Lesermeinungen

Lesermeinung

von Sandra, 14 Jahre

ICH LIEBE DIESES BUCH!!!!!
Ich kann es allen empfehlen. Ich hoffe es gibt bald einen zweiten Band!!
Glg
Sandra

Lesermeinung

von Paula Scharrer

Obwohl ich normal nicht so ein Pferde liebhaber bin, finde ich das Buch genial.
Ich habe mich schon lange für Indianer interessiert, auch für die heutigen.was ich auch an libellensommer gut finde, ist das die Hauptpersonen vom Aussehen her nie perfekt sind. Ich persönlich finde ihren Schreibstil und die Themen sehr gut und werde noch die übrigen Bücher von ihnen lesen und sie weiterempfehlen. Mich würde es interessieren ob die Geschichten teilweise wahr sind.
Viele liebe Grüße von Paula

Lesermeinung

von Jenny, 15 Jahre aus Stuttgart

Ich habe schon unglaublich viele Pferde Bücher gelesen und fande sie nie wirklich gut, da im Grunde überal die selbe Story drinsteckt und man schon nach den ersten zwei Seiten weiß dass das wieder eine Happy End Geschichte ist-
Ihr Buch hat mich jedoch unglaublich fasziniert und in den Bann gezogen. Es gibt wenige Bücher die mich so mitreisen.

Lesermeinung

von Lena, 14 Jahre

Das Buch Talitha Running Horse ist einfach unglaublich!
Man kommt sih so vor als würde man echt darin mitspielen…
Als ich ans ende kam ist man richtig traurig! Aber ich finde das Ende klasse ! Ich würde mich echt freuen wenn es einen 2ten band gebe! Wie es mit Neil und Tally weiter geht!

Ich kann dieses Buch nur weiter empfehlen!

lg Lena

Lesermeinung

von Bianca, 13 Jahre aus Berlin

Die Geschichte hat mich wirklich zu Tränen gerührt! Die innige Bindung zwischen Stormy und Talitha ist einfach nur schön! Ich habe dieses Buch nicht gelesen – ich habe es gefühlt. Wenn Talitha traurig war dann war ich auch traurig. Und ich war hin und her gerissen zwischen Leo und Neil. Ich konnte mich sehr gut mir Talitha identivizieren.
Das Buch ist wirklich wunderbar! Aber auch die anderen acht Bücher die ich von ihnen gelesen habe waren wirklich sehr,sehr schön!

Lesermeinung

von Raphaela & Katharina, 13 & 12 Jahre aus Kärnten/Klagenfurt

Also echt man respekt dieses Buch ist wirklich klasse ! Wir haben am 27.3.08 ein refarat darüber und empfehlen es in unserer Schule (BRG Viktring ) weiter! Als wir die Überschrift lasen dachten wir das wird wieder mal so ein langweiliges Pferdebuch . Doch als wir zu lesen anfingen waren wir überwältigt !Schade das es keinen zweiten Teil gibt aber vieleicht lies sich da noch was machen ! ;) *gggggg* Auch für eine Verfilmung würden wir zustimmen .Fals es Schauspieler Probleme gibt würden wir einspringen ! *lol* Viele liebe Grüße und noch viel Erfolg mit weiteren Büchern !

Lesermeinung

von Sina, 13 Jahre aus Wunstorf

Es mein Lieblingsbuch und ich würde gerne einen zweiten Teil lesen, wie sie wieder mit ihrem Vater lebt und das Haus kaufen. Wie die Liebe mit Neil weitergeht.

Lesermeinung

von Judith Roos, 13 Jahre aus Niedergösgen

Talitha Running Horse ist ein Buch das einfach speziell ist. Die Bücher von ihnen bewegen mich immmer zu tiefst und ich kann nicht beschreiben was ich fühle wenn ich ihre Bücher lese. Ihre Bücher sind einfach anders als alle anderen Bücher die ich zuvor gelesen habe. ich habe erst zwei von ihren Büchern gelesen doch ich bin schon ein riesen Fan von ihnen, weil sie einfach fantatisch und so gefühlvoll schreiben wie es kein anderer den ich kenne kann! sie schreiben irgendwie ähnlich wie Federica de Cesco doch viel gefühlvoller und nicht so grob. Allerdings regt es mich manchmal ein bisschen auf das ihre Bücher ein offenes Ende haben, aber sonst sind ihre Bücher einfach fantastisch! Judith

