bann der welt der makah und in den bann der ersten liebe! einfach nur wunderbar! Machen Sie weiter so! und ich bitte Sie schreiben Sie eine fortsetzung! Ich finde keine ruhe mehr ehe ich nicht weiß wie es zwischen javid und sofie weitergeht!!

Lesermeinung zu Julischatten

von Cecile, 14 Jahre aus Deutschland

Ich finde das Buch sehr spannend.
Die Geschichte hat mich von anfang an gefesselt und ich habe auch irgendwie mitgefiebert mit Sim.
Nachdem ich das Buch gelesen habe würde ich auch gernmal nach Amerika.

Ich finde auch die anderen Bücher sehr schön und fesselnd.

Lg Cecile

Lesermeinung zu Julischatten

von Milena Ronchetti, 12 Jahre aus Stäfa, Schweiz

Mega cool

Lesermeinung zu Indigosommer

von Christine, 41 Jahre aus Bayern

Indigosommer fand ich in der Bücherei.Ich konnte es gar nicht mehr aus der Hand legen und wollte nur noch lesen. Es begeisterte und erschütterte mich zu gleich. Die Figuren erschienen mir so real. Man fühlt mit. Es war mein erstes Buch von ihnen, aber ich wußte dass es nicht das letzte sein würde. So nach und nach werde ich sie mir alle kaufen. Bücherei reicht mir nicht. Ich muß sie haben und auch meine Töchter sollen sie lesen.
Indigosommer ist sehr real. Konflikte, Hass sogar Drogen und Tod aber auch eine zarte Liebe. Einfach wunderschön. Machen sie weiter so. Danke

Lesermeinung zu Julischatten

von **, 13 Jahre

Ich finde das Buch wunderschön. Es war das 2. Buch, das ich von Ihnen gelesen habe und war ehrlich gesagt nicht überrascht, dass es mir so gut gefällt. Ich finde das Buch ist in seiner ganzen Geschichte stimmig und ich war nie gelangweilt. Im Gegenteil. Ich war richtig traurig als es zu Ende war. Besonders schön finde ich, dass sie sich am Ende doch für Lukas entscheidet, obwohl er blind ist. Heute wird über “Behinderungen” ja nur selten geschrieben.
Im Übrigem finde ich es toll wie Sie Orte schildern. Vorallem bei “der Gesang der Orcas” konnte ich mir alles immmer sehr gut vorstellen. Seit ich Ihre Bücher gelesen habe ist meine Wissbegier im Bezug auf die Geschichte Nordamerikas noch gewachsen. Am Liebsten würde ich sselbst einmal hinreisen.

Lesermeinung zu Der Walfnger

von Alice, 21 Jahre aus Hohenems, Österreich

Hallo und danke erstmal für die Möglichkeit ihnen zu schreiben :)

Ich habe mit 14 Jahren, damals im Unterricht ihr Buch Gesang der Orcas in die Finger bekommen, was mich tief beeindruckt hat. Nach und nach, durch die Bücherei und schlussendlich selbst gekauft haben fast alle ihre Romane den Weg in mein Bücherregal gefunden, doch am besten gefiel mir der Walfänger.

Was mir an all diesen Büchern gefällt und an diesem ganz besonders ist, dass Sie es so gut verstehen durch Worte all diese Bilder in meinen Kopf zu zaubern, das ich tagelang noch so durchdrungen war von dieser mystischen Gegend und sich die Stimmung im Buch auf mein ganzes Gemüt gelegt hat. Gerade beim Walfänger fand ich auch die Liebesgeschichte sehr schön und dass der Hauptcharakter quasi gewechselt wurde- Anfangs noch aus Sicht von Irina und dann Micah. Das war gut, so konnte ich beide viel besser verstehen. Genauso gut finde ich auch, dass man durch Ihre Romane wirklich einen Einblick in das Leben der Indianer bekommt, gerade heute, geprägt von allen Problemen dieser Zeit- es ist einfach anders als die Indianerromane die zur Zeit der ersten Siedler spielen.

Noch etwas persönliches zum Schluss: Ihre Romane sind von der Art die mir selbst sehr gut tut, nach dem lesen fühle ich mich sehr entspannt und nachdenklich. Danke dafür dass es sie gibt. Außerdem haben Sie mein Interesse für Amerika geweckt, ich werde dorthin auf jeden Fall einmal eine Reise wagen :)

Viele herzliche Grüße,

Ihre Leserin Alice

Lesermeinung zu Rain Song

von Leonie, 14 Jahre aus Vella

Das Buch ist einfach klasse!
Nach den ersten 10 Seiten konnte ich einfach nicht mehr aufhören…
ich habe die ganze Nacht gelesen. Es ist eine sehr interessante Geschichte mit sehr vielen Geheimnissen.
Ich hoffe dass Sie bald ein neues Buch schreiben. Ich freue mich schon!
Liebe Grüsse

Lesermeinung zu Talitha Running Horse

von Anna, 15 Jahre aus der Schweiz

Ich liebe dieses Buch.
Es gehört zu meinen absoluten Lieblingsbüchern. Ich finde man kann se 10 mal lesen ohne das es einem langweilig erscheint.
Die ganze Geschichte ist so genial, ich musste mir beim lesen die Tränen zurückhalten, sonst hätte ich geheult wie ein Schlosshund, vorallem bei der Stelle als der Trailer abbrennt oder als Tally den Brief ihres Vaters aus dem Gefängnis erhält.
Herzlichen Dank an die Autorin die so lebendig schreibt das ich mir Stormy, Neil Tally und alle anderen ganz genau vorstellen konnte und ich auch die einzelnen Szenen genau vor mier gesehen habe.
glg aus der Schweiz Anna

Lesermeinung zu Der Gesang der Orcas

von Leonie und Flavia, 14 und 14 Jahre aus Vella und Vella ist in der Schweiz

Das ist einfach das beste Buch von Ihnen. Es ist schön dass Javid sich um Sophie kümmert wo sie doch so traurig ist. Schade ist dass man am Ende einfach keine Ahnung hat wie es jetzt weitergeht…
Wäre wunderbar, wenn sie ein 2. schreiben würden.
Liebe Grüsse Flavia und Leonie

Lesermeinung zu Libellensommer

von Julia Reffeldt Schuster, 9.01.1999 Jahre aus Hamburg

Tolles Buch, bin ein richtiger Fan von ihren Büchern!!!!! Hoffe das Libellensommer verfilmt wird und dass Sie weierhin gute Bücher schreiben!!!!! :) Liebe auch andere Romane von Ihnen und freue mich schon auf den nächsten Roman! <3

Lesermeinung zu Libellensommer

von Maike, 14 Jahre aus Hannover

Als erstes möchte ich sagen, das ich das Buch wirklich total super finde, wie viele andere auch… =) Es ist wirklich sehr ansprechend und “mitfühlend” geschrieben… Ich hätte nie gedacht, dass ich mich jemals für Indianer interessieren würde. Doch nachdem ich dieses Buch gelesen hab.. ;)

Ich habe ein paar Lesermeinungen gelesen… und habe dieselben Frage/ Anregungen: – Das Ende ist sehr offen finde ich.. deswegen würde ich wirklich gerne einen 2. Band lesen. – Ein Mädchen fragte, ob/wie die beiden verhütet haben.. genau das gleiche frage ich mich auch. – auch die Idee einer Verfilmung schoss mir sofort in den kopf…

Also letzendlich ein wirklich sehr gutes Buch!!! Doch ich warte sehnsüchtig auf eine Fortsetzung ;)

Lesermeinung zu Libellensommer

von Leah, 14 Jahre aus Bayern

Liebe Antje babendererde,
Respekt dass sie so wundervolle Bücher haben! Ich liebe ihre Indianer liebes Geschichten und wünschte manchmal selbst dass ich in ihnen drin stecken würde!
Der Gesang des Orgas,die verborgene Seite des Mondes,julischatten…ich habe alle ihre liebes-Indianer Geschichten gelesen und jeden Cent den ich für sie ausgegeben habe-der war es Wert!
Schreiben sie noch mehr solcher Bücher!
Sie sind die einzige Autorin deren Bücher ich lese!
Danke für die vielen Stunden in denen ich in der Welt der makah sein konnte,danke!
Schreiben sie noch mehr liebes Geschichten!
Danke danke danke!!!
Sie haben meinen Respekt!
Freundliche Grüße!

Lesermeinung zu Indigosommer

von Ellen Sattler, 38 Jahre aus Großenhain in Sachsen

Liebe Fr. Babendererde,
mit großer Begeisterung habe ich Ihr Buch Indigosommer in wenigen Tagen gelesen, in jeder freien Minute. Wie Sie die Geschichte der jungen Liebe zwischen einer Deutschen und einem Indianer erzählen, mit allen Hindernissen und Mißverständnissen, das ging unter die Haut, auch wenn das bei mir schon ein paar Jahre her ist. Ich hätte ewig weiterlesen können. Vielen Dank für dieses schöne Buch! Ich wünsche Ihnen weiterhin viel Freude beim Schreiben und mir beim Lesen.
Herzlichst Ihre
Ellen Sattler

Lesermeinung zu Libellensommer

von layla, 17 Jahre aus gertringen

ich lese eigentlich nicht besonders gerne, aber als ich libellensommer angefangen habe zu lesen konnte ich einfach nicht mehr aufhören! die geshcichte ist total schön und fesselnd!!

Lesermeinung zu Rain Song

von walter graf aus CH-Wetzikon

sehr gut gefallen. Eine Frage: Ist der Name Jim Kachook eine Hommage an den Mohikaner Chingachgook von J.F. Cooper?
Danke für Ihre Antwort
Walter Graf

Lesermeinung zu Der Gesang der Orcas

von Lea Bollhöfner, 13 Jahre aus Oerlinghausen

Gesang der Orcas ist schon nach den ersten 100 Seiten zu meinem Lieblings buch geworden. Es hat mir durch eine schwere Zeit geholfen. Auch das Buch Zweiherz habe ich bereits gelesen. Bei dem Buch Rain Song bin ich auf Seite 111.Durch ihre Bücher habe ich den Lebenstraum nach Neah Bay zu reisen.Die Bücher zählen auch zu meinen Favoriten.

Lesermeinung zu Die verborgene Seite des Mondes

von Janine, 14 Jahre aus Engelburg

suuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuper! ich konnte nicht mehr aufhöhren zu lesen!!! Vielen Dank

Lesermeinung zu Talitha Running Horse

von Sandra, 14 Jahre

ICH LIEBE DIESES BUCH!!!!!
Ich kann es allen empfehlen. Ich hoffe es gibt bald einen zweiten Band!!
Glg
Sandra

Lesermeinung zu Die verborgene Seite des Mondes

von Dingler Magdalena, 13 Jahre aus Grainbach, Samerberg

Selten hat mich ein Buch so gefesselt wie “Die verborgene Seite des Mondes. Als ich die erste Seite gelesen hatte konnte ich mich nicht mehr losreißen.Die Liebe zwischen Julia und Simon ist eine Ihrer besten Romane.

Lesermeinung zu Libellensommer

von Anna Kalchthaler, 16 Jahre aus freiburg im breisgau

ich finde, es ist ein atemberaubendes buch. es hat mich gefesselt und wollte mich nicht mehr loslassen. ich bin wahnsinnig gespannt darauf, wie die liebesgeschichte von jay und jodie weitergeht. über eine fortsetzung würde ich mich äußerst freuen.

Lesermeinung zu Indigosommer

von Darja, 18 Jahre aus Uelzen

Wie bei jedem Buch von Ihnen konnte ich auch dieses nicht mehr aus der Hand legen. Es faszinierte mich sofort. Die Spannung ist einfach unerträglich. Man ist gezwungen weiterzulesen, denn die Spannung wird immer größer, es traten immer mehr Komplikationen und Rätsel auf. Die Gefühle jeder einzelnen Person sprudelten sozusagen aus dem Buch heraus und wurden auf mich übertragen. Noch Tage danach war ich überwältigt davon und fühlte mich so, als hätte ich diese Geschichte gerade durchlebt. Meiner Meinung ist Indigosommer das bis jetzt beste Buch, in dem man selbst so viel mitgefühlt hat. Eines muss ich aber kritisieren. Das ständige Erwähnen von dem Buch “Twilight” war unnötig. Vampire passen nicht in die Geschichte. Man denkt sofort an das Tweilight-Buch und die Gedanken schweifen von der eigentlichen Geschichte ab.

Machen Sie weiter so! Ich freue mich auf das nächste Buch!

Liebe Grüße

Lesermeinung zu Julischatten

von Marlisa, 17 Jahre aus Bleckede an der Elbe

Liebe Frau Babendererde!
Ich habe schon ganz sehnsüchtig auf ihr neues Buch gewartet und mich total gefreut, als ich es endlich in den Händen hielt. Wie immer ist ihrnen ein ganz toller Roman gelungen, der mich nicht mehr loslässt. Die Charaktere sind so echt und lebendig beschrieben, dass man sie richtig ins herz schließt. Ich war so traurig, als Jimi gestorben ist und ich konnte die ganze nacht nicht schlafen, weil es mich so aufgewühlt hat. :)
Mein einziger Kritikpunkt ist wie immer, dass das Buch viiieeel zu kurz ist. Und mir ist aufgefallen, dass Sim im Buch ihren 16ten Geburtstag im Krankenhaus verbringt. Im Klappentext steht allerdings, dass es der 17te war. ;)
ich freue mich schon auf ihr nächstes Buch! Liebe grüße Marlisa
P.s. Könnten sie mir die Handynummer von Lukas geben?

Lesermeinung zu Indigosommer

von michelle, 16 Jahre

ich habe das Buch innerhalb von 4 stunden gelesen und ich fand das Buch super gut. Das erste Buch was ich von ihnen gelesen habe war Libellensommer. das Buch hatte mir so gut gefallen dass ich es vor meiner Klasse vorgestellt habe, aber Indigosommer hat meiner Meinung nach Libellensommer um längen übertroffen! ich mag ihren Schreibstil sehr, und ich finde dass sie noch viele Bücher schreiben sollten

Michelle

Lesermeinung zu Der Gesang der Orcas

von Nicole, 13 Jahre

Das Buch “Der Gesang der Orcas” war einfach nur unbeschreiblich toll! Das ist bis jetzt das beste Buch das ich gelesen habe. So emotional und dann aber auch total spannend… Ich kann dieses Buch einfach nur weiter empfehlen! Es wäre auch super toll, wenn es dann auch noch einen 2. Teil geben würde, denn mich würde interessieren, wie das alles weiter geht! wie gesagt, ich kann dieses Buch nur weiter empfehlen!!!

Lesermeinung zu Indigosommer

von Christine Ferstl, 44 Jahre aus 93176 Beratzhausen

Hallo!

Ich liebe Ihre Bücher. Habe schon etliche gelesen und wieder gelesen. Sie berühren meine Seele bis ins Innerste.

Viele liebe Grüße

Christine Ferstl

Lesermeinung zu Isegrim

von Celine, 17 Jahre

Das Buch Isegrim ist echt gut gelungen. Man kann sich sehr gut in die einzelnen Personen hineinversetzen und ich liebe ihren Schreibstil. Ich habe jetzt schon alle Bücher von ihnen gelesen. Leider! Denn jetzt muss ich noch so lange warten bis sie mit ihrem neuen Buch fertig sind. Sie sind meine Lieblingsschriftstellerin :-)
Ich hoffe, dass ganz schnell ein neues Buch von ihnen rauskommen wird. Bis dahin lese ich ihre anderen Bücher nochmal :-)

Lesermeinung zu Lakota Moon

von Christine, 41 Jahre aus Bayern

Lakota monn war jetzt das 4. Buch von ihnen welches ich verschlungen habe. Alle Bücher sind als Babendererde zu erkennen und doch hat jedes Buch etwas eigenes. Hier gab es ja irgendwie keine Liebesgeschichte. Die Hauptfigur ist ein Junge und ich hatte Bedenken ob ich mich da rein denken kann. Aber ich muss schon sagen, dass es sehr zu Herzen geht von den Gefühlen und Ängsten zu lesen. Sie haben mit einer deutlichen Sprache gesprochen und man überlegt ob man helfen kann und fühlt sich für die Probleme der Indianer verantwortlich. Ich wünschte die Menschen hätten nie solche schweren Fehler gemacht.

Lesermeinung zu Indigosommer

von Luisa

Ich finde das Buch sehr, sehr toll… Ih finde es ist eine sehr gut geschriebene Geschchichte die gleichzeitig verdammt real erscheint aber auch wieder so spannend das es wie in einem Fantasie-Buch ist!
Ich habe mehrere Bücher von ihnen gelesen, und liiiiebe alle!!! Ich hoffe sie schreiben noch mehr. Nur Ich finde es manchmal schade, das am anfang so schlecht(?!) über die Einheimischen geredet wird…
Aber Ich finde es sind die besten Bücher die ich je gelesen habe!

Lesermeinung zu Julischatten

von **, 15 Jahre aus Hannover

Sehr geehrte Frau Babendererde,
ich habe bis jetzt drei ihrer Jugendbücher gelesen und hatte alle drei in wenigen Tagen durch, da ich sie kaum aus der Hand legen konnte.
Dabei ist Julischatten aber mein Lieblingsbuchen geworden.Es ist so real und spannend geschrieben und ich kann mich total in die Hauptfigur reinversetzen.Besonders toll finde ich, dass ihre Charaktere nicht nur als “Helden” dargestellt werden, sonder diese auch Macken und fehler haben , die das ganze so menschlich und real machen.
Ich freue mich darauf ihre weiteren Bücher zu lesen und gehe davon aus, dass diese mich ebenfalls begeistern werden.
Ganz liebe Grüße

Lesermeinung zu Der Gesang der Orcas

von Henrike, 14 Jahre aus Soltau

Ich habe gestern abend das Buch gelesen und es gab keine Stelle, an der ihc nihct komplett anwesend war. Es nimmt einen dermaßen gefangen, dass es echt schade war, als ich die letzte seite erreicht hatte. Es ist unglaublich, wie natürlich und real dieses Buch geschrieben ist. Bisher mein Lieblingsbuch von ihnen!

Lesermeinung zu Indigosommer

von Alina, 14 Jahre aus Thüringen

Indigosommer ist ein sehr, sehr schönes Buch! Ich liebe es!
Ursprünglich hatte ich es mir gekauft, weil ich mehr über die Quileute erfahren wollte, auf die ich durch Twilight aufmerksam geworden bin. Ich wurde nicht enttäuscht, man erfährt sehr viel über die Quileute, ihre Geschichte und Traditionen. Außerdem ist es super spannend und einfühlsam geschrieben, Smilla konnte ich sofort ins herz schließen. Ich bin Team Jacob, für alle die das auch sind, ist vorallem Conrad interessant ;) Aber auch diejenigen, die nicht sehr viel mit Twilight am Hut haben, ist Indigosommer auf jeden Fall lesenswert. Ich kann es nur weiterempfehlen!
LG Alina

Lesermeinung zu Die verborgene Seite des Mondes

von Hanna Poppinga, 14 Jahre Jahre aus Karlsruhe

Liebe Antje Babendererde,
Ich finde alle Bücher von ihnen sehr
gelungen!!Ich würde am liebsten selber mal so etwas erlben..
Sie haben eine schöne fantasie schön,
das andere sie kennen dürfen!Ich spar mein Geld immer für ein nächstes
Buch:Dheute habe ich mir Talitha Running Horse bestellt.Ist Starlight
Blues eigentlich genauso wie z.B.Indigosommer oder der Gesang der
Orkas???Wäre schön wenn Sie zurück schreiben würden:))liebe Grüße Hanna

Lesermeinung zu Der Gesang der Orcas

von Loona, 14 Jahre

Mich hat das Buch DER GESANG DER ORCAS sehr fasziniert! Als ich es las kam es mir so vor, als stände ich genau neben Sofie, und fühlte dass, was sie fühlt!
Ein großes Kompliment. Seit Harry Potter hatte ich nie wieder das Gefühl mit in dem Buch zu sein, neben den Figuren zu stehen!!
lg
Loona

Lesermeinung zu Talitha Running Horse

von Celina K., 15 Jahre

Das Buch “Talitha Running Horse” zog mich in einen Bann, dem ich mich nicht entziehen konnte.
Auch wenn es stark um Pferde geht, mochte ich es sehr. Das Ende war verblüffend und ich freute mich ein wenig mit. Weiter so!

Lesermeinung zu Der Gesang der Orcas

von Svenja, 14 Jahre aus München

Das Buch hat mich dermaßen berührt! Es wurde langsam eine Spannung aufgebaut, die man erst später merkte. Mir wurde aus dem Herzen gesprochen.Es gibt selten so welche Bücher, die fast keine Bücher mehr sind!!! Die Gefühle wurden so rüber gebracht, dass ich in ihnen war und oft mit weinte, denn man bafand sich im Buch. Danke für diese Geschichte!!!

Lesermeinung zu Der Gesang der Orcas

von Carina von B., 14 Jahre

Ich mag dieses Buch wirklich sehr.Man denkt man wäre im Kino.Sehr viele Leute wollen dass sie die Bücher verfilmen.Der Meinung bin ich auch :) Ich liebe ihre Bücher. Mann erfährt so viel über die Indianer, und es gibt auch immer Boys in den Geschichten, was ich sehr gut finde xD An Schauspielern mangelt es ja nicht wie ich gelesen habe, aber ich würde mich auch freuen wenn ich mich mal vorstellen könnte haha
Ich wünsche ihnen alles Gute für die Zukunft und machen sie weiter so, denn ihre Bücher sind der Wahnsinn!!!-
Lg
Carina von B.

