Neuigkeiten

Was für ein Sommer!!!! Nach meiner Reise nach Moosonee an der Hudson Bay im Mai, sitze ich nun wieder an meinem Winterroman, was bei diesen tropischen Temperaturen einiges an Fantasie erfordert. Die Cree in Mosonee und Moose Factory haben mich sehr freundlich empfangen und mir unglaublich gerne und voller Offenheit bei meinen Recherchen geholfen. Von der Regierung und vom Tourismus vergessen, ringen sie in der Abgeschiedenheit um ihre Existenz. Dabei haben die Moose Cree durchaus etwas zu bieten für Leute, die das Abenteuer und die Abgeschiedenheit lieben. Wer auf seiner Kanadatour mit dem Polarbär-Express an die Hudson Bay fahren will, kann sich gerne bei mir melden, wenn es um mögliche Unterkünfte geht.

Meine Aufgabe ist es jetzt, mich ins winterliche Moosonee und die kanadische Wildnis zu denken, und ihr könnt die Ferien am Strand, am Badesee oder im Freibad genießen, mit einem schönen Buch unter einem schattigen Baum zu liegen und euch in ferne Welten zu träumen.

Wie die Sonne in der Nacht ist im Februar erschienen und erzählt die Geschichte von Mara und Kayemo. Sommer in New Mexico, ein Pueblo in der Nähe von Taos, am Fuße der Sangre de Christo Mountains. Und darum geht es: Am Ende ihres Austauschjahres in New Mexico sucht Mara das Abenteuer. Und es fällt ihr buchstäblich vor die Füße – in Gestalt eines verletzten Jungen mit rabenschwarzem Haar, der ohne Gedächtnis ist und ohne Sprache. Einzig an seinen Namen kann er sich erinnern – Kayemo. Gemeinsam brechen die beiden in die Wildnis auf. Sie entdecken geheime Orte der Pueblo-Indianer und Spuren, die in Kayemos Vergangenheit führen. Mit jedem Schritt dringen mehr dunkle Geheimnisse an die Oberfläche. Geheimnisse, die die wachsenden Gefühle zwischen Mara und Kayemo unmöglich zu machen scheinen. Aber längst schlagen die Herzen der beiden füreinander … Eine Leseprobe gibt es hier.

Und wer mit geschlossenen Augen in der Sonne liegen will: Das Hörbuch zum Roman ist bei Goya Libre im Jumbo-Verlag. Die Sprecher sind diesmal Jodie Ahlborn und Aleksandar Radenkovic, die beide ihren Text ganz toll umsetzen! Gänsehautgarantie bei Radenkovics Stimme…

Der Arena-Verlag hat sich für den Sommer eine E-Book-Preisaktion ausgedacht – „Libellensommer“, „Indigosommer“ und „Die verborgene Zeit des Mondes“ für 9,99 € – nur für begrenzte Zeit. Viel Spaß damit.

Was das „Libellensommer“- Filmprojekt angeht …ich habe lange nichts darüber geschrieben, da bin ich wohl ein bisschen abergläubisch. Aber hinter den Kulissen sind die Dinge in Bewegung und sehr viele großartige Leute arbeiten an der Verwirklichung des Projektes. Ich halte euch auf jeden Fall auf dem Laufenden.

Herzlich, eure Antje