Lesermeinung

von Isabelle Kolly, 14 Jahre aus Schweiz

Sehr geehrte Antje Babendererde
Das Buch Talitha Running Horse ist das wundervollste Buch das ich je gelesen habe. Können sie noch mehr Bücher über indianer und ihre Verbindung zu Pferden erzählen?
In diesem Buch geht es aber nicht nur um Pferde, was ich toll finde. Diese Mischung aus Liebe und Pferden ist phantastisch. Sie sind eine meiner liebsten Buchautoren und Talitha Running Horse habe ich schon x-mal gelesen. Das wundervollste Buch der Welt!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Lesermeinung

von julia, 14 Jahre

ich lese alle ihre bücher gerne doch dies war einfach perfekt, ich weiß nciht wie ich es beschreiben kann …
ich habe zuvor schon libellensommer, indigosommer & lakota moon gelesen..
diese bücher haben mich schon sehr beeindruckt doch dieses war einfach unbeschreiblich schöön. ich reite selber und finde es toll wie sie pferde beschreiben .. einfach alles
gerade habe ich ihr buch die verborgene seite des mondes zu ende gelesen und ich musste mehrerre male weinen doch in diesem buch stehen wie in allen anderen von ihnen so viele weisheiten, es ist so wahr ..
ich liebe einfach alle ihre bücher sie geben mir kraft . und helfen mir auch bei manchen entscheidungen weiter …

ich möchte mich bedanken das sie so tolle bücher schreiben

ich weiß sie bekommen sicher viele von diesen schreiben doch ich hoffe sie haben die zeit und lust dazu mir zurück zu schreiben

ganz liebe grüße, julia ( 14 )

Lesermeinung

von Lucy, 24 Jahre aus Schweiz

Dieses Buch hat es mir besonders angetan. Vielleicht auch, weil ich insgeheim ein grosser Pferdenarr bin.

Das Buch wurde mir von einer Freundin empfohlen und ich dachte, es kann nicht schaden, es zu lesen. Mittlerweile habe ich alle Ihre Jugendbücher gelesen. Jedes einzelne fesselte mich sofort.

Selte lese ich Bücher, die einem sofort abtauchen lassen. Ich lese das Buch nicht einfach, ich laufe den Hauptdarstellern nach, beobachte sie aus der Ferne, sehe, was sie mache und möchte sie manchmal vor einer Dummheit bewahren.

So auch bei Talitha Running Horse. Sofort sind einem das Mädchen und ihr Vater sympathisch. Die beiden haben es nicht einfach und ich staune, wie sie nie den Mut verlieren, trotz vieler Enttäuschungen immer wieder ein Licht finden.

Man begleitet Tally durch die schönste und zugleich schwerste Zeit des Lebens, die Pupertät. Das Mädchen muss viele Schicksalsschläge wegstecken, und dich findet sie immer wieder Gelegenheit, sich neben all ihrer Sorgen auch Gedanken über alltägliche Teeny-Probleme zu machen. Die Liebe, das Verändern des Körpers, Moderne und Traditionen vereinen. Sie trifft auf Menschen, die ihr das Leben schwer machen möchte, der grösste Halt, ihr Vater, rutscht durch Vorurteile in grosse Probleme. Und doch gibt es Menschen, die sich um sie kümmern, sie unterstützen. Gleichzeitig wird sie selbstständiger, erwachsener.

Man möchte das Mädchen in seine Arme schliessen und sie trösten. Sie ist eine starke, junge Frau, von der sich viele eine Scheibe abschneiden können!

Vielen Dank, für diese tollen Geschichten.

Lesermeinung

von Charlotte Sondermann, 12 Jahre aus Hamburg

Ich habe das Buch in fast einem Tag gelesen und immer wenn ich stoppen musste, wollte ich noch ein wenig weilterlesen, damit diese Welt noch ein Wenig andauert, und als ich dann fertig war, habe ich mir immer wieder meine Lieblingsstellen durchgelesen um doch noch ein wenig in dieser Welt weiterhin sein zu können. Ich würde mich freuen, wenn es vielleicht noch einen 2. Band geben würde.