Lesermeinung zu Der Gesang der Orcas

von Sophie, 16 Jahre

Das Buch “Der Gesang der Orcas” hat mir sehr gut gefallen. Es war das beste Buch das ich gelesen habe. Ich hoffe sehr das irgendwan einmal ein zweiter Teil erscheint!!!

Lesermeinung zu Libellensommer

von Simone, 16 Jahre

Libellensommer ist eines der besten bücher die ich gelesen habe. als ich zu lesen anfing konnte ich gar nicht mehr aufhören, das führte dazu dass ich es an einem Tag zu ende gelesen habe. es ist so voller liebe und sehnsucht. die antworten auf jodies fragen ganz am schluss würden mich brennend interessieren aber da ist das buch dann leider schon zu ende*schluchz* jedenfalls ist es suuuper. ich habe schon alles mögliche über und von indianern gelesen und verstehe jay, es ist so schön, wie die zwei sich lieben können obwohl sie aus zwei völlig verschiedenen welten kommen. ich an jodies stelle würde bei jay bleiben, in der wildnis, das ist doch das schönste leben das man sich vorstellen kann. aber man kann nie wissen,wer weiß wie es ausgeht. vielleicht schreiben Sie ja noch eine Fortsetzung???=) also weiter so!!! ich jedenfalls werde noch ganz viele Bücher von Ihnen lesen, bis jetzt habe ich erst Gesang der Orcas und Libellensommer aber das wird sich bald ändern.

DANKE für dieses wundervolle buch!!!

Lesermeinung zu Die verborgene Seite des Mondes

von Sabrina, 14 Jahre Jahre aus Baden-Württemberg

Ich finde das Buch wunderschön…ich habe es in einem Tag verschlungen…genauso wie Ihre anderen Bücher.
Aber Sie schreiben viel über Indianer in Amerika und wie sie heute leben…ich finde Indianer interessant, aber Sie könnten doch mal etwas anderes ausprobieren…ich finde Ihre Bücher sehr toll geschrieben, es macht mir großen Spaß. Sie schreiben sehr lebendig und farbenfroh..meiner Meinung nach haben Sie echt großes Talent…meine Bewunderung haben Sie!
Gruß Sabrina

Lesermeinung zu Libellensommer

von Nicole, 14 Jahre aus Fulda

Ich finde das Buch einfach toll. Ich habe es gleich zu meinem Lieblingsbuch ernannt. Ich konnte das Buch nicht weglegen und war dann nach ein paar Stunden auch schon leider durch :(
Ich fände es super, wenn es eine Fortsetzung geben würde, die ich natürlich gleich kaufen würde. :D
Da es mich sehr interessieren würde, wie die Geschichte von Jay und Jodie weiter verläuft, durch die Entfernung und den zwei verschiedenen Welten in denen sie leben.
liebe Grüße

Lesermeinung zu Libellensommer

von Ragna, 16 Jahre aus Leipzig

Liebe Frau Babendererde,
neben Der Libellensommer habe ich noch: Der Gesang der Orkas, Die verborgene Seite des Mondes, Rain Song, Indigosommer, Talitha Running Horse gelesen – nicht in der gleichen Reihenfolge, wie ich sie gelesen habe.)

Ich bin echt stark beeindruckt. Ich hoffe Sie können mich verstehen, wenn ich sage: Ihre Bücher lese ich von vorne bis hinten durch. Erst danach kann ich sie weglegen. Ich sehr viel, aber es geht mir selten so, dass ich nicht mehr daraus auftauchen kann.
Das liegt an Ihrem wunderbaren Schreibstil und der Verknüpfung zwischen Geschichte (Roman) und Wissen. Mit einer Ernsthaftigkeit und solcher Lebensüberzeugung, die in ihren Büchern steckt muss man sie auch einfach lieben.
Ich habe irgendwann gelernt (mit der Trennung meiner Eltern und im Anbetracht meiner drei jüngeren Schwester) dass ich nicht einfach weinen kann, sondern eine Stütze für andere sein müsste. Ich weine selten und nur wenn keiner da ist; der mich braucht. Aber bei ihren Büchern habe ich immer an einer Stelle Tränen in den Augen. (Wenn ich die Bücher nochmal lese müssen das auch nicht die gleichen Stellen sein…) Man fühlt mit, sieht sich manchmal selber in Personen beschrieben oder sieht Menschen aus seiner Umgebung in Ihren Personen. Auch genau die Zeit; in der die Geschichten oben (fast) alle spielen, wenn man älter wird, versucht den eigenen Weg zu finden, Eltern auch mal nerven können, selber anfängt Kontakte zu suchen… Die ist nicht immer schön und einfach. – Genau wie Sie sie beschreiben. Aber Sie kriegen es hin, dass dem Leser übermittelt wird, dass man vieles alleine schaffen kann, dass man immer dazu lernt, dass man auf eigenen Beinen stehen muss,… und, dass es immer Mensc hen gibt; die einen lieben wie man gerade ist. Auch, wenn man sich einsam und verlassen fühlt.

wie Sie sicher lesen, ich bin stark beeindruckt von Ihnen und ein riesengroßer Fan von Ihnen.
Danke, dass ich daran teilhaben darf!!!
Liebe Grüße, Ragna S. (16)

Lesermeinung zu Indigosommer

von **

einfach toll

Lesermeinung zu Indigosommer

von Paula, 11 Jahre aus Bayern

Es ist so schön wie die Gefühle von Smilla dargestellt sind und wie sie vergeblich versucht in die Gruppe kommt.
Es passieren sach wie , dass Josh gestorben ist, die keiner erwartet hätte.
Ich stelle das Buch vor

Lesermeinung zu Talitha Running Horse

von Lioba, 14 Jahre aus Hagen

Ich finde das Buck unheimlich schön, weil man viel über das Reservat erfährt und das Buch einen richtig mit in die Geschichte von Talitha zieht.
Ich habe das Buch schon oft gelesen, weil man bei jedem neuen Mal etwas anderes erfährt.
Über die Gedanken und Gefühle von Talitha.
Es passieren auch spannende Sachen und ich liebe es einfach.

Lesermeinung zu Talitha Running Horse

Auf der Seite einzufügen:

von Anna V. L., 14 Jahre

tolles buch :)
wunderschön geschrieben..
mitreißend und spannend…
dieses buch hat in mir meinen kindheitstraum wieder erweckt…
mit einem langen geflochtenem zopf auf meinem eigenen pferd durch die prärie zu galoppieren…

echt ein super buch :)
eins meiner lieblingsbücher..
indianer, pferde, erste liebe…

Lesermeinung zu Libellensommer

von louisa, 15 Jahre aus bornsen

in der schule dürfen wir ein buch vorstellen und ich habe libellensommer gewählt. ich habe das buch an einem tag durchgelesen ,weil ich nicht mehr auf hören konnte und weil es mich in seinen bann gezogen hat. weil es mich fastziniert und weil man da auch spanndene dinge liest, wo man überhaupt nicht glaubt hat das es so was gibt ober das man so was macht. das buch ist einfach einsame spitze und eins meiner lieblings bücher.

Lesermeinung zu Libellensommer

von Manuela, 12 Jahre

Ich finde das Buch sehr gut , es ist romantisch und wenn ich an manchen Stellen geweint habe dann habe ich geweint weil Jodie und Jay einfach glück miteinander hatten !!!
:-)
Ich liebe dieses Buch

Lesermeinung zu Rain Song

von Annett, 43 Jahre aus Hanau

Ich habe die Hörbuchversion und es ist wunderbar!!! Ich habe sehr wohl den Gesang der Orcas und auch den Walfänger gelesen,sowie andere Romane von ihnen. Ich bin sehr froh, dass es sie gibt.Ihre Bildsprache, Frau Babenderede ist gewaltig.Danke für die schönen Momente..ich selber war einst im Navajoland und in mir lebt eine tiefe Sehnsucht, seit meiner Kindheit. Es ist schön eine Autorin aus unserem Land mit soviel Feingefühl und auch Einfühlungsvermögen für solch ferne Orte zu wissen. Als Leser gibt es nicht all zu viele Autoren.( Tony Hillerman und Naomi Stokes)
Liebe Frau Babenderede, ich wünsche ihnen noch viel Inspiration und viele Leser !!
herzlich, Annett Hofman

Lesermeinung zu Indigosommer

von Sophie Camel, 12 Jahre aus Hamburg

Hallo Antje Babendererde,
“Indigosommer” ist bis jetz6t das beste (mit “Talitha Running Horse” und “Liebellensommer”), was ich von meinen 10 Büchern von dir gelesen habe. Als ich von unseren Bekannten “Liebellensommer” bekommen habe, und es durch hatte, wollte ich noch mehr von deinen Büchern lesen. Jetzt habe ich schon 10 Bücher von dir( Libellensommer,Talitha Running Horse,Lakota Moon,Die verborgene Seite des Mondes,Der Gesang der Orkes,Wundes Land,Zweiherz,Die Suche,Findet mich die Liebe,Indigosommer). Alle Bücher habe ich schon durch. Mir kam mal die Idee, dass man 1 oder 2 Bücher verfilmen könnten.Das wäre total schön und cool.
Ich hoffe, dass bald wieder neue tolle Bücher von dir rauskommen.
Naja, vielleicht wird mein Traum vom Film ja wahr((( Vielleicht kann ich ja mitspielen))).
Ich würde mich freuen, wenn du mir antwortest.
Liebe Grüße deine Sophie Camel.

Lesermeinung zu Libellensommer

von Anne, 14 Jahre aus Meißen

Sehr geehrte Frau Babendererde!
Das Buch Libellensommer habe ich zu einem Geburtstag bekommen.
Ich war sehr misstrauisch. Denn früher war ich nie sehr interessiert an Indianergeschichten oder an den Kulturen der Indianer.
Doch als ich begann, war ich von der ersten Seite an gefesselt. Ich habe das Buch an einem Abend gelesen.
Und habe mir ebenfalls noch am selben Abend zwei weitere Bücher von Ihnen bestellt.
Die Geschichte ist so wunderschön und ich bitte sie, dass sie keine Fortsetung schreiben.
Denn das Ende ist so schön und man kann sich seinen Teil dann denken.

Vielen Dank für Ihre wundervollen Bücher!
Nun habe ich mir schon 5 CD’s mit Indianermusik gekauft und schon fast alle Bücher von Ihnen. Außerdem besitze ich viel Schmuck und einen wunderschönen Traumfänger. Ich glaube auch an die Wirkung von ihm.
Denn seit ich ihn besitze habe ich keine Albträume mehr.
Dankesehr, Frau Babendererde! Hoffentlich kommt abld wieder ein Buch von Ihnen heraus. Ich freue mich.

Mit freundlichen Grüßen, Anne (:

Lesermeinung zu Rain Song

von Pia

Nach “Libellensommer”, “Indigosommer”, “Der Gesang der Orcas”, “Julischatten”, “Die verborgene Seite des Mondes” und “Isegrim” – Ihrem bisher einzigen Jugendroman, in dem Indianer keine zentrale Rolle spielen – stand der bereits 1999 erschienene und neu überarbeitete Jugendroman “Rain Song” auf meiner Leseliste.
Bisher ist es Ihnen ausnahmslos gelungen, mich in die Welt Ihrer Bücher zu entführen und mich gemeinsam mit den Protagonisten auf eine spannende Reise zu schicken.
Sie erschaffen so unfassbar glaubwürdige Charaktere, in einer Welt, die für uns Leser voller Geheimnisse steckt.
Sie gehören zu den wenigen Autorinnen, in deren Büchern ich mich wie Zuhause fühle.
Man liest Ihre Geschichten nicht einfach, man fühlt sie.
Leider konnte mich “Rain Song” nicht von der ersten Seite an begeistern.
Die ersten Seiten gestalteten sich für mich etwas schwierig, hervorgerufen durch den ständigen Wechsel zwischen den handelnden Charakteren. Die Perspektive, aus der eine Geschichte erzählt wird, ist durchaus Geschmackssache.
Außer Frage steht allerdings Ihr Schreibstil und Ihre Gabe, Ihre Leser immer wieder aufs Neue zu überraschen.
Die letzten Seiten waren Spannung pur und machten “Rain Song” für mich zu einer runden Sache.

Lesermeinung zu Libellensommer

von Viktoria, 14 Jahre aus Poel

Ich finde das Buch sehr gut. Da es die Natur und Die Menschen gut beschreibt. Zuerst habe ich meistens nur teenager-Bücher gelesen doch jetzt bin ich auf den Geschmack Roman gekommen. Ich habe mich dabei erwiacht wie ich mitgefiebert habe. Es ist ein tolles Buch und ich hoffe es gib bald den zweiten Teil davon.

Lesermeinung zu Rain Song

von Su, 12 Jahre aus Deutschland

Ich hab dieses Buch gelesen und fande dass es von der 1. Seite aus toll war!!!! Is ist auf eine spannende, und rührende Weise geschrieben, so dass mir am Ende die Tränen gekommen ist!!! Ich liebe ihre Bücher und bitte hören sie nie auf zu schreiben!!!!!!!!

Lesermeinung zu Der Gesang der Orcas

von inkognito, 15 Jahre

Ich finde dieses Buch wunderschön!!
Das Buch empfehle ich immer weiter, wenn mich jemand fragt der ein gutes Buch sucht. Besonders gut finde ich ihren Schreibstil, aber auch die Geschichten aus ihren anderen Büchern sind toll. Auch mag ich es sehr, dass die Bücher nicht aus Reihen bestehen, sondern das jedes Buch eine Geschichte hat, die dann zu ende ist!
In Ihren Büchern erfährt man, dass es nicht allen Menschen auf dieser Erde gut geht! Indianer haben mich bisher nicht sehr interessiert.
Ich freue mich schon auf die nächsten Bücher von Ihnen!!!!

Lesermeinung zu Libellensommer

von Alina *, 12 Jahre Jahre aus *Niedersachsen

Ich finde das Liebellensommer ein sehr spanndendes Buch ist, was ich nur emfehlen kann. Außerdem finde ich es toll das man in diesem Buch immer wieder eine Einsicht in das Leben der Indianer bekommt. DEshalb gehört dieses Buch auch zu meinen Lieblingsbüchern :D

Lesermeinung zu Talitha Running Horse

von Jacqueline Wanzek, 15 Jahre Jahre aus Berlin

Hallo!
Ich liebe ihre Bücher jedes mahl bringen sie mich in die Welt über die erzählt wird. Ich selber schreibe auch gerne Geschichten leider nicht so gut wie ihre ich selber finde meine Geschichten wenn ich sie anfange sie zu schreiben richtig gut und nach der zeit finde ich sie schlecht.Ich würde alles dafür geben so gute Geschichten zu schreiben wie sie. Obwohl ich sie nicht kenne finde ich sie sehr sympatisch.Ich würde gerne mahl mit ihnen Reisen um etwas anderes in der Welt zu sehen. Vieleicht werden sie das nie lesen oder sie werden es lesen und die ganzen Rechtschreibfehler sehen und ihren teil dazu denken..Ich würde mich über eine antwort sehr freuen. Meine 4.Fragen:
1.Wie kriegen sie das mit der Rechtschreibung hin?
2.Sind sie schon dabei ein neues Buch zu schreiben?
3.Sind sie Stolz auf sich dass sie so gute Bücher schreiben?
4.Ist es toll berühmt zu sein?
Ihre Bücher die ich gelesen habe:
Talitha Running Horse,Gesang der Orcas,Libellensommer,Lakota Moon,Die verborgende Seite des Mondes,Zwei Herz,Indigosommer und schon bald werde ich Julischatten lesen.
Mit Freundlichen Grüßen: Jacqueline Wanzek
P.S.Bitte nicht auf die Rechtschreibung achten:( !!!!

Lesermeinung zu Libellensommer

von Julie Schiemenz, 13 Jahre aus Berlin Pankow

Libellensommer war das erste Buch was ich gelesen habe. Im Ethikunterricht hatten wir einen kurzen Ausschnitt behandelt und ich fand den so toll, dass ich mir das Buch davon kaufte. Heute habe ich es schon oft durchgelesen und mich übelst in das Buch verliebt. Schade nur das es so einen offenen Schluss hat. Dass macht mich jedes mal richtig traurig wenn ich es lese. Manchmall Trauer ich sogar Tage darum. Aber sonst ist das Buch richtig toll. Ich frag mich ob die Indianerstämme heutzutage auch noch so sind.

Das Buch hat mich inspiriert und ich will mehr über Indiander wissen und lesen. Ich hohle mir noch mehr Bücher um sie zu lesen (z.B. Indigosommer)Mein Traum ist es später nach Amerika zu reisen und dort einem Stamm für eine gewisse Zeit beizutreten. Ich hoffe sie sind so wie sie in diesem Buch beschrieben wurde . Denn so finde ich es richtig toll.

Lesermeinung zu Rain Song

von Lena, 16 Jahre aus Hamburg

Ich fand das Buch persöhnlich sehr gut zu lesen.
Am Anfang war ich etwas überrascht, das es auch in Neah Bay spielt, aber am ende fand ich das ganz gut, weil ich schon vorher “gesang der Orcas” gelesen haben(was mir persöhnlich am besten gefällt) und dadurch schon meine vorstellungen von dem ort im kopf hatte. Besonders spannend fand ich auch wie in “indigosommer” das hanna etwas aufklären wollte, dadurch hatte das buch irgendwie eine besondere spannung.
ganz klasse buch.
vielen dank, ich hoffe es wird noch mehr bücher von ihnnen geben
liebe grüße von lena

Lesermeinung zu Libellensommer

von Clara *, 14 Jahre Jahre aus *Paderborn

Hallo,
Ich schreibe ihnen weil ich mich für ihre Bücher interessiere und gerne mehr darüber wissen würde.
Libellensommer war eines der ersten Hörbücher von ihnen die ich gehört habe.Darauf folgten dann Rain Song,Julischatten,Der Gesang der Orcas und momentan noch Indigosommer.Ich liebe die Geschichten von ihnen und mich würde interessieren wie sie auf die (Makah-)Indianer und La Push gestoßen sind und was sie inspiriert hat.Existiert die Kultur von den Indianern in ihren Geschichten immer noch oder ist das eine längst erloschene/s oder erfundene/s Kultur/Volk?
Ich würde mich auf eine Rückmeldung freuen.
Liebe Grüße;
Clara:D

Lesermeinung zu Julischatten

von Marie-Luise Vielkind, 28 Jahre aus Taufkirchen

Ich habe Julischatten in 2 Tagen gelesen, und war sehr begeistert und betroffen und aufgewühlt und hab gelacht und geweint. Es hatte also alles was ein gutes buch so ausmacht. Werde es auf jeden Fall weiterempfehlen. Danke für dieses Lesevergnügen

Lesermeinung zu Libellensommer

von Anika, 14 Jahre aus Viersen

“Libellensommer” – Ein Buch, das mir sehr nahe gegangen ist. Ich bin ein mensch, der sehr viel liest und schon viele wunderbare, gute Bücher gelesen hat. All die Bücher, die mir sonst gefielen, wichen sehr von diesem Buch ab. “Die Mitte der Welt”- “Der goldene Kompass”, alles Bücher die Ihrem Buch nicht so nahe kommen. Aber selten hat mich ein Buch so ergriffen wie “Libellensommer”. EIn Buch voller Sehnsucht, Liebe, Verzweiflung, Wut, Trauer. Ich fänd es schön, wenn es noch eine Fortsetzung zu “Libellensommer” geben würde, da ich mich nach mehr von Jodie und Jay sehen ;)

Ihre Anika

Lesermeinung zu Der Gesang der Orcas

von Karina, 14 Jahre aus Oberlahr

Ich fand das Buch einfach nur toll. Es war total spannend, mitreißend und schön. Ich habe es innerhalb 4 Tage durchgehabt weil es sich so wunderbar lesen ließ. Ich werde aufjedenfall noch weitere Bücher von Ihnen lesen:-)
Mit freundlichen Grüßen Karina

Lesermeinung zu Die verborgene Seite des Mondes

von Mia, 15 Jahre aus Bautzen

Am Anfang dachte ich nur was ist das denn. Doch als ich das Buch meiner Schwester gab, sagte sie ich solle das auch lesen. Das tat ich und ich liebe das buch. Ich habe es bestimmt schon 20 mal gelesen

Lesermeinung zu Indigosommer

von Nicole , Klössig, 14 Jahre aus Karlsruhe

Ich finde das buch indigosommer sehr spannend denn mann weis so ziemlich bis zum ende nicht was da letztes jahr in la push passiet ist. Und das verhilft einem zum weiterlesen als ich auf den letzten 20-40 seiten war konnte ich nicht mehr aufhören zu lesen, bis ich das ende erfahren hatte.
jetzt lese ich gerade rain song ich bin zwar noch nicht so weit aber es ist sehr spannend!!
bitte machen sie weiter sooo!!

Lesermeinung zu Indigosommer

von Winona, 16 Jahre aus Dortmund

Indigosommer, eines der wenigen Bücher, die ich mehr als einmal lesen konnte. Als ich das Buch ‘damals’ im Laden sha interessierte es mich vorallem wegen dem Spielort – Twilight lässt grüßen – gekauft, doch schnell merkte ihc, dass es wesentlich besser ist als Twilight und Smilla mir sehr viel mehr gefällt als Bell und Co.
Meine Wunschliste für Weihnachten ist schon wieder voll mit Büchern, habe ich doch bisher nur gutes über die anderen Bücher erfahren..
Zum Schluss möchte ich noch sagen, dass Conrad niemals zu toppen sein wird, ich liebe ihn.

