"Er sagt, alles auf der Welt hat seinen Platz, Wölfe wie Menschen."

Celia Rees, "Hexenkind"

Herzlich Willkommen!

Foto: Antje Babendererde

Liebe Leserinnen und Leser,
herzlich willkommen auf meiner Seite.

Bücherschreiben ist ein wunderschöner – aber oftmals auch ein sehr einsamer Beruf. Und neben fieberhaften Schaffensphasen gibt es Tage, in denen die Figuren schlichtweg streiken, die Geschichte stagniert – nichts mehr geht. In solchen Momenten wirkt eure erfrischende und oft sehr berührende Leserpost wie Medizin.

Einen herzlichen Dank an alle, die sich die Zeit nehmen, mich an ihren Gedanken und Gefühlen teilhaben zu lassen.

Viele von euch haben natürlich auch Fragen – und die versuche ich so gut ich kann auf dieser Homepage zu beantworten.

Viel Spaß beim Stöbern wünscht euch

Antje Babendererde

Aktuelles auf Facebook

Neuigkeiten

Nach ein paar sonnig warmen Tagen hat sich der Sommer endgültig verabschiedet und der Herbst bringt Wind und Regen – allerbeste Lesezeit.

Ende September ist der “Schneetänzer“ erschienen und entführt seine Leser in fremde Welten, diesmal in die kalte Welt des kanadischen Winters. Begleitet Jacob auf der Suche … mehr »

Mein Buchtipp

Die Zedernsängerin
von Naomi M. Stokes

Covergrafik, Die Zedernsängerin

Ein magischer Roman, der die alte Welt der Indianerkulturen des Nordwestens und die moderne Zeit in einer spannenden Handlung zusammen bringt. Spielt bei den Quinault-Indianern.

Interesse geweckt? » amazon.de


Lesermeinung zu Libellensommer

von Silke Renig, 39 Jahre aus Saarbrücken

“Libellensommer” hat mit unendlich gut gefallen, ein Buch, das man, kaum hat man es ausgelesen, sofort wieder von vorne beginnen möchte! Da ich für Kinder und Jugendliche Waldlesenächte im “Urwald vor den Toren der Stadt” bei Saarbrücken veranstalte, werde ich es auf jeden Fall in mein Leseprogramm aufnehmen. Ich sehe mich schon, wie ich mit einer Schulklasse ums Lagerfeuer sitze und ihnen von Jodie und Jay vorlese und erzähle. Und das Schönste daran ist: Ich kann “Libellensommer” noch ein paarmal lesen und dabei glatt behaupten, ich würde arbeiten…

hier gibt es noch mehr Lesermeinungen »