Lesermeinung

von Claire, 14 Jahre

HAMMMER!!! Ich finde ihre Bücher einfach nur klasse. Irgendwie sind es keine Bücher, es fühlt sich alles so echt an, als wäre es Kino, als wäre man selbst dabei. Ich LIEBE dieses Buch, ich kann es allen empfehlen. Ich fände es total Klasse wenn es einen Kinofilm von “Talitha Running Horse” geben würde, oder einen zweiten Band. Ich wünsche ihnen weiterhin alles Gute un dass sie NIEMALS die lust am Bücherschreiben verlieren, denn sie sind die beste Autorin die ich kenne.
MFG
Claire
PS: Wenn sie eine Schauspielerin für den Film suchen würde ich mich sehr freuen wenn ich mitspielen könnte xD

Lesermeinung

von Paula, 11 Jahre aus Elmshorn

Es ist sooo schön und traurig aber ich lieb solche Bücher!!!

Lesermeinung

von Mira aus Deutschland

Ich finde Talitha Running Horse sehr schön zu lesen. Oft lese ich bis in die Nacht und schlafe am nächsten Tag fast ein in der Schule.In die Figuren habe ich mich sofort verliebt, sie haben gute Charaktere.
Von mir aus hätte das Buch 3-mal so dick sein können und ich hätte es noch 20-mal durchgelesen.
Machen sie weiter so.

Lesermeinung

von Vivien, 13 Jahre aus Castrop bei dortmund

Respekt respekt ich habe da buch mitlerweile 4-5 mal gelesen und war immer traurig wenn ich durch war das happy end war toll gut fand ich das leo zum schluss neben adena stand und es so aussah als ob sie zusammen wären …
Liebe Antje Babenderde,
auch ich würde mich gerne über einen zweiten band freuen grade deshalb, weil sie an einer so spannenden stelle auf gehört haben schön wäre es auch,wenn Stormy im zweiten band ein fohlen bekommen würde.Leider ist Talitha Running Horse mein erstes buch von ihnen aber ich denke ich werde mir noch ein paar andere Bücher von ihnen kaufen (Hoffe auf den zweiten teil von Talitha Running Horse ) Toksa,antje

Lesermeinung

von Sarah, 14 Jahre aus MV

Erst dachte ich, dass das Buch nur etwas für Pferdeliebhaber ist und nichts für mich, aber ich hatte mich geirrt. Dieses Buch ist wunderschön
für Jeden.. Es hat mich so überrascht… Das ist das erste Mal das in einen Ihren Büchern 2-3 Jahre vergehen und nicht nur von einem Sommer handelt.. Man merkt genau die Veränderungen einzelner Figuren. Wieder hat mich ein Buch so in den Bann mitgenommen,dass ich bei Einzelnen stellen lachen oder weinen musste…
Fazit: Wirklich sehr tolles Buch!!

Lesermeinung

von Nina

Liebe Frau Babendererde

Dieses Buch,Talitha Running Horse,habe ich schon etwa 5 Mal gelesen. Ich bin jedes Mal aufs Neue begeistert davon,wie sie die Gefühle der Hauptperson schildern. Seit ich dieses Buch gelesen habe bin ich aber auch regelrecht verwöhnt,was andere Bücher angeht.Ich lese deshalb jetzt des Öfteren Bücher von ihnen, bin aber enttäuscht, das sie so selten gut ausgehen. Traurige Enden kenne ich schon. Ich finde, weil sie so gute Bücher schreiben, sollten sie auch gut ausgehen.Ich bin sehr auf ihr nächstes Buch gespannt,und hoffe, das sie ein gutes Ende für es finden können.