Lesermeinung zu Julischatten

von Florentine, 13 Jahre aus Untermaßfeld, Thüringen

Liebe Antje Babendererde,
ich brenne schon darauf, mir Julischatten zu kaufen! Ich liebe ihre Bücher und habe schon alle Jugendbücher, außer Rain Song und Julischatten, von ihnen gelesen. Ich schreibe selbst gern Geschichten und vot kurzem habe ich auch eine mit Indianern geschrieben. Meine Deutschlehrerin fährt auch, so oft es eben geht, nach Amerika zu den Indianern. Ich bin immer eine der Wenigen, die sich für ihre Erzählungen von ihrer Zeit dort interessiert.
Ich hoffe, sie schreiben noch viel mehr Bücher!
Ich freue mich schon auf Julischatten!

Viele Grüße, Flo

Lesermeinung zu Julischatten

von Chris, ohha…schon knapp über 40 Jahre aus Bayern

Ich hab mich sehr gefreut das dieses Buch so dick ist. Das verspricht ein langes Lesevergnügen. Doch leider ist genau dass wieder passiert was mir immer bei Antjes Büchern passiert. Es macht süchtig und ich konnte nicht mehr aufhören. In 5 Tagen war ich dann doch wieder durch und mit den Nerven fertig. Die Geschichte hat mich sehr berührt. Es werden so viele kleine Details beschrieben, dass alles ganz genau im Kopf abläuft. Man sieht alles sehr genau, allerdings ist das nicht immer schön.Auch die Sprache ist ein wenig ,wie soll ich sagen “ruppiger” geworden. Aber das ist wahrscheinlich heute so üblich unter den Jugendlichen, auch dort…oder gerade dort. Ich was ja geschockt, dass es sogar ein extra Wort dür “deutsche” gibt. Wie sie uns Weiße nennen wußte ich schon, aber die Deutschen haben ein extra Wort. Puuh, das hat mich zu nach denken gebracht.
Es gab auch eine Stelle im Buch , als Lukas unbedingt mit Jimi sprechen wollte an der Klippe…..da hab ich mich fast nicht getraut weiter zu lesen.
Mehr will ich aber hier nicht verraten. Kauft Leute Kauft es ist sehr zu empfehlen.
Danke Antje für diese wunderbare Geschichte.

Lesermeinung zu Indigosommer

von Doris John, 38 Jahre aus Oberösterreich

Wird das genaue Erscheinungdatum für Indigosommer auf Ihrer homepage veröffentlicht oder auf der homepage des Arena Verlages? Damit ich rechtzeitig vorbestellen kann.
Herzliche Grüße
D.J.

Lesermeinung zu Indigosommer

von Luiza Soldati, 16 Jahre aus Brighton, Colorado

Ich habe nur dieses Buch gewählt, weil es das letzte war das ich gelesen habe. Allerdings möchte ich mich zu den meisten Ihrer Büchern äussern, da ich viele davon gelesen habe und absolut fasziniert bin. Einige davon habe ich drei bis viermal gelesen und am Ende bin ich immer enttäuscht dass es nicht weitergeht. Bitte schreiben Sie noch ganz ganz viele Bücher!!

Lesermeinung zu Die verborgene Seite des Mondes

von Kim, 14 Jahre

Ein wunderbares Buch.
Ich hab es letzte Woche bekommen und an einem Tag durchgelesen. Ich bin mir sicher, dass ich es noch viele Male lesen werde und es vielen Leuten empfehlen werde. Genau wie die anderen Bücher von Ihnen, die ich schon gelesen habe.
Ich würde es nicht schlimm finden, wenn es keinen zweiten teil geben würde, weil meistens die zweiten Teile nicht so gut werden. Außerdem sollte der Leser am Ende des Buches seine Fantasie benutzen (die er doch hoffentlich hat ;)) und selber darüber nachdenken, wie es weitergeht.
Falls es doch irgendwann mal einen zweiten Teil von einem Ihrer Bücher geben sollte, werde ich mir den natürlich tortzdem kaufen :D!

Lesermeinung zu Der Gesang der Orcas

von Amelie, 13 Jahre aus Kulmbach

Hallo Antje B.,
Ich habe das Buch in 2 Tagen durchgelesen, dass bei mir nicht oft vorkommt, da ich selten so ein tolles Buch in die Finger bekomme. Es bleibt mir ein Rätsel, wie man so schön schreiben und beschreiben kann und es trotzdem nicht langweilig wird. Auch dieses Buch ist sehr interessant und man lernt sehr viel über das Leben der Makah-Indianer und das Meer kennen.
Es fesselt einen, und man kann nicht aufhören zu lesen, weil man wissen möchte, was als nächstes passiert. Ich konnte mich richtig gut in die Personen hineinversetzten und mitfühlen, was sie denken. Doch eines finde ich es immer schade, wenn das Buch dem Ende neigt. Aber zum Glück habe ich noch ein Buch von ihnen, was ich noch nicht gelesen habe.
Ich freue mich auf ein nächstes Buch von ihnen und empfehle die Bücher immer schön weiter ( Meine Mutter und meine Schwester lesen gerade Indigosommer.).
Liebe Grüße,
Amelie

Lesermeinung zu Julischatten

von Elisabeth, 18 Jahre aus Wien

Gestern gekauft und gleich ausgelesen! Ich liebe Ihre Bücher! Sie schreiben wahrheitsgetreu, und sehr interessant! Es ist recht traurig wie es heutzutage in den Reservaten aussieht, aber leider sehen die meisten weg, sie nicht, und das ist das was ich toll finde! sie schreiben die problematik auf! und schauen nicht weg.
Wie ich ca. 15 war hab ich Libellensommer gelesen Das hat mich fasziniert, das Buch hab ich an die 10 mal gelesen, weil ich es so interessant fand und auch jetzt noch finde. Und sie haben weiterhin die tollste wahrste Schreibweise.
LG Elisabeth

Lesermeinung zu Talitha Running Horse

von Paula Scharrer

Obwohl ich normal nicht so ein Pferde liebhaber bin, finde ich das Buch genial.
Ich habe mich schon lange für Indianer interessiert, auch für die heutigen.was ich auch an libellensommer gut finde, ist das die Hauptpersonen vom Aussehen her nie perfekt sind. Ich persönlich finde ihren Schreibstil und die Themen sehr gut und werde noch die übrigen Bücher von ihnen lesen und sie weiterempfehlen. Mich würde es interessieren ob die Geschichten teilweise wahr sind.
Viele liebe Grüße von Paula

Lesermeinung zu Indigosommer

von Meri, 20 Jahre aus Bielefeld

Ok… Das erste Buch dass ich von dir gelesen habe war “Findet mich die Liebe” tatsächlich ganz schön um es so nebenher zu lesen, aber überzeugt war ich nicht. Dann habe ich mir gestern Indigosommer gekauft und ich bin wirklich glücklich dieses Buch gelesen zu haben. Ich finde es besser als Twilight. Denn dort geht mir der Hauptcharacter dauernd wahnsinnig auf die Nerven, ganz anders Smilla. Sie ist wundervoll. Und im Gegensatz zu Bella hat sie Hirn. Ich find die Geschichte total gut aufgebaut, alle Charactere haben Tiefe, man versteht ihre Handlung und Motivation, ich kann mich in jeden Character hineinversetzen und das ist wirklich toll! Conrad… okay, der Name ist furchtbar, aber der Typ ist toll. Ich liebe ihn, du hast so wundervoll beschrieben wie er langsam aus seiner Trauer aufwacht! Einfach Klasse… bitte schreib trotzdem keine Fortsetzung, die Geschichte ist gut wie sie ist, ohne Vampire Werwölfe! Was ich noch ganz einmalig finde ist, dass du da nichts romantisch verschönt hast. Weder die Vergangen

Lesermeinung zu Es gibt einen Ort in uns

von Katja, 17 Jahre aus Jena

Selten hat mich ein so dünnes Buch auf so mächtige Weise in seinen Bann gezogen. Kaum hatte ich die ersten beiden Seiten gelsen, als mich die Geschichte auch schon gefangen hatte. Ehe ich es mich versah, war die Hälfte gelesen, zwei Stunden später blätterte ich die letzte Seite um.

“Es gibt einen Ort in uns” erzählt die Geschichte einer innerlich zerrütteten jungen Frau, die durch den Selbstmord ihres Mannes die Kraft zu Leben verloren hat.
Auf einer Kanada-Reise, sieht sie unvermutet ein Indianer-Paar, das sie fansziniert und verwirrt. Kurz entschlossen folgt sie ihm auf eine unbewohnte Insel, von der es heißt, dass “böse Geister” sie bewohnen.
Das junge Paar ist wunderschön, doch Shy, die Frau, ist blind und taub, während Crane, der Mann, nicht spricht. Und dennoch verbindet die beiden eine ungewöhnlich intensive Liebe. Doch das Ungeheuerliche: die beiden sind Zwillinge.

Antje Babendererde zaubert auf knapp 126 Seiten eine atmosphärisch dichte und atemberaubend spannende Geschichte über eine zerstörerische Liebe, Todessehnsucht und verhängnisvollen Entscheidungen. Zielsicher findet sie genau die richtigen Worte und beschwört gestochen scharfe Bilder herauf, die einem am Ende doch wie ein Traum erscheinen. Schmerz, Verzweiflung, Liebe und Erotik fließen dabei zu einer Erzählung zusammen, die sich nicht klar einer Richtung zuordnen lässt. Sie ist gleichzeitig eine Geschichte über ein grauenvolles Vergehen und ein schreckliches Schicksal, aber auch über hingebungsvolle Liebe und wie schwer es ist, loszulassen.
Vor allem aber ist sie eine Geschichte über unser Inneres und jenen Ort, den wir alle suchen, zwischen Leben und Tod, Angst und Zuversicht.

Lesermeinung zu Julischatten

Liebe Frau Babendererde,
mein erstes Buch, das ich von ihnen gelesen habe war Indiogosommer. Ich war total begeistert und habe alle anderen Jugenbücher von Ihnen gelesen. Ich liebe diese Geschichten, jede einzelne! Auch Julischatten ist schön geschrieben, jedoch hätte ich mich an der Stelle von Sim höchstwahrscheinlich für Jimi entschieden. Ich fand es total traurig als Jimi gestorben ist. Sie schreiben wirklich wunderschöne, faszinierende Bücher.
Machen sie weiter so! Danke,
eine begeisterte Leserin ihre Bücher

Lesermeinung zu Libellensommer

von Anni Barsch, 14 Jahre Jahre aus Langenfeld

Sehr geehrte Frau Babendererde,
ich kann ihnen gar nicht sagen, wie sehr mich dieses Buch berührt hat!!!
Als ich Libellensommer das erste mal gelesen habe, konnte ich das Buch nicht mehr weglegen, weil es einfach so wunderschön und berührend (geschrieben) ist…
Ich finde es unglaublich wie ein Buch so vollkommen überzeugend rüberkommt und verzaubert!
Ich danke Ihnen, dass sie dieses absolute Lieblingsbuch geschrieben haben und freue mich schon auf ihre nächsten Bücher!!!
Liebe Grüße,
Anni
PS:Mein größter Wunsch wäre ja eigentlich eine Fortsetzung, oder die Verfilmung von Libellensommer… =)

Lesermeinung zu Julischatten

von Talena Bierschenk, 17 Jahre aus Cornberg

Julischatten hatte ich sogar schon in der Bibliothek vorbestellt, weil ich bisher jedes Buch von Ihnen toll fand! Als es dann erschien habe ich es abgeholt und innerhalb wengiger Tage fertiggelesen. Ich bin beeindruckt – das Buch ist so unglaublich fesselnd, dass man es gar nicht mehr weglegen mag! Wie immer ist es die perfekte Mischung zwischen einer Geschichte und den vielen kulturellen Aspekten – toll! :)

Liebe Grüße,
Talena

Lesermeinung zu Zweiherz

von Contra

Sehr geehrte Frau Babendererde,

ich habe das Buch zwar nicht gelesen, aber mich macht die Story nicht wirklich an. ICh mag lieber die anderen Bücher von ihnen. Dieses jugendbuch ist aus meiner Sicht ein kleiner ,,Außenseiter”. Aber das ist auch nur meine Meinung. Wenn es den anderen Leuten gefällt, dann lassen sie sich nicht von meiner Meinung beeinflussen.
Trotzdem weiter so!

Von
Contra

Lesermeinung zu Indigosommer

von Lara Sekula, 15 Jahre aus Berlin

Das Buch Indigosommer habe ich von einer Freundin zum Geburtstag geschenkt bekommen. Ich konnte gar nicht mehr von dem Buch loskommen. Es hat mich so gefesselt und wollte mich nicht mehr loslassen! Ich war total traurig als es zu Ende war. Indigosommer ist das beste Buch, was ich je gelesen habe und ich kann es nur weiter empfehlen!

Lesermeinung zu Rain Song

von Annika, 15 Jahre Jahre aus Hamburg

Ich muss zugeben, ich finde dieses Buch nicht so ansprechend wie die anderen Bücher, da mich die älteren Hauptdarsteller, nicht wie die sonst jungen, nicht so doll ansprechen. Ich finde nicht das Rain Song unbedingt ein Jugendroman ist, ich glaube auch älteren Lesern würde dieser Roman gefallen. Aber das ist ja auch nur meine Meinung und es ist trotzdem kein schlechtes Buch. Lg

Lesermeinung zu Indigosommer

von Isabel, 15 Jahre aus Allgäu

Liebe Antje Babendererde,
Ich habe zu Weihnachten vergangenes Jahr Thalita Running Horse bekommen. seitdem bin ich in ein echter Fan ihrer Bücher. Die verborgenen seite des mOndes ist mein Lieblingsbuch, aber der Platz wird gerade von Indigosommer strittig gemacht. dass ich soeben fertig gelesen habe :) ich weiß nicht wie sie es machen, aber ich verfalle bei ihren Büchern einer Sucht und kann schier nicht mehr aufhören. ich möchte mich bei ihnen für di schönen Stunden bedanke indenen ich meine Nase in einem ihrer Bücker gesteckt habe :) Indigosommer wird nicht das letzte Buch sein, dass ich verschlinge. Ich freue mich schon auf di anderen Bücher und hoffe auf Nachschub von ihnen. Ein großes Kompliment an ihren besonderen Svhreibstil, ihre tollen Geschichten und an die Besonderheit in ihren Büchern. Vielen Dank. Ihr treuer Fan. isabel

Lesermeinung zu Libellensommer

von Sarah, 17 Jahre Jahre aus Deutschland

Das Buch “Libellensommer” habe ich vor 2 Jahren zu meinem Geburtstag bekommen und war davon begeistert. Mittlerweile habe ich 4 Bücher von Ihnen in meinem Regal stehen. Am Anfang dachte ich es wäre eine normale Geschichte, doch sie spiegelt die Konflikte zwischen den Weißen und den Indianern wieder, aber sie zeigt auch die Vorurteile zwischen den Völkern von beiden Seiten. Ich finde auch die Beziehung zwischen Jay und Jodie sehr interessant, weil es ihnen egal ist, was die weitere Bevölkerung zu ihnen sagt und sie einfach nur auf ihre Gefühle hören, was ich sehr schön finde, aber viele heutzutage einfach nicht mehr machen. Ihr schreibstil gefällt mir sehr gut und ich freue mich auf weitere Bücher von Ihnen.

Mit freundlichen Grüßen Sarah

Lesermeinung zu Lakota Moon

von Saskia Rohrer, 16 Jahre aus Küttigen

Das ist jetzt schon das 4 buch das ich von antje babendererde gelesen habe. normalerweise gefallen mir indiandergeschichten nicht so besonders aber all diese bücher habe ich in kürzester zeit verschlungen. Für Lakota moon brauchte ich nicht mal ein tag. diese buch ist sehr spannend geschriben und überrascht einem immer wieder. langeweile kommt beim buch nie auf da auf jeder seite was passiert. Diese buch werde ich sofort meinen freundinen geben das sie es sofort auch lesen können.

Lesermeinung zu Julischatten

von Yvonne, 32 Jahre aus Hochdonn

Die Sprecherin, Inga Reuters, war genau richtig für diesen Roman. Zuerst hatte ich etwas Schwierigkeiten, da ich zuvor ein von Christoph Maria Herbst gelesenes (oder eher schon gespieltes) Hörbuch gehört hatte. Dagegen war der Stil von Inga Reuters schon fast nüchtern zu nennen. Ich war aber schnell drin und sie hat eine sehr angenehme Stimme, die gut zu der Geschichte passt.

Meine Lieblingsfigur ist Lukas. Er ist einfach ein toller junger Mann, der das Herz am rechten Fleck hat, aufrichtig ist und sehr sympathisch.

Sim ging mir zwischendurch immer mal wieder auf die Nerven. Einerseits wurde sie von einem Jungen n Deutschland seelisch zu tiefst verletzt, das hindert sie aber andererseits nicht daran, mit zwei jungen Männern zu “spielen” und deren Gefühle wenn auch vielleicht nicht zu verletzten, so doch zumindest auf eine harte Probe zu stellen. Ein bisschen mehr Zartheit hätte ihr manches Mal gut zu Gesicht gestanden. Andererseits macht Sim über die Geschichte eine große Veränderung durch, die gut erzählt ist und auch gut zu ihr passt.

Jimi war mir die meiste Zeit über völlig unsympathisch. Er ist unzuverlässig, er nutzt Sim aus, auch wenn er behauptet sie zu lieben.

Insgesamt hat mir die Geschichte gut gefallen. Es gab ganz viel Liebe, ein bisschen Verrat, viel Spannung, aber auch Zeit zum entspannen. Eine gute Mischung aus allem, was ein spannender Jugendroman haben sollte. Der Schreibstil von Antje Babendererde ist bildhaft und sehr einfühlsam. Sie schafft es, Figuren und Landschaften vor dem inneren Auge des Lesers heraufzubeschwören.

Insgesamt bekommt dieses Hörbuch von mir 4 Federn.

Lesermeinung zu Indigosommer

von Jana, 13 Jahre Jahre aus Freudenstadt-Kniebis

Indigosommer ist eines meinen Lieblings Bücher von ihnen. Mein erstes Buch war Zweiherz und danach Libellensommer aber Indigosomer ist dass beste Buch von ihnen. Aber mich würde es noch interessieren was in dem Jahr Smilla in Seattle macht, was mit ihr und Conrad passiert usw. Dass wäre sehrschön wenn sie ein zweiten Teil von Indigosommer heraus bringen.
Liebe Grüße von Jana

Lesermeinung zu Rain Song

von mellanie, 16 Jahre

Nachdem ich schon “Libellensommer” und “Die verborgene Seite des Mondes” gelesen hatte, war ich total gespannt auf ihr neuestes Jugendbuch.
Und ich wurde nicht enttäuscht!
RAIN SONG ist eine absolut fesselnde story, einmal angefangen zu lesen, legt man das buch nicht mehr aus der hand. ich find die handlung sehr spannend, viele dinge sind einem zunächst unklar, alles hat etwas geheimnisvolles, und fügr sich erst zum schluss zu einem stimmigen bild zusammen.
rain song gehört zu den besten büchern, die ich je gelesen habe.
Das Ende ist zwar heftig und hat mich auch etwas getroffen, aber ich finde es gut, dass man vom schluss nochmal so richtig überrascht und überrumpelt wird.
Zudem fand ich es höchst ansprechend und interressant, dass die Geschichte aus den Perpektiven verschiedener Charaktäre beschrieben wird.
wird es noch weitere jugendbücher von ihnen geben ?

Lesermeinung zu Der Gesang der Orcas

von Anja Vatter, 42 Jahre aus Schweiz

Selten hat mich ein Buch so gefesselt wie dieses. Sie beschreiben die Welt der Indianer so real, bunt und nah. Immer wieder liefen mir Tränen über die Wangen – aus Gerührtheit, aber auch den Verlust eines geliebten
Menschen so beschrieben – so erlebte ich selber den Tod meines Bruders. Der Rückzug, sich nicht verstanden fühlen, etc.

Danke für das tolle Buch! LG

Lesermeinung zu Die verborgene Seite des Mondes

von cidrylla, 44 Jahre

ich konnte es nicht mehr aus der Hand legen, wunderbar geschrieben. Vielen Dank.

Lesermeinung zu Libellensommer

von Jorina, 16 Jahre aus Deutschland

Bis zu diesem Buch, habe ich mich nicht sehr viel für Indianer interessiert, aber jetzt kann ich es kaum noch erwarten, andere Bücher mit diesem Thema zu lesen!
Ausserdem ist es toll, wie sie es geschafft haben die Informationen so spielerisch leicht in eine so wunderschöne Liebesgeschichte zu verpacken.
Besonders gut konnte ich mich in das Mädchen reinversetzen. Ich konnte alles super gut mitfühlen und ihre lockere, jugendliche Art zu schreiben, machte es mir sehr schwer, das Buch aus der Hand zu legen (-:

Lesermeinung zu Libellensommer

von Leonie Sieger, 15 Jahre aus Hamburg

Ich finde Libellensommer ist das perfekte Buch. Seit ich es das erste mal gelesen habe konnte ich einfach nicht anders und musste ihre anderen Bücher auch lesen und ich bin begeistert. Ich liebe ihre Bücher einfach und Libellensommer habe ich weil ich die Geschichte einfach wundervoll finde :D Ich hoffe Sie schreiben noch viele weitere Bücher oder wenigstens ein Buch das nach Julischatten kommt :) Und hoffentlich wird auc heines oder sogar mehrere Bücher verfilmt
Weiter so :D

Lesermeinung zu Findet mich die Liebe?

von Katja Linde, 19 Jahre aus Jena

Klein aber fein kommt dieses Büchlein daher – eine wunderbare Kurzgeschichte für ein paar tolle Stunden zum Träumen! :)

Die fünfzehnjährige Leonie begleitet ihren Vater eher gelangweilt auf seine Foto-Reise an den Fuß der Rocky Mountains – erst, als sie den abweisenden Chas trifft, ändert sich ihre Meinung über Indianer und ihre zum Teil befremdlichen Bräuche. Doch Chas scheint sich absolut nicht für sie zu interessieren … oder vielleicht doch?

Das 112 Seiten dünne Büchlein bietet absolut spannende Unterhaltung für Mädchen ab 12. Wieder wartet Antje Babendererde mit einer schönen Liebesgeschichte, indianischen Mythen und den Konflikten zwischen Tradition und Moderne auf.
“Findet mich die Liebe?” ist eine Kurzgeschichte, weshalb natürlich die Beschreibung der Landschaft und der Charaktere nicht so in die Tiefe geht wie gewohnt und auch die sehr spannende Geschichte bewegt sich in einem überschaubaren Rahmen – aber anders wäre es in diesem kleinen Buch auch nicht möglich gewesen. Trotz der geringen Seitenanzahl macht es jedoch großen Spaß, sich wiedereinmal in die Welt der Indianer entführen zu lassen – und man fiebert mit Leonie bis zum Schluss, bis man mit einem wohligen Gefühl im Bauch und einem Lächeln auf den Lippen die letzte Seite umgeblättert hat.

Lesermeinung zu Indigosommer

von Flavia, 14 Jahre

Super Buch, lohnt sich echt zum lesen. Ich habe es in einer Nacht verschlungen!!!

Lesermeinung zu Libellensommer

von Marit, 12 Jahre aus erlangen

Ich finde dieses Buch Klasse!Man konnte sich richtig in Jodie hineinversetzen.Ein wunderbares Buch.
Nur ich wüsste zu gerne,was Jay Jodie am Ende gesagt hat.
Weiter so!!!

Lesermeinung zu Lakota Moon

von Lola, 13 Jahre aus Oberhausen

Liebe Antje,

ich finde es war ein gutes Buch.
Super geschrieben und einfach nur toll!
Weiter so!

MFG

Ihre lola

PS: ich fand das Buch wirklich toll, aber ich kann es nicht so gut beschreiben, weil ich es vor 3 oder 4 Monaten gelesen.

Lesermeinung zu Indigosommer

von franzi, 15 Jahre aus posseck

das war mein erstes buch,dass liebe ich am meisten.
besonders gut gefellt mir,dass smilla trotz der meinungen der anderen auf ihr herz hört.

aber alle ihre bilder sind toll.
und mit dem offenen schluss kann man selbst weiterdenken.

danke für diese bücher,sie sind soetwas wie eine göttin für mich

Lesermeinung zu Indigosommer

von Kimimela, 21 Jahre

Liebe Antje Babendererde,
ich finde all ihre Bücher so klasse, sie sollten wirklich in Nordamerika veröffntlicht werden…

Lesermeinung zu Der Gesang der Orcas

von Elena Füchslin, 14 Jahre aus Oberdürnten

Erst ein mal das Buch ist der absolute Hammer!!!!!
Dieses Buch steht ganz oben auf meiner Liste von meinen Lieblings Büchern. Es ist super spannend und an einigen Stellen erinnert man sich an einige Situationen die man sehr gut aus dem eigenen Leben kennt. :-) Ich hoffe sehr das irgendwann eine Fortsetzung erscheint.

Lesermeinung zu Libellensommer

von Lisa Entinger, 15 Jahre aus Österreich

Libellensommer ist mein absolutes Lieblingsbuch, ich habe noch nie ein spannenderes Buch gelesen. Ich habe es schon 5 Mal gelesen und liebe es noch immer. Wenn ich es gelesen habe, denke ich den ganzenTag über dieses offene Ende nach. Ich würde so gerne wissen was weiter mit Jodie und Jay passiert…
Danke, dass es solche Autoren gibt, die so tolle Bücher schreiben.

Lesermeinung zu Der Gesang der Orcas

von Katha, 11 Jahre

Ein total tolles Buch. Ich war total fasziniert von den tollen Erzählungen.

Lesermeinung zu Libellensommer

von Sarah Schick, 15 Jahre

Ich habe Libellensommer schon öfters gelsen und angehört (Hörspiel)
Ich bin sehr begeistert da man sich richtig in das Buch denkt und mit allen mitfühlt
Danke für das tolle Buch
sarah schick

Lesermeinung zu Indigosommer

von Nele, 12 Jahre aus Schwansen

ich finde das buch sehr spannend und es ist einfach wahrer lesegenuss.

Lesermeinung zu Die verborgene Seite des Mondes

von Michaela Fischer, 13 Jahre aus Rotenburg

Ich finde das Buch einfach nut toll! Es hat mir so Spaß gemacht es zu lesen und dann wollte ich gleich noch ein Buch von ihnen haben! Ich habe mir dann Libellensommer geholt und finde es genau so toll wie das 1. Die verborgene Seite des Mondes hab ich in 3. Tagen durchgelesen weil es mir so gefallen hat! Nach Libellensommer will ich mir noch ein Buch kaufen, weil mir ihre Bücher so gefallen. Ich lese sie leider nur zu schnell durch! Fazit: Ich liebe ihr Bücher und möchte auch weiterhin welche von ihnen lesen!

Mit schönen Grüßen Michaela…

Lesermeinung zu Talitha Running Horse

von Stefanie Nawrot, 13 Jahre aus Massing

Hallo Antje, also ich finde das Buch Talitha Running Horse sehr schön. Du beschreibst in dem Buch wie es wirklich sein könnte und das macht es auch so gut.Ich habe es inzwischen schon sehr oft gelesen und hoffe das es eine Fortsetzung wirklich gibt,weil man möchte ja doch erfahren,wer Tallys Mutter ist wie es mit Neil,Leo,Adena,ihrem Cosin und mit ihr und Stormy weitergeht! Noch mal großes Lob!! Mfg steffi

Lesermeinung zu Julischatten

von Jasmin, 13 Jahre

Ich fande das Buch sehr spannend geschrieben ich stelle es auch meiner 8. Klasse am 15.12 vor

Lesermeinung zu Der Gesang der Orcas

von Tascha, 15 Jahre aus Leipzig

“Der Gesang der Orkas” ist eines des schönsten Bücher, die ich in meinem Leben gelesen habe. Ich liebe Geschichten über Indianer und Diese hat mich einfach nur berührt. Es sollte mehr solche Lektüren geben.

Lesermeinung zu Indigosommer

von Alexandra, 16 Jahre

Indigosommer ist das wahrscheinlich beste Buch das ich je gelesen habe. Ich fand es super.
Ich werde mir mit Sicherheit noch weitere Bücher von Ihnen kaufen.
glg

Lesermeinung zu Indigosommer

von Amaal, 14 Jahre aus Nürtingen

Zuerst lag das Buch Indigosommer zwei Wochen lang auf meinem Tisch. Eines Tages packte mich jedoch die Langweile und ich fing an zu lesen. Ich war mehr als gefesselt ich glaub dafür gibt es nicht mal einen Namen. Ich kann bis jetzt kein anderes lesen. Ich warte schon so gespannt auf die anderen Bücher die ich mir bestellt hab.!
Lg und danke für dieses Buch es ist und wir einmalig bleiben.

Lesermeinung zu Libellensommer

von Annika, 14 Jahre aus Erfurt

Hallo,
eigentlich geht bei meiner Meinung weniger um Liebellensommer ich habe dieses buch nur oben ausgewählt weil es das erste war was ich von ihnen gelesen habe. ich weiß nicht mehr genau wann es war aber ich glaube an meinem 12 oder 13 Geburtstag. Wie auch immer auf jeden Fall hat eine Freundin mir zum Geburtstag ein Buch und ein paar bilder von High School Musical geschenk, schon klar das hört sich jetzt blöd an aber ich hab mich wirklich um einiges mehr über die Bilder ggefreut als über das Buch. Ich kannte den Titel nicht und hab auch so nicht unbedingt gerne glesen, noch dazu hatte ich nicht wirklich interesse für Indianer und darum ging es ja teilweiße. Irgendwann , ich war krank und konnte nicht in die Schule, erst hat mich das natürlich gefreut , ich konnte ausschlafen aber dann war mir extrem langweilig und ich wusste nicht was ich tun sollte. Also hab ich mir einfach das Buch genommen und angefangen zu lesen. Irgedwann kam dann mein Vater rein und hat mich gefragt ob ich noch lebe. Erst hab ich ihn gar nicht mitbekommen weil ich so vertieft war und als ich ihn dann gefragt habe wie lange ich denn schon nicht mehr trausen war meinte er ich sei schon über 3stunden in meinem zimmer ohne auch nur einen muks von mir zu geben (und das ist sehr ausergewöhlich für mich). Ich war schon mit über der Helfte fertig und 1-2stunden später hatte ich dann das ganze Buch durch gelesen. Zu dem Zeitpunkt dachte ich oh mein gott das ist ein unglaubliches Buch das kann man gar nicht mehr übertreffen und gleichzeitig dachte ich ohje was hat die schriftstellerin nur gemacht das ende ist so quälend ich muss wissen wie es weiter geht. Ich hab die nacht kein Auge zu bekommen und wenn doch dann hab ich nur von dem Buch geträumt. Ich habe meinen Vater am nächsten tag angefleht mir mehr bücher von dir zu kaufen, schließlich hat er mir 1 oder 2 über internet gekauft. Die las ich auch wie der blitz durch und ich habe festgestellt das “Libellensommer” keinesfalls das beste Buch der Welt ist sondern sie einfach eine mage klasse Schriftstellerin denn ihre Bücher (die ich bisher gelesen habe) sind einfach alle klasse. Mir fehlen noch 6Bücher von ihnen , allerdings habe ich zwischendurch auch noch Bücher von anderen Schriftstellern gelesen. Naja, auf jeden Fall habe ich mich seit “Liebellensommer” total verändert, ich Lese im monat mindestens 2 bücher (wenn ich es zeitlich schaffe), ich interessiere mich jetzt so sehr für Indianer mein größter Wunsch ist (schon seit über einem Jahr) ein flug nach Amerika um live mitzubekommen wie sie leben aber dann sagt mir irgendwas in mir das es nicht unbedingt so schön dort wäre wie ich es mir vorstelle schließlich ist in ihren Büchern immerwieder die rede davon das Indianer nicht besonderst gut auf Weiße zu sprechen sind. Auf jeden Fall möchte ich ihnen danken das sie Bücher schreiben. Ich glaube auch das es nichts bringt sie zu fragen ob sie vortsetzungen schreiben werden, das haben schon so viele getan und nichts ist passiert ich denke auch das dass sozusagen ihr Markenzeichen ist. Bei jedem Buch ihrer Bücher(so weit ich mich erinnern kann)ist das Ende so spannendet das man unbedingt eine weiterführung haben muss. Ich könnte noch stunden so weiterschreiben aber das bringt ja nichts.
Ach könnten sie mir vlt. sagen wieso das Buch “es gibt einen Ort in uns” nicht mehr im Laden erhältlich ist und wieso es im Internet so teuer ist?

P.s.:ich habe bestimmt einige Rechtschreibfehler und mit sicherheit auch die Kommas falsch gesetzt bitte verübel sie es mir nicht und überlesen sie es einfach=)….Danke

mfg Annika

Lesermeinung zu Libellensommer

von Lisa, 15 Jahre aus Schweiz

Liebe Antje Babendererde

Als ich das Buch Libellensommer gelesen habe war ich fasziniert! Ich googelte sofort, ob es noch mehr Bücher von Ihnen gibt, und war total glücklich, dass es noch so viele gibt. Im Moment liese ich gerade das Buch “der Gesang der Orcas” und auch dieses Buch liebe ich. <3 Ich hoffe Sie schreiben noch ganz viele weitere Bücher.

Liebe Grüsse Lisa

PS: Schreiben Sie im Moment gerade ein Buch?

Lesermeinung zu Die Suche

von Lena Schuch, 14 Jahre aus Stephanskirchen

“Die Suche” war für mich ein faszienirendes und gut geschriebenes Buch, das keinen leichten Lesestoff bietet, sondern einen, bei dem man ins Grübeln kommt und nachdenkt. Außer der Geschichte von Canyon und Jem erfährt man auch noch viel über die häufigen Schicksale der Kinder.
Man wird vollkommend in die Geschichte gezogen, ob man will oder nicht. Bis zum Schluss ist es wunderbar und anschaulich beschrieben. Obwohl für mich das Ende vorraussichtlich war, fehlte es nie an Spannung.
Obwohl ich alle Bücher von Antje Babendererde gelesen habe und es nicht leicht ist, zu sagen, welches das Beste ist, finde ich, dass “Die Suche” zu den Büchern von ihr zählt, die ganz oben stehen.
Ich freue mich schon auf ein nächstes ihrer Bücher!

Lesermeinung zu Talitha Running Horse

von Nina

Liebe Frau Babendererde

Dieses Buch,Talitha Running Horse,habe ich schon etwa 5 Mal gelesen. Ich bin jedes Mal aufs Neue begeistert davon,wie sie die Gefühle der Hauptperson schildern. Seit ich dieses Buch gelesen habe bin ich aber auch regelrecht verwöhnt,was andere Bücher angeht.Ich lese deshalb jetzt des Öfteren Bücher von ihnen, bin aber enttäuscht, das sie so selten gut ausgehen. Traurige Enden kenne ich schon. Ich finde, weil sie so gute Bücher schreiben, sollten sie auch gut ausgehen.Ich bin sehr auf ihr nächstes Buch gespannt,und hoffe, das sie ein gutes Ende für es finden können.

Liebe Grüsse, Nina

Lesermeinung zu Indigosommer

von Anthea, 13 Jahre aus Shleswig-Holstein

Hallo
Ich habe mir das Buch Indigosommer glaube ich im Januar gekauft und es nun schon 3 mal gelesen.
Und es ist einfach Spitze!
Es ist im Moment mein lieblings- Buch!
ich habe auch noch einige andere Bücher von ihnen!
Und es gibt keins was mir nicht gefällt!
LG Anthea und ich hoffe das sie noch viel Bücher scheriben die ich mir kaufen und wünschen kann!

Lesermeinung zu Libellensommer

von Pati, 12 Jahre aus Knau

Ich habe das Buch zu Weihnachten bekommen und muss sagen: Ich bin begeistert. Ich bekomme jedes Mal wenn ich das Buch weiter lese eine Gänsehaut. Vorher habe ich nicht sehr viel gelesen. Bis ich im September das Buch: ``Findet mich die Liebe? `` entdeckt und mir zum Geburtstag gewünscht habe und nun bin ich schon bei dem zweiten Buch Libellensommer, das mich begeistert. Ich werde die Bücher weiter empfehlen und hoffe, dass sie weiterhin so tolle Bücher schreiben. :-)

Lesermeinung zu Libellensommer

von Katharina Brunnenkant, 40 Jahre aus * München*

Liebe Antje Babendererde,

in den Sommerferien hat mir meine Vierzehnjährige Nichte “Libellensommer” in die Hand gedrückt und ich habe dieses Buch regelrecht verschlungen.
Ich begann damit auf der Rückfahrt im Zug und war ab diesem Zeitpunkt für meine Beiden Kinder nicht mehr ansprechbar…am nächsten Tag fuhren wir zusammen mit den Rädern zum Olympiasee zu einer kleinen Bootsfahrt….ich glaube wir waren die Einzigen, die sich eines der noch vielen übriggebliebenen Ruderboote aussuchten, anstatt sich wie die Anderen auf ein Tretboot im BMW-Design zu stürzen…dabei hegte ich die naive Hoffnung,das Ruderboot könne uns zumindest einen klitzekleinen Schein von Ursprünglichkeit vermitteln, was zwischen den frisch gemähten künstlichen Hügeln und den riesigen Masten der Stadien nicht so ganz einfach war.
Trotzdem begann ich meinen Jungs von den grossen Wäldern Kanadas zu erzählen, von Bären,Kanus und Tipis, angelehnt an ihre wunderbar faszinierende Geschichte und schon bald vergaßen wir Alles um uns herum…
Ich möchte Ihnen meine Bewunderung und meinen grossen Dank aussprechen,dass in Zeiten in denen unsere Kinder( ich unterrichte auch noch circa 200 Schüler) sich fast ausschließlich für Fantasie und Grusel begeistern,ihre einzigartigen Geschichten enstehen, die so viele anregenden Impuse in sich tragen, die aufhören lassen, nachdenklich stimmen und gleichzeitig fesseln, die eine grossartige vergessene Welt schildern, deren Lebensart aktueller ist denn je und deren weise Vorraussagungen sich auf beängstigender Weise bewahrheiten.
Und vor diesem grandiosen Hintergrund, der nicht zuletzt beide Seiten schildert,bewegen sich die unglaublich lebendigen Charaktere der einzelnen Figuren, so dass man in Kürze den Eindruck gewinnt, Jodie und Jay persönlich zu kennen,ja sogar ein Teil ihrer selbst zu sein.
Beide sehe ich sie regelrecht vor mir und eine meiner Lieblingsstellen ist, als Jay Jodie erzählt wie sehr es ihn nachdenklich gestimmt habe, als Jodie sich nach dem Bärenangriff um ihn solche Sorgen machte…das ist eine so berührende Szene, wo der nach aussen so beherrscht und vernünftig wirkende Jay sein sensibles Inneres zeigt, was sich im Grunde nach Liebe und Zuneigung sehnt…
Was mir jedoch den letzten Kick meines Begeisterungssturmes gibt ist nicht zuletzt die Tatsache, dass vor dem realistischen Hintergrund, der schillernden Poesie,den so authentisch und zu tiefst menschlich wirkenden Figuren das Buch gleichzeitig einen so erfrischenden Humor besitzt!

Oft mache ich mir darüber Gedanken, in wie fern wir unseren Kindern verlorengegangene Initiationsriten ersetzen können.Ich denke Libellensommer ist eine gedankliche Herausforderung,etwas zu wagen, sich auf etwas Fremdes einzulassen, seine Grenzen zu spüren und vorallem das Vertrauen zu finden, sich und die Welt als etwas Ganzes fühlen zu können.
Nachdem ich in Rom mein Kostümbildstudium abgeschlossen hatte, wurde ich durch Glück ohne jegliche Erfahrung auf ein Filmset in Zentralasien katapultiert und habe dort zu Anfang täglich erlebt, , wo die vermeindlichen Grenzen sind und was eigentlich alles in uns steckt….
Angeregt durch ihr Buch habe ich herausgefunden, dass sich bei mir um die Ecke eine Menschenrechtsvereinigung zur Erhaltung indianischer Völker befindet.Ich werde mir das mal anschauen vielleicht kann ich ich ja irgend etwas tun.

Libellensommer war das erste Buch, was ich von Ihnen gelesen habe und ich werde mir umgehend weitere Bücher von Ihnen besorgen und sie an meine Schüler weiterempfehlen.

Ich danke Ihnen nochmals für dieses wunderbare Buch
Ihre Katharina Brunnenkant

Lesermeinung zu Der Pfahlschnitzer

von Nana, 16 Jahre

Liebe Antje,
ich bin (wie immer) auch von diesem Buch total fasziniert gewesen. Tatsächlich lernt man in ihren Büchern sehr viel über Indianer, hauptsächlich über ihre heutige Situation. Nun habe ich gerade in Wikipedia gelesen, dass 2002 der letzte Makah gestorben ist, der die Sprache fließend spricht, und sie deshalb seit dem als ausgestorbene Sprache gilt. Stimmt das wirklich??? Gibt es keinen einzigen Indianer mehr, der diese Sprache wieder zum Leben erwecken könnte??? Ich fände das sehr schade, und man merkt mal wieder was wir weißen in ihren Leben alles kaputt gemacht haben.