Liebe Grüsse, Nina

Lesermeinung

von Stefanie Nawrot, 13 Jahre aus Massing

Hallo Antje, also ich finde das Buch Talitha Running Horse sehr schön. Du beschreibst in dem Buch wie es wirklich sein könnte und das macht es auch so gut.Ich habe es inzwischen schon sehr oft gelesen und hoffe das es eine Fortsetzung wirklich gibt,weil man möchte ja doch erfahren,wer Tallys Mutter ist wie es mit Neil,Leo,Adena,ihrem Cosin und mit ihr und Stormy weitergeht! Noch mal großes Lob!! Mfg steffi

Lesermeinung

von Annika Warken, 11 Jahre aus Honzrath

es ist das schönste und beste buch auf erden

Lesermeinung

von Theresa, 15 Jahre

dieses Buch ist mein absolutes Lieblingsbuch ich habe schon unzählige Jugendbücher gelesen aber Sie sind meine Lieblingsautorin. Ihr Bücher sind so gut vor allem Jugenromane und ich möchte sie bitten noch sehr sehr viele solche Jugendromane zu schreiben!!!

Lesermeinung

von Lioba, 14 Jahre aus Hagen

Ich finde das Buck unheimlich schön, weil man viel über das Reservat erfährt und das Buch einen richtig mit in die Geschichte von Talitha zieht.
Ich habe das Buch schon oft gelesen, weil man bei jedem neuen Mal etwas anderes erfährt.
Über die Gedanken und Gefühle von Talitha.
Es passieren auch spannende Sachen und ich liebe es einfach.

Lesermeinung

von Ayra e Nici, 14 Jahre

Dil reminent, nus quitein Vies cudisch prima. El ha plaschiu veramein fetg bein a nus duas. Ils cavals ein talmein bials, cunzun Stormy e Tatè. Nus sperein che Vus scrivies aunc biars da quels exemplars…
Flots salids dallas romontschas Ayra e Nici.

Lesermeinung

von Aline, 14 Jahre aus Wimmis/ CH

Ich liebe es! Ehrlich, obwohl sich die Beschreibung ziemlich labil anhört, ist das Buch große Klasse. Ich kann es immer wieder lesen. – Mittlerweile kann ich es fast auswendig- Die Autorin ist im Übrigen eine wahre Göttin – ich halte sonst nicht so viel von „realistischen“ Büchern (wie Maja & Domenico) aber dieses Buch ist einsame Spitze. Nicht einmal Harry Potter oder die Bücher von Lynn Raven können damit mithalten. Die Spielzeit des Buches ist ungefähr 2-3 Jahren und anstatt langweilig zu wirken, wird es nur noch besser. Man kann Tallys Herzschmerz richtig mitfühlen. Im Übrigen, ich bin NICHT der Pferdefan. Bei Bücher mit Pferden drehts mir den Magen um, natürlich gibt es ein paar Bücher, die eine Ausnahme sind, aber selbst da war ich ziemlich misstrauisch. Das Buch ist ziemlich traurig, da ihr Dad ins Gefängnis kommt und so. Jedenfalls kommt alles vor, von indianischen Gebräuchen bis hin zu Schwangerschaften und erste Liebe und Trauer und alles.

Lesermeinung

von Alina, 14 Jahre

Ich finde das Buch Talitha Running Horse einfach klasse! Es beschreibt das Leben eines jungen Mädchens, welches es wirklich nicht einfach hat. Das tolle ist das dieses Mädchen immer an ihre Träume geglaubt hat und sie schließlich nach Jahren in erfüllung gegangen sind.

Lesermeinung

von Timo, 16 Jahre aus Berlin

OMG, dieses Buch war einfach nur faszinierend.

Lesermeinung

von Celina K., 15 Jahre

Das Buch “Talitha Running Horse” zog mich in einen Bann, dem ich mich nicht entziehen konnte.
Auch wenn es stark um Pferde geht, mochte ich es sehr. Das Ende war verblüffend und ich freute mich ein wenig mit. Weiter so!