Lg
Nana

Lesermeinung zu Talitha Running Horse

von chiara, 13 Jahre aus bad wörishofen

Hallo,
Buch ist echt klasse,ich habe es ungefähr schon 10 mal gelesen.Ich würde gerne mehr von Talitha Running Horse lesen!!!!!!!!!!!! Lg chiara

Lesermeinung zu Die verborgene Seite des Mondes

von Luisa, 16 Jahre Jahre aus Hamburg

Ich bin gerade dabei ihr Buch “Die verborgene Seite des Mondes” zu lesen und bin hin und weg. Natürlich finde ich, als 16 jähriges Mädchen, Simon besonders interessant und so gesehen auch attraktiv.
Dazu muss ich sagen, dass ich es an diesem Buch liebe, dass auch die Männer fehlerhaft sein können. Bisher hegte ich immer eine gewisse Abneigung gegen eine Unperfektheit. Einer der wichtigsten Gründe für mich ein Buch zu lesen war es, mich in die Vollkommenheit der Charaktere und Begegnungen hineinzuversetzten und einen Genuss dabei zu empfinden, selbst Vollkommen zu sein.
Dieses (Man mag sagen Vorurteil)hat sich mit diesem Buch gelegt. Vergnüglicherweise fasziniert mich gerade die Unvollkommenheit des Charakters Simon so sehr und ich hege schon banale Vorstellungen nur noch “Behinderte” zu daten, da sie innerlich viel reifer und liebevoller erscheinen.
Weiterhin muss ich Ihnen beichten, dass ich Fan von unbekannteren Gegenden der Erde bin und ich auch seit mehreren Jahren nun schon eine Weltreise plane, die ich versuche nach dem Abitur durchzuführen. Meine Ziele blieben immer entweder kleinere Inseln oder Städte und deren Kulturen, die ich bei der Reise verstehen zu versuchen wollte.
Nun muss ich sagen, dass es gerade zu entzückend wäre, würde mir es gelingen auch mal einen kleineren Indianerstamm zu Gesicht zu bekommen und mich deren Kultur und Welt vollkommen hinzugeben. Allerdings stößt man immer wieder an die Geldprobleme und Grenzen des Budget.
Trotzdessen würde ich mich liebend gerne bei Ihnen bedanken, mir meine Vorurteile genommen zu haben und ein neues Ziel meiner Weltreise offenbart zu haben.
Einen großen Dank und viele wunderbare Ideen für Ihre weiteren Romane wünscht Ihnen
Luisa

Lesermeinung zu Lakota Moon

von Anja, 16 Jahre aus München

Super Buch :)
kann ich nur empfehlen!
ein junge der aus seinem deutschen leben gerissen wird in einem indianerreservat.. das ist echt eine brührende, schöne geschichte..
zu empfehlen !!

Lesermeinung zu Indigosommer

von Lola, 13 Jahre aus Oberhausen

Liebe Antje,

auch dieses Buch fand ich spannend und gutt fand ich auch, dass sie mit der Er-Erzählung in der Sicht von Conrad geschrieben haben. Man wusste etwas über die beiden und ich wäre gerne in das Buch gesprungen und hätte ihnen mit meinen Wissen weitergeholfen.

MFG

Ihre Lola

Lesermeinung zu Indigosommer

von Daniela, 17 Jahre aus Österreich

Das Buch ist von der ersten bis zur letzten Seite einfach nur spitze!! Wie ich dieses Buch gelesen hab und abends weglegen musste, konnte ich stundenlang nicht einschlafen weil ich so aufgewühlt war. ICh liebe dieses Buch!! Dieses Buch zu lesen war wie eine Sucht. ich konnte nicht mehr aufhören. ich wurde regelrecht in einen Bann gezogen. Dieses Buch ist fantastich… wie alle anderen Bücher von Antje Babendererde auch!!

Lesermeinung zu Die verborgene Seite des Mondes

von Julia, 12 Jahre aus Malsch

Mein absolutes Lieblingsbuch,wie Talitha Running Horse
Daumen hoch :)

Lesermeinung zu Libellensommer

von Lena, 14 Jahre aus Legau

Ich finde dieses Buch einfach fantastisch!!! Die Liebe zwischen Jodie und Jay hat irgendwie etwas magisches…und ich denke der Sommer ist für beide etwas unvergessliches.
Sie haben das Buch wundervoll, abenteuerlich, spannend und mit voller Liebe geschrieben….Ich habe es an einem Tag gelesen…:D Habe es förmlich verschlungen…Ich glaube auch, die Liebe zwischen den beiden ist nicht nur eine kurzweilige Teenelovestory, sondern das ist wirklich Liebe. Liebe von ganzem Herzen. Der Tod von Jays Bruder ist auch hammer traurig rübergekommen. Ich habe geweint als ich das gelesen habe. Auch am Schluss des Buches habe ich total geweint. Super geschrieben. Ich liebe ihren schreibstil. Natürlich werde ich bald auch die anderen Bücher lesen.
Liebe Grüße Lena

Lesermeinung zu Julischatten

Hallo Frau Babendererde,

Meine Meinung zu Julischatten ist, dass es mir sehr gut gefallen hat, denn es gab spannende und mehrere Höhenpunkte. Wenn es keine gab, war es auch wie bei den anderen Büchern sehr gut geschrieben und trotzdem spannend, wenn auch auf eine andere Art. Ich hoffe sie schreiben wieder so ein gutes Buch! Die Handlung war auch gut ausgwählt und einfach Gut TOLL! Weiter so!

Ihre Lola

Lesermeinung zu Julischatten

von katharina, 13 Jahre aus groß-gerau

ich liebe dieses Buch!(trotz dem Tod von Jimi) ich mag nämlich Bücher die in anderen Ländern als sonst spielen.
ich würde mich freuen wenn sie darüber nachdenken würden eine Fortsetzung darüber zu schreiben , denn ich würde gerne wissen wie es mit Sim und Lukas weitergeht

Lesermeinung zu Libellensommer

von Anna Whittlestone, 14 Jahre aus Bülach in der Schweiz

Liebe frau Babendererde und Leser

Ich danke Ihnen gaaaaaanz fest, dass si dieses Buch geschrieben haben. Es hat mich sehr berührt. Ich musste sogar weinen. Ich habe auch schon ein paar andere Bücher von Ihnen gelesen und finde sie seeehr gut. Ich mache gerade eine Päsentation über: Libellensommer. Ich hoffe aber doch, dass si noch weiter ganz viele Bücher schreiben…

gaaanz liebe Grüsse aus der Schweiz

Lesermeinung zu Libellensommer

von Annika, 14 Jahre aus Erfurt

Hallo,
eigentlich geht bei meiner Meinung weniger um Liebellensommer ich habe dieses buch nur oben ausgewählt weil es das erste war was ich von ihnen gelesen habe. ich weiß nicht mehr genau wann es war aber ich glaube an meinem 12 oder 13 Geburtstag. Wie auch immer auf jeden Fall hat eine Freundin mir zum Geburtstag ein Buch und ein paar bilder von High School Musical geschenk, schon klar das hört sich jetzt blöd an aber ich hab mich wirklich um einiges mehr über die Bilder ggefreut als über das Buch. Ich kannte den Titel nicht und hab auch so nicht unbedingt gerne glesen, noch dazu hatte ich nicht wirklich interesse für Indianer und darum ging es ja teilweiße. Irgendwann , ich war krank und konnte nicht in die Schule, erst hat mich das natürlich gefreut , ich konnte ausschlafen aber dann war mir extrem langweilig und ich wusste nicht was ich tun sollte. Also hab ich mir einfach das Buch genommen und angefangen zu lesen. Irgedwann kam dann mein Vater rein und hat mich gefragt ob ich noch lebe. Erst hab ich ihn gar nicht mitbekommen weil ich so vertieft war und als ich ihn dann gefragt habe wie lange ich denn schon nicht mehr trausen war meinte er ich sei schon über 3stunden in meinem zimmer ohne auch nur einen muks von mir zu geben (und das ist sehr ausergewöhlich für mich). Ich war schon mit über der Helfte fertig und 1-2stunden später hatte ich dann das ganze Buch durch gelesen. Zu dem Zeitpunkt dachte ich oh mein gott das ist ein unglaubliches Buch das kann man gar nicht mehr übertreffen und gleichzeitig dachte ich ohje was hat die schriftstellerin nur gemacht das ende ist so quälend ich muss wissen wie es weiter geht. Ich hab die nacht kein Auge zu bekommen und wenn doch dann hab ich nur von dem Buch geträumt. Ich habe meinen Vater am nächsten tag angefleht mir mehr bücher von dir zu kaufen, schließlich hat er mir 1 oder 2 über internet gekauft. Die las ich auch wie der blitz durch und ich habe festgestellt das “Libellensommer” keinesfalls das beste Buch der Welt ist sondern sie einfach eine mage klasse Schriftstellerin denn ihre Bücher (die ich bisher gelesen habe) sind einfach alle klasse. Mir fehlen noch 6Bücher von ihnen , allerdings habe ich zwischendurch auch noch Bücher von anderen Schriftstellern gelesen. Naja, auf jeden Fall habe ich mich seit “Liebellensommer” total verändert, ich Lese im monat mindestens 2 bücher (wenn ich es zeitlich schaffe), ich interessiere mich jetzt so sehr für Indianer mein größter Wunsch ist (schon seit über einem Jahr) ein flug nach Amerika um live mitzubekommen wie sie leben aber dann sagt mir irgendwas in mir das es nicht unbedingt so schön dort wäre wie ich es mir vorstelle schließlich ist in ihren Büchern immerwieder die rede davon das Indianer nicht besonderst gut auf Weiße zu sprechen sind. Auf jeden Fall möchte ich ihnen danken das sie Bücher schreiben. Ich glaube auch das es nichts bringt sie zu fragen ob sie vortsetzungen schreiben werden, das haben schon so viele getan und nichts ist passiert ich denke auch das dass sozusagen ihr Markenzeichen ist. Bei jedem Buch ihrer Bücher(so weit ich mich erinnern kann)ist das Ende so spannendet das man unbedingt eine weiterführung haben muss. Ich könnte noch stunden so weiterschreiben aber das bringt ja nichts.
Ach könnten sie mir vlt. sagen wieso das Buch “es gibt einen Ort in uns” nicht mehr im Laden erhältlich ist und wieso es im Internet so teuer ist?

P.s.:ich habe bestimmt einige Rechtschreibfehler und mit sicherheit auch die Kommas falsch gesetzt bitte verübel sie es mir nicht und überlesen sie es einfach=)….Danke

mfg Annika

Lesermeinung zu Der Gesang der Orcas

von Tanja, 17 Jahre

Der Gesang der Orcas ist das schönste Jugendbuch das ich jemals gelesen habe.
So gefühlvoll schreibt selten ein Autor!

Lesermeinung zu Die verborgene Seite des Mondes

von Senft, Karla, 42 Jahre aus Heilbad Heiligenstadt > > Sehr geehrte Frau Babendererde, > In den letzten drei Tagen habe ich Ihr Buch gelesen und war fasziniert von > Ihrer Schreibweise und Ihrer Liebe zu den Indianern Nordamerikas. Man kann > spüren, wie Sie sich in die Lage der Menschen hinein versetzen, die ihr > Land verteidigen, welches ihnen gehört und durch Ungerechtigkeit und > Geldgier ausgebeutet wird. Ich finde es auch gut, wie Sie trotz allem die > kleinen Inkonsequenzen der Ureinwohner zeigen, die jedoch nur allzu > menschlich sind. Es ist das erste Buch, welches ich von Ihnen gelesen > habe. Frau Pradler von der Eichsfelder Bücherstube hat es mir empfohlen. > Ich bin total begeistert und werde mir morgen ein weiteres Buch von Ihnen > kaufen. > In diesem Sommer werde ich eine Rundreise durch den Westen der USA mit > meiner Familie unternehmen. Es ist eine typische Touristenrundreise, aber > eigentlich möchte ich mehr über das Land selbst wissen und wie es den > Ureinwohnern wirklich geht. Ich finde es eine gnadenlose Ungerechtigkeit, > die Indianer in Resevate zu drängen, und sie damit abhängig zu machen. Ihr > Buch spricht mir aus dem Herzen, und ich hoffe, dass Ihre weiteren Bücher > auch so sensibel, einfühlsam und ehrlich von der Seele der Indianer und > ihrer Liebe zur Erhaltung der Natur erzählen. Ich wünsche Ihnen alles > erdenklich Gute! > Mit freundlichen Grüßen > Karla Senft

Lesermeinung zu Rain Song

von La, / Jahre aus /

Die Story wie man sagt gefällt mir, das Ende war wirklich überraschend, allerdings gab es in der Mitte des Buches eine Art “Leerlauf”.
Gar nicht gefallen haben mir die Fehler des Buches, aber mein Buch ist schon älter, vielleicht ist es schon überarbeitet worden. Indigosommer gefiel mir aber trotzdem besser! :D

Lesermeinung zu Die verborgene Seite des Mondes

von Marlisa, 16 Jahre aus Bleckede an der Elbe

Ich habe mir dieses Buch aus der Bücherei geholt, weil ich ihre Bücher einfach liebe. Zwar konnte “Die verborgene Seite des Mondes” meine Favoriten “Libellensommer” und “Der Gessang der Orcas” nicht ganz toppen, aber es ist trotzdem ein tolles Buch. Ich habe es wie immer in 3 Tagen durchgelesen und man ist irgendwie traurig, wenn die Geschichte endet. Die Personen sind einem so ans Herz gewachsen.
Danke für dieses Buch!
Marlisa

Lesermeinung zu Libellensommer

von vivi, 14 Jahre aus münchen

Ich hab fast alle ihrer Bücher gelesen, manche sogar 2 mal, und finde sie TOLL.
Bei vielen musste ich weinen.
aber auch lachen :)
ich hoffe wirklich, dass noch mehr bücher kommen, ich bin schon total gespannt auf die nächsten !

Lesermeinung zu Rain Song

von Michèle, 16 Jahre aus Deutschland

Ihre ganzen Bücher sind
einfach nur Weltklasse und
ich bin immer traurig, wenn das Buch zu ende geht und hänge noch sehr an der Geschichte.
Manchmal jedoch, wie z.B im Gesang der Orcas könnte das Happy End noch etwas mehr sein :-)

sonst echt Weltklasse Frau Babendererde

Lesermeinung zu Indigosommer

von Alisha, 15 Jahre

ich finde indigosommer sehr schon weil mir die geschichte darinnen sehr gut gefällt . Libellensommer ist auch mein leiblingsbuch weil ich leibe diese geschichte und sei dem ich diese bücher gelesen habe möchte ich mal sehr gerna nach amerika zu den indianern .

was ich auch mal sehr gut finden würde ist wenn sie mal ein Buch onder mehrere bücher verfilmen würden das kann ich mir sehr gut vorstellen.

Lesermeinung zu Indigosommer

von Katharina, 14 Jahre aus Ellwangen

Von Indigosommer war ich ab den ersten Seiten sofort begeistert. Dass es über Reservate und co. geht finde ich sehr spannend. Ich habe schon sehr viele Bücher von Ihnen gelesen und finde wirklich alle super spannend.
MFG Kaadi

Lesermeinung zu Die verborgene Seite des Mondes

von Laura, 15 Jahre

Liebe Antje!

Ich lese sehr viel und bin eine echte Leseratte. Als ich das Buch gelesen habe, dachte ich “Wow”! Dieses Buch ist einfach super schön und es fesselt einen sofort! Ich fühlte mich wie in einer anderen Welt und konnte gar nicht mehr aufhören zu lesen, nur noch zum essen habe ich Pausen gemacht und selbst die Nacht habe ich durchgelesen! Die Liebesgeschichte von Julia und Simon ist einefach überwältigend schön!
Ich wünsche mir soo sehr, dass es bald einen zweiten Teil gibt, da dieses Buch mein Lieblingsbuch ist und ich unbedingt wissen muss, wie es weitergeht mit Simon und Julia!
Also wie gesagt, über einen zweiten Teil würde ich mich riesig freuen!!
Ganz liebe Grüße Laura..

Lesermeinung zu Talitha Running Horse

von Lola, 13 Jahre aus Oberhausen

Liebe Antje Babendererde,

obwohl ich dieses Buch gerade angefangen habe zu lesen, finde ich es toll und bin die ganze zeit drauf gespannt, wann es anfängt spannend zu werden und trotzdem (obwohl es noch nicht wirklich spannend ist), ist es schon toll!

MFG

Ihre Lola

Lesermeinung zu Talitha Running Horse

von Andrea Daniela, 17 Jahre aus Schweiz

Bisher habe ich drei Ihrer Bücher gelesen. Talitha Running Horse war das erste davon und fesselte mich von der ersten bis zur letzten Seite. Die Gefühle der jungen Talitha, ihr Verlangen zu (dem kühlen) Neil lässt einem die Welt herum vergessen und einem vollkommen in die Welt der Indianer eintauchen. Indianer faszinierten mich schon immer, hatten schon immer eine gewaltige Ausstrahlung auf mich. Als Leserin Ihrer Bücher aus der Schweiz wird mir Nordamerika und ihre Ureinwohner näher gebracht. Ihre Bücher sind, obwohl ich erst drei gelesen habe ( TrH,Libellensommer und Die verborgene Seite des Mondes ), ein Geschenk und dafür danke ich Ihnen. In der nächsten Zeit werde ich mir auch Eure anderen Bücher zulegen, ganz zu oberst auf der Liste stehen dabei “Lakota Moon und Zweiherz”.
Ich freue mich noch über die vielen Bücher von Ihnen die vor mir liegen.
LG aus der Schweiz.

Lesermeinung zu Libellensommer

von Sibyl, 13 Jahre aus CH-Jens

Es ist, finde ich, das beste Buch das sie je geschrieben haben! Es ist eine Mischung aus Realität und Tradition.
Es bringt einem in eine Welt, von der man glaubt, sie zu kennen, aber eigentlich nichts von ihr weiss. Man kann die Geschichte weiterspinnen, und man muss über sie nachdenken. Das liebe ich an ihren Büchern!!!

Lesermeinung zu Rain Song

von Kaykay, 13 Jahre

Ich finde das Buch sehr gut geschrieben, da es viele Gefühle und Gedanken preisgibt und insgesamt finde ich die Jugendbücher von Antje Babendererde sehr gut. Ich habe so ziemlich alle gelesen und bin von jedem begeistert, aber am meisten von Rains Song.

Lesermeinung zu Libellensommer

von Selina Zeller, 12 Jahre aus Stuttgart

Wow das beste buch das ich je gelesen habe u. Ich habe wirklich fast alle ihre bücher gelesen . Es erklärt auch das Thema Überleben u. Das freie Leben u. Deren Zerstörung ich danke ihnen dafür u. Hoffe sie schreiben weiterhin solche tollen bücher . Ihre Selina

Lesermeinung zu Indigosommer

von Annemarie, 15 Jahre aus Dresden

Ich war begeistert von dem neuen Buch!
Ich finde es super, das sie die Geschichte auf eine Weise rüberbringen, die auch uns Teenager interessiert und so das Interesse junger Leute für die Urenwohner Amerikas wecken!
Ich mag die Geschichten, ihre Bücher lassen sich gut lesen und ich hoffe sehr, dass sie bald ein neues Buch rausbringen, den mittlerweil finde ich Indianer und ihre Geschichten wirklich toll!(:

Lesermeinung zu Libellensommer

von Anna, 18 Jahre aus Hamburg

Dieses Buch hat ich mich sehr überrascht, denn ich hatte etwas komplett anderes erwartet. Ich hatte noch nie wirklich großes Interesse an Büchern geweckt, in denen es um das Thema “Indianer” ging und so begann ich einfach mal mich ein zu lesen, da ich schon des öfteren gehört hatte, dass dieses Buch etwas ganz besonderes sei. Und ich wurde nicht enttäuscht: Das Buch zog mich vom ersten Moment an in seien Bann. Ich konnte richtig mit Jodie mitfühlen, was sie durchmachte. Das Camp, seine Bewohner und das ganze Drumherum, begeisterten mich am meisten. Ich war schon fast etwas traurig, als ich mit dem Lesen fertig war und nicht mehr wusste wie es weiterging. Wirklich ein super Buch, dass ich nur jedem empfehlen kann!

Lesermeinung zu Wundes Land

von Susanne Grimmelmann, 41 Jahre Jahre aus *Stuttgart *

Hallo Antje,das Buch Wundes Land hat mir sehr gut gefallen-stellenweise sehr traurig.Man bekommt eine kleine vorstellung vom Leben der Indianer in der heutigen Zeit.Gibt es möglichkeiten Projekte zu unterstützen?Ich habe mich zeitlebens für das Leben der Indianer interessiert,ihre Bücher haben das nur noch verstärkt.Ich habe alle ihre Bücher gelesen-und sie haben mir alle sehr gefallen.Ich hoffe noch viel von ihnen zu lesen/hören!Ich wünsche ihnen viele gute einfälle und viel Glück. Susanne

Lesermeinung zu Libellensommer

von jacky, 18 Jahre

Ihr Buch hat mir sehr gut gefallen! Wäre sehr schön wenn Sie es noch weiterführen könnten, hätte gerne gewusst wie es weiter geht! Vielleicht noch einen zweiten und dritten Teil! Lg

Lesermeinung zu Die verborgene Seite des Mondes

von luna-maria, 14 Jahre aus erfurt

das beste, tiefgründigste und spannesnste Buch, was ich bis jetzt gelesen habe.
Ich bin nur durch Zufall auf sie als Autorin gestoßen, als ich mir das buch RAIN SONG kaufte. Es hat sich so gelohnt. dass indigosommer und eben die verborgene seite des mondes folgten. Und letzteres hat alles getoppt. DIe Geschichte hat mich so mitgerissen, dass ich mehrmals fast heulen musst. Zum Beispiel als Simon JUlia das letzte mal den Zopf flechtet, oder als sie sich von ihrem Grandpa und ihrer Granny verabschiedet.
ich würde mich sehr freuen, irgendwann einen zweiten Teil zu lesen, da es mich brennend interressiert , wie es mit der Farm, den Großeltern und Simon & JUlia weitergeht.

grüße, luna-maria

Lesermeinung zu Talitha Running Horse

von Claire, 14 Jahre

HAMMMER!!! Ich finde ihre Bücher einfach nur klasse. Irgendwie sind es keine Bücher, es fühlt sich alles so echt an, als wäre es Kino, als wäre man selbst dabei. Ich LIEBE dieses Buch, ich kann es allen empfehlen. Ich fände es total Klasse wenn es einen Kinofilm von “Talitha Running Horse” geben würde, oder einen zweiten Band. Ich wünsche ihnen weiterhin alles Gute un dass sie NIEMALS die lust am Bücherschreiben verlieren, denn sie sind die beste Autorin die ich kenne.
MFG
Claire
PS: Wenn sie eine Schauspielerin für den Film suchen würde ich mich sehr freuen wenn ich mitspielen könnte xD

Lesermeinung zu Talitha Running Horse

von Lena, 14 Jahre

Das Buch Talitha Running Horse ist einfach unglaublich!
Man kommt sih so vor als würde man echt darin mitspielen…
Als ich ans ende kam ist man richtig traurig! Aber ich finde das Ende klasse ! Ich würde mich echt freuen wenn es einen 2ten band gebe! Wie es mit Neil und Tally weiter geht!