Lesermeinung

von Jasmine Reich, 14 Jahre aus Kißlegg, Allgäu

HAllo,
Das Buch Talitha Running Horse ist eines der besten Bücher die in meinem Bücherregal einen Platz gefunden haben. :)) Weiter soo!!
Ich liebe Pferde und reite selber seit über 10 Jahren aud Leidenschaft gerne. INdianer interriesierten mich schon immer.
Ich finde es fazinierend wie Antje die Gefühle und die Situationen in ihren Büchern verarbeitet.
Ich bin zwar erst 14, aber ich versuche gerade selber einen Roman zu schreiben, in dem es sich um eine sehr spezielle dreht.
Lg Jasmine
Mach weiter so Antje :)

Lesermeinung

von olivia, 13 Jahre aus wörth a. rhein

Liebe Frau Babendererde,
da es schon so viele Lesermeinungen gibt in denen ich meine dass schon alles über ihre bücher gsagt ist, wollte ich ihnen nur sagen dass sie tolle bücher schreiben.sie sind so einmalig, man lernt aus ihnen und sie vergessen dabei noch nicht einmal die wesentlichen Dinge im Leben. Talitha Running Horse ist mein absolutes Lieblingsbuch ,nicht nur weil ich finde, dass es dem Leben der Reservats Indianer heute am nächsten kommt,nein auch weil ich Talitha bewundere(obwohl sie ja nur erfunden ist).
Könnten sie vieleicht auch mal ein Buch über die Cherokee schreiben?
Meine Oma gehört zu den Cherokee,aber ich weiss so gut wie nichts über dieses Volk.Das finde ich sehr Schade .
Bitte schreiben sie weiterhin solche guten Bücher.
Ihre olivia

Lesermeinung

von Jacqueline Wanzek, 15 Jahre Jahre aus Berlin

Hallo!
Ich liebe ihre Bücher jedes mahl bringen sie mich in die Welt über die erzählt wird. Ich selber schreibe auch gerne Geschichten leider nicht so gut wie ihre ich selber finde meine Geschichten wenn ich sie anfange sie zu schreiben richtig gut und nach der zeit finde ich sie schlecht.Ich würde alles dafür geben so gute Geschichten zu schreiben wie sie. Obwohl ich sie nicht kenne finde ich sie sehr sympatisch.Ich würde gerne mahl mit ihnen Reisen um etwas anderes in der Welt zu sehen. Vieleicht werden sie das nie lesen oder sie werden es lesen und die ganzen Rechtschreibfehler sehen und ihren teil dazu denken..Ich würde mich über eine antwort sehr freuen. Meine 4.Fragen:
1.Wie kriegen sie das mit der Rechtschreibung hin?
2.Sind sie schon dabei ein neues Buch zu schreiben?
3.Sind sie Stolz auf sich dass sie so gute Bücher schreiben?
4.Ist es toll berühmt zu sein?
Ihre Bücher die ich gelesen habe:
Talitha Running Horse,Gesang der Orcas,Libellensommer,Lakota Moon,Die verborgende Seite des Mondes,Zwei Herz,Indigosommer und schon bald werde ich Julischatten lesen.
Mit Freundlichen Grüßen: Jacqueline Wanzek
P.S.Bitte nicht auf die Rechtschreibung achten:( !!!!

Lesermeinung

von Flavia und Leonie *, 15 Jahre Jahre aus *Vella, CH

Hoi mitenand!
Wir möchten uns für dieses wunderbare Buch bedanken, es hat unsere Herzen berührt. Es ist eine Realitätsnahe Erzählung über das Leben im Reservat.

Lesermeinung

von Nadya, 13 Jahre aus lengerich

Das ist ein echt geiles Buch.Wenn man das mal sagen darf!
Ich bin eigenldich keine Leseratte und schaffe kein einziges Buch in weniger als einer Woche zu lesen . Aber dieses Buch musste ich in drei Tagen lesen . Obwohl ich erst spät Abends immer angefangen habe . ;) Und das soll schon was heißen !
Da hätte ich noch eine Frage , gibts es da auch ein zweites Band von “Talitha Running Horse” ?

Lesermeinung

von Andrea Daniela, 17 Jahre aus Schweiz

Bisher habe ich drei Ihrer Bücher gelesen. Talitha Running Horse war das erste davon und fesselte mich von der ersten bis zur letzten Seite. Die Gefühle der jungen Talitha, ihr Verlangen zu (dem kühlen) Neil lässt einem die Welt herum vergessen und einem vollkommen in die Welt der Indianer eintauchen. Indianer faszinierten mich schon immer, hatten schon immer eine gewaltige Ausstrahlung auf mich. Als Leserin Ihrer Bücher aus der Schweiz wird mir Nordamerika und ihre Ureinwohner näher gebracht. Ihre Bücher sind, obwohl ich erst drei gelesen habe ( TrH,Libellensommer und Die verborgene Seite des Mondes ), ein Geschenk und dafür danke ich Ihnen. In der nächsten Zeit werde ich mir auch Eure anderen Bücher zulegen, ganz zu oberst auf der Liste stehen dabei “Lakota Moon und Zweiherz”.
Ich freue mich noch über die vielen Bücher von Ihnen die vor mir liegen.
LG aus der Schweiz.

Lesermeinung

von Nadine Reinhard, 16 Jahre aus Walldürn

Talitha Running Horse ist das beste Buch das ich je gelesen habe. Ich habe es drei mal hintereinander gelesen. Außerdem besitzen ich und meine Freundin alle Bücher von Ihnen. Wir erwaten schon sehnlichst ein neues Buch…

Lesermeinung

von Katharina B., 40 Jahre aus München

Liebe Antje Babendererde,

Als ich gestern Morgen, es war ein Samstag, aufwachte, schimmerte draußen vor meinem Fenster im Schlafzimmer der erste weiße, glitzernde Schnee auf den dürren Ästen der Bäume, die unsere Strasse säumen.
Es war dieses wunderbare Gefühl, dass ich noch aus meiner Kindheit kenne,diese prickelnde Freude und das stille Bewundern einer sich über Nacht verwandelten Welt, eingehüllt in friedliches Weiß, als ob diese schimmernden Hüllen den Großstadtlärm tatsächlich dämpfen könnten und alla Hektik für einen Augenblick zur Ruhe käme.
Aber an diesem Morgen kam noch ein weiteres Gefühl hinzu – vielmehr das sanfte Ausklingen einer Ihrer bezaubernden Bücher, die Geschichte von Talitha Running Horse.
Ich hatte das Buch in der Nacht zuvor zu Ende gelesen und mein Herz war noch voll mit den unglaublich schön beschriebenen Winterlandschaften des Big-Foot-Gedenkrittes und konnte sich nun mit dem Blick aus dem Fenster in meinen Träumen fortsetzen…
wieder einmal bin Ich tief beeindruckt von Ihren wunderbaren Büchern und von dem großartigen Crescendo, welches sie zum Ende hin erfahren…
Die Wahrhaftigkeit,mit der die Nachfahren dieser großen Persönlichkeiten ihr Gedenken begehen und mit welch würdevollem Respekt sie an jene mutigen Menschen und deren Geister denken, in dem sie Letztere reell wahrnehmen und ihnen somit die notwendige Ehre aber auch Liebe entgegenbringen hat mich sehr berührt und mir zu denken gegeben.

Seit meine Söhne in diesem Jahr nicht mehr so richtig an den Nikolaus und das Christkind glauben, hab ich so meine Schwierigkeiten mit unserer westlichen Art Weihnachten zu feiern.
So stimmungsvoll und besinnlich wir versuchen dies zu tun, so entfremdet scheinen mir doch gleichzeitig unsere Bräuche.
Aber vielleicht ist es gerade die Wahrhaftigkeit, von der ich eben sprach oder auch die Sinnhaftigkeit, die mir vorallem in der Großstadt abhanden gekommen scheint.
So wurde für mich dieses Buch, auch wenn es seltsam klingt, eine Art persönliche Weihnachtsgeschichte…
Es sind drei Begriffe die mir beim Lesen in den Sinn kamen nämlich Glaube, Liebe und Hoffnung.
Ich hatte den Eindruck als würden diese diese drei Themen die Geschichte von Talitha mitbestimmen: Ihr unerschütterlicher Optimismus zu Anfang, dann die schwierigen Zeiten die sie durchstehen muss und eigentlich auch deshalb besteht, weil sie diese große Liebe zu Neil in sich trägt und dann das hoffnungsvolle Ende, das zugleich ein so zuversichtlicher Anfang ist….
Ich danke Ihnen, für diese feinfühlige und tiefsinnige Erzählung, die ich meinen Kindern und Schülern weitergeben werde!

Ihre Katharina B.