Ich kann dieses Buch nur weiter empfehlen!

lg Lena

Lesermeinung zu Indigosommer

von Eva, 13 Jahre

Hey, ich finde ihr Buch einzigartig. Das gilt auch für alle anderen Bücher die sie geschrieben haben. Ich möchte ihnen sagen dass ihre Bücher mit unter die einzigen sind die mich so richtig umhauen.
In Indigosommer
liebe ich es wie sie die liebesgeschichte von Smilla und Conrad so zeigen und dass die anderen ihn hassen weil er ein Indianer ist.
Aber am schönsten ist dass sie sich nicht beirren lassen und ihre Liebe zu einander offen zeigen.
Und es ist auch ganz großartig dass die schreiben was Indianer von uns Deutschen halten.
Ihre Bücher sind total wunderbar.
Liebe Grüße, Eva

Lesermeinung zu Der Gesang der Orcas

von Nana, 16 Jahre

Ich bin total begeistert von diesem Buch! Ich habe jetzt schon ein paar ihrer Bücher gelesen, aber bis jetzt fand ich noch keines so toll. Ich habe es verschlungen, und dabei blieb sogar die Schule auf der Strecke liegen. Vor den Ferien muss ich mir unbedingt noch ein paar andere Bücher zulegen, damit es nicht so langweilig wird.

Liebe Grüße
Nana

Lesermeinung zu Der Gesang der Orcas

von caroline, 14 Jahre aus deutschland

ich find dieses buch einfach toll, es hat so richtig süchtig gemacht ich hab es an einen tag Gelesen hab dann gleich wider mit denn negsten buch angefangen mit wundes Land da bin ich noch nicht so weit aber das ist das 3 letzte buch was ich von ihnen Lesen muss. ihr müsst das buch lesen und alle anderen bücher auch

Lesermeinung zu Indigosommer

von Laura, 13 Jahre Jahre aus Karlsruhe

Das Buch ist spannend, romantisch… einfach hamma!! Smilla, Conrad und die Anderen konnte ich mir richtig vorstellen…
Ich habe die ganze Zeit nur gelesen und war echt traurig, als es fertig war :-(
Weiter so!!
Liebe Grüße,
Laura

P.S. Ich habe Ihnen auch etwas ins Gästebuch geschrieben ;-D

Lesermeinung zu Libellensommer

von Sarah, 16 Jahre aus Memmingen

Ich finde es einfach unglaublich, wie Sie es schaffen, dass mich Ihre Bücher so fesseln.!!
Libellensommer ist das 2. Buch, das ich von Ihnen gelesen habe. Schon in den ersten Seiten wollte ich unbedingt wissen wie es weitergeht und konnte nicht mehr aufhören zu lesen. Und das passiert mir nicht oft. Die Geschichte von Jodie und Jay gefällt mir richtig gut.:)
Auch in Ihrem Buch Julischatten, konnte ich keine langen Lesepausen machen.. ;)
Später gehe ich gleich los und kauf mir das nächste Buch!!
Ein großes Lob an Sie Frau Babendererde! Weiter so ;)

Lesermeinung zu Libellensommer

von Judith Roos, 13 Jahre aus Niedergösgen

Ich finde dieses Buch einfach fantastisch.Es ist traurig und so schön zu gleich.ich finde bei diesem Buch haben sie ganze Arbeit geleistet, ich denke ich könnte es 10 mal hintereinander lesen.

Lesermeinung zu Talitha Running Horse

von Anne Hausmann, 15 Jahre aus Krefeld

hallo,
ich habe dieses buch in wenigen verschlungen, denn es ist etwas anders als die anderen, weil es über mehrere jahre hinweg geht.
ich habe schon all ihre bücher gelesen und würde mich freuen, wenn demnächst noch ein buch von ihnen erscheint.

mit freundlichen grüßen Anne

Lesermeinung zu Libellensommer

von Jasmin, 14 Jahre aus Kallnach

Hej Antie!!
Dieses Buch Libellemsommer ist echt der Hammer, mit so viel gefühl und spannung das man kaum aufhören kann mit lesen!!! Wirklich ein supper Buch!!!=)

Lesermeinung zu Libellensommer

von Julia, 16 Jahre aus Neuss

In der Buchhandlung wirkte das Buch sehr unscheinbar auf mich, aber als ich es dann gelesen habe, ist es zu etwas ganz besonderem für mich geworden. Als ich mit Lesen fertig war, war ich einfach glücklich. Es fiel außergewöhnlich schwer, sich von dieser Indianerwelt zu trennen. Ich wollte direkt mehr!

Lesermeinung zu Rain Song

von Talena Bierschenk, 16 Jahre aus Cornberg

Hallo :)
Ich habe vor kurzem angefangen, Rain Song zu lesen und war schon nach 4 Tagen damit durch, weil es mir einfach richtig gut gefallen hat und die ganze Zeit über spannend war!
Ich habe alle Ihre Bücher und bin grade daran, Indigosommer zu lesen.
Weiter so, ein großes Lob :)

Lesermeinung zu Talitha Running Horse

von Silbermöwe

Ich finde das Buch einfach toll, es ist super geschrieben und ich würde mich sehr über eine Fortsetzung freuen!:)

Lesermeinung zu Libellensommer

von Anja, 18 Jahre aus Hannover

Ich hab schon ziemlich lang kein Buch mehr gelesen.Ich bin dann in ein Buchladen gegangen und hab mir einfach eins gekauft was mir optisch gut gefällt und da hab ich mir dann “Libellensommer” gekauft…(Das beste Buch was ich je hätte greifen können )weil es so schön geglitzert hat:o).Ich war so begeistert in ein paar Tagen war ich fertig mit lesen und hab mir noch weitere Bücher geholt von Antje Babendererde… .Ich bin total begeistert noch nie haben mich Bücher so gefesselt!!!Meine Lieblingsbücher sind “Libellensommer” und “Talitha Running Horse”.Ich kann das garnich beschreiben wie beeindruckt ich von den Büchern bin.Ich kann mich da immer richtig reinversetzen und bin denn auch in meiner eigenen Welt wenn ich lese.Grade lese ich das Buch “Lakota Moon”.Ich muss es noma schreiben die Bücher sind toll…es gab noch nie ein Buch was vergleichbar wäre mit diesen Büchern… .Sie regen meine Fantasie wieder an und manchma wünsche ich mir mir würde auch solch eine Geschichte passieren;o).Einfach super!!!!!!!!!!!!!!Liebe Grüße Anja

Lesermeinung zu Der Gesang der Orcas

von Claire, 14 Jahre

Bestes Buch dass ich jemals gelesen habe!!!- Ich habe es mir von einer Freundin ausgeliehen und habe es an einem Tag fertig gelesen. Das Ende war so traurig :’( einen zweiten Band könnte man doch suuper schreiben, bitte überlegen sie es sich. Wenn es eine Film über das Buch geben würde wäre das meeega cool!!!Ich würde sofort ins Kino gehen. Das wäre einfach meeeeeeeeeeega cool. Ich weis nicht wie man das Buch beschreiben soll….. Mann muss es einfach gelesen haben. Also worauf wartet ihr noch, lest DIESES MEEGA GUTE BUCH!!!!!!!!!
PS: wenn sie einen Film machen, was ich sehr arg hoffe, dann würde ich mich sehr freuen zu einem Casting kommen zu dürfen xD

Lesermeinung zu Indigosommer

von nathalie, 13 Jahre aus schweiz

Einfach super!!
Es war das erste Buch das ich von ihnen gelesen habe. Ich habe es mir gekauft. Inzwischen habe ich auch schon ein paar andere Bücher von ihnen gelesen.
Das Ergebnis: Super-Lese-Garantie!
Toll, einfach weiter so.

Lesermeinung zu Libellensommer

von Sarah

Es ist eines der besten Bücher, die ich je gelesen habe.
Ich hoffe es folgen noch weiter so wunderschöne Bücher, wo man gar nicht mehr zu lesen aufhören möchte.

Lesermeinung zu Starlight Blues: In der Klte der Nacht

von Harald May, 44 Jahre Jahre aus Ochtrup

Starlight Blues hat mich nachhaltig beeindruckt. Die Lektüre hat mich erschüttert zurückgelassen. Dass die Verhältnisse in Kanada denen in den USA ähneln, habe ich nicht gewußt. Der Roman hat mir – wie auch alle anderen Bücher der Autorin – als literarisches Meisterstück gefallen. Die Charakterzeichung des Protagonisten ist faszinieren und zu Herzen gehend. Nun habe ich noch eine Frage, die mir auf den Nägeln brennt. Auf dem Buchumschlag heißt es: “Starlight Blues ist der erste Kriminalroman mit dem Detektiv Adam Cameron.” – Wann erscheint der zweite und wieviele Romane wird es noch geben? Ich brenne darauf, noch mehr über Adam Cameron zu lesen!

Lesermeinung zu Libellensommer

von Anna L., 13 Jahre

Ich sah dieses Buch bei einer Freundin im Regal stehen und nahm es nur mal so heraus…
Allein schon diese Libellenflügel auf dem Einband sind irre schön!!
Als ich den Klappentext las war ich echt schon begeistert von dem Buch. Erst wollte ich meine Freundin fragen, ob sie mir es ausleihen würde, doch ich beschloss es mir selbst zu kaufen. Ich bestellte das Buch also schnellstmöglichst und konnte den Moment in dem ich es in den Händen halten würde kaum abwarten..
Dieses Buch hat mich so fasziniert, ich habe es bereits mehrmals gelesen..!
Es ist alles so toll beschrieben, ich musste sogar heulen..die Geschichte von Jodie und Jay hat mich so gerührt…Ich war echt unglücklich, als das Buch zuende war!
Es ist eins meiner Lieblingsbücher..
auf jeden Fall das bewegendste aller Bücher die ich je gelesen habe!
Ich würde mich total freuen, wenn die Geschichte fortgestzt werden könnte..
Es tut mir immer in der Seele weh, wenn ein Buch zuende ist!
Auch in diesem Moment liegt es neben mir…ich blättere so gerne in diesem Wunder aus Worten um mir die schönsten Stellen wie schon so oft noch einmal durchzulesen…
Ich selbst wünsche mir selbst auch so eine tolle Story…!!!
Also ein großes Kompliment!!!!!!!!!!!!!!!!!
Dieses Buch ist einfach nur irrsinnig schön geschrieben!!!
Ich werde es niemals aus den Händen geben und falls ich später mal eine Tochter haben sollte, werde ich ihr dieses Buch schenken!!!

Lesermeinung zu Lakota Moon

von Elisabeth, 57 Jahre

Es ist ei wunderfolles Buch auch für Erwachsene.Ich konnte es erst weglegen als ich es zuende gelesen hatte.
Vielen Dank
Elisabeth

Lesermeinung zu Rain Song

von erika zwerner, 50 Jahre aus hamburg

Liebe Frau Babendererde, Ich bin total begeistert von allen Büchern die Sie geschrieben haben,meine Schwester und ich sind ihre grössten Fans.Danke für die wunderschönen Geschichten.Auch ihre Jugendbücher finden wir toll.Waren sogar dieses Jahr extra Im Makah Reservat und es war traumhaft.Bitte schreiben Sie noch ganz viele tolle Geschichten. Herzliche Grüsse aus Hamburg Erika Zwerner Bibi Schwarzer

Lesermeinung zu Der Gesang der Orcas

von Oliver

Liebe frau Babendererde,

ich fand das Buch so bezaubernd, und habe das Buch von 7 Uhr Moegens bis 11 Uhr Abends durch gehabt. Ich hoffe es kommt noch ein zweiter Teil heraus (hoffentlich bei den anderen auch!)

LG Oliver

Lesermeinung zu Die verborgene Seite des Mondes

von sabi, 19 Jahre

Hi, für mich hat mit diesem Buch vor nun etwa 4 Jahren alles begonnen, ich hab Bücher gehasst, ich hab es mir eigentlich nur gekauft, weil wir ein Buch vorstellen mussten. Heute lese ich immer und überall das Buch die verborgene Seite des Mondes hat bei mir das Interesse an Büchern geweckt und mit jedem weiteren Buch von ihnen war ich gefesselter, an das lesen und an die indianische Kultur beides fasziniert mich bis heute. Ich hoffe sie schreiben noch viele solch schöne spannende Bücher.
Viele liebe grüße
In baldiger Erwartung eines neuen Buches :) sabrina

Lesermeinung zu Libellensommer

von anna, 14 Jahre aus nürtingen

Ich finde das buch einfach TOLL!!!es ist klasse!!!.
Das buch ist sehr empfehlenswert, für personen die es mögen wenn es in Büchern um: liebe, gefühle… geht.

Mir gefällt das buch, weil es um liebe geht und da ich oder jedes mädchen ab dem alter(bzw.jünger oder Älter)mehr interesse für Jungs hat.

Ich habe das buch die nacht durchgelesen, das heißt ich habe helesen statt geschlafen.

Wenn man das buch liest oder auch die anderen von Antje Babendererde dan fühlt man mit der Person (einglück sind dass Mädchen im Buch von denen ausschließlich erzählt wir weil man selber eines ist und man weis wie etwas sich anfühlt).
Wenn man es liest dann möchte man nich mehr aufhören man möchte wissen wie es weiter geht.

Naja das traurige ist, das Buch ist schnell gelesen (es ist dünner als ,,Indigosommer``.

Ich habe bis jetzt die bücher
Indigosommer (as war mein erstes buch. Ich wusste gar nicht das es dass gibt ich habe auch gar keine Bücher gelesen dann hat ein Mädchen in meiner klasse ihr lieblingsbuch vorgestellt und das war ,,Indigosommer`` und so kam ich dazu dass ich mir weitere bücher von Antje Babendererde geholt habe. Ich bin dann jeden Samstag in die Stadt mit meiner mutter gefahren und habe mir die weiteren bücher gekauft).
Als ich libellensommer in die hände nam (im buchladen) war ich zuerst enttäuscht weil in mein 1. buch das treffen (Conrad und smilla wie sie sch das erste mal sahen/zusammenkamen) anderst war aber nach ne zeit lang war das mein lieblingsbuch und das habe ich am meisten durchelesen (mindestens in 4-5 monaten usammengerechnet 10 mal wenn nicht mehr).

Lesermeinung zu Libellensommer

von Annika Hammann, 12 Jahre aus Denkendorf

Ich finde das Buch einfach spannend, man kann sich immer gut in die Personen hineinversetzten,und man kann gut miteifen.Aber ab welchem Alter ist das Buch eigentlich? Ich mach da eine Buch vorstellung und da muss man das sagen!
Sie können ja wenn sie wollen mir eine e-mail zurückschreiben!
Liebe Grüße Annika
P.S.Ich hab sich schonmal gesehen als wir im Kinderhaus Möhringen waren.Wir waren die FESst.

Lesermeinung zu Lakota Moon

von Franca, 12 Jahre

Ich finde dieses Buch sehr toll geschrieben !!! Doch erst wusste ich nicht ob ich mich in den Jungen (Oliver) hineinsetzten könne.Doch es gelang mir sehr schnell. Ich finde alle ihre Jugendbücher sehr sehr toll ,weil sie über das leben der Indianer schreiben. Ich wünsche mir sehr das noch weitere Bücher erscheinen. EIN GROßES LOB

Lesermeinung zu Julischatten

von Andrea S., 42 Jahre aus Haslach im Schwarzwald

Liebe Antje,

ich bin sehr froh, dass ich vor etwa drei Monaten zum ersten Mal über Indigosommer gestoßen bin. Seither verschlinge ich Ihre Romane. Gerade eben habe ich Julischatten fertiggelesen und ich glaube, die letzte Stunde laß ich heulend. Wie kann man so “echt” schreiben, so gut Gefühle erklären, wie gelingt es, zu beschreiben, wie ein blinder Mensch empfindet und fühlt? Ich bewundere Ihr Talent und fürchte den Tag, wenn ich alle Ihre Bücher gelesen habe.

Nach einer gelesenen Geschichte sträube ich mich, gleich die nächste zu lesen. Warum? Ich glaube, ich möchte die Menschen, mit denen ich gerade noch gefiebert habe, nicht vergessen, indem ich einfach eine neue Geschichte zur Hand nehme. Verstehen Sie was ich meine?

Sie schaffen es, mich in eine andere Welt zu entführen, die ich nur ungern wieder verlasse, sei es zwischendurch, wenn ich auch noch meine Arbeit erledigen muss oder am Ende einer Geschichte. Bitte schreiben Sie recht bald etwas Neues. Danke dafür!

Viele Grüße Andrea

Lesermeinung zu Indigosommer

von Anjana, 16 Jahre

Mitreißend, emotional, warm.
Mein Gehirn konnte den Augen nicht folgen, so schnell hatte ich es verschlungen!

Lesermeinung zu Libellensommer

von Sarah, 14 Jahre

Libellensommer hat mich wirklich verzaubert. Man bekommt eine ganz andere Sicht auf das Leben der Indianer und lernt sie zu verstehen.

Lesermeinung zu Talitha Running Horse

von Carina Schmidt, 17 Jahre

.. mein absolutes Lieblingsbuch. Mittlerweile dürfte ich es schon bis zu 15 Mal gelesen haben und bei jedem Mal konnte ich das Buch nicht mehr aus der Hand legen. Ich habe fast alle ihrer Bücher gelesen, nunja .. verschlungen. Vor wenigen Tagen habe ich von meinem Buchladen Rain Song bestellen lassen und in den 2 Tagen, in denen ich Ihr Buch gelesen habe, hat mich wohl niemand wirklich oft gesehen (: Ich bin beeindruckt mit welchem Einfühlungsvermögen uns Wissen Sie Ihre Leser fesseln können. Mit ca. 9 Jahren habe ich Ihr erstes Buch (Talitha Running Horse) gelesen.
Ich möchte Ihnen für alle Ihre Bücher danken, Frau Babendererde .. weil sie mich jedes einzelne Mal in eine verzaubernde Welt führen. Dankschön.

Lesermeinung zu Lakota Moon

von sani, 13 Jahre aus Berlin

Das Buch Lakotamoom ist sehr schön geschreiben,und sehr informationsreich weiter so…

Lesermeinung zu Julischatten

von Olivia, 15 Jahre aus Frauenfeld, Schweiz

Guten Tag

Ich haben gerade diese Buch fertig gelesen und bin immer noch ganz in dieser Stimmung. Ich bewundere Sie dafür wie Sie Gefühle in Worte fassen können, sodass man richtig ins Buch gezogen wird und es einfach fertig lesen muss. Es bleibt immer bis zum Ende spannend und das gefällt mir sehr. Ich habe auch schon andere Bücher von Ihnen gelesen(Indigosommer, Libellensommer, Lakota Moon, . . .).Auch hier war ich von Anfang an gefessselt.
Ich lese sehr gerne und viel und kann schon sagen, dass ich weiss das die Bücher sehr brilliant sind wenn Ihr Name als Autorin drauf steht!Ich finde Sie sind eine supergute Autorin und ich mag ihre Bücher sehr.Danke für diese tollen Geschichten.

Machen Sie weiter so

Freundliche Grüsse

Olivia

Lesermeinung zu Libellensommer

von Lisa, 14 Jahre aus Schwaben

also ich fand das buch äußerst spannend und abwechslungsreich!es ist doch recht realitätsnah und drückt die heimlichen wünsche eines jeden mädchens aus!libellensommer stelle ich jetzt dann als referat vor und hoffe auch meine klassenkameraden davon überzeugen zu können

Lesermeinung zu Lakota Moon

von Angie, 52 Jahre aus Germany

Mit dem ich einen ersten Blick in dieses Buch getan habe, hat es mich gedrängt es zu lesen. Als ich die Möglichkeit und Ruhe hatte, gab es erst ein Ende am Ende, das leider viel zu früh kam. Gerne hätte ich weitergelesen wie es mit Olli, bzw. der ganzen Familie im Reservat weitergeht. Wird Rodney nun verurteilt, oder der Mörder von Boo?? Das fehlt irgendwie noch. Es wäre schön darüber noch mehr lesen zu können. Aber für dieses Buch schon mal ein Herzliches Danke!!!

Lesermeinung zu Indigosommer

von kimberly leye pommer, 13 Jahre aus 46238 bottrop

indigosommer steckt voller gefühle : angst mut liebe hass. ich will auch autorin werden wenn ich später mein traum beruf:MERES BIOLOGIN.nicht schaffe meine freunde die meine kurzgeschichten lesen sagen ich hätte das talent zum schreiben.

Lesermeinung zu Der Gesang der Orcas

von caroline, 16 Jahre

Mir hat das Buch total gut gefallen!Ich hatte es in 2 Tagen durchgelesen.
Ich würde mich sehr freuen,wenn es noch einen 2. Teil geben würde!!!
caroline!!

Lesermeinung zu Libellensommer

von Aimée, 17 Jahre

“Libellensommer“habe ich mir vor ein paar Jahren im Urlaub gekauft, und es innerhalb von 2 Tagen verschlungen! Seitdem gehört es zu meinen absoluten Lieblingsbüchern, erst kürzlich habe ich es wieder gelesen (etwa zum 4 Mal:-))Wahrscheinlich mag ich dieses Buch sosehr, weil ich mich mit Jodie sehr einfach identfiszieren kann. Sie ist nicht perfekt, hat ihre Fehler und genau wie ich ihre Träume und Sehnüschte. Sehnsucht nach Abenteuer, nach Liebe und nach dem inneren Gleichgewicht in sich selbst und um sich herum. Ausserdem mag ich sehr, wie die Geschichte erzählt wird. Selten habe ich mit den Protagonisten so mitgefühllt, und die Bilder so lebendig vor mir gesehen. Libellensommer ist nicht bloss eine durchschnittliche Liebesgeschichte, sondern setzt sich mit vielen verschiedenen Themen auseinander, sehr einfühlsam, ehrlich und weise, ohne dabei kitschig zu wirken. Ausserdem vermittelt das Buch viel spannendes Wissen (quasi nebenbei) und lässt einen an gewissen Stellen schmunzeln. Eines der besten Bücher, das ich je gelesen habe!

Lesermeinung zu Indigosommer

von Stefanie, 16 Jahre Jahre aus Kuchl

Ich finde dieses Buch einfach fantastisch!!! Es zieht einen in den Bann und man kann nicht mehr aufhören zu lesen. Antje beschreibt die Situationen, Gefühle und Umgebungen so real, dass es keine Herausforderung ist, sich diese vorzustellen, weil man glaubt, man ist direkt dort oder fühlt das selbe. Ich würde dieses Buch jeden weiterempfählen, der gerne in die Geschichten eintaucht und sich von ihnen gefangen nehmen möchte. Ich werde dieses Buch sicher noch öfter lesen!!!

Lesermeinung zu Indigosommer

von Emma, 14 Jahre

Ich finde Indigosommer einfach nur klasse! Man kann sich richtig gut in die Lage der personen hinein versetzen und ich habe den ganzen tag, nachdem ich das buch gelesen hab noch gestaunt und war immer noch in der geschichte des Buches gefangen! Außerdem finde ich die Erwähnung von Twilight gut, da ich das buch überbewertet finde. ich finde Indigosommer viel schöner geschrieben! ich könnte mir das Buch auch gut als Film vorstellen. Auch wenn das ein sehr großer Aufwand wäre.

Lesermeinung zu Julischatten

von Natascha Dockal, 16 Jahre aus Bruck/Leitha

Ich finde alle Ihre Jugendromane über Indianer bewundernswert! Ich bewundere Ihren Schreibstil, Ihre Charaktere und vor allem diese Kultur. Ich möchte genau wie Sie die Indianerreservate in Amerika besuchen und auch Geschichten schreiben, obwohl ich sie nicht veröffentlichen würde. Vielen Dank, dass Sie uns an Ihren Romanen teilhaben lassen.

Lesermeinung zu Libellensommer

von Julie du Pont, 15 Jahre Jahre aus Frankreich, Marseille

Das beste Buch, das ich jeh gelesen habe!!!!
Ich glaube, durch Libellensommer fing ich an, mich für Indianer und ihr Leben zu interressieren. Es beeindruckte mich, wie viel die Natur für Menschen bedeuten kann, wie wichtig sie für uns ist – und wie wichtig wir für sie sind. Die Natur ist ein Teil ihres Lebens, ja sogar ein Teil von ihnen selber. Sie verbinden ihr Leben und den Grund ihres Lebens mit der Natur. Es gibt Menschen, die ohne die Natur nichts mehr sind – und nichts mehr haben. Und es gibt leider auch Menschen, die das nicht respektieren; und auch nicht respektieren wollen. Seit “Libellensommer” habe ich gesehen, wie viel ein Baum bedeutet; ein einziger.
Aber nicht nur für Indianer begann ich mich zu interressieren. Auch die Schreibweise, mit der dieses Buch geschrieben worden ist, hat mich unheimlich beeindruckt. Ich habe mit grosser Sicherheit noch nie so stark mit einer Person, die eigentlich nur aus Buchstaben besteht, mitgefühlt, wie in diesem Buch. Die Personen, ihre Charaktere und ihre Gefühle und Stimmungen sind mit einer so umsichtigen und lebendigen Art beschrieben, dass sie einem den Glauben verleihen, man selbst sei Jodie und das Abenteuer gehöre einem selbst. Manchaml ist es enttäuschend, einzusehen, dass man immer noch in seiner eigenen Welt, in der Realität, lebt. Jodie erlebt in diesem Buch ein Abenteuer, wie es viele andere auch gerne tun würden. Damit möchte ich nicht sagen, dass das Buch “Libellensommer “ unrealistisch geschrieben ist – ganz im Gegenteil: “Libellensommer” ist mit einer sachlichen und wirklichkeitsgetreuen Schreibart geschrieben, was einen noch mehr in Jodie und Jay hineinfühlen lässt. Die Gefühle und emotionalen Situationen
Das Buch hat ohne Frage zu Recht die Auszeichnung DeLIA-Literaturpreis als bester deutscher Liebesroman 2007 erhalten- und da bin ich nicht die einzige, die das so sieht!
Eigentlich lese ich lieber französische Bücher, umso bedeutender ist es, dass mein Lieblingsbuch “Libellensommer”, ein deutsches Buch, mein Lieblingsbuch ist. Und so schnell wird auch kein anderes Buch den ersten Platz meiner Bücherhitparade stürmen!!!! (-;
Vielen Dank an Antje Babendererde, dafür, dass Sie ein solch gutes Buch geschrieben haben und damit viele Menschen begeistern und Interessen wecken!
Chapeau!

Bien des choses de ma part à tous les lecteurs de “Libellensommer” !
Julie

Lesermeinung zu Findet mich die Liebe?

von R.E.T.N

HALLO ;-D :D,
Ich möchte hiermit meinen
DANK ;-D an (Frau)
Antje Babendererde
für die TOLLen!SUPER
gelungenen Bücher die sie geschrieben hat ausrichten!:D

für die viel tolle Bücher einen Herzlichen dankeschön! DANKE!!!;-D I Love your books!

gruß

Fan, R.E.T.N

Lesermeinung zu Libellensommer

von Carolin, 17 Jahre aus Halle

Ich konnte gar nicht mehr aufhören zu lesen. Als ich es zu Ende gelsen hatte, wollte ich gar nicht mehr aus der Geschichte auftauchen. Das Buch ist wirklich sehr gut geschrieben.

Lesermeinung zu Libellensommer

von Mara Laeven, 15 Jahre aus Aachen

Dieses Buch verkörpert all das, was ich in dieser Situation auch empfinden würde. Die Verzweiflung, die Angst, die Unsicherheit. Aber auch die Liebe zu Jay und der schmerzliche Abschied sind so emotional beschrieben, dass ich mich selbst kaum aus dieser Welt losreißen konnte. Beim Lesen merkte ich, dass ich nichts mehr um mich herum wahrnahm. Und das ist es, was meiner Meinung nach ein sehr gutes Buch ausmacht! Eine Geschichte mit so viel Emotionen, wie es keine zweite geben könnte. Fantastisch!

Lesermeinung zu Talitha Running Horse

von Mira aus Deutschland

Ich finde Talitha Running Horse sehr schön zu lesen. Oft lese ich bis in die Nacht und schlafe am nächsten Tag fast ein in der Schule.In die Figuren habe ich mich sofort verliebt, sie haben gute Charaktere.
Von mir aus hätte das Buch 3-mal so dick sein können und ich hätte es noch 20-mal durchgelesen.
Machen sie weiter so.

Lesermeinung zu Indigosommer

von Doris John, 38 Jahre aus Oberösterreich

Ein wunderschönes Cover. Das Buch fesselt. Ihre Geschichten begleiten mich; ich denke sie weiter … Ich bin mit einem Schwarzen verheiratet. Das Gesicht der Diskriminierung und des Rassismus habe ich kennengelernt. Das Kämpfen hört nie auf. Es verlangt einer Beziehung Unsägliches ab. Danke für das positive Ende. Wir haben Sehnsucht nach einem guten Ende. Es gibt zu wenig davon.

Lesermeinung zu Libellensommer

von Sarah-Corina, 15 Jahre aus CH

Es ist das absolute HAMMERBUCH!!! Es ist superspannend, witzig und romantisch in einem!! Suuuper grosses Kompliment!!

Lesermeinung zu Rain Song

von Jenny, 13+1 Jahre aus Weinsberg

Wow.Das Buch ist so toll.Ich habe mir das Buch eingeteilt, dass ich jeden Tag nur 10 Seiten lese.Das habe ich gemacht um laaaange an dem Buch beschäftigt zu sein und das es nicht aufhört.Funktioniert hat der Trick jedoch nicht, ich konnte einfach nicht aufhöhren zu Lesen. Mir gefällt die Rolle der Hanna, ich mag wie sie die Natur&Geschichten so wichtig nimmt. Und Greg wird einfach nur himlisch beschrieben:)Ich liebe Indianer bei denen man sich sofort gebrogen fühlt, und Hanna fühlt sich ja auch gleich bei ihm geborgen und Greg hat das Gefühl das er auf sie aupassen muss. Ich finde es einfach nur gut.

Lesermeinung zu Die verborgene Seite des Mondes

von Maya, 14 Jahre aus Karlsruhe

Das Buch hat mich von Anfang an fasziniert. Nicht nur, weil ich Indianer absolut toll finde und gerne selber in einem Reservat leben würde, sondern auch Dein Schreibstil und die Art, wie Du Dich in die Protagonistin versetzt. Gefühle und Gedanken kommen realistisch rüber, Charakter und Umgebunden haben Eindruck hinterlassen. Ich kann das Buch nur weiter empfehlen, genau wie alle von mir gelesenen Romane von Dir! Du bist fantastisch!

Lesermeinung zu Libellensommer

von inkognito

als ich dieses buch anfang zu las konnet ich nicht mehr stoppen .es zog einen einfach so mithinein als sein man mitten in der geschichte .ich bekam lebhafte vorstellungen und bilder im kopf und habe das buch gerade zum dritten mal durchgelesen.diese geschichte hält einen noch tagelang fest,den sie war so mitreißend .doch ich würde gerne wissen ob dies eine ware geschichte is ? mir kam es jedenfalls so vor ! seit diesem buch habe ich andere vorstellungen und wünsche mir auch einmal ein indianercamp zu besichten.ich danke ihnen …

Lesermeinung zu Starlight Blues: In der Klte der Nacht

von Doris Strempfer, 60 Jahre aus Kreßberg-Waldtann

Ich habe jetzt meines Wissens alle Ihre Bücher gelesen. Am meisten berührt und betroffen hat mich das oben genannte Buch, obwohl ich eigentlich gar nicht sagen kann, welches mir weniger gefallen hätte. Ich bin sehr betroffen über die noch heute schlimme Situation der Native Americans. Wie einfühlsam Sie doch darüber schreiben können!
Mir tut das Herz weh, wenn ich lese, wie diese Menschen heute noch unter der sogenannten Zivilisation zu leiden haben, wie wenig sie respektiert werden und so leben können, wie es ihre Bestimmung ist. Ich möchte Sie ermutigen, weiter so berührende Bücher zu schreiben und den Kontakt zu Ihren indianischen Freunden treu zu pflegen.
Freundliche Grüße von
Doris Strempfer

Lesermeinung zu Julischatten

von Lara, 13 Jahre

Liebe Frau Babendererde,
ich finde das Buch einfach GENIAL!!!
Ich finde es toll, dass man einen echten Einblick in das Leben der Indianer bekommt. Es ist echt gut geschrieben, man kann sich das Leid und das Elend richtig gut vorstellen, man fühlt sich, als wäre man schonmal dort gewesen…
Großes Lob!!!
Viele liebe Grüße
Lara

Lesermeinung zu Libellensommer

von Magdalena Dingler, 13 Jahre aus Samerberg (Bayern)

Liebe Frau Babendererde,mir hat das Buch sehr gut gefallen, da ich Liebesromane und Indianer Geschichten sehr gerne lese. Ich hoffe, dass Sie gerade an einem Buch schreiben. Ich werde es mir selbstverständlich kaufen.

Lesermeinung zu Libellensommer

von Annika, 15 Jahre Jahre aus Hamburg

Erstmal ein riesen Lob an Sie Frau Babendererde, ich habe bis jetzt fast alle Ihre Bücher gelesen und fand sie eigentlich alle super. Sie sind so spannend und einfach nur super zu lesen.
Libellensommer war mein erstes Buch von Ihnen und es hat mir richtig gut gefallen, als es zu ende war, war ich traurig. ;) Jetzt nach ungefähr 2 Jahren haben ich mir ein nächstes Buch von Ihnen gekauft und gleich alle anderen hinterher. :) Also ein großes Dankeschön für Ihre tollen Bücher und hoffentlich folgen noch ganz viel. Lg Annika

Lesermeinung zu Indigosommer

von Leonie, 15 Jahre

Ich bin vor ein paar Tagen von La Push heimgekommen. Ich war auch Austauschschülerin dort. La Push ist einer der schönsten Orte der Welt! Kaum war ich daheim hat mir mein Bruder ihr Buch vorgelegt. Eigentlich war ich noch total überweltigt und wollte nur noch ausruhen, hab aber trotzdem angefangen das Buch zu lesen. Immer wenn etwas über La Push und die Leute dort kommt, erinnere ich mich an meinen Aufentahlt dort. Auch wenn ich jetzt erst auf Seite 60 bin kann ich es kaum zur Seite legen! Danke für das tolle Buch!!!

Lesermeinung zu Julischatten

von Cathleen, 15 Jahre aus Berlin

Ich habe jetzt alle Bücher von Ihnen gelesen.
Seit einiger Zeit habe ich gespannt auf das nächste Buch gewartet und gehofft es wird wieder so schön und fesselnd. Meine Erwartungen wurden wieder mal übertroffen. Sie sind wirklich meine Lieblingsautorin und dieses Buch ist sooo schön. Ich hoffe, dass sie weiterschreiben.

Lesermeinung zu Julischatten

von **

Ich glaub das ist das tollste buch wo ich je gelesen habe !!!!!!!!!!!!!!!!!

Lesermeinung zu Julischatten

von Sarah, 14 Jahre aus MV

Meinung: Ich hatte mich sehr gefreut, dass Julischatten endlich mal ein längerer Roman ist. Ich hatte schon hohe Erwartungen von diesem Buch gehabt, weil jedes Einzelne Buch von Ihnen immer ein Volltreffer war. Ich wurde nicht entäuscht, diese Geschichte ist verzaubernd, traurig und amüsant zugleich. Eine Dreiecks-Liebe die zum verlieben ist..
Fazit: Das Buch hat alles was ein gutes Buch ausmacht…Eins der Besten Bücher die ich jeh gelesen habe ( Ich sage das nach jedem Buch von Ihnen, nachdem ich es durchgelsen habe.. aber es ist war!! :)

Lesermeinung zu Talitha Running Horse

von Judith Roos, 13 Jahre aus Niedergösgen

Talitha Running Horse ist ein Buch das einfach speziell ist. Die Bücher von ihnen bewegen mich immmer zu tiefst und ich kann nicht beschreiben was ich fühle wenn ich ihre Bücher lese. Ihre Bücher sind einfach anders als alle anderen Bücher die ich zuvor gelesen habe. ich habe erst zwei von ihren Büchern gelesen doch ich bin schon ein riesen Fan von ihnen, weil sie einfach fantatisch und so gefühlvoll schreiben wie es kein anderer den ich kenne kann! sie schreiben irgendwie ähnlich wie Federica de Cesco doch viel gefühlvoller und nicht so grob. Allerdings regt es mich manchmal ein bisschen auf das ihre Bücher ein offenes Ende haben, aber sonst sind ihre Bücher einfach fantastisch! Judith

Lesermeinung zu Findet mich die Liebe?

von Nadine, 17 Jahre

Mal wieder ein sehr gelungenes Buch. Klein, aber oho! Ich habe es nach einer langen Feier nachts noch herausgeholt und noch lange gelesen. Obwohl die Geschichte eher kurz ist, hat sie doch so eine emotionale Tiefe, dass man glatt ins Träumen kommt. Weiter so!

Lesermeinung zu Rain Song

von Franja

es ist sehr toll und sehr spannend

Lesermeinung zu Indigosommer

von Chris, 28 Jahre aus Linz/Österreich

Ich interessiere mich auch seit meiner Kindheit für Indianer. Durch eine Rezension von Amazon.de bin ich auf “Indigosommer” gestoßen und war schnell von dem Buch überzeugt, weil es weder beschönigend, noch vereinfacht über die Situation der Indianer berichtet. Man kann definitiv sagen, dass das Buch auch für ein erwachsenes Publikum durchaus geeignet ist. Die Charaktere sind Individuen, keine Stereotypen, und auf Schwarz-Weiß-Malerei wird auch verzichtet.
Ich habe mir gleich ein paar andere Bücher auch bestellt – leider sind einige nicht mehr auf Amazon verfügbar, zumindest nicht für österreichische Kunden …

Lesermeinung zu Julischatten

von iris /caracol mundo-eco de latido en solidaridad, 55 Jahre aus z.Zt. Wien

wie alle Bücher -SUPER!!

zu “Starlight Blues…” möchte ich noch empfehlen, sich bei AGIM.de die vierteljährl. die Aktivisten-Mag “COYOTE” herausgeben, um mehr Info zur Sache zu erkundigen.
ich hab Antje vor ca. 2 Jahren deshalb contaktiert, um zu fragen, ob ich Auszüge aus ihrem Buch bei einer Info-Veranstaltung die ich deshalb machte, zu verwenden.

Great Mystery´s Wege sind manchmal auch über Literatur zu gehen…

Lesermeinung zu Julischatten

von Paula, 15 Jahre

Ich finde mit dem Buch Julischatten hat sich Antje Babendererde mal wieder selbst übertroffen.Es ist sehr schön und spannend geschrieben und es lohnt sich echt es zu kaufen!Ich habe schon viele ihrer Bücher gelesen und fand vor allem Libellensommer toll.Aber Julischatten ist wirklich sehr nah dran!Einfach Empfehlenswert!

Lesermeinung zu Lakota Moon

von Paulina und Charlotte, 13 und 12 Jahre Jahre

ich finde es wundervoll!!!!!!
liebe grüße
paulina und charlotte

Lesermeinung zu Julischatten

von Viviane, 18 Jahre aus Schwabach

Liebe Frau Babendererde, mit Julischatten haben Sie mal wieder voll ins schwarze getroffen. Es hat mir unheimlich viel Freude gemacht Ihr Buch zu lesen. Es gefällt mir das
die Personen in Ihren Büchern “menschlich” sind. Es sind keine O/8/15 Charakter sie haben Fehler, kleine und große Macken. Besonders gefällt mir wie sie es geschafft haben, Sims umdenken zu beschreiben. Das es nicht von heute auf morgen passiert und das sie die Hilfe und Unterstützung von Lukas annehmen kann. Ein Wunsch den ich hege und pflege, seit ich angefangen habe mich für Ihre Bücher zu begeistern, ist eine reise in die USA. Ich möchte mir die Schauplätze Ihrer Geschichten ansehen. Jetzt rede ich und rede, ich hoffe ich habe mich klar ausdrücken können. Ich hoffe Sie haben gemerkt wie begeistert ich von Ihnen bin. Bitte schreiben Sie. Schreiben Sie sich die Finger wund. (Pflaster schicke ich Ihnen gerne zu). Ich möchte mehr von Ihnen lesen und muss mich wirklich zurückhalten um nicht alle Ihre Werke auf einmal zu verschlingen.(Ich arbeite in einer Buchhandlung, da ist es schwer die Finger von der Bestelltaste zu lassen).Jetzt aber genug. Ich wünsche Ihnen das Sie noch viele Kreative Eingebungen haben und das Sie noch oft die Gelegenheit bekommen Indianerstämme zu Besuchen. Vielen Dank für Ihre Bücher. Sie (Ja die Bücher und Sie), sind eine Bereicherung für mein Bücherregal.
Liebe Grüße,
Vivi H.

Lesermeinung zu Starlight Blues: In der Klte der Nacht

von Marie-Claire, 18 Jahre

Ich muss sagen. dass mich dieses Buch sehr gefesselt hat und ich es auch in einem Rutsch durchgelesen habe. Es ist wie alle anderen Bücher sehr gut geschrieben und ich kann es echt nur empfehlen, da es echt gut die Gegebenheiten in Kanada im Bezug auf die Ureinwohner eingeht und man viel darüber erfährt. Doch würde mich auch interessieren, ob dieses Buch der Anfang einer Reihe darstellt, da ich wenn ja, gerne weitere Exemplare davon lesen würde.