Lesermeinung

von **

Thalita Running Horse
war so ein schönes Buch als ich fertig war mit lesen dieses Buches hab ich angefangen zu heulen aber nicht weil ich das Buch so schlimm oder so fand.NEIN!
Es waren tränen weil es soooo toll war :D
Es ist einer der besten Bücher die ich je gelesen habe.
(Die anderen besten sind auch alle von ihnen geschrieben)
Also dann
Lg…

Lesermeinung

von Anne Hausmann, 15 Jahre aus Krefeld

hallo,
ich habe dieses buch in wenigen verschlungen, denn es ist etwas anders als die anderen, weil es über mehrere jahre hinweg geht.
ich habe schon all ihre bücher gelesen und würde mich freuen, wenn demnächst noch ein buch von ihnen erscheint.

mit freundlichen grüßen Anne

Lesermeinung

von Lydia, 11Jahre Jahre aus Dresden

Sehr geehrte Frau Babendererde,
ich bin eine totale Leseratte, aber als ich ihre Bücher entdeckte war ich mehr als das, ich musste andauernd das Buch “Talitha Running Horse” lesen!!! Ich würde Sie bitten, eine Fortsetzung von dem Buch zu schreiben, mich würde nämlich interessieren wie es mit Neil und dem neuem Trailer weiter geht. Da bin ich wie ich gelesen habe, nicht die einzige… Sie sind übrigens mein großes Vorbild, ich liebe Indianer ich liebe es auch, Geschichten zu schreiben und/oder zu lesen. Später möchte ich wie Sie nach Amerika fahren um dort realistische Geschichten über das Leben der Indianer im Reservat zu schreiben! Mit freundlichen Grüßen Lydia

Lesermeinung

von Häusser Verena, 14 Jahre aus Bayern

Ich finde es sehr doll mich hat dieses buch sehr berührt und ich freue mich schon auf das buch der gesang der orcas das lese ich als nächstes.
Gibt es von talitha running horse ein zweites buch oder eine fortsetzung??
Und sind ihre anderen bücher auch in so einem schreib still geschrieben??

Ich würde mich sehr auf eine antwort freuen

Ihre Verena

Lesermeinung

von Anna, 15 Jahre aus der Schweiz

Ich liebe dieses Buch.
Es gehört zu meinen absoluten Lieblingsbüchern. Ich finde man kann se 10 mal lesen ohne das es einem langweilig erscheint.
Die ganze Geschichte ist so genial, ich musste mir beim lesen die Tränen zurückhalten, sonst hätte ich geheult wie ein Schlosshund, vorallem bei der Stelle als der Trailer abbrennt oder als Tally den Brief ihres Vaters aus dem Gefängnis erhält.
Herzlichen Dank an die Autorin die so lebendig schreibt das ich mir Stormy, Neil Tally und alle anderen ganz genau vorstellen konnte und ich auch die einzelnen Szenen genau vor mier gesehen habe.
glg aus der Schweiz Anna

Lesermeinung

von Carina Schmidt, 17 Jahre

.. mein absolutes Lieblingsbuch. Mittlerweile dürfte ich es schon bis zu 15 Mal gelesen haben und bei jedem Mal konnte ich das Buch nicht mehr aus der Hand legen. Ich habe fast alle ihrer Bücher gelesen, nunja .. verschlungen. Vor wenigen Tagen habe ich von meinem Buchladen Rain Song bestellen lassen und in den 2 Tagen, in denen ich Ihr Buch gelesen habe, hat mich wohl niemand wirklich oft gesehen (: Ich bin beeindruckt mit welchem Einfühlungsvermögen uns Wissen Sie Ihre Leser fesseln können. Mit ca. 9 Jahren habe ich Ihr erstes Buch (Talitha Running Horse) gelesen.
Ich möchte Ihnen für alle Ihre Bücher danken, Frau Babendererde .. weil sie mich jedes einzelne Mal in eine verzaubernde Welt führen. Dankschön.

Lesermeinung

von Therese Bour, 11 Jahre

Ich finde das buch sehr gut,aber auch sehr traurig.Es rührt einen sehr,und ich habe beim lesen beinahe Tränen vergossen!Von den 6 Büchern,die ich von ihnen gelesen habe,ist es einer meiner Lieblingsbücher.Also ich kann sie nur loben!!!