Lesermeinung zu Der Walfnger

von Katja Linde, 17 Jahre aus Jena

Die junge Meeresbiologin Irina steht kurz davor, Roberts Antrag anzunehmen und ihn zu heiraten. Doch die Vergangenheit lässt ihr keine Ruhe – der Indianer Micah, mit dem sie früher verheiratet war, taucht plötzlich immer wieder in ihren Gedanken auf. Was für ein Mensch ist aus ihm geworden? Was ist passiert, seit sie ihn verlassen hat, weil sie die Kluft zwischen ihren beiden Kulturen für unüberwindbar hielt? Und vor allem: was geschieht nun, da das Fangverbot der Makah das erste Mal seit 80 Jahren wieder aufgehoben wurde und sich die Indianer auf eine traditionelle Jagd vorbereiten?
Irina fährt nach Neah Bay, um sich für den Schutz ihrer geliebten Wale einzusetzen und herauszufinden, was sie noch für Micah empfindet. Dieser hat sich unterdessen in die liebenswerte Museumsleiterin Sally verliebt und hadert mit seiner Bürde – denn er wird an der Walfjagd teilnehmen.
Als dann auch noch Morddrohungen fanatischer Tierschützer im Reservat eintreffen, spitzt sich die Lage erheblich zu.

“Der Walfänger” beschäftigt sich ausführlich mit den Traditionen des Walfangs der Makah und dem Versuch, diese heute wieder aufleben zu lassen. Das Buch steckt voller hervorragend recherchierter Fakten und bleibt dabei durchgehend objektiv. Immer ist der Leser hin und hergerissen zwischen Wohlwollen und Abneigung gegenüber dem Walfang.

Antje Babendererde deckt in diesem Roman auf, wieviel mehr mit dem Walfang verbunden ist als das bloße “Wiederbeleben” einer alten Tradition, dass die Hoffnung und die Zukunft der Makah an dem neu gewonnenen Walfangrecht hängen.
Gleichzeitig beschäftigt sie sich mit der Frage, wie weit man in die Vergangenheit zurückgehen sollte und wann es an der Zeit ist, einen Schritt nach vorn zu tun.

“Der Walfänger” ist detailgenauer und informativer als jedes ihrer anderen Werke, büßt durch die vielen Beschreibungen und Perspektivwechsel aber auch an Spannung ein.
Fazit: sehr zu empfehlen für jene, die sich für den Walfang, die Makah und ihre Traditionen interessieren. Wer es lieber einen packenden Page-Turner lesen will, ist mit Antje Babendererdes anderen Büchern besser aufgehoben.

Lesermeinung zu Der Gesang der Orcas

von Sina Hübner, 12 Jahre aus Kreuztal

Dieses Buch ist so super toll, dass ich es weiter empfehlen musste.
Ich habe es vor zwei Jahren zu Weihnachten bekommen und fange es gerade zum zweiten mal an, weil es unglaublich schön, spannend und liebevoll geschrieben ist.
Vielen Dank, dass sie soo ein tolles buch geschrieben haben;)
MfG sina Hübner

Lesermeinung zu Julischatten

von Johanna, 23 Jahre aus Kiel

Hallo Frau Babendererde, nachdem ich Anfang letzten Jahres das Buch Julischatten geschenkt bekommen und es verschlungen habe, bin ich sofort los und habe alle ihre jugendromane gekauft und gelesen! Nun mein Frage, wird es bald ein weiteres Buch geben ?:) ich würde mich wahnsinnig freuen! Liebe Grüße aus Kiel Ihre Johanna

Lesermeinung zu Indigosommer

von johanna. rüther, 14 Jahre aus deutschland/ marburg

mir gefällt das buch von allen büchern am meisten weil man die handlung sehr gut nachvollziehen kann und obwohl der suftrip der clique nicht gut endet finde ich das das buch ein sehr gelungenes ende hat. die liebesgeschichte zwischen smilla und dem einen indianer ist ihnen wirklich sehr gut gelungen. Sie spiegelt einen jugenliebe sehr gut wieder!!

ich hoffe sie werden weiterhin so gute bücher schreiben..

liebe grüße

Lesermeinung zu Indigosommer

von Julia Meidinger, 15 Jahre aus München

Mir hat das Buch Indigosommer sehr gefallen, da es sehr realitätsnah ist und man gleichzeitig in eine andere Welt, die der Indianer, eintaucht. Die Liebe zwischen Smilla und Conrad ist so
schön und berührend beschrieben und man würde am liebsten selbst nach La Push reisen. Man verliebt sich selbst in diesen Ort und in die Welt der Indianer, trotz der harten Realität, die immer wieder beschrieben wird.
Auch die Charaktere Smilla und Conrad sind sehr sympathisch und gleichzeitig anders als die anderen Jugendlichen, die in diesem Buch eine Rolle spielen.
Ich persönlich liebe dieses Buch, vor allem Conrad :), und kann es nur weiterempfehlen!!!

Lesermeinung zu Indigosommer

von Laura Marie, 15 Jahre aus Treuchtlingen

Ich habe alle Bücher von Ihnen gelesen die ich bekommen könnte und das sind so etwa 11 Stück. Mit Indigosommer ist Ihnen wieder ein Meisterwerk gelungen ich finde es toll wie sie auch die Biss Saga mit aufgegriffen haben. Indigosommer ist eine wunderbare Liebersgeschichte aber auch ein Buch über ein Abenteuer das einen nicht so schnell wieder loss lässt. Wie immer habe ich es wieder viel zu schnell zu Ende gehabt (wie immer bei Ihren Büchern) Das EINTAUCHEN IN EINE ANDERE WELT hat leider nur einen Tag angedauert. Ich hoffe sie schreiben noch weiter so tolle Bücher.

Vielen Dank

Lesermeinung zu Rain Song

von Eileen, 12 Jahre aus NRW

dieses buch hat mich sehr berührt es ist traurig aber auch sehr schön ,ich habe am ende geweint. ich fühlte mich mit diesem buch verbunden

Lesermeinung zu Indigosommer

von Lisa, 14 Jahre

Das Buch war einfach nur hammer.Das beste buch was ich bis jetzt gelesen habe!Hab mir gleich noch 2 andere bestellt.Freu mich schon drauf die zu lesen!

Lesermeinung zu Indigosommer

von Sophie, 15 Jahre

super richtig spannend ich liebe es

Lesermeinung zu Lakota Moon

von Marion, 17 Jahre aus Melun (France)

Hallo,
Ich bin ein französisches Mädchen und ich interessiere mich für Deutsch. Nach dem Abitur möchte ich Deutsch studieren.
Als ich 14 war, habe ich Lakota Moon auf französich gelesen und ich habe es toll gefunden.
Jetzt lese ich dieses Buch auf Deutsch und ich habe die Absicht, Ihre andere Bücher zu kaufen und sie auf Deutsch zu lesen, weil ich wirklich mag, was Sie schreiben.
Ich finde sehr interessant, die heutige Indianer Welt zu entdecken.

Lesermeinung zu Julischatten

von Cloe Keller, 13 Jahre aus Schönenwerd

Ich liebe spannende Bücher über alles, und ich muss sagen, dieses Buch ha meine Vorstellungen übertroffen. Ich finde es wichtig das man als Jugendlicher sein Ziel nicht aus den Augen verliert und Alkohol- oder drogenabhängig wird. dieses Buch bringt das zum Ausdruck.

Lesermeinung zu Findet mich die Liebe?

von Janine, 17 Jahre aus *Berlin *

Mir hat das Buch, wie auch all die anderen sehr gut gefallen.
Ich fand es jedoch sehr schade,
dass es nur so kurz gefasst war.
Ich hätte gerne noch mehr gelesen,
da ich das Buch schon in einer halben Stunde durchgelesen hab und mir das ende viel zu schnell ging und ich finde es schade das die geschichte nicht weiter ausgebaut wurde, da ich immer so fasziniert von den Abenteuern und der Erzählweise bin .

Ich hoffe sie schreiben weiterhin so schöne Romane .

Lg Janine

Lesermeinung zu Der Gesang der Orcas

von Nala, 19 Jahre aus Berlin

Also ich bin zwar schon 19 aber habe mir trotzdem gedacht dieses buch musst du lesen, denn die ureinwohner amerikas haben einen besonderen platz in meinem leben.ich hab das buch jetzt zur hälfte durch und wünschte schon das es nie endet.Ich hab schon meinem onkel davon erzählt,er lebt auf Viktoria Island (er gehört zum Stamm der Haider)und er findet es gut,es beschreibt die situation wie sie ist und nicht so wie sie manche leute sehen wollen.ich werd auf jeden fall noch viele ihrer bücher lesen.

Lesermeinung zu Indigosommer

von Petra, 14 Jahre aus Wien

Also ich fands wirklich sehr gut! vor allem, dass es aus 3 perspektiven geschrieben wurde. Es werden genau die Probleme behandelt, die eigentlich alle betreffen. Das Problem mit den Vorurteilen gegen Indianer und auch gegen “Weiße” wird sehr gut bearbeitet. ich habe es bis jetzt ungefährt 6 mal gelesen und fands auch beim 6. mal wirklich gut :) Danke für so ein Buch

liebe Grüße
Petra

Lesermeinung zu Libellensommer

von Leonie, 13 Jahre aus potsdam

Dieses Buch ist so toll und realistisch geschrieben!!!(mein Lieblingsbuch)
Ich finde das Buch sollte noch bekannter werden und dass Buch verfilmen.
Vieleicht aber auch noch ein zweiten Teil schreiben wie es weiter geht und was sie in den nästen Ferien machen?! Denn wenn ich das Buch lese würde cih gerne einen zweiten Teil verschlingen!! Weiter so!!!

Lesermeinung zu Julischatten

von Maximilian Theobald, 17 Jahre aus Biberach an der Riß

Hallo Frau Babendererde, ich bin vor ca. eineinhalb Jahren auf Ihre Bücher gestoßen, da ich um meine Tanzpartnerin zu beeindrucken ihr Lieblingsbuch “Libellensommer” gelesen habe. Danach war ich so begeistert das ich mir Lakota Moon und die gesamte Reihe zulegte. Ich finde sie alle sehr sehr gut, bewundere Ihre Art wie sie eine Welt entstehen lassen und möchte nach meinem Abi 2014 meine Amerika (1 Jahr) Reise auf jeden Fall durch die Indianer Reservate erweitern.

Ihr neuestes Buch ist wie auch so erwartet :) sehr schön. Ich bin sehr begeistert und habe es innerhalb von zwei Tagen gelesen gehabt. Schade eigentlich, denn nun habe ich keines mehr.

Ich freue mich auf viele weitere Bücher von Ihnen und hoffe das es nicht mehr allzu lang dauert :)

Viele Grüße,

Maximilian Theobald

Lesermeinung zu Starlight Blues: In der Klte der Nacht

von hans-peter schlie, 57 Jahre aus sachsenbergstr. 10, 38667 bad harzburg

ausgezeichnet! hervorragend! habe schon zahlreiche bücher zu diesem thema gelesen(u.a. von thomas jeier). jetzt gerade zuletzt las ich “die weide am fluß” von w.michael gear und war absolut fasziniert von der schönheit dieses romans. anmerkung: wenn die zivilisierte menschheit mehr auf die naturvölker hören würde, blieben ihnen viele umweltkatastrophen erspart. aber in der gier nach geld und bodenschätzen rennt der mensch immer mehr in sein verderben!!!!!nach und nach werde ich auf alle fälle ihre anderen bücher auch noch lesen. bis ende april 2010 war ich noch selbstständiger buchhändler, aber als kleinbetrieb hat man es heutzutage immer schwerer sich über wasser zu halten. ich wünsche ihnen von herzen alles gute und weiterhin viel erfolg mit ihren traumhaft schönen büchern, die ich jederzeit gern weiterempfehle. mit freundlichen grüßen hans-peter schlie

Lesermeinung zu Rain Song

von Jennifer A., 15 Jahre aus Leonberg

Das Buch ist große Klasse, die Geschichte ist toll und sehr gut geschrieben.
Ich liebe die alten Geschichten der Länder und bin großer Fan von den Ureinwohnern der verschiedenen Kontinete. Ich habe auch schon viele andere Bücher von ihnen gelesen und finde sie alle ganz toll. Rain Song ist wirklich ein ganz tolles Buch

Lesermeinung zu Libellensommer

von Selina, 14 Jahre

Liebe Antje Babendererde!
Ihre Bücher sind fantastisch!!
Ich habe schon mehrere gelesen aber Libellensommer hat mir am besten gefallen. Ich finde sie können sehr gut die Gefühle der Personen beschreiben und es wirkt alles so realistisch. Wenn ich Ihre Bücher lese bin ich in einer ganz anderen Welt. Libellensommer ist einfach ein tolles Buch. Ich finde schön das Jay Jodie kalr gemacht hat, dass es nichts bringt von zu Hause weg zulaufen. Und auch die ganze Geschichte ist einfach toll!!!
Machen sie bitte,bitte weiter so!!
Ganz liebe Grüße Selina :)

Lesermeinung zu Libellensommer

von Annika P., 14 Jahre aus Erfurt

Ich finde dieses Buch einfach Spitze ich könnte es immer und immer wieder lesen einfach aus dem grund das ich mich mit Jodie irgendwie identiefizieren kann und das hat auch meine mutter gesagt, die das Buch auf bitten von mir auch gelesen hat. Wenn man manche Begriffe nicht kennt und damit meine ich eher die einglischen ist es vlt. ein bisschen schwerer zu lesen an den stellen aber sonst einfach einmahlig. Dieses Buch war das erste was ich von …ihnen habe und mitlerweile bin ich so was ähnliches wie süchtig nach büchern ich hab nämlich auch mit libellensommer überhaupt erst angefangen so richtig gern zu lesen vorher nur in der schule. Ich könnt ewig so weiter schreiben aber das bringt ja niemandem etwas.

Ach ja mit ihren büchern haben sie mich auch “inspiriert”…irgendwie.
ich möchte so gerne nach amerika in ein Indianerreservat….*Träum

Anni=)

Lesermeinung zu Talitha Running Horse

von Theresa, 15 Jahre

dieses Buch ist mein absolutes Lieblingsbuch ich habe schon unzählige Jugendbücher gelesen aber Sie sind meine Lieblingsautorin. Ihr Bücher sind so gut vor allem Jugenromane und ich möchte sie bitten noch sehr sehr viele solche Jugendromane zu schreiben!!!

Lesermeinung zu Julischatten

von Emilia, 16 Jahre aus *Neuried, Baden-Württemberg *

Julischatten ist mein absolutes Lieblingsbuch, ich liebe die Charaktere und war öfters beim Lesen den Tränen nah, auch als das Buch endete. Sofort hab ich mir Indigosommer und Rain Song gekauft und mich wieder in die Welt der Indianer vertieft. Ich bin so unglaublich froh ihre Werke entdeckt zu haben!!
Ich hätte da eine Frage an die Autorin: welches ihrer Jugendbücher ist ihrer Meinung nach am besten gelungen? Mit freundlichen Grüßen, Emilia :-)

Lesermeinung zu Die verborgene Seite des Mondes

von Celina K., 15 Jahre

“Die verborgene Seite des Mondes” ist eins meiner Favoriten von Ihnen. Ich habe es schon mehrmals gelesen und finde es immer wieder schön. Auch finde ich es gut, dass man in Ihren Büchern so viel über die Ureinweohner Amerikas lernen kann.
Die Geschichte von Julia und Simon ist so romantisch und schön!

Lesermeinung zu Der Gesang der Orcas

von Yvonne Roller, 14 Jahre

Ich finde das Buch echt klasse,es erzählt so viel über die Wiesheiten und Lebensstile der Makah, aber auch über die Gefühle von Sofie! Es ist einfach toll, und deswegen werde ich das Buch auch als Thema für meine Literaturarbeit in der Schule nehmen!
Großes Lob!
LG Yvonne ;)

Lesermeinung zu Libellensommer

von Christine, 41 Jahre aus Bayern

Immer denke ich es ist das beste Buch. Libellensommer hat es aber wirklich in sich. Es ist so einzigartig das ich dann traurig war an den letzten Seiten angekommen zu sein. Dieses Buch brachte mich zum weinen, aber es gab auch Stellen wo man schmunzeln konnte.Es ist ihnen gelungen mich mit auf die Reise zu nehmen. Ich sehe jetzt einige Dinge ganz anders und es kommt mir vor, als hätte ich es selber erlebt. Die Figuren waren so real. Libellensommer als Film, das wäre wirklich sehr schön. Machen sie weiter so und bringen sie uns mit so wunderbaren Büchern zum nachdenken. Vielen lieben Dank

Lesermeinung zu Es gibt einen Ort in uns

von Sven, 34 Jahre aus Clausthal

Wow, nicht vorhersehbares Ende.

Das Buch habe ich schon vor ein paar Monaten von meiner Frau Mama ausgeborgt und habe es jetzt endlich fertig gelesen.
Ganz anders als die Jugendbücher, die ich bisher von Dir gelesen hatte.

Schön rund, wirklich zu empfehlen.

Lesermeinung zu Libellensommer

von Mary, 15 Jahre aus Penzberg

Libellensommer ist mein absolutes Lueblingsbuch!
Ich hab all ihre Jugendromane gelesen und bin von jedem einfach nur Begeistert. Die Bücher lassen einen in eine Weltverschwinden in der man einfach nur Glücksgefühle empfindet. Dass tut so gut.Ich Danke ihnen sehr für die schönen Bücher.Erst seit ich ihre Bücher gelesen habe,erfasste ich meinen Traumberuf :)
Vielen Dank,Mary

Lesermeinung zu Der Gesang der Orcas

von Maria Heinz, 13 Jahre aus Rostock

Mir gefällt dieses Buch sehr gut, s ist mein Lieblingsbuch, obwohl ich dieses Meisterwerk erst gar nicht lesen wollte, weil ich fast nur Liebesromane lese. Und da der Titel nicht so viel verspricht…

Doch ich hatte wieder Bücherstillstand und ich wollte nicht schon wieder irgendwelche Bücher zum 5. oder 6. Mal lese. Dann fiel mir ein, dass ich vor kurzem Geburtstag hatte und noch ein Buch zu lesen habe…

Ich habe dieses Buch erst gestern angefangen, es fesselt mich richtig!

Wenn ich es durchgelesen habe muss ich es meiner Freundin unbedingt ausleihen, die gesagt hat, sie liest nicht so gerne Bücher mit Tieren…

Zum Buch zurück, es ist neben P.S. Ich liebe dich mein absolutes Lieblingsbuch!!!

Lesermeinung zu Talitha Running Horse

von julia, 14 Jahre

ich lese alle ihre bücher gerne doch dies war einfach perfekt, ich weiß nciht wie ich es beschreiben kann …
ich habe zuvor schon libellensommer, indigosommer & lakota moon gelesen..
diese bücher haben mich schon sehr beeindruckt doch dieses war einfach unbeschreiblich schöön. ich reite selber und finde es toll wie sie pferde beschreiben .. einfach alles
gerade habe ich ihr buch die verborgene seite des mondes zu ende gelesen und ich musste mehrerre male weinen doch in diesem buch stehen wie in allen anderen von ihnen so viele weisheiten, es ist so wahr ..
ich liebe einfach alle ihre bücher sie geben mir kraft . und helfen mir auch bei manchen entscheidungen weiter …

ich möchte mich bedanken das sie so tolle bücher schreiben

ich weiß sie bekommen sicher viele von diesen schreiben doch ich hoffe sie haben die zeit und lust dazu mir zurück zu schreiben

ganz liebe grüße, julia ( 14 )

Lesermeinung zu Libellensommer

von Kristina Eckert, 21 Jahre aus Düsseldorf

Abenteuer, Träume und der Zauber der ersten großen Liebe.

Einfach unglaublich schön!!

Die Geschichte von “Hasenfuß” und Jay hat mich schon auf der ersten Seite gefesselt. Die ängstliche Jodie wird zu einem selbstbewussten Mädchen ohne Komplexe, die weiß wer sie ist und was sie will.

Und Sie lassen uns an ihren Gefühlen und der Wandlung teilhaben und die besonderen Momente der ersten Liebe, die Schmetterlinge im Bauch, die Nervosität, das Kribbeln auf der Haut und die Unsicherheit nochmal neu erleben.

Ihr Buch hat mich berührt, mich zum lachen und zum schwärmen gebracht. Eins der besten Bücher, die ich seit Langem gelesen habe.

Eine Buchhändlerin :-)

Lesermeinung zu Libellensommer

von Antonia, 16 Jahre aus Berlin

Sehr geehrte oder liebe Frau Babendererde,
Den ganzen gestrigen Tag hab ich mit dem Lesen ihres Buches verbracht. Morgens griff ich ohne große Erwartungen nach Libellensommer ohne die leiseste Ahnung welch schöne Geschichte sich in den Seiten verbirgt. Eigentlich dachte ich, dass ich aus Jugendromanen längst schon rausgewachsen bin doch ich bin an diesem morgen komplett in die Geschichte eingetaucht und habe das Buch an diesem einen Tag verschlungen. Ich kann nicht genau sagen was mir so gut an diesem Buch gefällt. Die Beziehung zwischen Jodie und Jay ist so ehrlich und natürlich beschrieben, dass ich manchmal wirklich dachte ich selbst bin im Moment Jodie, die sich dabei ertappt wie sie sich in Jay verliebt. Nach dem Lesen verspüre ich eine ungemeine Lust selbst so ein Abenteuer zu erleben und in der Natur zu sein. Ich freue mich schon auf den Film und würde am liebsten mitspielen um einen Hauch von libellensommer zu erleben. Ich danke ihnen für dieses Buch und hoffe, dass meine Nachricht nicht schmalzig rüberkommt. Ich habe noch nie einem Autoren geschrieben wie ich sein Werk finde und finde es ein bisschen aufregend. Ich Grüße sie