Lesermeinung

von Lily, 15 Jahre

Hallo Frau Babendererde,

zuerst einmal muss ich loswerden, dass Sie eine meiner Lieblingsautoren sind und wunderschöne Bücher schreiben! Bei Ihren Werken ist alles einfach so stimmig und passend. Ich finde es toll, wie Sie Kultur, Alltag und Liebe miteiner verbinden. Auch liebe ich Ihre Naturbeschreibungen, die niemals zu langatmig werden. ;) Vielen Dank, das Sie solch fesselden Bücher schreiben, die einem gleichzeitig auch die einzigartige Kultur der Indianer näher bringen.
Nachdem ich mich durchgerungen habe Talitha Running Horse anzufangen (ich habe Angst vor Pferden, aber bekam das Buch Weihnachten geschenkt) konnte ich das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen. Die Entwicklung von Tally finde ich schön beschrieben und liebe einfach ihre Art. Doch das Ende fand ich sehr abrupt: das auf einmal Neil UND Leo sich in sie verliebt haben […] Ich persönlich fand Neil nicht so mitreißend und konnte Tally nicht ganz verstehen, wie sie ihn, über Jahre hinweg, immer noch so lieben konnte (musste wohl wahre Liebe sein). Trotz der eindeutigen Beziehung zwischen Suzy und Neil sagt er, dass es nichts bedeutendes war […] Und auch mit seiner Liebeserklärung am Ende war ich nicht recht zufrieden: ?Ich liebe dich … und sollte es jemals anders sein, dann werde ich es dir sagen.? Das klingt so sehr endlich. Doch im Ganzen ist das Buch wieder atemberaubend schön! Die ganzen Nebencharakter sind so bunt und lebendig beschrieben, wenn Sie verstehen, was ich meine. :)

Und dass Sie das Ende Ihrer Bücher immer relativ offen lasse, finde ich sehr okay. So hat man noch für die eigene Phantasie platz ;)
Mit ganz lieben Grüßen, Lily.

Lesermeinung

von Lola, 13 Jahre aus Oberhausen

Liebe Antje Babendererde,

obwohl ich dieses Buch gerade angefangen habe zu lesen, finde ich es toll und bin die ganze zeit drauf gespannt, wann es anfängt spannend zu werden und trotzdem (obwohl es noch nicht wirklich spannend ist), ist es schon toll!

MFG

Ihre Lola

Lesermeinung

von Katrin, 14 Jahre aus Lüneburg

Liebe Antje
Das Buch “Talitha Running Horse hat mich echt beeindruckt.Es ist sehr gut geschrieben.Ich werde bald in der Schule eine Buchvorstellung über das Buch machen , wo ich schon Angst & Bange vor habe.Aber mit diesem Buch erhoffe ich mir eine gute Zensur.Ich hatte es schon an einem Wochenende durchgelesen.Ich konnte gar nicht aufhören , weil es immer wieder spannend wurde.Die Geschichte von Talitha ist echt rührend & für Pferdeliebhaber wie mich war es sowieso schoen zu lesen.Appaloosas Pferde sind wunderschöne Tiere! Naja .. ein ganz besonder’s großes Lob für dieses Buch :)

Lesermeinung

von Silbermöwe

Ich finde das Buch einfach toll, es ist super geschrieben und ich würde mich sehr über eine Fortsetzung freuen!:)

Lesermeinung

von chiara, 13 Jahre aus bad wörishofen

Hallo,
Buch ist echt klasse,ich habe es ungefähr schon 10 mal gelesen.Ich würde gerne mehr von Talitha Running Horse lesen!!!!!!!!!!!! Lg chiara

Lesermeinung

Auf der Seite einzufügen:

von Anna V. L., 14 Jahre

tolles buch :)
wunderschön geschrieben..
mitreißend und spannend…
dieses buch hat in mir meinen kindheitstraum wieder erweckt…
mit einem langen geflochtenem zopf auf meinem eigenen pferd durch die prärie zu galoppieren…

echt ein super buch :)
eins meiner lieblingsbücher..
indianer, pferde, erste liebe…